Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Squadra Sportiva

Tottinho

Abarth-Fahrer

  • »Tottinho« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 148

Dabei seit: 8. November 2012

Wohnort: Greven

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. September 2017, 17:23

Ballonfinanzierung A595 Custom

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich habe derzeit folgendes Szenario / Dilemma in dem ich mich befinde :)

Ich fahre eine Serie 3 Abarth 500 mit 135 PS aus 2011 mit mittlerweile 64.000km und mit einigen extras wie Sabelt Sitzen, RM, Interscope, Xenon etc.
Vor gut zwei Wochen bin ich dann beim örtlichen Abarth Händler rumgerannt und habe einen roten Serie 4 Abarth mit 145 PS gesehen.

Das neue Design, der neue Technik Stand und das Gesamtpaket der Evolution gefällt mir einfach super gut und ich habe mich neu Verliebt.

So habe ich also schon erste Anfragen an Abarth Händler gestellt und auch schon einige Angebot erhalten.
Alle Angebote enthalten die Ballonfinanzierung. Diese machen die Angebote erst richtig attraktiv.

Da man mit Rosa-roter Brille meist nicht klar denken und sehen kann, würde ich mir gerne objektive Meinungen aus der Community einholen.
Ich spreche hier relativ offen und lege einfach mal Zahlen und Daten auf den Tisch

Kaufpreis Tageszulassung A595 Custom mit extras = 17300,00 EUR
Inzahlungnahme A500 Gebrauchtwagen = 9000,00 EUR
Ablösung Altkredit = 6500,00 EUR
Zuzahlung Kunde = 3000,00 EUR
eff. Jah.Zins = 2,99 % (bei Zunahme GAP+ Versicherung) oder 4,99% Ohne
Laufzeit 48 Monate
Ballonrate = 6500,00 EUR
monatl. Raten = 163 EUR (bei 2,99%) und 152 EUR (bei 4,99%)

Ich habe noch nie ein Auto direkt bei einem Authändler gekauft und bin mir jetzt wirklich unschlüssig, was ich von der Ballonrate halten soll.
Die Ballonrate kann am Ende der 48 Monate direkt abgelöst oder weiter finanziert werden. Eine Rücknahme ist nicht genannt.

Auf der einen Seite finde ich das Angebot gut, gerade was die Ablöse für einen A500 aus 2011 betrifft und auf der anderen Seite bin ich mir sehr unschlüssig.
Was sind eure Erfahrungen, Meinungen dazu? habt Ihr selbst eine solche Finanzierung abgeschlossen oder alle Bar bezahlt?

Gruß und Danke.

Mein Abarth 500: Bj. 2011, Grigio Campovolo, Kit Estetico Schwarz, Carbon-Spiegelkappen, Schwarze Rückleuchten, Record Monza, Orig. 17" Felgen, Sabelt Sitze, Interscope Soundsystem, Tuning: noch keins...coming soon :)


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 400

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2040

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. September 2017, 17:38

Frag nochmal deinen Händler nach den 4,99 %

Es gibt auch einen Formula Finanzierung für 3,99% ohne GAP+

Diese GAP Geschichte ist meist schon über die Autoversicherung abgedeckt und meiner Meinung nach Nepp.

Alternativ kannst du auch Fremdfinanzieren. Ballonfinanzierungen musst du aber explizit anfragen, die werden in den Standard Finanzierungsvergleichen nicht angeboten.

Ansonsten wirst du ja ein Angebot der FCA Bank mit Endsumme vorliegen haben und kannst vergleichen.
============================Wer später bremst ist länger schnell

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet, 8.500 Km, 10,2l, 2 Kindersitze, Alltagsauto, Seicento MSC 2000 und als Moped Triumph Ur-Rocket III / 2004 (alles Erstbesitz und Originalzustand `unverbastelt`)


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 758

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktivitätspunkte: 3845

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. September 2017, 00:12

Hallo Totthino,
Alle Angebote enthalten die Ballonfinanzierung. Diese machen die Angebote erst richtig attraktiv
für wen letztendlich attraktiv und warum?

Du hast einen bis unter die Hütte ausgestatteten, demnächst 6 1/2 Jahre alten Abarth (inkl. Xenon, Record Monza, geändertem Fahrwerk, Sabelt und Interscope :huh: :S, müssten zusammen knapp über 4.000€ Aufpreis zur damaligen Preisliste gewesen sein). Mit 64.000 km bist du (inkl. Vorbesitzer) damit in etwa 10.000 km im Jahr gefahren, vermutlich wurden alle vorgegebenen Services gemacht und auch der Zahnriemen wie vorgeschrieben gewechselt?
Falls ja, behalte ihn um Gottes willen - die geänderte Optik der Serie4 ist den Wechsel im Leben nicht wert (meine Meinung :rotwerd: )...

Wenn dich die 10PS Mehrleistung reizen, probier lieber die Softwareanpassung bei Mazza, G-Tech oder Pogea. DoppelDin-Radio mit besserem Navi kannst du bei Serie3 für schmales Geld nachrüsten, nur auf den Mäusekino-Tacho musst du halt verzichten... An Sonsten sollte sich von alter zu neuer Serie beim Custom eigentlich technisch nix wesentliches geändert haben :S ?( ?

Zur "attraktiven" Finanzierung - du kannst doch dabei eigentlich nur verlieren :huh: ...
Du gibst dein aktuelles Auto (meiner Meinung unter Wert) in Zahlung, löst damit den laufenden Kredit (evtl. inkl. Vorfälligkeitsentschädigung?) ab und legst 3.000 € eigene Mittel drauf, nur am Ende mit gleichen Schulden bzw. ohne Auto dazustehen.
Dein vermeintliche Vorteil, das Auto am Ende nicht übernehmen zu müssen, ist natürlich keiner - dein aktueller Gebrauchter ist selbst im siebten Jahr noch deutlichst mehr wert :pfeifen: Den Mehrwert vs. Ballon-Rate bekommst du selbstverständlich nicht ausgeglichen (aber dafür eventuelle Wertminderungen ziemlich sicher in voller Höhe)... und falls du weiterfinanzieren möchtest trägst du das Risiko nicht abgesicherter, dann höchstwahrscheinlich (stark?) gestiegener Zinsen.

Mein Tipp wäre derzeitiges Auto behalten, ggf. Software optimieren und aktuellen Kredit - falls wirklich sinnvoll möglich - zu günstigeren Zinsen umschulden.
Ein bisschen Puffer für Reparaturen ist nie verkehrt, diese sollten sich aber bei regelmäßiger Wartung auch in Grenzen halten lassen.

Sollte diese "kalte Dusche" nicht kalt genug gewesen sein - lass bitte wissen, was die Serie4-Tageszulassung bzw. das Finanzierungsmodell in deinen Augen so attraktiv macht :top:

Gruß,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M+M (06.09.2017), Billi (06.09.2017)

Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 417

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2145

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. September 2017, 07:42

Hier stellte sich die Frage ob sich eine Ballonfinanzierung für ihn "lohnt", nix anderes. Grundsätzlich ist das doch legitim und wenn ihm die Barmittel fehlen, wie 95% aller NW-Käufer, ist das doch ok.

4,99 finde ich Sportlich, unter 4% eff. muss es liegen. Letztendlich muss jeder entscheiden ob es einem das wert ist.

Gesamtpreis am Ende bei Übernahme: rund 19800,--€

Einziges Problem beim Ballon: Man verzinst den Ballon über die gesamte Laufzeit.
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


oberstkling

Abarth-Schrauber

  • »oberstkling« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 233

Dabei seit: 11. Juni 2012

Wohnort: Bad Feilnbach

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. September 2017, 08:10

Privatkredit bei der Bank sollte im Moment unter 4% liegen(z.B. Sparda-M 3,75)
Somit jederzeit universell tilgbar wenn mehr Barvermögen übrig ist.

Bei einem Kredit ist es immer immens wichtig schnell die Tilgung zu erhöhen, am Anfang zahlt man hauptsächlich die Zinsen und tilgt kaum, später dreht sich das Verhältnis.
Bei einem Kredit der die Kreditsumme vor sich her schiebt gewinnt nur die Bank.

Meine bescheiden Meinung.
A500C mit Pogea Individual Stage1+, Forge WG gelb, FK-Gewindefahrwerk, ATS Streetrally und genug Leistung und Drehmoment (im Moment)

rogus59

Abarth-Fahrer

  • »rogus59« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 154

Dabei seit: 1. Juni 2017

Wohnort: Wuppertal

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 09:45

Ich meine auch, dass der hier aufgerufene Zinssatz von 4,99 % eher nicht den aktuellen Marktgegebenheiten entspricht und mindestens 1 % zu hoch liegt. Da sollte sich derzeit was günstigeres finden lassen.

Dabei auch immer gut auf die Ablösekondtionen (Möglichkeiten zur Sondertilgung o. ä.) achten.

Mein Abarth 595C: Competizione (Serie 4), Mondena Gelb, "Corsa"-Felgen, Ledersportsitze schwarz,Kit Estetico schwarz, Beats, 7" Uconnect mit Navi, Smartphone Mirroring


Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 600

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3080

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. September 2017, 13:21

Hallo zusammen

"des Kundenwunsch ist sein..."

ich kann nur Tom's Aussage bestätigen. Ausstattungstechnisch gesehen ist dein aktueller Serie 3 top. Wir haben uns sogar noch letzten Dezember für ein Serie 3 Modell entschieden. Lass uns doch einmal wissen was dich am Serie 4 reizt. Grundsätzlich machst du bei den genannten Konditionen einen "Draufleger". Und Leistungstechnisch ist bei deinem Modell noch nicht alles ausgereizt
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 435

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2215

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. September 2017, 19:00

Ich denke eine Diskussion "Serie 3 vs Serie 4" ist nicht das Thema dieses Threads.

4,99% scheint tatsächlich ziemlich hoch. Ich denke man muss auch immer abwägen ob man das alles finanziert bekommt.

Ich würde nie einen Wagen auf Pump kaufen, verstehe aber, dass es für einige nicht anders geht. Da ist dann allerdings die Frage ob es ein Abarth sein muss.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 758

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktivitätspunkte: 3845

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. September 2017, 20:15

Hallo noch einmal,

dann also ein Zahlenthread... die IngDiBa bietet auf check24.de Ballonfreie Gebrauchtwagenfinanzierung von beispielsweise 12.000€ für 84 Monate zu fixen 2,79% an.
Die monatliche Rate liegt bei 157,24 €, kostenlose Sonder- und Gesamttilgung sind möglich.

Vorteil: Zins ist über die komplette Zeit gesichert - falls nach 48 Monaten anderswo günstiger weiterzufinanzieren wäre, kann problemlos abgelöst werden.
Nachteil: kein "attraktiver" ?( Ballon...

Zusammen mit den 3.000€ Eigenmitteln, 6.000€ Kreditablöse, 9.000€ Inzahlungnahme wäre dies (meiner Meinung nach) dem Eröffnungsbeispiel konzeptionell deutlich überlegen.

P.S:
Ich denke eine Diskussion "Serie 3 vs Serie 4" ist nicht das Thema dieses Threads.
Sehe ich auch so. "Alt" behalten statt "Neu" kaufen hingegen schon, da Tottinho um unsere Erfahrungen/Meinung gebeten hat.
Hier stellte sich die Frage ob sich eine Ballonfinanzierung für ihn "lohnt", nix anderes
Das ist so nicht ganz korrekt:
Auf der einen Seite finde ich das Angebot gut, gerade was die Ablöse für einen A500 aus 2011 betrifft und auf der anderen Seite bin ich mir sehr unschlüssig.
Was sind eure Erfahrungen, Meinungen dazu
Auch wenn es ein sehr leckeres Knollenblätterpilz-Rezept sein mag, erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass das resultierende Gericht meiner Meinung nach ungenießbar sein wird.
Ablöse nicht gut, Ballon nicht attraktiv, Rest bei Interesse einfach oben in meinem ersten Beitrag noch einmal nachlesen...

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (6. September 2017, 21:48) aus folgendem Grund: Edit 1-3: Äußerst unkooperative Zitatfunktion... Edit 4: ...und die ursprünglichen 2,29% waren ein anderes Angebot ohne Sondertilgung, daher auf 2,79% korrigiert. Edit 5: Link war temoporär gültig, daher entfernt. Manuell wiefolgt: auf genannter homepage Kreditwunsch =12k€, Dauer =84 Monate und Grund =Gebrauchtwgenkrediteindrehen eindrehen, dann bis ING scrollen

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Andreas D.

Abarth-Fahrer

  • »Andreas D.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 182

Dabei seit: 16. Juni 2017

Wohnort: Hürth

Aktivitätspunkte: 945

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. September 2017, 09:14

Wenn du dich dazu entscheiden solltest einen neuen zu kaufen, würde ich es eher auf die klassische Tour machen.
- Also erstmal versuchen den Wagen selber zum bestmöglichen Preis verkaufen.
- Den Restkredit ablösen (Achtung Vorfälligkeitsentschädigung)
- Einen neuen günstigen Kredit abschließen. (Lange Laufzeit - niedrige Rate und OHNE VERSICHERUNG!)
Und dann letztlich mit dem Geld in der Hand (bzw. der Kreditzusage) zum Händler gehen um den Kaufpreis noch etwas zu drücken.
Also bei den 17300 sind mal mindestens noch 300 drin. ;)

Beim Verkauf könntest du eventuell 1000 Euro mehr rausholen, beim Kredit vielleicht 1% und beim Kauf eventuell die oben genannten 300 Euro.
Alle Angaben ohne Gewähr! :top:


Gruß
Andreas
=====================Wer früher stirbt ist länger tot! 8|====================

Mein Abarth 595C: 595C Competizione MTA, Record Grau, Sabelt Stoff, Beats, Navi 7", Felgen 17" Supersport 12 Speichen Mattschwarz, Apple Car Play, Estetico Matt-Grau, Brembo schwarz



Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 417

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2145

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. September 2017, 15:32

Das nützt ihm aber nix wenn er den Kredit nicht vorher ablösen kann ! Also kann er auch sein Auto nicht privat verkaufen.
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Andreas D.

Abarth-Fahrer

  • »Andreas D.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 182

Dabei seit: 16. Juni 2017

Wohnort: Hürth

Aktivitätspunkte: 945

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. September 2017, 15:54

Meinst du wegen dem Brief?
Nicht jede Bank verlangt den Brief als Sicherheit, ist meistens bei den Autobanken so.
Aber selbst wenn kannst du den zwecks Verkauf glaube ich kriegen, im Schlimmsten Fall nachreichen.
Allerdings ist der Ablauf so wie ich ihn geschildert habe schonmal zeitlich tricky wenn man auf den Wagen angewiesen ist.

Gruß
Andreas
=====================Wer früher stirbt ist länger tot! 8|====================

Mein Abarth 595C: 595C Competizione MTA, Record Grau, Sabelt Stoff, Beats, Navi 7", Felgen 17" Supersport 12 Speichen Mattschwarz, Apple Car Play, Estetico Matt-Grau, Brembo schwarz


Andreas D.

Abarth-Fahrer

  • »Andreas D.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 182

Dabei seit: 16. Juni 2017

Wohnort: Hürth

Aktivitätspunkte: 945

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. September 2017, 15:59

Meinst du wegen dem Brief?
Nicht jede Bank verlangt den Brief als Sicherheit, ist meistens bei den Autobanken so. Wenn man den Kredit bei der Hausbank hat, bei der man auch das Gehaltskonto führt, wird der Brief in der Regel nicht abgegeben.
Aber selbst wenn kannst du den zwecks Verkauf glaube ich kriegen, im Schlimmsten Fall nachreichen.
Allerdings ist der Ablauf so wie ich ihn geschildert habe schonmal zeitlich tricky wenn man auf den Wagen angewiesen ist.


Gruß
Andreas
=====================Wer früher stirbt ist länger tot! 8|====================

Mein Abarth 595C: 595C Competizione MTA, Record Grau, Sabelt Stoff, Beats, Navi 7", Felgen 17" Supersport 12 Speichen Mattschwarz, Apple Car Play, Estetico Matt-Grau, Brembo schwarz


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 417

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2145

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. September 2017, 16:21

Meinst du wegen dem Brief?
Nicht jede Bank verlangt den Brief als Sicherheit, ist meistens bei den Autobanken so. Wenn man den Kredit bei der Hausbank hat, bei der man auch das Gehaltskonto führt, wird der Brief in der Regel nicht abgegeben.
Aber selbst wenn kannst du den zwecks Verkauf glaube ich kriegen, im Schlimmsten Fall nachreichen.
Allerdings ist der Ablauf so wie ich ihn geschildert habe schonmal zeitlich tricky wenn man auf den Wagen angewiesen ist.


Gruß
Andreas


Klar, wegen des Briefes. Wenn der Händler im Angebot schon den "Altkredit" erwähnt liegt der Brief 100% bei einer anderen (Auto-)Bank. Autobanken schicken den Brief nur an den ursprünglichen kreditgebenden Händler oder an die Zulassungsstellen wegen Ummeldung o.ä. Das kostet auch mittlerweile Geld (Gebühren). Es sei denn der neue Händler lößt den Brief ab. Kein (normaler) Mensch kauft ein Auto ohne das er den Brief bekommt wenn er die Kohle über den Tisch geschoben hat.

Der einfachste weg für den TS ist alles über den neuen Händler abzuwickeln, beim Zins würde ich nachverhandeln, beim Preis noch ne Anschlußgarantie o.ä. raushandeln.
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


apextwo

Abarth-Schrauber

  • »apextwo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 214

Dabei seit: 3. März 2017

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. September 2017, 16:24

Hi,
was für eine Farbe hat dein Abarth und wie ist der Zustand?

Mein Abarth 595: Competizione, Campovolo.........


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 417

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2145

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. September 2017, 16:27

Schwarz, neuwertig !
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (07.09.2017)

apextwo

Abarth-Schrauber

  • »apextwo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 214

Dabei seit: 3. März 2017

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. September 2017, 18:24

Also, ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich 10K für das Auto bieten würde! Wenn der Zustand wirklich gut ist, dann bekommste min 12500€ dafür.....

Mein Abarth 595: Competizione, Campovolo.........


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!