Windschott500

NewBorn595

Abarth-Schrauber

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 201

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 1010

M N
-

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 17. Januar 2021, 18:03

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Was mich nun eigentlich als besitzer eines scorpionschwarzen abarths am meisten interessiert ist:

Kann man das bodykit nun zusätzlich beim teiledienst erwerben (vllt sogar schon lackiert)

Wisst ihr da was? Wenn ja wie teuer wäre sowas ????????????
Lackiert ab Werk mit Sicherheit nicht. Möglich das Fiat den seperaten Verkauf verbietet. Einfach mal bei seiner Abarthwerkstatt des Vertrauens nachfragen. Falls es verkauft wird, wird es sehr teuer werden.

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style mit Schwertern in Tricolore + Rear Fog Frames - originale Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Biposto Titan Öl- und Kühlwasserdeckel - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Motorhalter + Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (17.01.2021)

Tremonia

Abarth-Fahrer

Beiträge: 101

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 535

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 17. Januar 2021, 18:27

Es gibt ja auch genügend Bodykits oder Kotflügelverbreiterungen auf dem Aftermarket, die günstiger sind und sogar besser aussehen.
Bin auch ein Freund von angeschraubten Kotflügeln. Dann hat man gleich einen Motorsport-Look. :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (17.01.2021)

DZ-96

Mitglied

  • »DZ-96« ist männlich

Beiträge: 45

Dabei seit: 22. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 245

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 17. Januar 2021, 19:33

@DZ-96 - welche Dimension hast du auf dem Abarth gewählt - sieht wirklich gut aus
Diese Felgen sind aus England von Compomotive.

Das ist nicht mein Auto, der gelbe Abarth ist aus Spanien und hat die Compomotive in 8x17 drauf.

Daniel

Mein Auto: - gehört aber meiner Frau - 2020er SS in Pista Grau, Sperre, Carbonarmaturenbrett, Skydome, Beats, ...


Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 3340

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. Januar 2021, 16:32

Soll die Bezeichnung wirklich Serie 5 sein ?(
Für mich ist das immer noch Serie 4

Mein Auto: 595 Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, DNA adjustable ShortShifter, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

25

Montag, 18. Januar 2021, 18:20

Die wenigen technischen und optischen Aenderungen (siehe vorangehende Posts) reichen tatsächlich aus um das
Modelljahr 2021 als Serie 5 zu bezeichnen.

Gestern nochmals die Bestätigung von einem FCA Mitarbeiter erhalten.

Grüsse - Dani

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (18.01.2021), Andy Abarth (19.01.2021)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 935

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9820

Danksagungen: 582

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Januar 2021, 00:48

Solange ihr anscheinend noch nicht wisst, dass es die letze Auflage der Plattform sein wird, und in Anbetracht dessen, dass keiner weiß wann und mit welchen Veränderungen und Sondermodellen diese endet, finde ich es schon passend für die letze Serie vor einschneidenderen Anpassungen der „Ikone“

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 571

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2945

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Januar 2021, 13:16

wenn man(n) einen Standard Comp. nimmt, dann sind die Unterschiede von Serie 4 zu Serie 5 die Felgen, der Startbildschirm und die Umbenennung des START Knopfs. Das ist ja wie beim Trabi. Der Deluxe hatte eine im Gegensatz zum "normalen" eine Tankanzeige, Schaumkunstleder und einen Tagekilometerzähler.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (19.01.2021), tunwirs (19.01.2021), Speedy Gonzales (19.01.2021), Giftzwerg70 (19.01.2021)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6870

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 20. Januar 2021, 07:14

Hi,
wenn man(n) einen Standard Comp. nimmt, dann sind die Unterschiede von Serie 4 zu Serie 5 die Felgen, der Startbildschirm und die Umbenennung des START Knopfs. Das ist ja wie beim Trabi. Der Deluxe hatte eine im Gegensatz zum "normalen" eine Tankanzeige, Schaumkunstleder und einen Tagekilometerzähler.
mir deucht, der Vergleich ist ein wenig windschief ... im Sinne von (Competizione) "Vorgänger vs. Nachfolger" zu (Trabi) "nackt vs. volle Hütte", nicht :D ? Wobei selbst bei diesem Vergleich festzuhalten gilt, dass beim Competizione in neu diesmal zumindest keine der bisherigen Serienausstattungen aufpreispflichtig wurde, immerhin :pfeifen:
Ein gewiefter Verkäufer würde dir jetzt vermutlich eindrucksvoll die ungeahnten, beinahe nie zuvor dagewesenen wie unglaublichen competizionigen Unterschiede wie neuen Austattungsmöglichkeiten auflisten:
  • neue Abgasnorm D6full
  • zwei neue Lackfarben
  • attraktives Bodykit
  • laut homepage serienmäßiges, gemäß Konfigurator hingegen aufpreispflichtiges optionales Sperrdifferenzial D.A.M.
  • Armaturenbrett wahlweise in Alcantara
  • Rennsportsitze optional in Rennhelmbraun
  • Schalthebel in Carbon
... und mit Blick auf Deluxe bzw. volle Hütte kämen ja noch die ganzen bisherigen "eh da"-Zusatzausstattungsmöglichkeiten hinzu :anhimmel: .
Aber es ist ja natürlich nicht mein Vergleich :rotwerd: , sondern deiner... den ich dir auch auf gar keinen Fall gar niemals nie nicht madig machen mag. Technisch (r)evolutionäres ist tatsächlich nichts dabei - aber das will ja scheinbar auch niemand (wie z.b. e-bzw. hybrid-Antrieb :pinch: )
Von daher ja, wirklich schade, dass es außer diesem Füllhorn an Zusatzindividualisierungsmöglichkeiten nur so marginal geänderte Serienausstattung gibt. Eigner der Vorserie(n) freuen sich dagegen vermutlich wie Bolle, dass ihre Rennsemmeln durch die sorgsame Modellpflege mit Blick aufs Wesentliche nicht unnötig entwertet werden :party:

Ist aber nur so ein Gedanke, halt.
In diesem Sinne grüßend,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SpaxBeil (20.01.2021)

MiniCooper

Abarth-Profi

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 427

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 2185

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. Januar 2021, 14:50

Nun gut, jeder kann das ja so händeln wie er will. Ich hab damals alles in Bewegung gesetzt, um noch eine Serie 3 bestellen zu können. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass alles was danach kam, mich nie irgendwie dazu bewegt hat, auch nur ansatzweise über den Kauf eines neuen oder weiteren Abarth nachzudenken.

Aber mit meinem jetzigen Abarth bin ich nach wie vor maximal glücklich, Traumwagen eben. Wobei das neue Elektroteil von Fiat wieder ein 500 ist, der mir optisch wirklich gefällt.

Gruß
Rouven

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Leon ST Cupra 4Drive 2020 und GR Yaris 2021


lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich

Beiträge: 530

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2810

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. Januar 2021, 16:09

alles was danach kam, mich nie irgendwie dazu bewegt hat, auch nur ansatzweise über den Kauf eines neuen Abarth nachzudenken.
Aber mit meinem jetzigen Abarth bin ich nach wie vor maximal glücklich, Traumwagen eben.


geht / ging mir exakt genauso

jep, der 500e gefällt mir neben dem Honda e derzeit am besten,
wobei ich lange auf ein plug-in von Bermartec für meinen Solar autark Speicher gehofft hatte.
"„Hybrid E“ – Das erste Hybridauto aus Südtirol, nach intensiver Entwicklungs- und Planungszeit wird im Mai 2016 das erste von BerMarTEC umgebaute Hybridauto (500 4x4) im Safety Park Bozen präsentiert".
Das Projekt wurde wohl leider auf Eis gelegt ?!

Mein Abarth 500: macht gute Laune ... !



Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 443

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 2260

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 20. Januar 2021, 21:01

Warum jetzt so ein harter Cut kommen soll kann ich auch nicht verstehen, gleich ein E-Abarth. Man hätte doch als Übergangslösung auch eine Abarth-Hybrid Variante darstellen können, den vierzylindrigen Firefly Turbo mit seinen 1,33l (1,3 GSE) kann man sicher auch auf 190PS pushen, dann macht man noch einen zweiten Lipo-Akku unter den Befahrersitz und schon kann man mit doppelter Batteriekapazität den CO2 Ausstoß im Abgastest runter drücken. Und er Firefly-Motor soll ja angeblich auch Euro7-fähig sein. Würde mit besser gefallen als nur Elektro...

https://www.mopower.com/engines-2021/ins…-gse-1-3-turbo/
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US).


  • »Bellamacchina« ist männlich

Beiträge: 5

Dabei seit: 3. Februar 2020

Wohnort: FRANKFURT AM MAIN

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. Januar 2021, 21:27

Es wäre lieber mal an der Zeit einen Leistungsstärkeren Motor zu bringen statt ständig neue Modelle..
Vergleichbare Konkurrenten haben 200 und mehr PS das stinkt mir ehrlich gesagt.. :)
Deswegen bin ich auch am überlegen entweder bei G-Tech mit Tüv oder bei Mazza ohne Tüv ein bisschen mehr Leistung abrufen zu lassen...
Das einzige was mich noch davon abhalten tut ist, das dann meine noch bis Oktober 21 laufende Garatie erlischt..

Mein Abarth 595: esseesse


Jochen w

Abarth-Fahrer

  • »Jochen w« ist männlich

Beiträge: 136

Dabei seit: 26. Januar 2020

Wohnort: 31535 Neustadt

Aktivitätspunkte: 705

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 20. Januar 2021, 22:11

Das ist schade, dass Dich das abhalten tut.

Es gibt für alles eine Lösung.

PS: Glückwunsch zum ersten Beitrag :top:
Bis denne

Jochen

Mein Abarth 595: Fiat 500, Sondermodell Ben Johnson, mit slowenischem Blechbläserensemble


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bellamacchina (20.01.2021), MartiniRacingAbarth (21.01.2021)

Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1945

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 20. Januar 2021, 23:52

Zitat von »MiniCooper«

Ich hab damals alles in Bewegung gesetzt, um noch eine Serie 3 bestellen zu können.


Was war denn da der Vorteil gegenüber dem Serie 4? Von außen gefällt mir der 4er besser, ich hätte nur gern die Ablagen vom 3, die weggefallen sind.

Zitat von »lupi«

jep, der 500e gefällt mir neben dem Honda e derzeit am besten,


Beim Honda haben mich zwei Dinge enttäuscht: die Studie sah um Längen besser aus als das Serienprodukt und die Reichweite ist echt arm. Das macht der Fiat viel besser, den kann man auch im Alltag gebrauchen und der sieht 1a aus, finde ich.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Tremonia

Abarth-Fahrer

Beiträge: 101

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 535

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 21. Januar 2021, 00:41

Es wäre lieber mal an der Zeit einen Leistungsstärkeren Motor zu bringen statt ständig neue Modelle..
Vergleichbare Konkurrenten haben 200 und mehr PS das stinkt mir ehrlich gesagt.. :)
Deswegen bin ich auch am überlegen entweder bei G-Tech mit Tüv oder bei Mazza ohne Tüv ein bisschen mehr Leistung abrufen zu lassen...
Das einzige was mich noch davon abhalten tut ist, das dann meine noch bis Oktober 21 laufende Garatie erlischt..
Um vergleichen zu können, sollte man nicht nur die Motorleistung vergleichen, sondern auch das Gewicht. Der Abarth wiegt knapp 1.000 kg. Der Abarth ist auch kleiner als bspw. Polo GTI, Fiesta ST und Clio R.S. Die sind alle nicht schneller von 0 - 100 (alle so um die 6,5 Sekunden, also wie ein aktueller Competizione). Übrigens, auch der größere Golf GTI ist nicht schneller. ;) Diese Autos haben aber oftmals den Vorteil, dass sie einen längeren Radstand haben und dadurch die Gewichtsverteilung nicht ganz so schlecht ausfällt wie beim Abarth. Auch haben die häufig keine Starrachsen mehr hinten verbaut, sondern Doppelquerlenker oder Multilinkhinterachsen. Das ist dann schon was anderes.

Wenn es für den Stammtisch aber unbedingt 200 PS+ sein müssen, ist es ja recht einfach die Kiste zu tunen. ;)

Zitat

Warum jetzt so ein harter Cut kommen soll kann ich auch nicht verstehen, gleich ein E-Abarth. Man hätte doch als Übergangslösung auch eine Abarth-Hybrid Variante darstellen können
Ich glaube hier ist so manchen nicht klar welche strengen Abgasregeln bereits seit 2020 für Neufahrzeuge gelten, und wie viel Geld es FCA kostet CO2-Papiere von Tesla zu kaufen, damit sie die noch höher ausfallenden Strafzahlungen an die EU vermeiden. Musk freut sich, das war der Grund warum Tesla den ersten Jahresgewinn überhaupt eingefahren hat. Die Diskussion um EURO 7, die ja eindeutig zeit wohin die Reise geht, der Brexit und das britische Verbot für Verbrenner-Neufahrzeuge ab 2030 (UK ist ein sehr wichtiger Markt für Abarth),... Die Zukunft im Klein- und Kompaktwagensegment wird elektrisch, ob uns das gefällt oder nicht.

MiniCooper

Abarth-Profi

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 427

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 2185

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 21. Januar 2021, 02:13


Was war denn da der Vorteil gegenüber dem Serie 4? Von außen gefällt mir der 4er besser, ich hätte nur gern die Ablagen vom 3, die weggefallen sind


Na rational gesehen Nix :D Gut, eventuell Rot Pearlescent, Sabelt in rot schwarz, ebenso wie das Lenkrad. Aber grundsätzlich gefällt mir die Serie 4 bis heute nicht. Welche Ablagen sind denn weggefallen? Ich hab doch bestimmt auch höchstens 3 Stück ;)

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Leon ST Cupra 4Drive 2020 und GR Yaris 2021


Ricki

Abarth-Schrauber

  • »Ricki« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 15. September 2020

Wohnort: Vetschau/Spreewald

Aktivitätspunkte: 1070

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 21. Januar 2021, 08:36

Weil der dumme Deutsche sich Alles gefallen lässt Sprit wieder teuerer Hurra,der ganze Solarschrott der bei dem Wetter kaum Wirkungsgrad hat.Auf Arte kam mal eine Doku über Elektroautos da geht es auch um die Herstellung der Batterien also die Gewinnung der Bodenschätze.Lange Rede kurzer Sinn es wurde Auto mit Verbrennungsmotor un Auto mit Elektromotor verglichen wer hat gewonnen es war nicht das Elektroauto die Leute von der Studie sollte nie veröffentlicht werden Renault hat auch ganz groß gegen die Studie angekämpft ja haben wohl schon viel Geld investiert das wollen sie wohl nicht verlieren.Aber Jeder soll glauben was er will.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo Garrett GT 1446 165 Pferdchen!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manix (21.01.2021), svennrw (21.01.2021)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 21. Januar 2021, 09:50

Zitat

Es wäre lieber mal an der Zeit einen Leistungsstärkeren Motor zu bringen statt ständig neue Modelle..
Vergleichbare Konkurrenten haben 200 und mehr PS das stinkt mir ehrlich gesagt..
Dein erster Beitrag hier - Respekt!

Also Abarth ist abhängig von Fiat - eigene Entwicklungen kann sich Abarth gar nicht leisten.
Dann ist da noch die Modellpolitik innerhalb von FCA. Und was die Zukunft bringt ist uns
wohl allen mittlerweile klar...

ABARTH lebt von den Emotionen und der Leidenschaft - 08/15 und viel mehr Leistung (PS) bekommst du anderswo.

Aus welchen Gründen bist du zu Abarth gekommen?

Grüsse - Dani

Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1945

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 21. Januar 2021, 09:50

Zitat

Welche Ablagen sind denn weggefallen? Ich hab doch bestimmt auch höchstens 3 Stück


Die früheren haben links vom Lenkrad ein kleines Fach und das Ding mit dem Netz bei der Schaltung, was immer noch im Konfigurator zu sehen ist, aber zumindest bei meinem nicht 2019er nicht vorhanden ist.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiniCooper (21.01.2021)

MiniCooper

Abarth-Profi

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 427

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 2185

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 21. Januar 2021, 10:25

Die früheren haben links vom Lenkrad ein kleines Fach und das Ding mit dem Netz bei der Schaltung, was immer noch im Konfigurator zu sehen ist, aber zumindest bei meinem nicht 2019er nicht vorhanden ist.


Ah okay, danke. Was mich persönlich mehr stören würde: sind nicht auch im Laufe der Zeit z.B. der Compe Schriftzug auf der Hutablage (das war damals so eine Kleinigkeit, die ich dermaßen toll fand und Abarth für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht hat) und Öl- und Tankdeckel aus Alu weggefallen?

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Leon ST Cupra 4Drive 2020 und GR Yaris 2021


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!