Augustin Group

josche66

Abarth-Meister

  • »josche66« ist männlich

Beiträge: 1 038

Dabei seit: 22. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 5440

T S
-
X C * *

Danksagungen: 202

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Januar 2022, 13:46

Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fiat/Abarth

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,
wer von Euch weiß evtl. an welche Stelle man sich wenden muß, um eine Unbedenklichtkeitsbescheinigung von
Fiat/Abarth zu bekommen.
Konkret geht es um den Anbau der Originalverbreiterungen vom Anniversario beim Competizione. Es dürfte vom

Anbau her nicht TÜV-relevant sein: Fahrzeuggewicht und Maße ändern sich innerhalb von Toleranzen, keine

scharfen vorstehenden Kanten, Material für KFZ ist auch klar...
Es wäre gut, möglichst direkt an eine Stelle zu kommen, wenn man beim Ticket einsteigt, wirds wohl schwierig.
Solche Unbedenklichkeitsbescheinigungen für Umbauten mit Serienteilen, die nicht genehmigungspflichtig sind,
kenne ich von anderen Herstellern...
Danke
Ciao
Jochen
Mein aktueller 595 Compe rot; G-Tech EVO 200, usw....hier

Mein EX-500 A rot; G-Tech EVO-S, usw... hier

Mein Abarth 595: Compe rot, Estetico schwarz, Sabelt Leder/Carbon, LB-Sitzschiene Fahrer, Carbon-Dashboard, Skydome, Xenon, uConnect 7, Beats, autom. Innenspiegel, Dach u Spoiler glanz-schwarz lackiert, G-TECH EVO 200 + Klappe: GT550S-114er Endrohre rot + Katflansch 70mm + LLK225 + Schaltwegverk., Forge-Ansaugschlauch, MAK 7,5x18 / ET:33, Bilstein B14, Sforza Frontschürzeneinsatz, Luftauslässe Motorhaube, Maxton-Heckspoileransatz, Armster 2-MAL, Feuerlöscher...


NewBorn595

Abarth-Schrauber

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 219

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 1100

M N
-

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Januar 2022, 17:47

Wie kommst du darauf, eine Abnahme sei nicht nötig? Die originalen Verbreiterungen müssen abgenommen werden. Ein Hersteller wird sowas auch nie ausstellen. Wer vor hat, so etwas zu verbauen, sollte Absprache mit einem Prüfer halten.
Du bräuchtest eine Art Bestätigung, dass es sich um Originalteile handelt. Und dann muss es auch so befestigt sein wie es der Hersteller vorgibt. Das ist auch wieder bei Prüfer zu Prüfer unterschiedlich.

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style + Rear Fog Frames - originale Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Biposto Titan Öl- und Kühlwasserdeckel - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 272

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 6420

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Januar 2022, 19:57

Warum sollte man original Fiat Teile eintragen lassen bzw. mit dem TÜV aklären?
Schon beim Punto 188 gab es von Fiat Abarth Zubehörteile, die als orig. Teile verkauft wurden und Bestandteil der Fahrzeug ABE waren.
Es war daher keine Abnahme/Eintragung notwendig. Für die Radläufe, Schweller und anderen Teile vom Anniversario Kit gilt das gleiche.
Von einer fachgerechten Montage muss eh immer ausgegangen werden.

Bei Bremsen, Aufpuff und Motorteilen sieht das natürlich anders aus.

Das wird auch ein „vernünftiger“ TÜV Prüfer dir auch bestätigen.

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fiat zu bekommen halte ich für aussichtslos.
Geh lieber zu deinen Händler und lass dir ein paar Bilder von Den Teilen (Eper) mit den dazugehörigen Teilenummern geben.
Dann kannst du das sicherheitshalber vorab vor der Montage mit dem Tüv abllären, aber notwendig ist es nicht.
Gruß Joh

MiniComp

Abarth-Fan

Beiträge: 66

Aktivitätspunkte: 360

* * *
-
S * * *

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Januar 2022, 22:10

Ähnliches hatte ich seinerzeit mit meinem CorsaA (ca`92).
Die Kunststoff-Seitenschweller des GSI waren zwar original OpelTeile, hatten aber keine Freigabe für meinen GT. Das hatte mir der Händler damals aus einem dicken Buch herauskopiert.
Dort standen alle Ausführungen drin und mit welchen Anbauteilen sie ausgerüstet wurden/waren. Waren die Teile nicht für die Version gelistet, waren sie auch nicht zugelassen. Extra Unterlagen für die Schweller gab es auch nicht. Er meinte das dies eben Sondrausstattung nur für die GSI sein. Der Prüfer wollte sie damals nicht ohne Papiere eintragen (Hatte sie trotzdem dran gemacht und hatte nie einer nach gefragt.)

Wie es heute Ausschaut kann ich nicht beurteilen. Vermutlich wird es aber nicht einfacher wirklich sein. Wenn bei Abarth hinterlegt ist das dies nur Teile für das Sondermodell seien könnte es schwer werden. (Ich hatte vergangenes Jahr 1.TÜV nicht beim Händler und auch das Problem das die Federn nicht original Ausrüstung sein sollten)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiniComp« (14. Januar 2022, 22:20)

Mein Abarth 595: Competizione MY18, Bicolor Scorpione Schwarz/Podio Blau , Style Paket Black , Beats® Audio und 7" Uconnect™ HD-NAV.


NewBorn595

Abarth-Schrauber

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 219

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 1100

M N
-

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Januar 2022, 22:12

Es handelt sich um eine bauliche Veränderung. Somit muss es immer abgenommen werden. Auch bei originalen Teilen.
Edit: Da war mein Vorredner wohl schneller. Aber genau so ist es. :thumbsup:

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style + Rear Fog Frames - originale Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Biposto Titan Öl- und Kühlwasserdeckel - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!