Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

HG Motorsport

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 600

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3080

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. November 2016, 13:36

Der richtige Zeitpunkt für Chiptuning

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

HAllo Abarth-Fans

über die SuFu habe ich 33 Seiten zum Thema Chiptuning gefunden...

Was mich jedoch interessiert: wann ist der "perfekte" Zeitraum. Sollte man den Tuner seines Vertrauens direkt nach dem Kauf des Abarths mit nahezu 0 Kilometern aufsuchen oder erst einige 1000 Kilometer später?

Wie habt ihr es gemacht?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Yoshi

Abarth-Profi

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 660

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: 73117 Wangen

Aktivitätspunkte: 3365

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. November 2016, 14:02

Wie so viele Themen im Bereich Motorentechnik kann man darüber streiten! Ich persönlich bin der Meinung, dass nach einer Phase des Einfahrens (ca. 1500km) man direkt damit loslegen kann. Entscheidend ist bei einem Motor einfach die sorgfältige Behandlung in den entsprechenden Betriebszuständen!
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500 Custom, 595 Kit 160PS; BMC OTA Airbox, Airtec Intercooler, Brembo 305 GT Calipers, Bilstein Suspension, Sparco Assetto Gara, Remus Exhaust, Biposto Venturis, AIM MXL Pista, DNA Stabilizers. Upcoming: TD04 Turbo.


Luigi+

Mitglied

  • »Luigi+« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 24

Dabei seit: 27. September 2016

Wohnort: Landkreis SHG

Aktivitätspunkte: 140

S H G
-
K 9 1 1

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. November 2016, 14:11

Hallo Speedbär,
ich denke die Laufleistung ist für solche Massnahmen zweitrangig. Solange der Wagen noch in der Garantiezeit ist, würde ich vorsichtig sein. Der ABARTH- Händler wird im Falle eines Falles jeden Garantieanspruch ablehnen, wenn das Auto nicht dem Originalzustand entspricht. Müssen wir halt bis zum Ablauf der Garantiezeit mit dem "völlig untermotorisierten" nur 180 PS Compe. :) :) den übrigen Strassenverkehr behindern. LOL LOL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luigi+« (20. November 2016, 16:25)

Mein Abarth 595: Competizione 180 PS, weiß, Xenon, Scheibenantenne, Sperre, Performance Paket, 7" Navi, und noch einige Zutaten. Demnächst andere Sitzkonsole von LB Fertigungstechnik, dann sitze ich nicht mehr wie ein Affe auf dem Schleifstein!


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 058

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20585

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 738

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. November 2016, 19:32

Verschoben.

Die Laufleistung spielt bei so wenig Hubraum schon eine Rolle. Ich würde lieber in einem jungen Motor starke Maps fahren, als in einem älteren bei einer hohen Laufleistung.

JP erwähnt es auch in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=aXJknUCS0UA

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Mazza Stage 2 210PS, Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 600

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3080

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. November 2016, 19:53

starke "maps"? Wofür steht das?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zero (21.11.2016)

Zero

Abarth-Fan

  • »Zero« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 78

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 395

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. November 2016, 21:48


Die Laufleistung spielt bei so wenig Hubraum schon eine Rolle.


Iwo. Dem Motor ists Wurscht wann er abgestimmt wird. Ob ab Werk oder hundaddausnd Kilometer interessiert ihn ned. Aufgrund von Verschleiß wird es immer mit zunehmender Laufleistung zu Verlusten kommen. Ob mit optimierten Kennfeldern oder ned macht keinen Unterschied. Dann aber muss man eben Rumpf und Peripherie überholen. Ventile einschleifen, neue Schaftdichtungen, neue Lager, Kolbenringe, Hohnschliff, was halt alles dazu gehört. Danach ist der wie neu und schafft fröhlich weiter.


starke "maps"? Wofür steht das?


Kennfelder für hohes Drehmoment mit hohen Boost Targets, großen Zündwinkeln etc.

Mein Auto: Golf GTI VII Performance


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. November 2016, 11:24

Kommt drauf an kommt nur Software drauf dann ist es egal.

Wird er am Prüfstand abgestimmt unbedingt vorher "einfahren"

Also 1000 bis 1500km völlig normal fahren =)
Einfach nicht treten in der Zeit

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 058

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20585

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 738

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. November 2016, 23:09

Viele Tuner sehen das aber anders.
Bei einer Optimierung wird man meistens als aller erstes gefragt, wie viel das Auto gelaufen hat und demnach gibt der Optimierter sein ok. Ich halte das schon für eine relevantes Detail, da der Motor wie alles andere auch Verschleiß hat...
Das Risiko, kann natürlich jeder handhaben wie er es für richtig hält.
Nicht falsch verstehen, ich bestreite nicht, dass es nicht geht oder schlecht wäre, sondern nur das es bei Motoren mit mehr Laufleistung zu mehr Problemen führen kann.


Mit Maps meinte ich die abgestimmte Software vom Auto. :)


Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Mazza Stage 2 210PS, Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Memo_GPA

Abarth-Fahrer

  • »Memo_GPA« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 194

Dabei seit: 30. August 2014

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Aktivitätspunkte: 985

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. November 2016, 23:55

Mein alter GPA wurde bei 190.000km gechippt und läuft aktuell immernoch ohne Probleme.
Kommt auch immer drauf an wie die Autos bewegt werden. Meine zB werden wöchentlich ca. 700km gefahren und das überwiegend auf der AB. Da kommen die Kilometer schnell zusammen aber die Motoren sind dennoch fit.
Manche fahren vielleicht 2000km in einer Saison, jedoch viel Kurzstrecke und die Motoren halten oftmals nicht solange...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Abarth Punto Evo:


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 759

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktivitätspunkte: 3850

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. November 2016, 02:34

Hallo Sppedbär,
über die SuFu habe ich 33 Seiten zum Thema Chiptuning gefunden...
Was mich jedoch interessiert: wann ist der "perfekte" Zeitraum
sollten wir tatsächlich 35 33 :rotwerd: Themenstrang-Seiten lang über das für und wieder philosophiert haben, ohne uns auf den "perfekten Zeitraum" zu einigen ?( ;(
Zerflixt.... wie konnte DIES denn nur passieren :rolleyes: :ungeduldig: ?

Ich habe flugs & spaßeshalber :party: 31 der 35 Seiten durchstöbert ( die übrigen 4 waren im wesentlichen Zitate & Wiederholungen :pfeifen: ), und kann nun den "perfekten Zeitraum" wie folgt für dich eingrenzen:
=> Der Abarth :love: sollte als solcher bereits existieren, jedoch keinesfalls das Ende seines Lebenszyklus erreicht haben :unschuldig: .
=> Ausreichende liquide Mittel 8) zur Umrüstung / Tuning sowie künftigen Mehraufwand für Unterhalt und Pflege sollten deinerseits verfügbar sein
=> Die nötige Zeit/Muße, sowie Technik und / oder benötigte Teile wären tunerseitig nicht verkehrt :top:
=> Fehlschläge wie Motorschäden o.ä. sowie verbundene automobile Ausfallzeiten sind als grundsätzlich einzukalkulierendes Risiko akzeptiert :pinch: .

Der Hersteller selbst bietet - ausgehend vom Custom mit 145PS - bereits ab Werk Tuning-Kits auf 160-180-190PS an.
Somit dürfte technisch nichts, aber auch gar nichts gegen eine Umrüstung ab Werk bzw. ab km "0" sprechen ;) .
Alles weitere erschließt sich aus deiner Risikoneigung... wenn du etwaige Garantie- & Kulanzversprechen nicht gefährden wollen magst, dann eher später als gleich :rotwerd: .
Und kilometertechnische Obergrenzen gibt es, wie von Memo_GPA angedeutet, zumindest theoretisch nicht.
Mit den drei magischen Worten ("auf mein Risiko") sollte sich jedes Tunerherz auch für stärker eingefahrene Hüpper :anhimmel: erwärmen lassen...

Gruß,
Tom!

P.S:
Wie wir es gemacht haben, findest du z.B. hier: (Emi's Thread ) bzw. hier: (der andere >uns< )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (23. November 2016, 11:00) aus folgendem Grund: Die üblichen Verdächtigen.... ein wenig Redigieren hier, Vermittlung bis dato obdachloser Smileys dort, sowie der gewohnte Kampf gegen fehlernde Teufel... ...ausserdem waren es zum Erstellungszeitpunkt nur 33 Themenstrang-Seiten

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sloty1967 (23.11.2016)


WM_Abarthig

Abarth-Professor

  • »WM_Abarthig« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 369

Dabei seit: 26. Oktober 2012

Wohnort: Penzberg

Aktivitätspunkte: 11895

* *
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 554

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. November 2016, 05:52

@Tom!: Du bringst es wieder auf den Punkt.

@Speedbär: ich habe mit der Leistungssteigerung damals gewartet, bis die Garantie abgelaufen war. Dem Wagen (oder dem Motor) hat es mit den damals gut 12.000 km bei der Aufrüstung nicht geschadet. Ein Quell der Freude und wenn man nicht drauftritt wie ein Wahnsinniger, dann hat man auch keine Probleme.

Zur Not gibt's, für Vorsichtige, auch bei dem ein oder anderen Tuner Garantiepakete für den Motor. Ansonsten sind die Abarth von Haus aus nicht gerade leicht motorisiert und bieten damit schon jede Menge Spaß. :thumbup:

Mein Abarth 595C: turismo in record monza, leder cuico, gelbe Bremssättel, G-Tech LeMans Sport, NeuF Sportshifter, Distanzscheiben H+R 15mm VA + HA, Bilstein B14-Gewindefahrwerk und weitere "Kleinigkeiten"


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (23.11.2016)

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 600

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3080

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. November 2016, 07:10

HAllo zusammen,
zunächst ist es einmal Zeit sich für die zahlreichen Antworten zu bedanken! :top: :beifall:
Es sind für mich viele Sichtweisen zusammen gekommen die mir bei meiner Entscheidung in diesem Thema helfen werden!
So macht das Diskutieren im Forum Spaß.

Ich fasse für mich zusammen:
Ein Tuning kann auch bei 0km gemacht werden -> gibt es so ja auch ab Werk... :)
Ist es mir Wert, dem Tuning den Verlust der Garantie unterzuordnen ?(
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 759

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktivitätspunkte: 3850

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. November 2016, 10:52

Öhm....
Ist es mir Wert, dem Tuning den Verlust der Garantie unterzuordnen ?(
das mag jetzt etwas kryptisch und spiel- und verschwörungstheoretisch klingen, aber was verlierst du denn uneigentlich wenn/dann?

Mit den zwei Jahren Garantie verspricht dir der Hersteller zunächst einmal die Beseitigung hypothetisch auftretender Mängel im Zeitraum unter Bedingungen.
- Hypothetisch deswegen, weil er diese über die eigendefinierte Teile- und Fertigungsqualität von vornherein weitestgehend ausschließen kann.
- Unter Bedingungen einerseits, da er im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung innerhalb der ersten zwei Jahre zur Beseitigung nachweislicher Mängel zum Auslieferzeitpunkt ohnehin verpflichtet ist.
- Unter Bedingungen andererseits, da du zwecks Erhalt deines Anspruchs einen aufwendigen, seinerseits vorgegebenen Wartungsplan einhalten musst.

Nun könnten Grenznutzen- und Grenzkostenkurven gegeneinander gewogen werden :ungeduldig: ,..
...einfach ausgedrückt wird der Hersteller jedoch im Eigeninteresse vergleichsweise teure Nachbesserungen soweit finanziell für ihn vertretbar im Vorfeld vermeiden wollen.

Dein vermuteter "Verlust" tendiert grenzwerttechnisch somit eigentlich tendenziell gen "null"... weswegen es nun in Anbetracht des "und falls doch...?" auf deine Risikofreude ankäme :unschuldig: .
Solltest du also passioniert und an deine Gewinnchance ?( glaubend Lotto spielen, wäre von einem Tuning innerhalb der Garantiezeit definitiv abzuraten :pinch: :abgelehnt: .

Gruß,
Tom!

P.S.:
Irgendwo innerhalb der von dir erwähnten 35 33 :rotwerd: Thread-Seiten wurde darauf hingewiesen, dass die meisten Garantiefälle statistisch gesehen wenn/dann im ersten Betriebsjahr auftreten...
... und natürlich sind die wenigsten dieser Fälle kapitale Motor- oder Getriebeschäden ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (23. November 2016, 11:02) aus folgendem Grund: Aaaaaargh.... die 35 stammt von meinereinem, stand des Schreibens war wie zuvor korrigiert lediglich 33 (Tendenz allerdings steigend...)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. November 2016, 18:07

Verwechselt bitte nieeeee garantie und gewährleistung.

Bei veränderung ist beides weg

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 759

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktivitätspunkte: 3850

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. November 2016, 19:44

Hallo Domi,

hat doch eigentlich auch keiner verwechselt, oder doch ?(
Sollte ich verwirrt haben, gib mir bitte einen Tipp wie & wo zu entwirren wäre ;)

Dass bei Veränderung beides weg sein soll, dürfte zu pauschal in den Raum gewürfelt sein :abgelehnt:
In Bezug auf den Motor an sich dürfte es zutreffen, für die übrigen Baugruppen hängt es von den Garantiebedingungen bzw. dem gewährleistungstechnisch festgestellten Sachmangel ab.

Zurückgrüßt,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. November 2016, 20:04

Betrifft das ganze fahrzeug bis auf offensichtliche verschleißteile

Bremsen reifen etc

Motor und getriebe ist auch in der neuwagen garantie drinn da kein verschleißteil

Glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 418

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. November 2016, 21:50

Auch Reifen und Bremsen fallen unter die Gewährleistung, das hat mit Verschleiss erst mal nichts zu tun.
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Zero

Abarth-Fan

  • »Zero« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 78

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 395

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. November 2016, 06:37

Kommt auf den Mangel an.

Mein Auto: Golf GTI VII Performance


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (24.11.2016)

Jockel

Abarth-Schrauber

  • »Jockel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 195

Dabei seit: 25. Mai 2015

Wohnort: Recklinghausen

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. November 2016, 12:38

Jetzt will ich doch auch mal was dazu sagen...

Zum Thema "Wann tunen?" - mindestens die "Einfahrphase" sollte man abwarten, danach gibt es eigendlich keine großen Bedenken... hat der Motor allerdings schon hohe KM-Stände drauf... Mh, stellt sich immer ein wenig die Frage, wie der Motor dann mit der Mehrbelastung so klarkommt...

Zum Thema "Garantieansprüche":

Es ist erstmal so, daß das Fzg. ab dem Tag der Erstzulassung 2 Jahre Gewährleistung hat. Ist was kaputt, so hat der Hersteller dafür geradezustehen. Egal was. Allerdings gibt es auch da Außnahmen: Verschleißteile können in der Regel nur bei sehr niedrigen KM-Ständen über die Gewährleistung abgewickelt werden, gleiches gilt für manche Einstellarbeiten wie z.B. die Fahrwerkseinstellungen.

Die Gewährleistungsansprüche werden allerdings eingeschränkt, sobald Du technische Veränderungen am Fzg. durchführst. Nimmst Du z.B. eine Leisterungssteigerung am Motor vor, kann es durchaus passieren, daß der Hersteller etwaige Gewährleistungsansprüche verweigert. Natürlich gilt das nicht, wenn sich der Schaden nicht mit dem Tuning in Verbindung bringen lässt. Z.B. dein Radio hat den Geist aufgegeben- volle Gewährleistungsansprüche, auch mit Motortuning.

Ist der Schaden allerdings mit dem Tuning in Verbindung zu bringen, bist Du im Zweifelsfall derjenige, der für die Kosten aufkommt. Und um beim Thema Motortuning zu bleiben beschränkt sich das dann nicht auf den Motor selber, sondern im Zweifelsfall auf den gesamten Antriebsstrang, welcher ja tendenziell stäker belastet wird.

Fährst Du also z.B. mit einem Getriebeschaden in die Werkstatt und jene stellt fest daß der Motor Leistungsgesteigert ist, so ist es durchaus möglich, daß der Hersteller die Gewährleistungsansprüche für das Getriebe ablehnt.

Als ich seinerzeit mit Getriebegeräuschen in die Werkstatt bin (Auto war 8 Monate alt, 20000km gelaufen) war so ziemlich die erste Frage: "Ist was am Auto gemacht worden? Leistungssteigerung?"

Glücklicherweise konnte ich die Frage definitiv mit einem "Nein" beantworten, daß daß Abarth anstandslos das neue Getriebe bezahlt hat.

Und an die Experten die jetzt kommen mit Aussagen ala "Ich verschweige das Tuning einfach..." oder "Ich ziehe die Tuningbox einfach vor dem Werkstattbesuch ab..." - Der Hersteller findet es raus, ob dein Auto getuned ist! Definitiv!


Man sollte also schon immer abwägen, ob man bereit ist das Risiko einzugehen, eventuell im Schadensfall "plötzlich" ohne Gewährleistungsansprüche dazustehen...

@Speedbär: Ohne Dir nahetreten zu wollen, aber Du bist doch eh noch in der Entscheidungsphase? (hat sich mit dem Grauton jetzt schon was ergeben??) - Schau doch erstmal, daß Du den Abarth letztendlich hast und einfährst, dann kannst Du dir ja immernoch Gedanken machen, ob dir die Serienleistung (Egal ob 130/135/145/160/165/180/190PS um jetzt mal alle Leistungen zu nennen ;-) ) zusagt oder ob Handlungsbedarf besteht... :top:
Gruß,

Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jockel« (24. November 2016, 12:44)

Mein Auto: Abarth 595 Turismo, MJ 2015, Campovolo-Grau mit rotem Kit Estetico und schwarzen ESSEESSE Rädern!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (24.11.2016), Yoshi (24.11.2016), brera939 (24.11.2016)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 150

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. November 2016, 13:42

Top Post, Jochen!
Ganz deiner Meinung...

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!