Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Autohaus Renck-Weindel KG

monstereddie

Abarth-Schrauber

  • »monstereddie« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 272

Dabei seit: 24. September 2013

Wohnort: Friedrichshafen

Aktivitätspunkte: 1395

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. November 2013, 00:48

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

@Edi.

Hier, das beweist zwar nicht unbedingt meine Aussagen, aber für heute ist das mal eine richtige Richtung. Da reden wir auch nur um verschiedene Stages mit unterschiedlichen Kraftstoffen - NUR SOFTWARE!

http://www.goapr.com/products/ecu_upgrade_25tfsi_ttrs.html
pogea racing gmbh | automotive intelligence | www.pogea-racing.com

Mein Abarth 500: designer, creator and owner of ARES


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 26. November 2013, 02:05

Hab zwar keinen multiair nur den tjet aber selbst da merkt man den sprit.

Zwischen 95 und 100 ist ein rießen unterschied zwischen 98 und 100 würd ich mal sagen eher nur am prüfstand messbar für die die es nicht glauben Elm327 Bluetoothadapter kaufen TorquePro mit Knockdetector runterladen und Probefahren machen.

Nachdem man dann schön sieht in einem Protokoll wann der Klopfsensor eingreift kann verglichen werden =)

Die Radleistung kann man sich ja auch errechnen lassen ist zwar ungenau aber auf selber strecke tuts das schon für vergleiche

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


BigMP

Abarth-Fahrer

  • »BigMP« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 123

Dabei seit: 20. April 2013

Wohnort: München

Aktivitätspunkte: 635

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 26. November 2013, 09:40

Edi,

das ist eben nicht warum "gestritten" wird.
Eduard hat nicht gesagt, dass man mit 5 Oktan mehr auch automatisch 50 oder 80 oder was immer auch mehr an PS bekommt.
Man darf es nicht von "unten nach oben" sehen, d.h. auf eine Basis von x bekommt man y drauf. Die Aussage funktioniert nur von "oben nach unten": wenn man ein geringeren als den Soll Oktan Sprit nimmt, fährt die Hersteller SW die Leistung überproportional runter (mehr als die 5 Oktan ohne Regelungsänderung ausmachen würden).
Heißt insgesamt: Nicht die Oktanzahl entscheidet, sondern was die SW mit einer bestimmten Oktanzahl zuläßt.

LG Mirko
Never trust the Cafe Racer...

Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo Bicolore Grigio Campovolo e Rosso Officina + Porsche Carrera 997 Seal Gray


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sloty1967 (26.11.2013), MrHenry20 (06.01.2014)

oberstkling

Abarth-Schrauber

  • »oberstkling« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 233

Dabei seit: 11. Juni 2012

Wohnort: Bad Feilnbach

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 26. November 2013, 11:17

Ich habe gleich wieder Unterricht, deshalb schnell ein Satz.

Bei hochverdichtenden Motoren (Turbo) spielt die Klopfgrenze eine entscheidende Rolle, sollte das klopfen im Kennfeld nicht weit genug zurückgeregelt werden nimmt das SG ein Ersatzkennfeld.
Dieses Ersatzkennfeld kann durchaus bis zu 25% weniger Leistung enthalten. Selbstschutz = Zündwinkel, Ladedruck usw
Lasst euch das bitte von jemandem sagen der das täglich in der BS unterrichtet.
Klar glauben die Besserwisser das nun wieder nicht aber damit kann ich leben.
Logische Folgerung = 95 Oktan kann wesentlichen Leistungsverlust zur Folge haben.
A500C mit Pogea Individual Stage1+, Forge WG gelb, FK-Gewindefahrwerk, ATS Streetrally und genug Leistung und Drehmoment (im Moment)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oberstkling« (26. November 2013, 14:43)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BigMP (26.11.2013), Toasted (26.11.2013), sloty1967 (26.11.2013), Domi85 (26.11.2013), monstereddie (26.11.2013), tunwirs (27.11.2013), Burt (28.11.2013), MrHenry20 (06.01.2014)

APE69

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 201

Dabei seit: 4. Juli 2013

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 26. November 2013, 22:48

Leute eine kurze Frage was soll ich von mehr Leistung erwarten wenn ich 100 Oktan Tanke in einer EVO SS mit 180 Serien PS?

5 PS 10 PS mehr? nach wie viele Tank Füllungen merkt das Steuergerät das 100 Oktan reingefüllt worden ist?

Ich Bitte um Erklärung diejenigen die Experten sind!!

Danke.

Gruss
APE69

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 26. November 2013, 23:06

Ohne reseten sicher ein paar 100km.

Er regelt die zündung bis er klopft und dann er kleines stück zurück.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 049

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20535

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 729

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. November 2013, 09:11

Ich habe mich durch 4 Seiten Off-Topic Beiträge "gekämpft" und die besten Beiträge die keine Beleidigungen, Müll, etc. enthalten, heraus gezogen (so gut es ging) und diesen Thread dazu eröffnet.


Das Thema ist sehr spannend und sollte ernsthaft fortgeführt werden.


Gruß Apollo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Apollo« (28. November 2013, 09:18)

Mein Abarth Punto Evo: Mazza Stage 2 210PS, Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toasted (28.11.2013), tunwirs (28.11.2013), Vandre (28.11.2013), Tom! (28.11.2013), WM_Abarthig (29.11.2013), MrHenry20 (06.01.2014)

stoffi

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

28

Donnerstag, 28. November 2013, 09:44

Ich habe zwar keinen kleinen Turbomotor aber dennoch ein paar Erfahrungswerte.

Zu Beginn bin ich meinen Clio mit 95er Super gefahren und hatte auch in dieser Zeit keine Probleme. Lediglich wenn es kalt wurde hat er öfters mal gebockt.

Ich habe dann nach ein paar Monaten auf Ultimate 102 gewechselt und folgende Veränderungen festgestellt.

Laufruhe: im Leerlauf weniger Vibrationen
Spritverbrauch: im täglichen Berufsverkehr von 8,2l auf 7,8l auf 100km gesunken.
"Bockigkeit": ist zwar immernoch vorhanden jedoch nicht mehr so häufig
Leistung: ich denke nicht, dass es irgendetwas an der Leistung verändert hat. Auf dem Prüfstand kam fast genau die Herstellerangabe raus.

J-K

Abarth-Fahrer

  • »J-K« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 108

Dabei seit: 21. August 2009

Aktivitätspunkte: 555

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. November 2013, 12:01

Ich empfinde bei meinem Wagen das er ein besseres Ansprechverhalten hat mit 100 Oktan als mit 98.
Aber das kann auch nur Subjektiv sein .
Aber meiner bekommt nur zu Not 98 , falls man mal wieder nichts anders bekommt.
Lg. Jan
G-Tech Leistungskit RS- Evo mit G-TECH Komplettauspuffanlage GT278-s
,Bilstein B14 PSS Gewindefahrwerk
EibachSpurverbreiterung 20mm Vorne , H&R TRAK DRA40mm Hinten

wolfgang

Mitglied

  • »wolfgang« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 14

Dabei seit: 2. November 2012

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 28. November 2013, 16:09

Die Aussage ist komplett falsch, was das 100 Oktan angeht: Hier die NACHWEISBARE Beschreibung - auch für die, die es besser wissen mögen:

Die Marelli speichert sich MAXwerte aus den Lernwerten. Die Fahrzyklen sind auf 12 Betriebsstunden oder 22 Fahrzyklen (Situationsbedingt) abgelegt. Dh. Kommt der Kunde zu mir mit 100 Oktan, dann schafft die ECU die besseren Lernwerte zu adaptieren, wie wenn er mit 98 Oktan kommt. Das heisst dann NICHT dass das Auto schlechter läuft, sondern, dass die Lernwerte entsprechend schlechter resultieren.

Beispiel.
Wir nehmen einen Wert von 1-100. Mit 95 Oktan schafft die Lernphase 80. Mit 98 Oktan schafft die Lernphase 90 und mit 100 Oktan schafft die Lernphase 100. 102 Oktan von Aral wird nicht verwertet - vergleichbar mit 98 Oktan und 100 Oktan drüber getankt - das Shell Benzin ist das Beste.

So. In den Fahrzyklen kommt nun eine Differenzierung dazu. Er misst also mit 98 Oktan bestenfalls 90, 88, 89, 90, 87, 86, 85, 90 etc.... bis er seine Zyklen beendet hat. Dann nimmt er für die Kennfeldfreigabe den Differenzwert aus allen Messungen. Der Differenzwert wird als Referenzwert genommen. Das ist dann das Ergebnis aus der Betankung. Wenn der schlecht ausfällt oder niedrig ist die Drehmomentanforderung schlecht, wenn der höher ist, umso höher. Die Marelli hat keine direkte und primäre Ladedruckregelung. Durch die Selbstadaption der Gemischaufbereitung funktioniert alles nur mit einer Drehmomentanforderung.

Ergo. Take ich während der Lernphase 100 Oktan, dann speichert er die hohen Werte und ERLAUBT anschliessend die hohen Werte. Tanke ich 98 oder weniger, dann erfolgt die Berechnung auf deren Höchstwert, und resultiert zu einer schlechteren LEISTUNG (das Drehmoment ist da sekundär). Richtig ist:

100 Oktan tanken - mindestens 4 Tankfüllungen oder 1000km. Dann kann man OHNE LEISTUNGSVERLUST auch 98 Oktan tanken.


Wer mir widersprechen will - bitte. Ich habe hier Funktionsrahmen des Steuergerätes für Abarth. Ich habe hier schon mehr verraten, als ich sollte. Beweisen kann ich das vor Ort.


EDIT:
Das ist keine schroffe Art zu kommunizieren, und ich meine es auch nicht böse - beim Durchlesen mag das nicht "nett" klingen. Es ist ein Faktenbeitrag und ich bin für konstruktive Kommunikation offen. Wenn einer wieder beleidigend wird, dann ignoriere ich das.

Vollkommen RICHTIG beschrieben!!!

Ps: Da geht,s um Fakten.Das ist keine schroffe Art. :top:

Lg Wolfgang



Lg Wolfgang

Mein Abarth 500: 180Ps Serie


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrHenry20 (06.01.2014), speedy123 (06.01.2014)


Terrorzwerg

Mitglied

  • »Terrorzwerg« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 27

Dabei seit: 12. Februar 2013

Wohnort: Uetersen

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 28. November 2013, 19:26

Also hab ich das jetzt richtig verstanden Ultimat 102 ist Witz los lieber für min 1000 km Vpower danach kann ich Theoretisch auf normal 98 Oktan zurück wechseln,?


Das mit dem Verbrauch habe ich bei Ultimat auch beobachtet :)

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk 2

Mein Abarth 500:


Punto G²

Abarth-Profi

  • »Punto G²« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 640

Dabei seit: 4. Februar 2010

Wohnort: Unnerfranke

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 28. November 2013, 20:11

Ich denke schon dass du es verstanden hast.


Denn genauso hab ich es aus der Erklärung von Monstereddi entnehmen können ;)

Was eigentlich schade ist, denn das Ultimate ist bei uns im schnitt 4cent billiger als das teure V-Power :(

aber egal ich fahr nur 12.000km im jahr mit dem GPA.......
GPA: MAZZA Engineering STUFE 2/G-Tech Cup-rS/ 200 Zellenkat by SCARA 73/K&N 57S Airbox incl. Modified Genuine Airbox/HG-Intake/HG-HFR LLK/
G-Tech Shortshifter/Bonalume Blowoff variabel/EsseEsse BOSCH EV14 Injectoren/Brembo Gelocht vorne/Bilstein B12 Pro-Kit/Schwarze LED-RL/Schwarze Seitenblinker....... RENNT;)

Mein Grande Punto Abarth: GPA,Leder,Klimaautomatik,Weiß mit rotem Kit-Estetico, tiefschwarze LED Rückleuchten.


xerxes

Abarth-Schrauber

  • »xerxes« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 30. März 2013

Aktivitätspunkte: 1385

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 28. November 2013, 20:53

Ne ich denk wer E10 oder Super tankt muss mit Leistungsverlust rechnen.

Wer Super+ tankt ist ohne Tuning im grünen Bereich. (Wenn Super+ vom Hersteller empfohlen ist)

Wer eine Optimierung macht dann ultimate 102 oder V Power.

Richtig so?? :)
:boring:

Mein Abarth 595: Competizione


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 28. November 2013, 21:53

Kommt immer darauf an wohin will ich =)

Mehr als 98 oktan können sie nicht wirklich empfehlen gibts ja nicht überall =(

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrHenry20« (6. Januar 2014, 00:33)

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Turbogirl

Abarth-Fahrer

  • »Turbogirl« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 148

Dabei seit: 9. März 2013

Wohnort: Fernitz

Aktivitätspunkte: 795

G U
-
* * * * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

35

Freitag, 29. November 2013, 06:41

Denn genauso hab ich es aus der Erklärung von Monstereddi entnehmen können ;)

Was eigentlich schade ist, denn das Ultimate ist bei uns im schnitt 4cent billiger als das teure V-Power :(



Also in Österreich ist es auch so,... aber NUR!!!! Der BP Ultimate ist kein (!!!!!) 100 Oktan Benzin!!

Hatte das Problem das ich Tanken musste fuhr auf die BP Tanke, und was steht auf der ULTIMATE Zapftankstelle ? "Für Fahrzeuge mit 91, 95 und 98 Oktan geeignet" !

Mit nachfrage beim Tankstellenpächter ob der auch für 100 Oktan Fahrzeuge geeignet ist kam die Aussage "ne der sprit hat max 97 od 98 Oktan!" (volle verarsche mit ULTIMATE!!!!) Also kommt daher auch der Preisunterschied, und somit kann ich einen Normalen Super Plus mit 98 Oktan bei Shell nehmen und Tanke billiger!

Beid der nachfrage per Mail an BP was genau für eine OKTAN Zahl der Ultimate hat,.... kam dazu genau nichts an stellungnahme! NA ja muss auch sagen mein Mail war etwas unhöflich an die :-)

Belibt nur OMV Super 100 oder Shell V-Power 100!
Eigentlich wollte ich einen Ferrari kaufen,.....aber mir gefiel das Rot nicht, und es gab Ihn nicht als Abarth in Grigio Cambovolo mit Estetico Kit! :D

Mein Abarth Punto Evo: ABARTH PUNTO SUPER SPORT, Grigio Campovolo, G-Tech Kit 560 RS-S, Gt560 CUP-GT Auspuffanlage, Skydome, Tempomat, Regensensor, Interscope mit CIARE Woofer, Mittelarmlehne, Lester Frontlippe, einstelbares Blow OFF ,Billstein B14 ....... & Leistung


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WM_Abarthig (29.11.2013)

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 049

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20535

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 729

  • Nachricht senden

36

Freitag, 29. November 2013, 08:05

Der Sprit in Österreich ist in meinen Augen, wirklich der Beste Sprit.
Ich fahre 2-3 mal im Jahr nach Bischofshofen und merke den Unterschied nach dem Tanken sofort. In Deutschland tanke ich meistens Ultimate und in Österreich langt der normale Super vollkommen aus. Ich finde, dass mein Auto aus dem Super aus Österreich mehr Leistung raus holt, wie aus dem Ultimate bei uns.

Ich habe mir schon mal gedacht, dass die Österreicher durch ihre vielen Bergen und steilen Straßen, direkt mehr Oktan hinzugeben. :)

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Mazza Stage 2 210PS, Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


gid

Abarth-Profi

  • »gid« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 469

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: MARBURG

Aktivitätspunkte: 2415

M R
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

37

Freitag, 29. November 2013, 08:23

Hallo apollo, ich denke das eher nicht, das Benzin kommt letztendlich aus den gleichen Raffinerien und ist bei Shell und Esso gleich genauso wie bei Aral und BP. Ich weiß nicht für wen das noch alles zutrifft.
Es könnte jedoch u. U. sein, das die N.N. Eine Rolle spielen und je höher du kommst um so fetter läuft dein Motor..... Oder war es magerer?
Ich weiß es nicht mehr genau. Bin aber fast jedes Jahr mit dem Motorrad in den Dolomiten und da merk ich auch einen Unterschied.


Sent from my iPhone using Tapatalk.

Beste Grüße Gid

Mein Abarth 595C: A595c Pista Grau/ Officina Rot Trennlinie Weiß- Estetico Grau- Record Monza + G-Tech EVO Kit Euro6 184,0PS / 309,7NM, langer 5. Gang, 8,5x18 Pogea X-cut Felgen


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 705

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23680

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

38

Montag, 6. Januar 2014, 01:19

Aja =)

Kraft kommt von Kraftstoff =)
B kommts nicht nur auf die Oktan an sondern auch auf die Zusätze.

BP Ultimate hat offizel 97oktan ist aber von Preisleistung Top.

Zumindest ich konnte keinen krassen unterschied zwischen bp ultimate und v power bei den motordaten erkennen
In doubt flat out =) Colin McRae

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Elfaron

Abarth-Schrauber

  • »Elfaron« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 392

Dabei seit: 20. April 2013

Wohnort: Tuttlingen

Aktivitätspunkte: 1970

-- T U T
-
K T

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

39

Montag, 6. Januar 2014, 20:06

Muss man eigentlich bei der Umstellung von 95 auf 98 Octan etwas besonderes beachten??? Möcht jetzt doch mal wechseln :)
:love: *- Nothing is like an Abarth -* :love:

Mein Abarth Punto: Evo Supersport, Gtech Klappenauspuff -Komplettanlage mit Kat -Erweiterung auf 70mm


dave.abarth

Abarth-Schrauber

  • »dave.abarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 373

Dabei seit: 27. Juni 2013

Wohnort: Innsbruck

Aktivitätspunkte: 1885

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 7. Januar 2014, 11:45

liegt das vl am Luftdruck (ist in der Höhe niedriger), weil sich der Turbo leichter tut, die Luft bzw mehr Luft in die Zylinder zu bringen?


@Elfaron: nein eigentlich nicht.
ich hab bei mir auch vor einem Monat umgestellt, hab aber das Steuergerät für ein paar Stunden abgeklemmt,
sodass es die Werte mit dem 95 Oktan nicht einfach mit denen vom 98 überschreibt, sondern alles neu anlernt :)


konnte von 95 auf 98 Oktan einen guten Unterschied spüren, von 98 auf 100 dann nicht mehr...
denke schon, dass es viel besser für den Motor ist, wenn man was besseres als Super tankt, da es eigentlich auf Super Plus ausgelegt ist.


LG dave

Mein Auto: Grande Punto Abarth


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!