×

Keops87

Mitglied

  • »Keops87« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 5. Januar 2020

Wohnort: Esslingen

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Januar 2020, 18:27

Produktionsfehler Lack

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebes Forum,
Mein Abarth Pista in schwarz, hat wohl ein Produktionsfehler. Mir ist gestern nach meiner Händewasche aufgefallen das auf dem Dach Lackfehler sind. Dachte am Anfang, dass es Rost ist aber der Pista ist noch nicht einmal halbes Jahr alt. Habe es dann näher begutachtet. Es schaut so aus als wären unter dem Klarlack einige kleine (Erbsen große) Schwarze Flecken auf das Dach gefallen und es wurde bei der Abnahme in der Produktion nicht gesehen. Wollte Fotos mit dem Smartphone machen, allerdings sieht man es da nicht so gut.
Bin die kommende Woche auf einem Lehrgang, sonst hätte ich gleich einen Termin beim Händler gemacht.

Hat noch wer so ein Lack Problem? Was würde mir in der Garantiezeit zustehen? Vielleicht könnt Ihr mir ja Tipps geben, wie die nächsten Schritte usw. sind. Vielen Dank!

Olibolli

Abarth-Fan

  • »Olibolli« ist männlich

Beiträge: 69

Dabei seit: 27. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 355

M
-
7 8 3

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Januar 2020, 09:43

Wir haben Weiß, habe grad keine Ahnung wie diese Farbe heißt, aber das ist definitiv der schlechteste Lack den es gibt, dafür das er Aufpreis kostet ;)

Pflege ist ein Drama, der Wagen ist extra noch Keramik versiegelt, gemacht und getan, aber irgendwie bekommt man die Kiste nur sehr schwer sauber....

Also die Lacke die Fiat da verarbeitet sind teilweise eine echte Zumutung....
Alles was Spaß macht

Mein Abarth 595: 595 Tourismo (Turini)


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 410

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Januar 2020, 10:05

... Wollte Fotos mit dem Smartphone machen, allerdings sieht man es da nicht so gut.

Bei Lackfehlern, die man nur durch Ausspiegeln sieht, hilft es, ein kurzes Video zu machen, bei dem man das Handy genau in dem Bereich leicht hin und her bewegt, in dem man den Fehler sehen kann.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 514

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 7620

* *
-

Danksagungen: 774

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2020, 12:49

Es gibt spezielle Folien bzw. Blätter, auf denen Muster abgebildet sind. Die hält man so, dass sie sich im Lack spiegeln, dann kann man die Fehler auf Bilder erkennen.

Gehört bei VW Betrieben zur Standardausrüstung, wird bei FCA sicher nicht anders sein. Also einfach mal einen Termin zur Klärung mit dem Serviceberater ausmachen.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


Keops87

Mitglied

  • »Keops87« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 5. Januar 2020

Wohnort: Esslingen

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Januar 2020, 19:19

Bin gespannt was Sie bei Abarth sagen werden.
Mir persönlich wäre es egal gewesen, wenn es ein gebrauchtes Auto wäre, aber umso ärgerlicher ist es bei einem neuwagen. Wahrscheinlich müsste mann das Dach komplett lackieren :huh: :huh: :huh: Bei mir kommt hinzu das es ein EU-Importfahrzeug ist, aber die Garantie besteht ja dennoch. Hoffentlich macht das Abarth Autohaus da keine Probleme ;( ;( ;(

Ich werde sobald ich zurück bin, mit meiner Spiegelreflexkamera einige Aufnahmen machen. Bis dahin muss ich mich gedulden!

NiffesPapa

Abarth-Fan

Beiträge: 56

Dabei seit: 1. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 300

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Januar 2020, 20:15

Lackieren können Sie wirklich nicht... meiner ist jetzt 1,5jahre und er hat überdurchschnittlich viele Kratzer im Klarlack...
Da ich ein Cabrio habe ist das Dach verschont geblieben... Bin aber schon am überlegen ob ich Ihn komplett folieren lasse
Mal schauen... wenn’s mit den Steinschlägen zu viel wird ...
Viel Glück beim Händler...
Dach nach lackieren wäre für mich keine Option außer du willst einen Bicolor....
Vergleiche nur mal Stoßstange und Motorhaube im Sonnenlicht... , ist zwar Plastik und Metall ... aber dann Vergleich mal VW, die haben das besser drauf ....
damit musst du als Abarth Fahrer leben ....

Mein Abarth 595C:


tompeter

Abarth-Schrauber

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Januar 2020, 22:30

Alles eine Frage des Lackierers. Hatte mal an meinem Y10 einen Aufbruchschaden. Der war grün- metallic lackiert. Da sah man nach der Lackierung keinen Unterschied.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Enstufe i-soamp 4DS, Türen gedämmt, Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet"


AbarthMader

Abarth-Schrauber

  • »AbarthMader« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 7. Dezember 2016

Wohnort: Eltville

Aktivitätspunkte: 1250

- R UE D
-
F L *

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Januar 2020, 18:44

Ich hatte das Problem damals bei meinem roten 100hp, nach vier Jahren löste sich an den dunkleren runden Stellen der Klarlack. Hauptsächlich auf dem Dach, den Türgriffen und der hinteren Stoßstange. Katastrophe...

Mein Abarth 595: Abarth 595 Conpetizione Serie 4, Estetico schwarz, Leder schwarz nix Sabelt, Beats, Xenon, Brembo gelb....


Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 682

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 3480

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Januar 2020, 19:11

Klarlack ist gut LOL , die Einschichtlacke haben überhaupt
keinen Schutz. Vorsicht beim Polieren, die Grundierungs-
schicht ist näher, als ihr denkt :D

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tompeter (28.01.2020)

tompeter

Abarth-Schrauber

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Januar 2020, 20:08

Deshalb wachsen, wachsen, wachsen... und Abstand zum Vordermann...denke schon darüber nach, zumindest die Haube im gefährdeten Teil mit einer klaren Folie zu bekleben.

Mein TA hatte von den vielen Autobahnkilometern leider auch schnell ordentliche Einschläge an der Front. Gerade im Bereich der Baustellen und dahinter sind die Fahrbahnen oft

mit Steinen übersät. Und was beio anderen Autos halt im Plastikgrill landet, geht bei den Kugeln sofort auf den Lack.

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Enstufe i-soamp 4DS, Türen gedämmt, Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet"



joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 117

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5645

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Januar 2020, 21:07

Mein Weißer ist jetzt 10 Jahre alt und ein Sommerfahrzeug, aber ich hatte nie Probleme mit der Pflege oder irgendwelchen Kratzern.
Voraussetzung ist natürlich auch das Wachsen und Polieren im regelmäßigen Turnus. Alles eine Frage der Pflege.
Ein stumpfer Lack ist schwerer zu reinigen und neigt zu Kratzern.
Jagt man das Auto immer durch die Waschanlage, dann verkratzt jeder Lack.
Aber für mich gibt es wesentlich schlechter verarbeite Lacke, auch bei anderen Herstellern..

Soweit ich weiss, gibt es zwar „Unilacke“ (weiß, rot ect.), aber imner mit einer Klarlackschicht versehen.
Also 2 Schichtlackierungen - da müsste man schon sehr lange polieren um an den Basislack zu kommen... falls es anders wäre, hätte man bei jeder Politur den Farbabrieb im Tuch
Gruß Joh

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!