Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich

Beiträge: 915

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 4680

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2018, 19:40

Erfahrungsbericht HRE Performance Solutions

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Erfahrungsbericht HRE Performance Solutions

Hallo liebe Abarthisti,

nach Abschluss meiner Tuning-Maßnahmen möchte ich rückblickend meine Erfahrungen mit HRE schildern. Ich denke es ist an der Zeit auch HRE einmal näher zu betrachten. Es gibt ja eine Vielzahl an Erfahrungsberichten hier im Forum zu lesen – nur nicht von HRE...
Einiges habe ich ja in meiner Tuning-Story (siehe: „neues vom Speedbär“) berichtet. Sicherlich mag dem einen oder anderen die Geschichte zu emotional geschrieben zu sein – ich habe ja auch berichtet, als ich noch unter den Eindrücken des Erlebten stand. Und nun, mit etwas Abstand, möchte ich einmal „nüchterner“ und „sachlicher“ über HRE berichten.

Wie wurde HRE für mich interessant?

Wie viele andere hier im Forum habe auch ich zunächst die Diskussion über den HRE-Abgaskrümmer verfolgt – verbunden mit den ganzen Diskussionen und dem Für und Wieder. Aber allein schon die Tatsache, dass hier jemand das „Pferd von hinten aufzäumt“ war sehr interessant. Damit meine ich: Nicht nur mit einem Software-Update ein zu steigen – sondern den Krümmer zu modifizieren. Das war für jemanden wie mich, der erst zwei Jahre im Forum ist, neu. Und dann fragt man sich:
was versprechen sich die Jungs davon?
Warum sind nicht schon andere auf diese Idee gekommen?
Betrachtet man es emotionslos – was nicht immer in dem dazugehörigen Thread der Fall war, dann fragt man sich: Warum investiert jemand viel Geld in die Entwicklung eines Produkts, wenn es letztlich nichts bringt…
Und ist das Produkt nachweislich schlecht – dann wird man es sowieso erfahren...
Für mich ist und bleibt der Abgaskrümmer eine der innovativsten und spektakulärsten Tuning-Ansätze der letzten Jahre – und so wurde HRE für mich interessant!

Beratung – wohin soll die Reise gehen:

Im ersten telefonischen Kontakt stand natürlich das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Im weiteren Verlauf des Gesprächs stand dann die Bedarfsanalyse im Mittelpunkt:
Welchen Typ fahre ich,
was ist mir wichtig,
was vermisse ich
was erwarte ich von einer Tuning-Maßnahme?

Da ich mir schon längere Zeit Gedanken gemacht hatte, waren meine Erwartungen schnell formuliert:
a) ein deutlich besseres Ansprechverhalten,
b) eine harmonische Kraftentfaltung,
c) einen besseren Durchzug beim Beschleunigen,
d) Nachhaltigkeit und perspektivisch „Luft nach oben“,
e) alles in Verbindung mit der Record Monza,
f) und natürlich alles mit Tüv!

Eine mögliche Leistungssteigerung brachte ich mit den geplanten Tuning-Maßnahmen zunächst nicht in Verbindung. Hierfür hatte ich bereits einen Termin bei G-Tech.

Produkte und Qualität – das Beste ist gerade gut genug:

Wie viele hier im Forum wurde auch ich zunächst nur durch die Diskussionen über den Abgaskrümmer auf HRE aufmerksam. Es gab ja die unterschiedlichsten Aussagen zu diesem Produkt. Diese reichten von, ich nenne es einmal „Hokus Pokus“, bis hin zu: „das Teil kann was“ (Zitat Yoshi).
Natürlich habe ich vor meiner Entscheidung den Vorstellungs-Thread mehrfach nach brauchbaren Aussagen durchforstet. Diese Aussagen habe ich dann mit denen diskutiert, die ebenfalls seit Jahren in Sachen Tuning unterwegs sind. Aus diesen Diskussionen heraus ergab sich ein eindeutiges Votum PRO Abgaskrümmer. Gestärkt durch dieses Meinungsbild nahm ich dann zu HRE Kontakt auf.

Was mich anfangs noch gestört hatte, war die Tatsache, dass ich für den Krümmer keinen Tüv bekomme. Doch da hatte man bei HRE dazugelernt. Das Angebot aus dem Forum klang verheißungsvoll: Abgaskrümmer mit Einbau und Tüv – und alles zum Festpreis! Darauf hatte ich indirekt gewartet...

Es ist für viele Tuning-Begeistere wichtig, dass die verbauten Komponenten und Modifikationen auch Stvo-konform sind – sprich eine Tüv-Zulassung haben. Einige HRE-Produkte werden zwar nur vor Ort und auch nur per Einzelabnahme eingetragen – aber das ist bei den Mitbewerbern nicht anders. Wichtig ist, dass die Komponenten Tüv haben!

Bei der Qualität geht man bei HRE keine Kompromisse ein. Dies rührt daher, dass die meisten Produkte in Eigenfertigung entstehen. Somit bestimmt man die Produktqualität selbst durch die Wahl des verwendeten Materials und den eingesetzten Mitteln zur Fertigung. Beispiele hierfür sind die individuellen Abgasanlagen und die Thermoisolierung an verschiedenen Produkten.
Bei den Produkten, die nicht in Eigenregie entstehen, werden diese vor ihrem Einsatz umfangreichen Tests unterzogen. Im Fokus steht hier die Kompatibilität. Gerade im Bereich der Leistungssteigerung ist es wichtig, dass alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind.

Marketing – zum Produkt-Portfolio:

Man weiß viel aber noch nicht genug - über die Produktpalette von HRE. Da ist sicherlich noch Nachholbedarf. Ich bin nach Chemnitz gefahren, um den Abgaskrümmer einbauen- und meine Abgasanlage optimieren zu lassen. Damit – so dachte ich – wären die Möglichkeiten, die HRE bietet, auch schon erschöpft. So war mein Kenntnisstand im Oktober. Dieser Eindruck gehört natürlich der Vergangenheit an.

Vor Ort habe ich viel über diesen Tuning-Partner gelernt. Man beschränkt sich bei HRE eben nicht nur auf Abgasanlagen, sondern bietet auch komplette Umbauten an. Diese beinhalten den o.g. Abgaskrümmer, verschiedene Turbolader, Ladeluftkühler, Abgasanlagen, Ansaugsysteme und auch die dazu gehörige, notwendige Software. Also alles, was ich für eine nachhaltige Leistungssteigerung benötige. Hätten mir diese Informationen bereits in der Planungsphase meines Tunings vorgelegen – hätte ich mein Tuning komplett bei HRE durchführen lassen.
Somit denke ich, dass die Kommunikation zu den Produkten noch Luft nach oben bietet. Allerdings zeigen die letzten Veröffentlichungen im Forum, dass man hier wohl dazu gelernt hat…
Mein Appell an HRE: Wenn ihr gutes baut, dann sprecht darüber!

Service – das „Drumherum“:

Bereits während meiner Anreise war die Betreuung perfekt. André erkundigte sich mehrfach nach dem Stand meiner Anreise und gab mir einige Tipps, die halfen, das Ziel zügig zu erreichen.
Zunächst wurde ich dann an der Werkstatt herzlich willkommen geheißen, bevor mir „Gulfy“ mit all seinen Besonderheiten und dem einzigartigen Innenraum vorgestellt wurde. Im Anschluss daran wurden mir die zu verbauenden Teile gezeigt. Alles lag schon bereit, um einen zügigen Einbau am Folgetag zu gewährleisten. Dann bekam ich noch einen Einblick in das vielfältige Produktspektrum von HRE. Ich war regelrecht sprachlos – für mich stand bis zu diesem Zeitpunkt HRE für Abgaskrümmer und individuelle Abgasanlagen. Aber am meisten begeisterten mich die Erläuterungen zu den einzelnen Produkten. Die Informationen waren immer sachlich und verschafften mir einen umfangreichen Überblick über den Nutzen der jeweiligen Komponenten. Diese Sachlichkeit schätze ich sehr! Häufig arten solche Informationsgespräche in Verkaufsgespräche aus – nicht so bei HRE.

Aufgrund der vorgerückten Stunde verlegten wir die Fortsetzung des Informationsaustausches in den naheliegenden Gasthof, in dem André für uns einen Tisch – und für mich ein Zimmer reserviert hatte. Während und nach dem sehr guten und reichhaltigen Abendessen bekam ich einen tiefen Einblick in die Arbeit und die Projekte von HRE.
Mit einem leckeren Frühstück - nach einer viel zu kurzen Nacht – startete ich in den nächsten Tag. Überraschenderweise hatte ich schon die ersten Fotos von meinen Abarth im Handy. Da hatte „man“ seit sechs Uhr morgens aber richtig „Gas gegeben“. Dieser Informationsfluss hielt an, so dass ich zu jeder Zeit über den Fortgang der Arbeiten informiert war. Dieser Service unterstreicht einmal mehr die Kundenorientierung von HRE.

Gegen 15:00Uhr holte mich der firmeneigne Shuttle am Hotel ab und brachte mich zur Werkstatt. Hier waren nur noch wenige Handgriffe zu erledigen und mein Abarth konnte von dem mittlerweile eingetroffenen Sachverständigen begutachtet und abgenommen werden.
Am darauffolgenden Tag wurde ich von André angerufen. Er erkundigte sich nach dem Verlauf meiner Heimreise: ob ich auch gut angekommen sei, und natürlich nach meiner Zufriedenheit mit den durchgeführten Maßnahmen. Zwei Wochen später wurde ich noch einmal nach meiner Zufriedenheit gefragt, da ich zwischenzeitlich ja auch die Alltagstauglichkeit testen konnte – ich kann nur sagen: das ist Kundenservice!!!

Mein Fazit:
Mein Fazit fällt kurz und knapp aus. Die durchgeführten Maßnahmen sind nicht nur perfekt umgesetzt – sie übertreffen sogar meine Erwartungen. Von maximal fünf möglichen ∗∗∗∗∗ erhält die
Beratung: ∗∗∗∗∗
Produkte / Qualität: ∗∗∗∗∗
Service: ∗∗∗∗∗
Marketing ∗∗∗

Das einzige was ich im Nachhinein an HRE „kritisiere“ ist die Tatsache, dass sie schuld daran sind, die Gier nach noch mehr Leistung in mir geweckt zu haben ;-)
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (18.12.2018), Giftzwerg70 (18.12.2018), Tom! (18.12.2018), Made_In_Switzerland (18.12.2018), Animalpower1990 (18.12.2018), rapest64 (19.12.2018), Tigger595 (19.12.2018), nerobarca (19.12.2018), bvbsoccer (19.12.2018), svennrw (19.12.2018), M+M (19.12.2018), HRE Performance Solutions (20.12.2018)

JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 392

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2010

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 12:29

Hast du jetzt nur den Abgaskrümmer verbauen lassen? Und kein Softwareupdate durchführen lassen, weil das noch bei G-Tech gemacht wird, ober habe ich was falsch verstanden?

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1 Software, Magneti Marelli Tieferlegungsfedern, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, REV Hyper Igniter Zündspulen, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum, Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB FV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover und -mittelkonsolblende, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich

Beiträge: 915

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 4680

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 13:37

Hallo JnL QV,

die Software ECO200 habe ich von G-Tech - sie ist auch schon im Einsatz (siehe Thread: "neues vom Speedbär")
Die Hardware-Anpassungen sind von HRE: Krümmer, Mittelrohr usw.

NUR:
Ich wusste zum Zeitpunkt, der Terminabsprache mit G-Tech noch nicht, dass HRE auch Software mit Tüv anbietet.
Hätte ich es gewusst, hätte ich die HRE Software genommen - sprich: alles aus einer Hand!

Wichtig:
Das heißt aber wiederum nicht, dass ich mit der Software von G-Tech unzufrieden bin. Also keine Wertung der unterschiedlichen Software.

Die Fahrt zu G-Tech waren gut 500km hin und 500 km zurück...
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HRE Performance Solutions (20.12.2018), GT_driver (21.12.2018)

sunski

Abarth-Profi

  • »sunski« ist männlich

Beiträge: 389

Dabei seit: 25. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 2055

-
S H .
-

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 21:08

Bei mir ist eben auch genau da gleiche, HRE wäre schon cool, nur der Weg ist halt weit und die andere Variante wäre bei mir fast ums eck beim Luca.

Bin jetzt mal mich am durchfragen und werde mich dann entscheiden, evt wirds auch ein mix geben. Wenn das passt..
Bin da noch bisschen zwischen Bank und Stuhl.
Grüessli Martin
——————
"Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!" /// Walter Röhrl

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HRE Performance Solutions (20.12.2018), GT_driver (21.12.2018)

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 985

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5040

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:31

Die Herren Tuner sollten mehr zusammen arbeiten.
Der Markt ist zu klein, dass jeder seine eigenen Hardwareteile entwickelt.

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Chrissibua

Abarth-Schrauber

  • »Chrissibua« ist männlich

Beiträge: 232

Dabei seit: 7. Juli 2018

Wohnort: Kempten

Aktivitätspunkte: 1205

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 13:42

Hardware ist sicher HRE momentan state of the art, Software ganz klar Luca Mazza! Nicht fremd ,wie HRE ( V-Max Borken) eingekauft, sondern selber entwickelt und am eigenen Abarth immer weiterentwickelt, das gibt ein gutes Gefühl!

Mein Abarth 595: Competizione 2017,... mit allem was Spaß macht....


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunski (20.12.2018), Yoshi (21.12.2018)

sunski

Abarth-Profi

  • »sunski« ist männlich

Beiträge: 389

Dabei seit: 25. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 2055

-
S H .
-

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 14:42

Die Herren Tuner sollten mehr zusammen arbeiten.
Der Markt ist zu klein, dass jeder seine eigenen Hardwareteile entwickelt.
Das wäre schon eine gute Idee.
Grüessli Martin
——————
"Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!" /// Walter Röhrl

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 6740

* *
-

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Dezember 2018, 05:57

G-Tech und Mazza kooperieren bereits in vielen Dingen, ebenso haben Pogea Racing und Scara73 miteinander kooperiert bzgl. des Ares und tun es bei anderen Projekten ggf. weiterhin.
race. don't play.

Mein Abarth 595: MHI TD04L Abgasturbolader, HRE Performance Krümmer, HJS 200 Zellenkat in Weldporn Downpipe, G-Tech 70mm.Abgasanlage, HG Motorsport HGFR Ladeluftkühler, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad und verstärkte Kupplung, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, Bonalume Schubumluftventil, G-Tech Clubsportfahrwerk, DNA Stabilisatoren vorne und hinten, Powerflex Buchsen, DNA Querstrebe, OMP Querlenkerabstützung, OMP Strebe, Brembo GT Bremssättel, 305mm.Bremsscheiben, Brembo HP2000 Bremsbeläge vo. und hi., G-Tech Stahlflexleitungen, CAE Ultra Shifter. Software: Mazza Engineering


Ragazzo

Mitgliedschaft beendet

9

Freitag, 21. Dezember 2018, 18:41

Hallo zusammen,
ich lese hier im Forum seit geraumer Zeit mit und glaube das ich genug gelesen habe, um mir ein
Urteil erlauben zu können! Ursprünglich wollte ich mich hier niemals anmelden, da mich einige Dinge
stören.


Nun habe ich mich um entschieden, weil ich einiges zu Frank und Andre mit denen ich seit meinem
HRE-Umbau regelmäßig Kontakt Pflege zu Berichten habe. Ich habe im Vorfeld meiner Überlegungen
den Motor aufzurüsten Kontakt zu den anderen Bekannten Tuner aufgenommen und war von dessen
Konzept nicht zu 100% überzeugt. Mal nebenbei erwähnt, bin ich selber Schrauber und habe, was
Tuning angeht, genug Erfahrung, um für mich ein gutes Urteil fällen zu können.

Ich verstehe einfach nicht, wie man aussagen treffen kann, wie, die kaufen Software von ( V-Max
Borken) ein. Ich weiß einfach nicht wie man solche Aussagen machen kann ohne V-Max oder die
Beziehung, die mit HRE besteht zu kennen. Weiß hier einer wer V-Max ist? Das ist nicht irgendeine
(Hinterhof Bastelbude). Da solltet ihr euch mal mit befassen, was die Jungs drauf haben. Hier haben
einige einfach immer noch nicht das Gesamtkonzept verstanden, oder wollen es nicht verstehen. Ich
für meinen Teil kann nur sagen, schade das HRE hier zu Unrecht einen schweren Stand hat. Und Nein
ich bekomme für das geschriebene kein Geld sondern mache das aus freien Stücken weil ich mit allen
dreien Kontakt hatte und ich Wahnsinnig von deren Leistung und Leidenschaft überwältigt war und
bin.

Nun zu meinem Auto: 595 Competizione mit Performance Paket: Krümmer HRE, Turbolader
HRE1446BW, Downpipe 200 Zeller HRE, Abgasanlage komplett Biposto Look HRE, Ansaugung HRE,
Ladeluftkühler HRE und größere Einspritzdüsen und es werden weitere Teile folgen. Krümmer,
Turbolader und 200 Zeller sind Thermoisoliert danach sind eure Hitzeprobleme passe´ unfassbar
geiles Zeug! Und HRE Software by V-Max in Borken!
Leistung 265 PS und 320 Nm Umbau seit 5000 Km und das Auto schiebt bis in den Begrenzer. Das
Ding ist einfach brutal schnell, bin bei 255 laut Tacho, aus Respekt vom Gas gegangen.
Was soll ich noch sagen?
Ich kann euch sagen so muss ein Abarth Fahren. Die erste Fahrt war unglaublich, das Ding schiebt ab 2000 bis 7300 und erst die Geräuschkulisse :love:
Absolut sauber dreht der kleine Hoch, kein Ruckeln nix.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (21.12.2018), sunski (21.12.2018), Syler999 (22.12.2018), Animalpower1990 (22.12.2018)

Beiträge: 159

Dabei seit: 4. Oktober 2018

Aktivitätspunkte: 890

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. Dezember 2018, 19:53

Hallo Speedbär, hallo Ragazzo,

vielen Dank für das tolle Feedback. Eure Erfahrungsberichte ehren uns sehr. Ragazzo, dein Umbau ist Leistungs- und Performance technisch sehr sehr perfekt. Im nächsten Jahr werden wir ja gemeinsam einige Veranstaltungen besuchen ^^ . Speedbär, Dir speziellen Dank für diesen super Erfahrungsbericht für HRE Performance Solutions hier im Forum.

Mit freundlichen Grüßen
HRE Performance Solutions

Mein Abarth 500: HRE VL38BW Turbo - HRE350 ProFlowKit - HRE Upgradekrümmern - HRE Ladeluftkühler - HRE Downpipe - HRE 70mm Abgasanlage SOON HRE Ansaugbrücke


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Speedbär (21.12.2018)


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 6740

* *
-

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. Dezember 2018, 22:34

Nur weil man bei Hiller Abgastechnik die Software nicht selbst aufspielt, muss sie nicht mehr oder weniger "qualitativ" sein, wie die der Konkurrenten. Man scheint sich ja umfassend mit dem Abarth befasst zu haben und auch hier wird die Software nicht mal eben so grob zusammen geschraubt worden sein. Aufgrund der massiven Modifikationen müssen die unzähligen Kennfelder und Werte korrekt angepasst werden. Bei einer regulären "Stufe I" kann man die notwendigen Kennfelder an zwei Händen abzählen, bei einer Stufe II oder eben massiven Modifikationen der Peripherie benötigt man dann schon ein drei Paar Hände zusätzlich. Das erfordert schon etwas Arbeit und Wissen.
race. don't play.

Mein Abarth 595: MHI TD04L Abgasturbolader, HRE Performance Krümmer, HJS 200 Zellenkat in Weldporn Downpipe, G-Tech 70mm.Abgasanlage, HG Motorsport HGFR Ladeluftkühler, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad und verstärkte Kupplung, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, Bonalume Schubumluftventil, G-Tech Clubsportfahrwerk, DNA Stabilisatoren vorne und hinten, Powerflex Buchsen, DNA Querstrebe, OMP Querlenkerabstützung, OMP Strebe, Brembo GT Bremssättel, 305mm.Bremsscheiben, Brembo HP2000 Bremsbeläge vo. und hi., G-Tech Stahlflexleitungen, CAE Ultra Shifter. Software: Mazza Engineering


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (22.12.2018)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 106

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 5585

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. Dezember 2018, 04:45

Hallo Ragazzo,
willkommen im Forum :)!

Vermutlich war es dein Ansinnen, dem vielen hier noch eher unbekannten Tuner wie Werbepartner HRE den Rücken stärken?
Ich bewerbe mich hiermit -vermutlich - überaus motiviert wie kontraproduktiv als eines der (dich) störenden Dinge :rotwerd: :
Weiß hier einer wer V-Max ist? Das ist nicht irgendeine (Hinterhof Bastelbude). Da solltet ihr euch mal mit befassen, was die Jungs drauf haben
Ich wusste es zugegebener Maßen nicht und hätte die jetzt im ersten Moment unter dem Bremsenanbieter eingeordnet :D , welcher aber nach tieferem Studium mit einem weiteren "x" firmiert X( . Da ich auf Anlehnungen an vermeintlich Bekannteres leider ein wenig sensibel mit Bauchgrimmen reagiere, gedachte ich dies mit einem fixen Besuch auf deren homepage zu bekämpfen.

Mit Ehrfurcht stöberte ich durch den Angebotskatalog und nahm begeistert zur Kenntnis, dass hier echte Teufelskerle am Werk sind :top: Die tunen so ziemlich grob übertrieben jede Marke / jedes Modell, quasi Experten für alles und damit für mich als nahezu Universal-Dilletant eine scheinbar perfekte Anlaufstelle :anhimmel:

Beim langminütigen Studium der beeindruckend langen Aufstellung des Maschinen- bzw. Geräteparks fiel mir allerdings nach mittellanger Weile sofort auf, dass die zumindest Monty Python's-Fans wohlbekannte "Maschine mit dem Bing" leider fehlt :ungeduldig: ... wie auch jeglicher qualifizierte Hinweis auf die unverzügliche Eintragungspflicht der jeweiligen Leistungssteigerung sowie betreffend der (Un-)Zulässigkeit sämtlicher beworbenen Produkte im öffentlichen Straßenverkehr. Was immer die Jungs vermarktungstechnisch drauf haben, selbst die von mir nichtganzso hochverehrten ebenfalls universal-tunenden "RaceChip"ler machen es meiner Meinung nach deutlich besser. Die im Katalog verwiesenen "Unsere AGB's" ?( (allgemeine Geschäftsbedingungens :S ?) lesen sich inhaltlich wie grammatisch ein wenig holprig, sind aber spätestens beim Eigentumsvorbehalt hinsichtlich technischer Zeichnungen etc. sowie der "Geheimhaltungsklausel" höchst spannend wie unterhaltsam.
Meinem Spieltrieb folgend habe ich über die Sitemap -> Tuning dann letztendlich doch noch das Glücksrad entdeckt, wo -ein wenig verwirrend - die Auswahlmöglichkeiten
  • "Basic" (unsere Leistungssteigerungen)
  • "Kamikaze" (grenzüberschreitendes Chiptuning auf eigene Gefahr)
  • "Save" (unsere Leistungssteigerung inkl. TüV und Garantie)

darum buhlen, gedrückt zu werden. Einen Klick später landet man lustiger Weise jeweils auf dem immergleichen Weiterleiter zum Produktkatalog, welchen ich aus Zeitgründen und in Anbetracht des Expertisenumfangs zugegebener Maßen nicht weiter im Detail gegengeprüft habe :pfeifen: .

Langen Schreibens schlichter Sinn: Ich für meinen Teil bin uneigentlich vor allem an den Thema-bezogenen HRE-Erfahrungsberichten àla Speedbär interessiert. Für technische Hintergründe ggf. zu promotender wie auch immer qualifizierter Sublieferanten und Zuarbeiter würde ich mir einen gesonderten Thread wünschen, damit es hier aufs eigentliche Thema fokussiert bleibt. Die Jungs von VMax mögen zwar keine beliebige Hinterhof-Bastelbude sein, deren Internetauftritt ist aber wie beschrieben maximal suboptimal.

Nerdige Grüße,
Tom!

P.S.: Im angeregten Zusatz-Thread könntest du dann auch für Laien wie mich erläutern, wieso nach thermoisolierten Krümmer, Turbolader und 200 ZellenKat in deinem Auto "unsere" Hitzeprobleme passé sind :unschuldig: ?

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrissibua (22.12.2018)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 379

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 11965

Danksagungen: 662

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Dezember 2018, 08:56

Hallo!

@ Tom

Dir ist aufgefallen, das Ragazzo einen Erfahrungsbericht über seine Erfahrungen mit HRE geschrieben hat? Warum soll er einen Extra Tread aufmachen?

Grüße
GT driver
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Chrissibua

Abarth-Schrauber

  • »Chrissibua« ist männlich

Beiträge: 232

Dabei seit: 7. Juli 2018

Wohnort: Kempten

Aktivitätspunkte: 1205

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. Dezember 2018, 09:12

@ragazzo: Deine Vorwürfe treffen mich, denn ich habe einzig und allein meinen subjektiven Eindruck wiedergegeben und niemanden angegriffen! @Tom! Schreibt seine Eindrücke, die ich auch nach der Recherche hatte. Also für deine ersten Einträge im Forum, zündelst du da schon etwas eigenartig und ohne Grund !

Mein Abarth 595: Competizione 2017,... mit allem was Spaß macht....


Chrissibua

Abarth-Schrauber

  • »Chrissibua« ist männlich

Beiträge: 232

Dabei seit: 7. Juli 2018

Wohnort: Kempten

Aktivitätspunkte: 1205

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. Dezember 2018, 10:22

Kleiner Nachtrag noch an @ragazzo: Ich rätsele einfach darüber, mit welcher Motivation du hier im Forum einsteigst?
Eine Erklärung könnte vielleicht sein, dass du den Begriff „state of the Art“ nicht kennst, es heißt , das Maß aller Dinge !!!
Geht noch mehr Lob für die Entwicklungen von HRE??? HRE rühmt sich zurecht , ihre Teile selber auch am Objekt, ,sprich Abarth,entwickelt zu haben. Ich hatte mehrmals sehr angenehmen Telefon- und E-Mail-Kontakt mit Frank Hiller. Alle seine Aussagen waren nachvollziehbar, kompetent und doch bescheiden. Dass ich mich mit Speedbär bereits im nächsten Frühjahr in Chemnitz verabredet habe, sagt wohl auch alles… ABER: Dass ich mich mit der Software bei Luca Mazza besser aufgehoben fühle,, dieses Gefühl wohl gemerkt!, musst du mir schon lassen.. die Software an meinem Motor, wurde nach jeder Hardwareoptimierung angepasst, insgesamt bisher dreimal! Ich lasse mich von deinen Anfeindungen auch nicht davon abbringen, dass er für mich, was unseren Motor angeht, der Softwarespezialist momentan schlechthin ist. Wenn man seinen Abarth einmal fahren durfte, weiß man, wovon er spricht und was er programmiert. Würde ich dich jetzt fragen, wie viel Abarths V-Max auf dem Hof stehen hat, um ihre Arbeit selber und nicht am Kunden ausprobiert, wäre das genau dein Niveau. Deshalb entschuldige ich mich auch gleich für die Frage und wünsche uns allen nun friedliche Weihnachten und möge das Frühjahr bald kommen…

Mein Abarth 595: Competizione 2017,... mit allem was Spaß macht....


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Yoshi (22.12.2018), Tom! (22.12.2018)

Schlaumeier

Abarth-Fan

Beiträge: 57

Dabei seit: 27. August 2018

Aktivitätspunkte: 285

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:19

Hardware ist sicher HRE momentan state of the art
Scara73, nur meine Meinung.

Mein Auto:


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 6740

* *
-

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:39

Dem widerspreche ich, qualitativ waren die Sachen, welche ich in den Händen hielt, ein Fall für den Mülleimer. Dazu die mangelhafte Abwicklung und Support.
race. don't play.

Mein Abarth 595: MHI TD04L Abgasturbolader, HRE Performance Krümmer, HJS 200 Zellenkat in Weldporn Downpipe, G-Tech 70mm.Abgasanlage, HG Motorsport HGFR Ladeluftkühler, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad und verstärkte Kupplung, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, Bonalume Schubumluftventil, G-Tech Clubsportfahrwerk, DNA Stabilisatoren vorne und hinten, Powerflex Buchsen, DNA Querstrebe, OMP Querlenkerabstützung, OMP Strebe, Brembo GT Bremssättel, 305mm.Bremsscheiben, Brembo HP2000 Bremsbeläge vo. und hi., G-Tech Stahlflexleitungen, CAE Ultra Shifter. Software: Mazza Engineering


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

monstereddie (29.04.2019)

Schlaumeier

Abarth-Fan

Beiträge: 57

Dabei seit: 27. August 2018

Aktivitätspunkte: 285

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:55

Nicht meine Erfahrung.Schnelle und problemlose Abwicklung.Sehr freundlicher Kontakt.Ungefragte Führung durch den Betrieb.Erklärung des gezeigten und alles sofort auf Lager.Hohe Qualitätsanmutung aller gesehenen und gekauften Teile.
Wie schon geschrieben meine Meinung und diese stützt sich auf Erkenntnisse. fine ;)

Mein Auto:


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 106

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 5585

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:57

Hallo GT_Driver,
@ Tom
Dir ist aufgefallen, das Ragazzo einen Erfahrungsbericht über seine Erfahrungen mit HRE geschrieben hat? Warum soll er einen Extra Tread aufmachen?
Ohne langes Blah:

Absatz1...
Ursprünglich wollte ich mich hier niemals anmelden, da mich einige Dinge stören.
in Verbindung mit Absatz3...
Ich verstehe einfach nicht, wie man aussagen treffen kann, wie, die kaufen Software von ( V-Max Borken) ein. Ich weiß einfach nicht wie man solche Aussagen machen kann ohne V-Max oder die
Beziehung, die mit HRE besteht zu kennen.[...]
... Motivation zur Anmeldung wie auch zum Verfassen des Beitrags = Unverständnis über die Aussage einiger, das HRE die Software bei VMax-Performance einkauft. Bezug zum Thema Erfahrungen mit HRE: Keiner. Beigetragener Informationswert zum potentiellen (Neben-)Thema Vmax-Performance: ebenfalls nullkommanull. Entsprechend meine Bitte nach einem gesonderten Thread hierzu, um den Nährwert dieses Erfahrungsthreads mit HRE nicht zu schmälern.

Ob die Software nun eingekauft oder zusammen mit irgendwem entwickelt wurde, ist meiner Meinung nach egal.. sie muss halt funktionieren. Letztendlich bürgt HRE für Produkt und Güte, dass muß eigentlich normaler Weise langen, für die Erfahrungen mit den Produkten im Weiteren dient dann z.B. dieser Thread.

In der Hoffnung erhellend beigetragen zu haben,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (22. Dezember 2018, 12:07) aus folgendem Grund: Redaktionelles, um Verwechslung mit ähnlichnamigem Hersteller von Bremsanlagen, etc. zu vermeiden

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrissibua (22.12.2018)

Chrissibua

Abarth-Schrauber

  • »Chrissibua« ist männlich

Beiträge: 232

Dabei seit: 7. Juli 2018

Wohnort: Kempten

Aktivitätspunkte: 1205

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. Dezember 2018, 12:55

Ein letzter Nachtrag von meiner Seite: An einem Samstag (!) vor Weihnachten ruft mich Frank Hiller an und wir hatten über eine halbe Stunde ein sehr gutes Gespräch! Und es hat sich an meiner Meinung nichts geändert, HRE macht tolle Arbeit, und ich habe ihn bestärkt darin, da bitte weiter zu machen. Was Software angeht, haben wir andere Erfahrungswerte, aber er kündigte auch Individualisierung an und dann werden einfach einmal im nächsten Jahr Prüfstands Ergebnisse zeigen, was die einzelnen Software Funktionen können. Damit ist es nun gut für mich, allen ein frohes Fest!

Mein Abarth 595: Competizione 2017,... mit allem was Spaß macht....


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Yoshi (22.12.2018), Giftzwerg70 (22.12.2018), rapest64 (22.12.2018), GT_driver (22.12.2018), svennrw (24.12.2018)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!