Autohaus Renck-Weindel KG

A.Barth

Abarth-Schrauber

  • »A.Barth« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 8. Januar 2009

Wohnort: D

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. August 2009, 12:18

Abarth bald in der WRC ??

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Wahrscheinlich ist das schon beschlossene Sache: Fiat-Abarth nimmt bald an der WRC teil und kämpft gegen Loeb und Co. Hier eine Meldung vom 21.8.09 vom AlfaVisione-Portal:


"Subaru und Suzuki stiegen bereits aus der Rallye Weltmeisterschaft (WRC) aus. Ford und Citroën haben ihre WRC-Teilnahme bereits bis einschliesslich 2011 zugesagt. Laut neuem WRC-Vermarkter ISC sollen ab 2011 nur maximal vier Hersteller in der WRC vertreten sein. Alles andere wäre zuviel, wie ISC-Vorsitzender Neil Duncanson betont. Somit wäre noch Platz für zwei weitere Automarken. Die "Financial Times" berichtet, dass Duncanson bereits bestätigt haben soll, dass Fiat und Volkswagen (VW) in die WRC einsteigen und somit Nachfolger von Subaru und Suzuki werden."

"Der Fiat-Konzern nimmt derzeit mit dem Abarth Grande Punto S2000 an der Intercontinental Rally Championship (IRC) und European Rally Championship (ERC) teil. Ein Switch in die WRC wäre sicherlich eine sehr interessante und werbetechnisch gute Wahl. Man darf aber die hohen Kosten für diese Serie nicht ausser acht lassen. Schon einmal konnte der Fiat-Konzern mit der Marke Lancia Rallye-Erfolge am laufenden Band erzielen. Wer erinnert sich zum Beispiel nicht gerne an die glorreichen Lancia Delta Zeiten zurück? Mit dem Delta Integrale waren die Italiener in der Rallye Weltmeisterschaft über Jahre hinweg unschlagbar und gewannen nicht weniger als sechs Marken- und fünf Fahrer-Weltmeistertitel. Die Frage wird sein, ob Fiat-Abarth diese Erfolge jemals annähernd erreichen kann. Bis heute hat es noch keine andere Automarke geschafft, den Rallye-Rekord von Lancia zu brechen."

"Vielleicht gelingt es den Italienern, den Finnen Kimi Räikkönen ins Boot zu holen. Der ehemalige Formel 1-Weltmeister gab Ende Juli im Rahmen der Rallye Finnland sein WRC-Debüt in einem Fiat Abarth Grande Punto S2000. Mit dabei war auch wieder Co-Pilot Kaj Lindström, der früher an der Seite des viermaligen Rallye-Weltmeisters Tommi Mäkinen sass. Räikkönen konnte bereits Erfahrungen mit einem Abarth Grande Punto S2000 bei einigen Rallye Austragungen sammeln."


Meine Meinung: Nur wenn sie auch einen super Piloten mit ins Boot holen, hat Abarth eine Chance. Denn Basso verursacht zu viele Unfälle. Gerade wieder fiel der Italiener im Rahmen der IRC wegen eines Unfalls aus !!!! Die Chance auf den Titel ist verpufft!! In der ERC führt er aber.


Der ganze Artikel hier

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A.Barth« (26. August 2009, 12:35)


abarthmech

Abarth-Professor

  • »abarthmech« ist männlich

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 13130

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. August 2009, 13:55

das wäre in der tat sehr gut . obwohl es finanziell gesehen warscheinlich etwas kostspieliger wird
Alfa Romeo 147 GTA / Leder / Bose / 18 " Blackline / Ragazzon
Alfa Romeo GTV 916 3.0 V6 24V
aprilia RSV mille/ aprilia racing Titanium Endtopf und Eprom/ handefertigte 60mm Krümmeranlage/Powercommander5 mit Autotune/ Edwards RamAir Kanäle/ viel Carbon/ Abgestimmt auf Dynojet Prüfstand bei smaltmoto Germany/ OZ Schmiederäder

Abarth Club Berlin

Mein Auto: Alfa Romeo 147 3.2 GTA / Alfa Romeo GTV 3.0 V6


guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. August 2009, 16:49

sollte es tatsächlich so sein, das Abarth bzw. Fiat in die WRC einsteigt glaube ich nicht das Kimi die 1. Wahl sein wird. Abarth baut glaube ich andere Fahrer für den Rallysport auf. Wenn auch nicht immer erfolgreich. Ist aber meine persönliche Meinung.

A.Barth

Abarth-Schrauber

  • »A.Barth« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 8. Januar 2009

Wohnort: D

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. August 2009, 16:55

Zitat

Original von guzzetti
sollte es tatsächlich so sein, das Abarth bzw. Fiat in die WRC einsteigt glaube ich nicht das Kimi die 1. Wahl sein wird. Abarth baut glaube ich andere Fahrer für den Rallysport auf. Wenn auch nicht immer erfolgreich. Ist aber meine persönliche Meinung.


Ich sehe das etwas anders. Wenn sie Räikkönen für sich gewinnen können wäre das der Mega-Hammer! Eine bessere Werbung für Abarth gibt es nicht. Unbezahlbar sowas. Wenn neben Kimi noch ein gestandener Rallye-Profo (aber nicht Basso) verpflichtet werden würde, wäre das perfekt. Schaun mer mal

guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. August 2009, 17:09

sicherlich Werbewirksam, aber eben bestimmt auch kostspielig und immer noch kein Garant für Erfolge. In der heutigen Zeit spielen Leider viele andere Faktoren eine ebenso wichtige Rolle die mit Motorsport nicht viel zu tun haben.
Aber wie du schon sagtst. Schaun wir mal.

A.Barth

Abarth-Schrauber

  • »A.Barth« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 8. Januar 2009

Wohnort: D

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2009, 17:16

Kimi besitzt ja schon Erfahrungen im Abarth S2000. Hat ja schon mehrere Rallies bestritten. Ich denke, das passt schon. Und wie erwähnt, werden viele neue Abarth-Fans hinzukommen. Kann für Abarth bzw. Fiat-Konzern nur gut sein. Mehr Aufmerksamkeit für Abarth - mehr Verkäufe usw. Und wer weiss denn genau, ob Kimi vorne nicht mithalten kann ? Aber wie erwähnt: Schaun mer mal ;)

abarthmech

Abarth-Professor

  • »abarthmech« ist männlich

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 13130

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. August 2009, 17:23

Zitat

Original von A.Barth

Zitat

Original von guzzetti
sollte es tatsächlich so sein, das Abarth bzw. Fiat in die WRC einsteigt glaube ich nicht das Kimi die 1. Wahl sein wird. Abarth baut glaube ich andere Fahrer für den Rallysport auf. Wenn auch nicht immer erfolgreich. Ist aber meine persönliche Meinung.


Ich sehe das etwas anders. Wenn sie Räikkönen für sich gewinnen können wäre das der Mega-Hammer! Eine bessere Werbung für Abarth gibt es nicht. Unbezahlbar sowas. Wenn neben Kimi noch ein gestandener Rallye-Profo (aber nicht Basso) verpflichtet werden würde, wäre das perfekt. Schaun mer mal


so viele spoiler können die dem gar nicht auf den abarth bauen das der nicht wieder im wald landet .meiner meinung nach würde der zu lange brauchen um kokurrenzfähig zu sein .
Alfa Romeo 147 GTA / Leder / Bose / 18 " Blackline / Ragazzon
Alfa Romeo GTV 916 3.0 V6 24V
aprilia RSV mille/ aprilia racing Titanium Endtopf und Eprom/ handefertigte 60mm Krümmeranlage/Powercommander5 mit Autotune/ Edwards RamAir Kanäle/ viel Carbon/ Abgestimmt auf Dynojet Prüfstand bei smaltmoto Germany/ OZ Schmiederäder

Abarth Club Berlin

Mein Auto: Alfa Romeo 147 3.2 GTA / Alfa Romeo GTV 3.0 V6


guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. August 2009, 17:27

jauo, meccanico das sehe ich auch so :D

A.Barth

Abarth-Schrauber

  • »A.Barth« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 8. Januar 2009

Wohnort: D

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. August 2009, 17:31

Okay, dann scheine ich wohl der Einzige zu sein, der es sogar fast wichtiger findet, das die Aufmerksamkeit für Abarth durch Kimi Räikkönen nur gut sein kann und auf jeden Fall neue Abarth-Fans und Käufer finden würde. Ob Kimi gewinnen kann oder nicht sehe ich eher als zweitrangig an.

guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. August 2009, 19:38

nein nein, bestimmt bist du nicht der einzige der es begrüssen würde wenn Kimmi für Abarth Rallys besteiten würde, aber es ist für ein Automobilunternehmen keineswegs zweitrangig ob ein Fahrer gewinnt oder nicht. Abarth hat wie viele andere auch, einen Ruf zu verlieren und hat ein gewisses Prestige.
Hinzu kommt noch der Finanzielle Aspekt einer Rally Saison.
Auch glaube ich nicht das Abarth den Anspruch hegt ein Volumenhersteller zu werden.
Aber wie so oft im Leben, man kann sich irren und es ist fast alles möglich. Und auserdem ist es ja auch gut das man anderer Meinung sein kann.
In diesem Sinne ;)


abarthmech

Abarth-Professor

  • »abarthmech« ist männlich

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 13130

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. August 2009, 19:47

sicher kann es nichts besseres geben als wenn kimi in nen abarth steigt ( außer schumi ;) ) aber was bringt die pr am ende wenn man jemanden im auto sitzen hat der daran gewohnt ist das sein auto durch spoiler und diffusoren förmlich an der straße klebt . denke das es welten sind zwischen rundkurs ala F1 oder schotter und waldwege wenn du da abfliegst is meistens nen riesen stein oder nen baum im weg und nicht etwa wiese , kies oder ne relativ größzügige auslaufzone . zumal ich finde das kimis arbeitseinstellung derzeit sehr zu wünschen übrig lässt . jetzt mal abgesehen von der derzeitigen kunkurenzfähigkeit des ferraris .
Alfa Romeo 147 GTA / Leder / Bose / 18 " Blackline / Ragazzon
Alfa Romeo GTV 916 3.0 V6 24V
aprilia RSV mille/ aprilia racing Titanium Endtopf und Eprom/ handefertigte 60mm Krümmeranlage/Powercommander5 mit Autotune/ Edwards RamAir Kanäle/ viel Carbon/ Abgestimmt auf Dynojet Prüfstand bei smaltmoto Germany/ OZ Schmiederäder

Abarth Club Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »abarthmech« (26. August 2009, 19:48)

Mein Auto: Alfa Romeo 147 3.2 GTA / Alfa Romeo GTV 3.0 V6


Abarth.GE

Abarth-Meister

  • »Abarth.GE« ist männlich

Beiträge: 1 445

Dabei seit: 1. Januar 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

Aktivitätspunkte: 7465

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. August 2009, 20:43

Ich denke mal, dass man zwar durch Kimi im ersten Moment mehr Werbung bekommt. Allerdings finde ich kann man mehr und bessere Werbung mit einer guten Platzierung in bzw. Sieg der Meisterschaft machen. Ich weiß nicht, ob Kimi so gut ist um dies zu schaffen oder ob man nicht einen 2. Fahrer haben sollte der um den Titel fährt und Kimi der Promotion an der Strecke macht, ähnlich wie Ralf Schumacher in der DTM.
Die besten Autofahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben. - Walter Röhrl

Mein Abarth Grande Punto:


EnneGi

Abarth-Fahrer

  • »EnneGi« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 25. August 2009

Wohnort: Wien, Ösiland

Aktivitätspunkte: 550

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. September 2009, 19:25

hab gehört, dass es die WRC bald gar nicht mehr gibt, die irc soll dann groß rauskommen. wenn das so ist, sollte Abarth da bleiben und ihr geld nicht in abenteuer sondern gute fahrer stecken. die sind nämlich das hauptproblem. raikkönen macht vielleicht als PR Gesicht gute figur, Basso und Anton "Da gurkst Du!" Alen sind halt einfach viel zu schwach. da müssen rallyeprofis ans steuer!

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!