Windschott500

svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 350

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1835

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 1. November 2020, 00:01

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nabend Sven,
Allrad hat er...
2 Motoren, 460PS, 640Nm.
3,2 Sekunden von 0-100km/h.
Es ist zwar eine Studie, gebaut wurde
er aber....1x
Musst mal googeln, es gibt einige Videos
und Berichte zu den Fahrleistungen. :thumbup:

Gruß
Dennis

Hey Dennis,
hört sich ja alles toll an, aber Elektro ist und bleibt für mich ein No Go wenn das Prinzip so wie jetzt gerade gestaltet ist.

Verbrenner bleibt weiterhin Nummer eins, dann kommt Wasserstoff ins Spiel :D
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manix (01.11.2020)

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3795

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 1. November 2020, 08:46

Da könnte es hingehen
Die Frage ist ob das noch alles Sinn macht.. Selbst ein BMW I3 hat ähnliche Beschleunigungswerte wie ein Abarth ,bloß das bei 150 km/h Schluss ist. so wie die meisten Voll-elektrischen in dem Bereich im Zaum gehalten werden. Wer Sport Versionen ordert darf vielleicht 180 km/h ...
Hier mal rauskopiert aus dem folgenden Bericht von dem Skoda Enyaq:
"Die Spitze regelt Skoda grundsätzlich bei 160 km/h ab. Davon ausgenommen ist nur der Enyaq RS iV: Er darf bis auf 180 km/h beschleunigen, den Sprint auf Landstraßentempo absolviert er in 6,2 Sekunden. " Wohlgemerkt: Das ist dann die "RS-" Version..... :D
Gruß

Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Andy Abarth« (1. November 2020, 09:17)

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


CO_595

Abarth-Profi

  • »CO_595« ist männlich

Beiträge: 428

Dabei seit: 21. Januar 2018

Wohnort: Kirchheim/Teck

Aktivitätspunkte: 2185

E S
-
C O 5 9 5

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 1. November 2020, 11:38

Da kann ich mit meinem 4x4 Octavia Diesel-RS noch zufrieden sein :S Obwohl mir der Bock im Gegensatz zum Vorgänger, und je öfter ich Abarth fahre, extrem lahm vorkommt. Es gibt ja im Netz auch recht kontroverse Diskussionen um die Vmax von 180 bei Volvo. Der Tenor der Volvo-Fahrer ist, dass die das in keinster Weise juckt. Aber zurück zum Thema: Ein Abarth muss für mich einen echten Motor haben und vor allem laut sein!

Mein Abarth 595: Instagram: giallo_abarth - Competizione mit G Tech Evo 200 (203 PS, 339 Nm), Giallo modena - Dach schwarz mit gelbem Skorpion, Kit Estetico schwarz, Sabelt (Carbon), Bi-Xenon, abblendbarer Innenspiegel, Supersport mattschwarz, Gelb lackierte Bremssättel, Beats Soundsystem, Parksensoren, Radioantenne im Fenster, Uconnect 7", Apple Carplay, Vmaxx-Gewindefahrwerk, G-Tech AGA, G-Tech Ladeluftkühler, G-Tech Schaltwegeverkürzung, LB Sitzschiene Fahrerseite, RSD: gelbes Netz und Teppich von MS Racing mit schwarz lackierten DNA-Streben, schwarze Seitenblinker


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 839

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9430

* *
-

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 1. November 2020, 11:57

Seit ich im Taycan S mitgefahren bin, freue ich mich auf sportliche E-Autos. Auch im kleineren Format.
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, Vektor Data-Display, KW Competition. 421PS, 600NM.


abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 159

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 860

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 1. November 2020, 12:13

Der Tenor der Volvo-Fahrer ist, dass die das in keinster Weise juckt.


Dem stimme ich auch zu. Aber nur solang ich noch einen Abarth neben meinen Volvo in der Garage stehen habe. Der Volvo ist das Arbeits- und BAB-Tier. Der Abarth steht für Spaß und Leidenschaft, sozusagen um meinen Sport-Akku im Herzen wieder vollzuladen. ;)

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 1. November 2020, 13:29

Hallo Turin, bauen!


Mit dem Fiat 126 EV Concept zeigt die italienischen Designschmiede MA-DE, wie cool ein kleines Elektroauto sein könnte.
Achtung Fiat 500e oder Honda E, der 126er läuft Euch ein wenig den Rang ab.

In Anlehnung an den Fiat 126, der von 1972 bis 2000 als Nachfolger des Fiat Nuova 500 gebaut wurde, stellt MA-DE aus dem italienischen Como seine Interpretation eines modernen Kleinstwagen mit Elektroantrieb vor. Dazu orientieren sie sich am Design des 126 mit der flachen Front und den eckigen Scheinwerfern. Sie nehmen dessen steil stehenden Windschutzscheibe ebenso auf, wie die waagerechte Motorhaube und adaptieren die filigrane Fahrgastzelle.

Die ganze Meldung / Bericht hier in am&s

Coole Ideen sind durchaus vorhanden...

Dani
»egu#633« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fiat-126-EV-Concept (1).jpg
  • Fiat-126-EV-Concept (2).jpg
  • Fiat-126-EV-Concept (3).jpg

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

147

Montag, 16. November 2020, 17:18

Am 09.11.2020 wurde das neue Logo von Peugeot SA `Group PSA` und Fiat Chrysler Automobiles

STELLANTIS enthüllt

Das Logo repräsentiert das reiche Erbe der beiden Gründungsunternehmen und die außergewöhnliche Stärke des Ensembles der 14 legendären Automobilmarken der neuen Gruppe sowie die Vielfalt der Talente und des Know-hows ihrer Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Zusammen mit dem Namen Stellantis - der vom lateinischen Verb "stello" abgeleitet ist und "mit Sternen beleuchtet werden" bedeutet - ist das Logo die visuelle Darstellung des Geistes des Optimismus, der Energie und der Erneuerung eines Unternehmens, das sich durch seine Vielfalt und Innovationskraft auszeichnet und entschlossen ist, es zu sein einer der führenden Anbieter in der neuen Ära der nachhaltigen Mobilität.

Quelle: passioneautoitaliane.com

Gespannt was da kommt ;)

Grüsse - Dani

»egu#633« hat folgendes Bild angehängt:
  • STELLANTIS.jpeg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Monco (09.12.2020)

Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 365

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 18. November 2020, 07:56

Das Logo ist nichtssagend und austauschbar.
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Speedy Gonzales (18.11.2020)

redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 571

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2945

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 18. November 2020, 09:37

STELLANTIS Stargate SG1

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 805

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4080

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 18. November 2020, 10:12

Das Logo ist nichtssagend und austauschbar.



Da war der Praktikant frühzeitig mit der Preisliste fertig
und hatte etwas Zeit für das Logo über. LOL

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.



Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 443

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 2260

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 18. November 2020, 15:40

...

Coole Ideen sind durchaus vorhanden...

Dani


Es gibt coole Ideen....aber auch einige grausliche...





https://www.youtube.com/watch?v=S5bFxDXNuQA

Selbst die Abarth Variante reisst es nicht raus...erinnert mich irgendwie an Lancia und nicht an Fiat...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US).


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 18. November 2020, 16:12

Da bin ich voll bei dir Oli

was mir aber noch mehr zu denken gibt ist die Tatsache, dass mit der kommenden Einführung von Euro 7
bereits über Sachen wie

`Soll Euro 7 den abgasfreien Straßenverkehr bringen?`

ernsthaft diskutiert wird.
Aber über Politik sollten wir hier nicht streiten sonst wird das wohl endlos ;)

Hegen und pflegen wir unsere Rennsemmeln weiter...

Grüsse - Dani

Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 443

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 2260

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 18. November 2020, 16:39

Ein Glück, dass ich noch nen 96er Clio 16V in erster Hand hab....die Frage ist, wann sie dir einfach verbieten damit zu fahren.... ?(
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US).


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 869

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14780

Danksagungen: 1637

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 25. November 2020, 09:01

EIN NEUER MOTOR NACH 34 JAHREN

Die Ablösung kommt spät: Nach 34 Jahren führt Fiat Chrysler eine neue Motorengeneration ein.

Alle Details zu den Drei- und Vierzylinder-Benzinern für Fiat, Alfa und Jeep.

Die neue Motorenfamilie heißt GSE – kurz für Global Small Engine Family, also konzernweite Kleinmotorenfamilie. Spitzname: „Firefly“.

Dank wichtiger Leistungswerte für den Referenzhubraum - von 120 PS (190 Nm) des 1.0-Dreizylinders bis zu 150 PS und 180 PS (270 Nm) des 1.3-Vierzylinders - wird der FireFly Turbos ein breites Anwendungsspektrum haben.

Sie wurden mit dem Ziel entwickelt, gute Leistung und niedrigen Kraftstoffverbrauch zu kombinieren und entsprechen vollständig der Euro 6D-Norm, gemessen nach dem neuen WLTP-Homologationszyklus und dem neuen RDE-Test auf der realen Straße.

Der erste Prototyp übernahm die Kurbelwelle der alten Antriebe. Später testeten die Entwickler Versionen mit alten Zylinderköpfen. Letztendlich schaffte es nur die langhubige Auslegung in die GSE-Motoren.

Mit dieser Bauform lässt sich ein kompakter Brennraum realisieren. Fiat gibt an, gute Verwirbelungen und kurze Flammwege zu erreichen. Beide Varianten bekommen eine Direkteinspritzung mit einem Kraftstoffdruck von 200 bar, vier Ventile pro Zylinder, eine variable Ventilsteuerung („MultiAir II“) und einen in den Zylinderkopf integrierten Abgaskrümmer.

Auf diesem Weg verkürzt sich die Warmlaufphase der Motoren. Besonders kleine Lager an der Kurbelwelle reduzieren die Reibung. Beides spart Sprit. Motorblock und Zylinderkopf bestehen aus Aluminium. Fiat gibt an, einen leichteren Motor zu bauen als die Konkurrenz. Mit drei Zylindern wiegt er 91, mit vier Zylindern 110 Kilogramm.
Die neue Motorengeneration soll für die Marken viele Möglichkeiten offenhalten. Eine Hybridisierung sei möglich. Zudem möchte man den Motoren über die variable Ventilsteuerung einen Betrieb nach Atkinson- bzw. Miller-Prinzip erlauben. Mit der gleichen Technik ließe sich die Verdichtung für den bivalenten Betrieb mit Benzin oder Erdgas realisieren.

In welchen Fahrzeugen die GSE-Motoren zum Einsatz kommen, sagt Fiat noch nicht.

Quellen: motor-talk.de / passioneautoitaliane.com

Grüsse - Dani
»egu#633« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bielsko_Biala_engines_2.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NewBorn595 (25.11.2020), Tremonia (26.11.2020)

svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 350

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1835

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 25. November 2020, 18:20

Hört sich alles super an, aber wegen dem

Zitat

in den Zylinderkopf integrierten Abgaskrümmer
bin ich raus, sowas finde ich nicht so schön.... wenn da mal nen Schaden oder Riss entsteht ist der Zylinderkopf gleich hin denke ich.... und nen anderen Krümmer kann man dann ja auch nicht mehr verbauen :D .... Aber muss wohl alles wegen den hohen Auflagen sein. :thumbdown: Lange wirds nicht mehr dauern, dann werden alle gezwungen mit so nem emotionslosen Elektromobil rumzukutschen... dies will ich so lange es geht vermeiden. Wenn die Benzinpreise dann nach und nach so pervers hoch gesetzt werden, kommen wir wohl nicht mehr drum herum :abgelehnt:
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look


abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 159

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 860

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 25. November 2020, 19:55

Lange wirds nicht mehr dauern, dann werden alle gezwungen mit so nem emotionslosen Elektromobil rumzukutschen... dies will ich so lange es geht vermeiden.

Gestern Abend 20.15Uhr kam ein interessanter Beitrag auf Arte-> Umweltsünder E-Auto?

Da kann es einen echt nur noch nur kotzübel werden und frage mich wie die E-Mobilität nur so getrieben werden kann. Wir alle sollen global denken, vor allem wenn es um UNSER Klima geht. Aber am anderen Ende der Welt in Chile verbrennt man Unsummen an Kohle die vorher tausende Kilometer per Schiff aus Neuseeland und Kolumbien hingeschippert wird um dann hunderte Kilometer entfernt wiederum ein Kupfermiene zu speisen. Leute erkranken an Krebs und Lungenkrankheiten... das so saubere "E-Auto Norwegen" expandiert weiter mit ihren Ölförderungen und Lieferungen in alle Welt, gebrauchte Windrad-Blades in D werden nach etwa 20 Jahren nicht recycelt und liegen einfach so rum ...der Bau einer Windkraftanlage verschlingt ewige Tonnen an Stahl und und und...

Alles Krank in meinen Augen und sicher sieht so keine vernüftige "Autowende" aus! :party:

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (25.11.2020), Manix (25.11.2020), NewBorn595 (25.11.2020), Charly47 (26.11.2020), juiciefreak (26.11.2020)

Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 443

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 2260

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 26. November 2020, 15:41

In welchen Fahrzeugen die GSE-Motoren zum Einsatz kommen, sagt Fiat noch nicht.


Naja so neu ist er auch nicht mehr...gibt ihn seit 2016.

https://en.wikipedia.org/wiki/Fiat_Global_Small_Engine

Die 1 Liter Saugervariante ist z.B. im Fiat 500 Hybrid drin....

Aber immerhin bekommt man laut dem Wikipediaeintrag aus der aufgeladenen 4-Zylindervariante 180 PS (132 kW) @ 5750 U/min und 270Nm @ 1850U/min raus.






Zum Thema E-Mobilität äußere ich micht nicht mehr...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US).


Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 365

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 26. November 2020, 21:58

Ein Glück, dass ich noch nen 96er Clio 16V in erster Hand hab....die Frage ist, wann sie dir einfach verbieten damit zu fahren.... ?(
Darf der Clio nicht inzwischen mit einem „H“-Kennzeichen fahren?
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 805

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4080

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 26. November 2020, 22:24

Muss noch warten bis 2026. höchstens mit roter 07 Nummer.

Das war aber auch mal einfacher.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 365

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 26. November 2020, 22:33

Warum auch immer, ich hatte 20 Jahre im Kopf. Und dann gibt´s das „H“.

Dann muss du jetzt noch ein bisken durchhalten..
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!