HaPf

Abarth-Fahrer

  • »HaPf« ist männlich

Beiträge: 126

Dabei seit: 9. Juni 2017

Wohnort: Ruhrpott

Aktivitätspunkte: 645

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

41

Freitag, 30. Oktober 2020, 13:47

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Was ich nicht so ganz verstehe ist, warum gibt man dem Kunden für ein Projekt grünes Licht, wenn man nicht alle benötigten Teile dafür am Lager hat ?
Ich bin ü 30 Jahre Selbstständig, wenn ich ein Projekt annehme, besorge ich alles Material was ich brauche und starte.
Wenn ich Teile ( im Vorfeld ) nicht bekomme, weil der Lieferant nicht liefern kann, so informiere ich sofort meinen Kunden
und bespreche das Problem. Dieser kann entscheiden ob wir warten oder er sich an einen Mitbewerber wendet, der das schneller erledigen kann.
Die Qualität eines Unternehmens zeigt sich bei der Lösung von Problemen. Wir alle machen Fehler, kommt nur drauf an, wie man damit umgeht.
Mens Agitat Molem

Mein Abarth 595:


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanillathunder (30.10.2020), malibu426 (30.10.2020), monstereddie (30.10.2020), MoKKaL (01.11.2020), TheGrolschFirm (27.05.2021)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6870

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

42

Freitag, 30. Oktober 2020, 17:26

Hi!
Was ich nicht so ganz verstehe ist, warum gibt man dem Kunden für ein Projekt grünes Licht, wenn man nicht alle benötigten Teile dafür am Lager hat ?
vieles klingt auf Anhieb einfach und wird komplex im Detail. Deren Krümmer werden z.B. in Blöcken produziert, die erst bei erreichen einer Mindestmenge von 25 Stück Kundenbestellungen in Fertigung gegeben werden.
Bei einer angegebenen Produktionszeit von 4-8 Wochen (Quelle = Krümmer-Thread im HRE Bereich, bekomme den Link irgendwie nicht hin) kann da im Regelbetrieb schon etwas Verzögerung reinkommen... und wenn dann COVID-bedingt noch Kunden ihr Pojekt verschieben oder gar abpringen und ggf. neu gewartet werden darf oder die erforderliche Mitarbeiterzahl während der Pandemie nicht gleichzeitig im Raum sein darf, etc. ... nur mal als Veranschaulichungsbeispiel, nix genaues weiß man ja nicht.

Grüße,

Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 157

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 850

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

43

Freitag, 30. Oktober 2020, 21:28


...Wenn ein Kunde aufgefordert wird, nahezu den gesamten Betrag eines Komplettumbaus im Vorfeld zu überweisen und dann ein halbes Jahr oder länger sein Auto nicht sieht und immer wieder vertröstet wird, dann hat das rein gar nichts mit überzogenen Ansprüchen des Kunden zu tun.

Also Bitte, wer ist so blauäugig und überweist im Vorfeld einen 4 oder gar 5-stelligen € Betrag!? Tut mir leid, da kann ich kein Mitleid empfinden! Beruht deine Behauptung auf fundierten Kentnissen das HRE so vorgegangen sein soll?
... nix genaues weiß man ja nicht.

Das ist der Punkt, nix genaues weißt du nicht! Die Giesserei die die Krümmer giessen ist gleich um die Ecke. Versand aus irgeneiner Ecke der Welt also ausgeschlossen und damit Zeitverzug aus irgend welchen Gründen auch immer. Und klar macht es unternehmerisch keinen Sinn immer nur wenige Teile da in Auftrag zu geben. Das heißt aber noch lange nicht das HRE hier erst wochenlang Bestellungen sammelt um dann irgendwann eine Bestellung auszulösen. Im Forum wurde kommuniziert das aktuell immer Restbestände zur Verfügung waren und man dann sich erstmal auf Wartezeiten einstellen musste.

Nehmt euch also bitte Eduard P. seinen Beitrag zu Herzen und fangt nicht schon wieder an mit Halbwahrheiten Tuner die die Szene bereichern (in diesem Fall HRE) durch den Kakao zu ziehen! :!:

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (30.10.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6870

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

44

Samstag, 31. Oktober 2020, 06:21

Hallo abart'sch,
Zitat von »Tom!«
... nix genaues weiß man ja nicht.


Das ist der Punkt, nix genaues weißt du nicht! Die Giesserei die die Krümmer giessen ist gleich um die Ecke. Versand aus irgeneiner Ecke der Welt also ausgeschlossen und damit Zeitverzug aus irgend welchen Gründen auch immer. Und klar macht es unternehmerisch keinen Sinn immer nur wenige Teile da in Auftrag zu geben. Das heißt aber noch lange nicht das HRE hier erst wochenlang Bestellungen sammelt um dann irgendwann eine Bestellung auszulösen. Im Forum wurde kommuniziert das aktuell immer Restbestände zur Verfügung waren und man dann sich erstmal auf Wartezeiten einstellen musste.

Nehmt euch also bitte Eduard P. seinen Beitrag zu Herzen und fangt nicht schon wieder an mit Halbwahrheiten Tuner die die Szene bereichern (in diesem Fall HRE) durch den Kakao zu ziehen!
ich denke, du hast dich vergaloppiert. Ich habe nicht durch den Kakao gezogen, sondern mit Zitatbezug neutral auf die konkret gestellte Frage beigetragen. Man könnte sowas Dialog im Sinne von Kommunikation nennen.
Die "Halbwahrheiten" habe ich dem von mir angesprochenen Thread des Tuners entnommen, dort steht:
  • 20.01.2019: "Wir lassen erneut produzieren sobald 25 Stück erreicht sind.[...] Die Produktionszeit beträgt 8 bis 10 Wochen. "
  • 17.08.2019: "die Krümmer sind ausverkauft. [...] Sobald wieder 20 Vorbestellungen zustande gekommen sind bestellen wir neu."
  • 08.09.2019: "Die nächsten 6 Krümmervorbestellungen sind schon eingegangen. Ab 20 Stück lassen wir wieder Krümmer "Made in Germany" gießen. Wer einen Krümmer im Februar/ März 2020 möchte [...]"
  • 19.04.2020: "wir nehmen wieder Bestellungen an für die nächste Charge HRE Abarth Krümmer. [...]. Ab 20 Stück lösen wir die Bestellung aus. Die aktuelle Lieferung erreicht uns innerhalb der nächsten 7 Werktage und wird dann versandfertig gemacht."
Wenn gemäß User "HRE Performance Solutions" Vorbestellungen für eine nächste Charge eingegangen sind oder wieder angenommen werden angenommen werden, ist die aktuelle Charge logischer Weise ausverkauft und der frei verfügbare Bestand zum jeweiligen Zeitpunkt entsprechend "0". Sollte User "HRE Performance Solutions" sich geirrt haben und du es besser wissen, nehme ich meinen Hinweis selbstverständlich zurück und danke selbstverständlich für deine Richtigstellung.

Um es noch einmal ganz ausdrücklich zu schreiben: Ich habe keinerlei Verbindung zu - noch Probleme mit - dem Tuner HRE und deren Produkten. Ich sehe die einseitige Problemschilderung aus Kundensicht und empfinde die Reaktion des Tuners als unglücklich, hätte man wie geschrieben mit wenig Aufwand besser machen können. Das ist aber deren Sache, wie ich für mich damit umgehe ebenso die meine.
Mit Blick auf die hohe Vorauszahlung und die damit verbundene Sorge und Unsicherheit habe ich konkrete Lösungshilfe angeboten (Bankbürgschaft, auch Anzahlungs- oder Vertragserfüllungsbürgschaft für Gewerbetreibende) , Anfeindungen gegen HRE widersprochen (Beitrag 27) - bitte sei so sportlich und rudere ein Stück zurück, in die von dir angedachte Ecke gehöre ich schlicht nicht.

Besten Dank,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (31. Oktober 2020, 06:39)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 804

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4095

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

45

Samstag, 31. Oktober 2020, 06:42

Man kann hier auch noch seitenweise diskutieren. Am Ende bleibt alles Spekulation, da die andere Seite, sprich HRE, keine Stellung beziehen kann oder will.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 157

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 850

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

46

Samstag, 31. Oktober 2020, 09:51

bitte sei so sportlich und rudere ein Stück zurück, in die von dir angedachte Ecke gehöre ich schlicht nicht.

OK Tom, das mache ich hiermit!

Nur noch so viel zur allgemeinen Betrachtung, wenn durch HRE kommuniziert schon darauf hingewiesen wird das dann erst in Folge eine Bestellung ausgelöst wird, sollte man sich in Gelduld üben bis die Teile nun mal verfügbar sind. Ich bin selbst im Maschinenbau tätig habe aus QS Sicht unter anderen auch mit diversen Giessereien zu tun. Ich kenne da die Einhaltung der Lieferzeiten und auftretende Qualitätsprobleme nach dem Abguss, aus denen wiederum ein Verzug generiert wird. Da dauerts schonmal länger...

@Comp 595: So schauts doch aus. Es bleiben viele :?: ohne die Gegenseite letztendlich hören zu können.

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (31.10.2020), Comp_595 (31.10.2020)

malibu426

Abarth-Profi

Beiträge: 523

Dabei seit: 11. November 2009

Aktivitätspunkte: 2700

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 3. November 2020, 15:51

Ach krass, verändert die Downpipe die Emissionswerte des Autos beim Abarth?
Wie ist da das Prozedere? Wurde nach der Downpipe eine Messung durchgeführt oder wie?
Hab ich ja noch nie gehört. Bei meinen Autos hat sich da trotz DP nie was verändert. Das erstaunt mich.


HRE ist das wohl nicht so bekannt und es wird geprüft.

Für die Downpipe gibt es ein Gutachten, d. h. es wurde bereits alles geprüft und gemessen.

Die Eintragung erfolgt auf Basis des Gutachtens und sollte nur eine Formsache sein.

Ich gebe nochmals Bescheid, was da herauskommt, vielleicht ist bei der Erstellung der neuen Fahrzeugpapiere auch nur ein Fehler unterlaufen.


Ich habe jetzt Rückmeldung bekommen:
die Erhöhung der KFZ-Steuer hat wohl seine Richtigkeit. Scheinbar wurde es bisher nicht einheitlich umgesetzt oder übersehen, vergessen?
Wer es eintragen lässt, muss einfach damit rechnen.

Mir ist es wichtig, dass alles legal ist. Zudem habe ich meinem Kleinen auch noch einen Gefallen getan.
Und mir natürlich auch, denn der Wunsch nach einer Softwareoptimierung ist seit dem Umbau erst einmal weg. Gefühlt habe ich sie jetzt schon.

Für die "Überraschung" mit der KFZ-Steuer hat mir HRE ein Entgegenkommen bei der nächsten Bestellung angeboten - das möchte ich fairerweise auch erwähnen. :top:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (03.11.2020), Speedy Gonzales (03.11.2020)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

Beiträge: 173

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 4. November 2020, 17:11


...Wenn ein Kunde aufgefordert wird, nahezu den gesamten Betrag eines Komplettumbaus im Vorfeld zu überweisen und dann ein halbes Jahr oder länger sein Auto nicht sieht und immer wieder vertröstet wird, dann hat das rein gar nichts mit überzogenen Ansprüchen des Kunden zu tun.

Also Bitte, wer ist so blauäugig und überweist im Vorfeld einen 4 oder gar 5-stelligen € Betrag!? Tut mir leid, da kann ich kein Mitleid empfinden! Beruht deine Behauptung auf fundierten Kentnissen das HRE so vorgegangen sein soll?


So blauäugige Menschen solls leider geben - mehr schreib ich JETZT nicht mehr dazu um das Thema nicht "durch den Kakao zu ziehen".
Spätestens Ende November (da verzeichnen wir dann 10 Monate) werdet ihr wieder von mir hören.

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


  • »595comp/110968« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 5. Oktober 2018

Wohnort: A 2511 Pfaffstäten

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

49

Freitag, 6. November 2020, 23:00

Hallo an die Fan Gemeinde,
eventuell ist mein Beitrag nicht in der richtigen Kategorie - jedoch und genau deshalb möchte ich "Euch" kundtun, dass mein von HRE nahezu komplett getunter 595 Comp nun die 20TSD seit dem Umbau / Kilometer in einer sagenhaften Qualität sowie Performanz absolviert hat.
Ich möchte explizit hervorheben, dass ich nicht einen Tropfen Öl beimengen musste und der Durchschnittsverbrauch bei 7,5L liegt.
Meine intensiven Umbau arbeiten fanden noch vor der Pandemie statt.- ich wünsche allen betroffen ein rasches Ende, und bin mir sicher das HRE alles
Menschen mögliche in dieser schweren Zeit an Kapazitäten zu Verfügung stellt um Eure Kfz möglichst schnell wieder auf der Strasse zu sehen!
zu meiner Person:
Im Moment kann ich nicht von vielen Freuden Berichten - außer, dass ich einen meiner Abarth`s röhren höre!
Bleibt Gesund und erweitert Euren Horizont!

Mein Abarth 595:


svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 348

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1825

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

50

Freitag, 6. November 2020, 23:18

Moin, ich mag auch HRE und deren Produkte keine Frage. Und zufrieden bin ich auch. Ich liege bei 11,4 im Schnitt mit viel BAB, aber 7,5 hab ich noch nie geschafft ;)

Aber mal im Ernst... Ohne dir was zu wollen.... Wenn du deinen Abarth mit 7,5 Liter im Schnitt fährst, dann kann man ja wohl eher von Spazierfahrten reden oder? Denn die Leistung oder Performance wird dir da doch wohl verborgen bleiben.... ?( :pfeifen:
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look



NewBorn595

Abarth-Fahrer

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 198

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 995

M N
-

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

51

Samstag, 7. November 2020, 00:40

Irgendwas stimmt bei deinem Wagen nicht. Auf der Straße bewege ich mich bei ca. 230PS. Wenn ich richtig drauf trete stehen bei mir 9,5L. 7,5 stehen bei mir bei flotter Fahrt mit Landstraße und Stadt.

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style mit Schwertern in Tricolore + Rear Fog Frames - originale Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Biposto Titan Öl- und Kühlwasserdeckel - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Motorhalter + Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 348

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1825

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

52

Samstag, 7. November 2020, 01:38

Hi,
keine Angst, da stimmt schon alles. ;) 75 % BAB, Rest Stadt und etwas Land, auf der BAB ab 80 Grad dann sehr flott unterwegs, da immer alles frei ist Nachts und Früh Morgens. Dann wirds wohl das Fahrprofil und das persönliche Schaltverhalten sein. Ich höre meinen Auspuff, das Brabbeln und das leichte Knallen und Rotzen halt sehr gern, da ist mir der Verbrauch echt gaaaaanz egal. :thumbup: . Hab mal geschaut gerade, einmal hab ich 7,99 Liter geschafft, war aber eine Qual die ich nur ein einziges Mal über mich hab ergehen lassen..... mit so nem Auto will man doch Spaß haben und keine Spritsparvergleiche gewinnen oder? :abgelehnt: Mit nur Land, Stadt und gemäßigter BAB Fahrt kann man sicher unter 10 Liter bleiben, aber wozu? :thumbsup:
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 791

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4005

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

53

Samstag, 7. November 2020, 08:54

Unter 10 hab ich beim einfahren geschafft LOL

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (07.11.2020)

svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 348

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1825

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

54

Samstag, 7. November 2020, 09:00

:beifall: dann bin ich ja nicht allein in der artgerechten Haltung aktiv LOL
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Speedy Gonzales (07.11.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 791

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4005

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

55

Samstag, 7. November 2020, 10:40

Nene da mach ich mit :beifall:

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Kai-Oliver

Abarth-Schrauber

  • »Kai-Oliver« ist männlich

Beiträge: 261

Dabei seit: 8. Februar 2020

Aktivitätspunkte: 1375

L E O
-
N * * * *

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

56

Samstag, 7. November 2020, 18:58

6.2 war mein geringster Verbrauch. 10.2 der höchste.....derzeit 8.5l....und bei mir kleben die Fliegen an den Seitenscheiben :D
Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz, OBD-BT-Link, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Brembo gelocht v/h, ....das richtige Auto für alte Säcke :-)


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 632

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 3285

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

57

Samstag, 7. November 2020, 19:45

ich hab schon weit über 20l geschafft :rotfl: aber im Normalfall bin ich auch unter 8, er bleibt halt n Daily, da is nich so oft Gelegenheit um so zu fahren dass es auch so richtig Spaß macht. Spaß hab ich aber immer bei der Geräuschkulisse :thumbsup:

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 365

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

58

Samstag, 7. November 2020, 21:23

Da ich ja weiblich und blond bin: Ich weiß garnicht, wieviel mein roter Bomber säuft. (Ist mir auch wumpe. Wenn ich anfinge, bei sowas zu sparen...nee, laßt man...)

Ich habe gerade ganz interessiert die vielen Postings zu HRE und deren Verhalten bzw. Nicht-Verhalten gelesen. Ich erlaube mir jetzt mal eine Einschätzung, nicht weil ich weiblich und blond bin, sondern weil ich beruflich auch Firmen saniere. Mein Eindruck, ohne daß ich HRE bzw. Herrn Hiller persönlich kenne:

Da hat sich ein Fachmann, vllt sogar ein kleiner Daniel Düsentrieb, in die Selbständigkeit begeben, und macht nun das, was er gut kann: Tuning rund um spezielle Fahrzeugmarken. Was dann einfach vergessen wird, ist das ganze Drumherum-Klimbim:

- ORGANISATION.
- Lernen, NEIN zu sagen. Zum Kunden. Zum Mitarbeiter. Zum Lieferanten.

An diesen beiden Dingen scheitert es bei 80 % aller Handwerker. Und es handelt sich nun mal um ein Handwerksunternehmen.

Weiter mit:

- Buchhaltung, und zwar ordentlich
- Lieferanten = Einkauf. Mit Nachhalten der Liefertermine.
- Vorsorge der Liquidität
- den Kunden regelmässig vom Sachstand zu unterrichten (Da freut sich der Kunde wie Bolle, und verzeiht auch mal Verspätungen, zumal, wenn Daniel D. diese garnicht zu vertreten hat)
- Kunden aufs Maul zu hauen, weil sie nicht zahlen. Hier arbeiten etliche Firmen inzwischen mit Vorkasse. (Bei DEM Klientel, so als vorsichtiger Mensch, täte ich das auch - glaubt mir! „Der Auspuff spotzt jetzt, VOR dem Umbau war das aber nicht so.“ usw usw)
- Vorsorge der Liquidität (Anzahlungen helfen da ungemein, und du muss mit deinem meist beamtenartigen Bänker keine blöden Diskussionen führen)
- Personal: Erstmal bekommen. Dann einarbeiten. Und vor allem: Personal FÜHREN. Das ist das schwierigste überhaupt im Unternehmerleben, wirklich! Bist du zu nett = zu lasch, tanzen sie dir auf der Nase herum, und nehmen dich nicht für voll. Bist du hart, hauen sie direkt wieder in den Sack. Ansprüche ohne Ende. Die meisten wissen garnicht, daß sie fürs Arbeiten bezahlt werden, und nicht fürs rumdaddeln.
- Marketing/Kommunikation
- Weiterentwicklungen. Es ist ja nicht nur mit Einbau usw getan.
- Social Media: Eine gaaaanz böse Nummer, und inzwischen wird es immer schlimmer. Das kostet ungemein Zeit.
Dazu kommen die merkwürdigen Befindlichkeiten der Leute, Herr Pogea kann da, so entnahm ich es seinem Posting, ein Lied von singen. Die Diskussionen mit all den Möchte-Gern-Besser-Wissern.

Meine Güte, ich wollte das alles nicht auf mich nehmen. Vermutlich liefe ich ständig mit einer Bazooka herum.

Und dabei, so mein Eindruck, ist der Herr Hiller ein richtig guter fachlicher Mensch, der für das, was er tut, brennt. Wer nimmt sich schon eine ganze Stunde Zeit, um mit jemandem zu schnacken, obwohl er eigentlich die vielen anderen Dinge, die ich oben aufgezählt habe, und die bestimmt nicht vollständig sind, erledigen müsste.

Nun hat Daniel so einen Laden, ist die eierlegende Wollmilchsau, muss sich um einfach alles kümmern. Und dann kommt noch Corinna dazu. Da geht dir aber der Arsch auf Grundeis. Und du hoffst und wünscht dir, dass die, die einen festen Job haben, wenn vllt sogar „nur“ mit Kurzarbeitergeld, ein klein wenig Verständnis haben für deine Sorgen und Existenzängste. Denn vermutlich, ja, vermutlich, hast du Haus und Hof verpfändet. (Jo, und deinem Kunden sagst du ja nicht unbedingt: Ey, ich brauche deinen Aufttrag, ich brauche deine Anzahlung.)

Ich könnte noch mehr dazu sagen, aber: Ich habe fertich. Und hole mir jetzt ein Glas Wein.
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lucy« (7. November 2020, 21:32)

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (07.11.2020), egu#633 (08.11.2020), Charly47 (08.11.2020), juiciefreak (08.11.2020), monstereddie (08.11.2020), CO_595 (08.11.2020), Jamie.S (08.11.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 791

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4005

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

59

Samstag, 7. November 2020, 22:47

Nett gesagt,

Ich habe bzgl. der Wartezeit des LLK oft auch beim Hersteller geschaut und selbst da war er nicht als Verfügbar hinterlegt.
Bekommen hab ich ihn dennoch, auch wenn mit Verspätung.

Ich selbst bin mit Kurzarbeit belohnt durch engpässe beim Lieferanten und sehe das etwas lockerer, auch wenn es dann doch mal etwas ärgert oder ein ungutes Gefühl gibt.

Auch die in Rückstand geratene Ansaugbrücke, darf ich mittlerweile hier mit ner Beule an der Hose befingern. :rotfl: :thumbsup:

Für mich ist das alles kein Grund ein riesen Fass auf zu machen... Kann aber andere auch gut verstehen. Für meinen Teil hatte ich den Abarth auch in der Garage.
Was mich etwas Argert sind so manche Aussagen und Mutmassungen, die Klingen als wäre da was bekannt. Geht ja schon etwas in eine Schädigende Richtung.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (07.11.2020), Lucy (21.11.2020)

tomexx

Mitglied

  • »tomexx« ist männlich

Beiträge: 38

Dabei seit: 20. August 2019

Wohnort: Taunus

Aktivitätspunkte: 230

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 22. Juli 2021, 00:54

Finde Deinen Beitrag super, denn es beleuchtet wunderbar die Probleme kleinerer Betriebe. Und da sieht man(n) auch wie intelligent blonde Frauen sind ????
Da ich ja weiblich und blond bin: Ich weiß garnicht, wieviel mein roter Bomber säuft. (Ist mir auch wumpe. Wenn ich anfinge, bei sowas zu sparen...nee, laßt man...)

Ich habe gerade ganz interessiert die vielen Postings zu HRE und deren Verhalten bzw. Nicht-Verhalten gelesen. Ich erlaube mir jetzt mal eine Einschätzung, nicht weil ich weiblich und blond bin, sondern weil ich beruflich auch Firmen saniere. Mein Eindruck, ohne daß ich HRE bzw. Herrn Hiller persönlich kenne:

Da hat sich ein Fachmann, vllt sogar ein kleiner Daniel Düsentrieb, in die Selbständigkeit begeben, und macht nun das, was er gut kann: Tuning rund um spezielle Fahrzeugmarken. Was dann einfach vergessen wird, ist das ganze Drumherum-Klimbim:

- ORGANISATION.
- Lernen, NEIN zu sagen. Zum Kunden. Zum Mitarbeiter. Zum Lieferanten.

An diesen beiden Dingen scheitert es bei 80 % aller Handwerker. Und es handelt sich nun mal um ein Handwerksunternehmen.

Weiter mit:

- Buchhaltung, und zwar ordentlich
- Lieferanten = Einkauf. Mit Nachhalten der Liefertermine.
- Vorsorge der Liquidität
- den Kunden regelmässig vom Sachstand zu unterrichten (Da freut sich der Kunde wie Bolle, und verzeiht auch mal Verspätungen, zumal, wenn Daniel D. diese garnicht zu vertreten hat)
- Kunden aufs Maul zu hauen, weil sie nicht zahlen. Hier arbeiten etliche Firmen inzwischen mit Vorkasse. (Bei DEM Klientel, so als vorsichtiger Mensch, täte ich das auch - glaubt mir! „Der Auspuff spotzt jetzt, VOR dem Umbau war das aber nicht so.“ usw usw)
- Vorsorge der Liquidität (Anzahlungen helfen da ungemein, und du muss mit deinem meist beamtenartigen Bänker keine blöden Diskussionen führen)
- Personal: Erstmal bekommen. Dann einarbeiten. Und vor allem: Personal FÜHREN. Das ist das schwierigste überhaupt im Unternehmerleben, wirklich! Bist du zu nett = zu lasch, tanzen sie dir auf der Nase herum, und nehmen dich nicht für voll. Bist du hart, hauen sie direkt wieder in den Sack. Ansprüche ohne Ende. Die meisten wissen garnicht, daß sie fürs Arbeiten bezahlt werden, und nicht fürs rumdaddeln.
- Marketing/Kommunikation
- Weiterentwicklungen. Es ist ja nicht nur mit Einbau usw getan.
- Social Media: Eine gaaaanz böse Nummer, und inzwischen wird es immer schlimmer. Das kostet ungemein Zeit.
Dazu kommen die merkwürdigen Befindlichkeiten der Leute, Herr Pogea kann da, so entnahm ich es seinem Posting, ein Lied von singen. Die Diskussionen mit all den Möchte-Gern-Besser-Wissern.

Meine Güte, ich wollte das alles nicht auf mich nehmen. Vermutlich liefe ich ständig mit einer Bazooka herum.

Und dabei, so mein Eindruck, ist der Herr Hiller ein richtig guter fachlicher Mensch, der für das, was er tut, brennt. Wer nimmt sich schon eine ganze Stunde Zeit, um mit jemandem zu schnacken, obwohl er eigentlich die vielen anderen Dinge, die ich oben aufgezählt habe, und die bestimmt nicht vollständig sind, erledigen müsste.

Nun hat Daniel so einen Laden, ist die eierlegende Wollmilchsau, muss sich um einfach alles kümmern. Und dann kommt noch Corinna dazu. Da geht dir aber der Arsch auf Grundeis. Und du hoffst und wünscht dir, dass die, die einen festen Job haben, wenn vllt sogar „nur“ mit Kurzarbeitergeld, ein klein wenig Verständnis haben für deine Sorgen und Existenzängste. Denn vermutlich, ja, vermutlich, hast du Haus und Hof verpfändet. (Jo, und deinem Kunden sagst du ja nicht unbedingt: Ey, ich brauche deinen Aufttrag, ich brauche deine Anzahlung.)

Ich könnte noch mehr dazu sagen, aber: Ich habe fertich. Und hole mir jetzt ein Glas Wein.
Da ich ja weiblich und blond bin: Ich weiß garnicht, wieviel mein roter Bomber säuft. (Ist mir auch wumpe. Wenn ich anfinge, bei sowas zu sparen...nee, laßt man...)

Ich habe gerade ganz interessiert die vielen Postings zu HRE und deren Verhalten bzw. Nicht-Verhalten gelesen. Ich erlaube mir jetzt mal eine Einschätzung, nicht weil ich weiblich und blond bin, sondern weil ich beruflich auch Firmen saniere. Mein Eindruck, ohne daß ich HRE bzw. Herrn Hiller persönlich kenne:

Da hat sich ein Fachmann, vllt sogar ein kleiner Daniel Düsentrieb, in die Selbständigkeit begeben, und macht nun das, was er gut kann: Tuning rund um spezielle Fahrzeugmarken. Was dann einfach vergessen wird, ist das ganze Drumherum-Klimbim:

- ORGANISATION.
- Lernen, NEIN zu sagen. Zum Kunden. Zum Mitarbeiter. Zum Lieferanten.

An diesen beiden Dingen scheitert es bei 80 % aller Handwerker. Und es handelt sich nun mal um ein Handwerksunternehmen.

Weiter mit:

- Buchhaltung, und zwar ordentlich
- Lieferanten = Einkauf. Mit Nachhalten der Liefertermine.
- Vorsorge der Liquidität
- den Kunden regelmässig vom Sachstand zu unterrichten (Da freut sich der Kunde wie Bolle, und verzeiht auch mal Verspätungen, zumal, wenn Daniel D. diese garnicht zu vertreten hat)
- Kunden aufs Maul zu hauen, weil sie nicht zahlen. Hier arbeiten etliche Firmen inzwischen mit Vorkasse. (Bei DEM Klientel, so als vorsichtiger Mensch, täte ich das auch - glaubt mir! „Der Auspuff spotzt jetzt, VOR dem Umbau war das aber nicht so.“ usw usw)
- Vorsorge der Liquidität (Anzahlungen helfen da ungemein, und du muss mit deinem meist beamtenartigen Bänker keine blöden Diskussionen führen)
- Personal: Erstmal bekommen. Dann einarbeiten. Und vor allem: Personal FÜHREN. Das ist das schwierigste überhaupt im Unternehmerleben, wirklich! Bist du zu nett = zu lasch, tanzen sie dir auf der Nase herum, und nehmen dich nicht für voll. Bist du hart, hauen sie direkt wieder in den Sack. Ansprüche ohne Ende. Die meisten wissen garnicht, daß sie fürs Arbeiten bezahlt werden, und nicht fürs rumdaddeln.
- Marketing/Kommunikation
- Weiterentwicklungen. Es ist ja nicht nur mit Einbau usw getan.
- Social Media: Eine gaaaanz böse Nummer, und inzwischen wird es immer schlimmer. Das kostet ungemein Zeit.
Dazu kommen die merkwürdigen Befindlichkeiten der Leute, Herr Pogea kann da, so entnahm ich es seinem Posting, ein Lied von singen. Die Diskussionen mit all den Möchte-Gern-Besser-Wissern.

Meine Güte, ich wollte das alles nicht auf mich nehmen. Vermutlich liefe ich ständig mit einer Bazooka herum.

Und dabei, so mein Eindruck, ist der Herr Hiller ein richtig guter fachlicher Mensch, der für das, was er tut, brennt. Wer nimmt sich schon eine ganze Stunde Zeit, um mit jemandem zu schnacken, obwohl er eigentlich die vielen anderen Dinge, die ich oben aufgezählt habe, und die bestimmt nicht vollständig sind, erledigen müsste.

Nun hat Daniel so einen Laden, ist die eierlegende Wollmilchsau, muss sich um einfach alles kümmern. Und dann kommt noch Corinna dazu. Da geht dir aber der Arsch auf Grundeis. Und du hoffst und wünscht dir, dass die, die einen festen Job haben, wenn vllt sogar „nur“ mit Kurzarbeitergeld, ein klein wenig Verständnis haben für deine Sorgen und Existenzängste. Denn vermutlich, ja, vermutlich, hast du Haus und Hof verpfändet. (Jo, und deinem Kunden sagst du ja nicht unbedingt: Ey, ich brauche deinen Aufttrag, ich brauche deine Anzahlung.)

Ich könnte noch mehr dazu sagen, aber: Ich habe fertich. Und hole mir jetzt ein Glas Wein.

Mein Abarth 595: 595 Essesse, Baujahr 11/2019, Iridato Weiss, Schwarze Comp. Felgen, Akrapovic Auspuff, Carbon-Paket, Carbon Einstiegsleisten, Carbon Türholme, Biposto Öl-, Wasser- und Tankdeckel, Biposto Riffelbleche Fussraum usw.


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!