Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

G-Tech
  • »Abarth_Driver« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 19

Dabei seit: 20. Juni 2016

Wohnort: Forchheim

Aktivitätspunkte: 115

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. April 2017, 11:51

Suche sinnvolle freie Werkstatt im Raum Nürnberg/Fürth

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Zusammen,

hier gibts doch einige Mitglieder aus der Gegend Nürnberg / Fürth.
Kann mir einer von euch ne sinnvolle freie Kfz-Werkstatt empfehlen? Eine zu der man ne Freundin die keine Ahnung von Auto hat hinschicken kann und die dann auch nen guten Job für nen angemessenen Preis machen.

Danke und ein schönes langes Wochenende

Mein Abarth 500:


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 418

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. April 2017, 11:53

Was spricht denn gegen einen Fachhändler?
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Ripasso

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 25. September 2014

Aktivitätspunkte: 1165

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. April 2017, 12:38

Ich nehme an der oder die Preise? Was sonst?
Ripasso :anhimmel:

WM_Abarthig

Abarth-Professor

  • »WM_Abarthig« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 369

Dabei seit: 26. Oktober 2012

Wohnort: Penzberg

Aktivitätspunkte: 11895

* *
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 554

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. April 2017, 13:00

Ich nehme an der oder die Preise? Was sonst?


Ich habe persönlich vor kurzem erlebt, dass zwischen einem Fachhändler und einer freien Werkstatt kein allzu großer Preisunterschied lag. ^^
Hier ging es um eine 4-Jahres-Inspektion inkl. Ölwechsel sowie Austausch des Zahnriemens und Wasserpumpe.

Daher finde ich, dass man sich durchaus im Vorfeld sowohl von der einen als auch der anderen "Partei" als auch der anderen einen Kostenvoranschlag geben lassen sollte.

Zum Thema einer geeigneten Werkstatt im Rasum Nürnberg/Fürth kann ich im speziellen jedoch nichts sagen.

Grüße
Stefan

Mein Abarth 595C: turismo in record monza, leder cuico, gelbe Bremssättel, G-Tech LeMans Sport, NeuF Sportshifter, Distanzscheiben H+R 15mm VA + HA, Bilstein B14-Gewindefahrwerk und weitere "Kleinigkeiten"


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 418

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. April 2017, 13:45

Es geht also nur im den Preis?
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 256

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. April 2017, 17:26

meine Erfahrungen im Raum Franken in 5 Werkstätten für ital. Fahrzeuge. Die Nummern sind kein Ranking!
1. Autohaus Stadie bei Herzogenaurach. Es ist etwas abgelegen und ein kleines Autohaus mit Werkstatt. Ein typischer Familienbetrieb aber mit etwas Vorlaufzeit bekommt man auch einen Leihwagen von der Werkstatt. Für eine Markenwerkstatt sehr günstige Preise. Die arbeiten werden gut ausgeführt. Die Rechnung wird erklärt. Austausch nur nach Rücksprache. Selbst mitgebrachte Ersatzteile sind kein Problem. Aber Schrott und Billigteile aus China bauen sie nicht ein. Preis im Vergleich zu anderen Markenhändlern fair. Hab mich nie abgezockt gefühlt. Viel Kundschaft
2. KFZ Schwender in Baiersdorf. War bis in die 90er offizieller Ferrari, Maserati, Fiat, ALFA, Lancia Werkstatt. Da er aber keine Autos verkaufen will ist er jetzt eine freie Werkstatt. Der Hof steht immer voll. Etwas Wartezeit ist manchmal nötig. Äußerlich kein Glaspalast. Chef macht selbst mit und hat grundsätzlich ölige Hände. Anzugträger gibt es dort nicht. Bei ital. Autos kennt er sich gut aus. Preise sind günstig. Bei Ersatzteilen versucht er immer günstigere OEM Teile zu beschaffen aber keinen Schrott. Bin mit Fahrzeugen die aus der Garantie sind dort sehr zufrieden. Typische Schrauberwerkstatt. Ehrliche Haut. Viel Kundschaft. Keine Leihwagen
3. Auto Halat in Nürnberg. Freier Spezialist für ital. Fahrzeuge und auch für Oldtimer. Sehr fit im Ersatzteilbeschaffen ohne direkt beim Autohersteller zu kaufen. Mein GTA war dort in der Wartung. Selbst mitgebrachte Ersatzteile kein Problem aber Schrott, Fälschungen usw. baut er nicht ein. Guter Spezialist und auch Arese Erfahren. Viel Kundschaft guter Spezialist mit viel Erfahrung vor allem bei klassischen Modellen. Leihwagen möglich mit Vorlauf
4. Auto Filip in Fürth. Teuer aber 1A Arbeit. Hatte nie etwas zu bemängeln. Auch der Einzige der was von sequentiellen Getrieben versteht. Verarscht wird man dort aber nicht. Viel Kundschaft Leihwagen kein Problem. Ab sofort, da großes Autohaus. Lackiererei auch teuer aber 1A Arbeit. Auch sehr Arese Erfahren.
5. Autohaus Schorr und Dürrbeck. War dort viele Jahre mit meinem Stilo Kunde (2001-2006) und dann für Kleinigkeiten. Aber nicht zu empfehlen. Haben am 23.12. meinen Abarth von der Bühne geschmissen und versucht mich zu verarschen. Scheint auch unterversichert zu sein. Da immer noch einige Tausender ausstehen. Daher in meinen Augen meiden.
6. Kummich in Fürth alias Centro Italia alias .... Mehrmals Pleite gegangen. Wer mal dort war weiß warum. Die Regie hat oft gewechselt aber die Darsteller sind die Gleichen. Nicht zu empfehlen. Da gehe ich lieber zum ATU oder mach es selbst.
1-4 kann ich von der Arbeitsleistung empfehlen. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Klassiker, Lackieren, Zahnriemen, Motorinstandsetzung) hab für jede Tätigkeit und Modell meinen Spezi gefunden (in wie außerhalb der Garantie). Stundenpreisranking. 2, 1, 3, 4.

Ich hoffe das hilft dir weiter. Es gibt noch ein paar mehr Werkstätten aber wenn ich zufrieden bin wechsel ich nicht. 5. 6. würde ich meiden. Kostenvoranschlag hole ich immer vorher ein. Falls es um Japaner geht, da hab ich auch noch 2 gute Werkstätten (für Mitsubishi und Subaru).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redtshirt« (29. April 2017, 18:43)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralfisti (29.04.2017), M+M (29.04.2017), Ripasso (29.04.2017), BR189 (30.04.2017)

Ripasso

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 25. September 2014

Aktivitätspunkte: 1165

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. April 2017, 20:59

Vielen Dank für diesen klasse Beitrag!

PS:
Der Subaru-Spezi würde mich interessieren. Die sind rar...
Ripasso :anhimmel:

  • »Abarth_Driver« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 19

Dabei seit: 20. Juni 2016

Wohnort: Forchheim

Aktivitätspunkte: 115

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. April 2017, 21:04


Was spricht denn gegen einen Fachhändler?

naja ich hab es einfach schon oft erlebt, dass Fachhändler für gleich gute Arbeit wesentlich mehr Geld verlangen als ne freie Werkstatt. Deswegen tendiere ich meistens zu den Freien. Ich bin aber auch für Vorschläge von guten Vertragswerkstätten offen. (Müsste in diesem Fall dann aber ne Mercedes Vertragswerkstatt sein)



Es geht also nur im den Preis?

Es geht nicht nur um den Preis es geht eher um Preis - Leistung aus dem oben schon erwähnten Grund.


@redtshirt: Danke für die ausführliche Auflistung. Von den genannten kenne ich bisher nur deine Nr. 2, den Kfz Schwender. War dort einmal und total unzufrieden mit allem !! Das war noch zu meinen unerfahrenen Anfangszeiten. War damals dort um mein erstes Auto durchchecken zu lassen und bekam nach einer Durchsicht vom Chef ne 2 seitige Liste vorgelegt mit angeblichen Mängeln die sofort behoben werden müssten. Der wollte mich fast nicht mehr vom Hof lassen. Bin dann von dort direkt zum nächsten Tüv gefahren und hab die mal drüber schauen lassen mit dem Ergebnis, dass 90% der vom Kfz Schwender aufgeschriebenen Mängel aus der Sicht vom Tüv keine Mängel bzw DInge waren die auch locker noch 1-2 Jahre warten konnten.
Wie gesagt meine persönliche Erfahrung...
Inzwischen mach ich an allen meinen Autos sowieso fast alles selbst und die paar DInge die ich nicht kann lass ich bei nem guten Kumpel machen der Kfz-ler ist und nebenbei ne kleine eigene Werkstatt hat. Nur der ist für meine Bekannte (für die ich hier ne Werkstatt suche) zuweit weg.

Was ich eventuell auch erwähnen hätte sollen, ich suche nicht für nen Italiener sondern für Mercedes. (auch ein Grund warum ich eher zu Freien tendier, da ja die Mercedes Vertragshändler meistens durchaus recht teuer sind)

Deswegen trotzdem Danke nochmal für deine super Liste. Die werd ich auf jedenfall im Kopf behalten falls ich mit unsrem Abarth wirklich irgendwann mal in ne Werkstatt muss weil ichs nicht mehr selbst oder mit meinem Kumpel machen kann aber in dem Fall hilft es mir leider nicht weiter.

Mein Abarth 500:


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 418

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. April 2017, 21:08

Bei älteren Fahrzeugen sind freie Werkstätten problemlos, bei neueren gibt es halt das Thema "ECU-Update" usw..... Ich fahre dienstlich nur aktuelle Fahrzeuge und da gibt es fast bei jedem Werkstattbesuch ein Update. Das nur mal so als Hinweis weil das Freie nicht abbilden können...
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


  • »Abarth_Driver« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 19

Dabei seit: 20. Juni 2016

Wohnort: Forchheim

Aktivitätspunkte: 115

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. April 2017, 09:40

Das mit den neuen Autos und dem ganzen Elektronik-Gedöns ist mir schon bewusst. Auch einer der Gründe warum ich sowas bisher nicht fahre :D

Mein Abarth 500:



Ripasso

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 25. September 2014

Aktivitätspunkte: 1165

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 30. April 2017, 10:40

...
Was ich eventuell auch erwähnen hätte sollen, ich suche nicht für nen Italiener sondern für Mercedes....
...
... Deswegen tendiere ich meistens zu den Freien. Ich bin aber auch für Vorschläge von guten Vertragswerkstätten offen. (Müsste in diesem Fall dann aber ne Mercedes Vertragswerkstatt sein)
...
Deswegen trotzdem Danke nochmal für deine super Liste. ... aber in dem Fall hilft es mir leider nicht weiter.
Mercedes im Abarth-Forum... :huh: :D
Ripasso :anhimmel:

  • »Abarth_Driver« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 19

Dabei seit: 20. Juni 2016

Wohnort: Forchheim

Aktivitätspunkte: 115

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. April 2017, 12:08

Zitat

Mercedes im Abarth-Forum...


Deswegen freie Werkstatt... die machen alle Marken ;) Sprich auch Abarth Fahrer kennen da welche.
Ich bin halt nur im Abarth und im BMW E30 Forum angemeldet. Deswegen frag ich da. Weil für so ne allgemeine Frage sich extra in nem Mercedes Forum anzumelden macht auch ned so viel Sinn finde ich...

Mein Abarth 500:


redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 256

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 30. April 2017, 15:32

Vielen Dank für diesen klasse Beitrag!

PS:
Der Subaru-Spezi würde mich interessieren. Die sind rar...


Gilt nur für Subaru!
Große Sachen und Autokauf haben wir in der Familie immer im Autohaus Schnaus ( 96528 ) gemacht. Aber das ist halt mal 1-2 Stunden weg. Aber der Tag frei nehmen lohnt sich bisher immer. Z.Bsp Zahnriemen und Ventile einstellen. Viele Werken von Subaru kassieren hier ab (bis 4000€ 8| ). Von 1000€ bis 3000€ ist bei meinem alles drin. Beim Vorgänger Subaru hab ich dort für Zahnriemen, Ventile, TüV und Wapu 1250€ gezahlt. Andere Werkstätten haben Vorschläge gemacht wie 1500€-3000€ je nachdem wie es ausgeht, usw. Die letzten Wartungen hab ich hier bei Autohaus Steinbach machen lassen in Heroldsberg. Ist eine 2 Mannshow aber er kennt sich gut mit Gasanlagen aus und bevor er austauscht repariert er auch Teile. Die Standardwartung ist Subarutypisch günstig mit 150€-250€ (kleine große Inspektion) Nächstet Jahr steht beim aktuellen Subi mit LPG Zahnriemen, Ventileinstellung, WaPu an ( dafür muss der Motor raus ). Vermutlich fahr ich zu Schnaus. Aber ich werde mir Kostenvoranschläge vom Autohaus Seitz (bisher noch keine Erfahrung), Steinbach und Autohaus Macht (hat eine Werkstatt vom Pleite gegangenen Trautner geschluckt) einholen. Dort wo die Schnittmenge aus Preis, Leistung und Gefühl am besten ist wird genommen. Sonst lohnt sich eine freie Werke für den "Standardservice" kaum, da die normale Wartung beim Subi im Allgemeinen sehr günstig ist.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ripasso (30.04.2017)

Ripasso

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 25. September 2014

Aktivitätspunkte: 1165

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 30. April 2017, 18:26

:OT on:
Danke und gut zu wissen, sollte ich doch jemals einen BRZ mein Eigen nennen!
:OT off:

:top:
Ripasso :anhimmel:

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!