Autohaus Renck-Weindel KG

Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Mai 2020, 11:27

Besondere Felgen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Servus alle miteinander.

Ich habe vor mir ab nächstes Monat meine neuen Felgen zu holen 8) .
Und ich habe mich für ein Satz entschieden. Dennoch habe ich ein Problem und der Hersteller antwortet nicht unbedingt genau ;( .
Die felgen sind Sonderanfertigung und sind ganz normal 17Zoll mit 4x98 und eine ET von 35 so wie meine Serien Felgen.
Dennoch sind meine Serien Felgen nur 16 Zoll da ich ja den 145ps Abarth ('facelift') habe.

Und meine Frage ist jetzt: da die Felgen eig. genau passend sind auf meinen Abarth gerade mal 1 Zoll größer sind als die Serien Felgen,
muss ich da dann zum TÜV oder brauch ich nicht mehr als die Italienische Infrastruktur und Verkehrs Erlaubnis oder wie man die da nennt?
Ich hab by the way die kleinen Bremsen!

MfG villt kann mir da ja jemand weiterhelfen, danke schon mal im voraus. :top:

Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


Charly47

Abarth-Profi

  • »Charly47« ist männlich

Beiträge: 820

Dabei seit: 16. März 2009

Wohnort: Rhein-Hunsrück-Kreis

Aktivitätspunkte: 4310

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Mai 2020, 11:37

Hallo Leon595
wenn bei den Felgen keine ABE für dein Fahrzeug dabei ist, musst du diese selbstverständlich beim TÜV eintragen lassen.
Selbst wenn eine ABE für dein Fahrzeug dabei ist, du aber ein anderes Fahrwerk verbaut hast, musst du diese beim TÜV eintragen lassen.
LG Gerd

Mein Abarth 500: "Corsa topi"; 135PS; Rosso Officina; Skydome


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Leon595 (23.05.2020)

Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Mai 2020, 12:19

Hallo Leon595
wenn bei den Felgen keine ABE für dein Fahrzeug dabei ist, musst du diese selbstverständlich beim TÜV eintragen lassen.
Selbst wenn eine ABE für dein Fahrzeug dabei ist, du aber ein anderes Fahrwerk verbaut hast, musst du diese beim TÜV eintragen lassen.
LG Gerd
Danke schonmal Gerd, ich habe aber nur das Serien Fahrwerk aber gut... Ich muss das so und so eintragen lassen also :|
Mischbereifung kann ich schon fahren oder? Wie ist das bei euch vom Fahrgefühl und Optik. Will vorne 195 und hinten 205er.

Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


AbarthMader

Abarth-Schrauber

  • »AbarthMader« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 7. Dezember 2016

Wohnort: Eltville

Aktivitätspunkte: 1395

- R UE D
-
F L *

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Mai 2020, 12:30

Nur die Originalen Abarth 16 und 17 Zoll Felgen musst du nicht eintragen lassen. Diese stehen bereits in den Papieren wenn auch nicht in deinem Fahrzeugschein, Dekra TÜV & Co. können dir genau sagen was du fahren darfst. Bei unserem Serie 3 Compe. stehen sogar die 18 Zoll (Biposto) Räder drin ! Bei meinem Serie 4 Compe habe ich noch nicht nachsehen lassen. Oder eben Zubehör Felgen mit ABE alles andere muss eingetragen werden.
Aber warum willst du vorne 195er und hinten 205er Reifen fahren ? :huh:
Gruß Ralf

Mein Abarth 595: Abarth 595 Conpetizione Serie 4, Estetico schwarz, Leder schwarz nix Sabelt, Beats, Xenon, Brembo gelb....


Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Mai 2020, 13:38

Nur die Originalen Abarth 16 und 17 Zoll Felgen musst du nicht eintragen lassen. Diese stehen bereits in den Papieren wenn auch nicht in deinem Fahrzeugschein, Dekra TÜV & Co. können dir genau sagen was du fahren darfst. Bei unserem Serie 3 Compe. stehen sogar die 18 Zoll (Biposto) Räder drin ! Bei meinem Serie 4 Compe habe ich noch nicht nachsehen lassen. Oder eben Zubehör Felgen mit ABE alles andere muss eingetragen werden.
Aber warum willst du vorne 195er und hinten 205er Reifen fahren ?
Gruß Ralf
Hab Serie 195 vorne und hinten will ich einfach hinten bissl mehr :D

Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


Animalpower1990

Abarth-Profi

Beiträge: 624

Dabei seit: 1. November 2012

Aktivitätspunkte: 3140

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Mai 2020, 20:15

Wie das mit Mischbereifung aussieht weiß ich nicht ganz genau. Ich meine aber das ist nicht möglich.

Wenn du Papiere dabei hast zu den Felgen, dann ist das kein Problem. Eintragen und zum TÜV vorfahren musst du aber mit jeder Zubehörfelge. Wenn Papiere dabei sind steht auch drin welche Reifengröße du fahren darfst.

Was für Felgen sind es denn?

nerobarca

Abarth-Fahrer

  • »nerobarca« ist männlich

Beiträge: 120

Dabei seit: 13. Februar 2018

Wohnort: Waldsolms

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Mai 2020, 20:19

Was soll das bei einem Fronttriebler bringen? Wenn es Dir nur um die Optik geht nimm doch Spurplatten.
Dis iratis natus. (Seneca)

Mein Abarth 595C: Serie 4 Competizione MTA in Podioblau, Xenon, braune Sportsitze, schwarzes Verdeck, Beats, G-TECH Evo 200 & LLK Evo 225


Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Mai 2020, 10:11

Was soll das bei einem Fronttriebler bringen? Wenn es Dir nur um die Optik geht nimm doch Spurplatten.
da Spurplatten die Achse ''aufhaxen'' kaputt machen mach ich das nicht.
Und ihn den Felgen Liste stehen übrigens auch drin das 195 sowie 205er gefahren werden können.

Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 505

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 17985

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Mai 2020, 10:49

Und ihn den Felgen Liste stehen übrigens auch drin das 195 sowie 205er gefahren werden können.

...aber sicher nicht als Mischbereifung !!!

Frage: Warum müssen eigentlich Probleme, die gar nicht existieren , extra neu erfunden werden?
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Tremonia

Abarth-Fan

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 415

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Mai 2020, 11:30

Hab Serie 195 vorne und hinten will ich einfach hinten bissl mehr :D
Der Kleine schiebt doch eh schon über die Vorderachse (Untersteuern). Jetzt willst du die Vorderachse noch schlechter machen. Dadurch rutscht er noch mehr über die vorderen Pellen. Ja, nu... kann man machen, fährt sich aber bescheiden. Außerdem, wenn es dir nicht schon um die Kurvenhatz geht, sondern um Beschleunigung - die verschlechterst du auch damit. Schließlich rupfen immerhin 140 bis 180 Pferde an den vorderen Rädern.

Kurzum: Nicht empfehlenswert.
Auch umgekehrt nicht empfehlenswert. Durch den kurzen Radstand und aufgrund der nicht gerade optimalen Gewichtsverteilung wird das schnell mal gefährlich "leicht" auf der Hinterachse.


Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Mai 2020, 21:09

Zitat von »Leon595«






Zitat von »AbarthMader«



Hab Serie 195 vorne und hinten will ich einfach hinten bissl mehr


Der Kleine schiebt doch eh schon über die Vorderachse (Untersteuern). Jetzt willst du die Vorderachse noch schlechter machen. Dadurch rutscht er noch mehr über die vorderen Pellen. Ja, nu... kann man machen, fährt sich aber bescheiden. Außerdem, wenn es dir nicht schon um die Kurvenhatz geht, sondern um Beschleunigung - die verschlechterst du auch damit. Schließlich rupfen immerhin 140 bis 180 Pferde an den vorderen Rädern.
Kurzum: Nicht empfehlenswert.
Auch umgekehrt nicht empfehlenswert. Durch den kurzen Radstand und aufgrund der nicht gerade optimalen Gewichtsverteilung wird das schnell mal gefährlich "leicht" auf der Hinterachse.
Soll ich dann auf 205er vorne und hinten wächseln oder eher 195er vorne und hinten

Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


Secespita

Abarth-Fahrer

  • »Secespita« ist männlich

Beiträge: 119

Dabei seit: 6. Februar 2016

Wohnort: Iggelbach

Aktivitätspunkte: 625

D UE W
-
* * * * *

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Mai 2020, 21:51

Servus

Definitiv ist für mich der 205er die bessere Wahl.

Gruß

Mein Abarth 595: Competizione 180 PS, officinarot, Sabelt Rennsportsitze, Xenon, Bremsättel in rot, 15er Spurplatten rundum, MM Trackday


Tremonia

Abarth-Fan

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 415

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Mai 2020, 08:17

Schließe mich an. 205er auf beiden Achsen. Gute Reifen drauf. Die sind das beste Tuning. Und ab geht die Post. Aber den Grenzbereich immer von unten angehen, sonst zerlegt man sich.

Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 475

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2505

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Mai 2020, 09:08

Soll ich dann auf 205er vorne und hinten wächseln oder eher 195er vorne und hinten

Du könntest auch vorne 10er und hinten 15er Spurverbreiterungen auf den Serienrädern fahren, dann brauchst Du die Räder gar nicht zu wexeln.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 505

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 17985

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Mai 2020, 11:54

Soll ich dann auf 205er vorne und hinten wächseln oder eher 195er vorne und hinten

Sorry.... aber nochmal deutlich: DAS GEHT NICHT !!!

Egal ob du diese unsinnige Kombination in 16" also dann 195/45 und 205/45 oder 205/40 oder in 17 " mit 205/40 und 195/40 oder auch die breiteren dann sogar als 35er.... die ungleichen Abrollumfänge passen nicht ins System. ESP und ABS werden mit der Differenz in der Raddrehzahl der Achsen Fehler erkennen....

...auch der Vorschlag hinten 15 und vorne 10 mm Distanzscheiben zu verbauen ist zwar ggf/vll optisch ansprechend … aber fahrdynamischer Unsinn bei einem kopflastigen Fronttriebler!
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (26.05.2020)

Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 475

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2505

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Mai 2020, 12:05

...auch der Vorschlag hinten 15 und vorne 10 mm Distanzscheiben zu verbauen ist zwar ggf/vll optisch ansprechend … aber fahrdynamischer Unsinn bei einem kopflastigen Fronttriebler!

Das ist beim kopflastigen 500er reine Theorie, von der in der Realität nichts ankommt.
Die hinteren Distanzen haben aufgrund der geringen Belastung der Hinterreifen in der Praxis keine Auswirkung auf das Fahrverhalten.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 486

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2460

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Mai 2020, 12:47

Und weil das alles nix bringt und humbug ist, ist die Spur ab Werk vorne schon breiter LOL

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 26. Mai 2020, 13:57

...auch der Vorschlag hinten 15 und vorne 10 mm Distanzscheiben zu verbauen ist zwar ggf/vll optisch ansprechend … aber fahrdynamischer Unsinn bei einem kopflastigen Fronttriebler!

Das ist beim kopflastigen 500er reine Theorie, von der in der Realität nichts ankommt.
Die hinteren Distanzen haben aufgrund der geringen Belastung der Hinterreifen in der Praxis keine Auswirkung auf das Fahrverhalten.
das halte ich dann doch eher für: grau ist alle theorie... und egal wie.. hinten breiter als vorne ist mumpitz

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (27.05.2020)

tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 505

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 17985

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. Mai 2020, 22:02

Das ist beim kopflastigen 500er reine Theorie, von der in der Realität nichts ankommt.
Die hinteren Distanzen haben aufgrund der geringen Belastung der Hinterreifen in der Praxis keine Auswirkung auf das Fahrverhalten.

..da hast du 100 % RECHT :thumbsup: und ich pflichte dir zu 100 % bei :top: ...… aber nur solange du geradeaus fährst oder an der Ampel stehst :pfeifen: !!!

Auf engen Slalomkursen oder z.B. auf der Card-Strecke in Bopfingen kommst du am schnellsten um die Ecken mit vorne 15 mm SV und hinten gar keine SV !

Auf richtig schnellen Kurven … z.B. Salzburgring vorne 15 mm SV und hinten 10 mm + ordentlich Sturz hinten

8)
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Leon595 (27.05.2020), joh (31.05.2020)

Leon595

Mitglied

  • »Leon595« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 12. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 125

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Mai 2020, 22:17

Finde das echt interessant wie das Thema doch sehr interessant ist und wie viel gesprech's bedarf herrscht.
Schon mal echt vielen dank an alle die Ihren "Senf" dazu abgegeben haben... dadurch kann ich mir auch ne Meinung bilden.
Ich bin auf den Entschluss dennoch gekommen das ich 205er auf beiden fahren werde! Aber ich hoffe das ich da mit dem Radeinschlag keine Probleme bekomme.
Aber ich denke mal nicht ;)

Wie gesagt freut mich das hier immer fein diskutiert wird. Vielen Dank!!! :thumbsup: :thumbsup:





Mein Abarth 595: 145PS Orginal, Mansory Nachbau Felgen 17Zoll, Record Monza mit Druckklappe, Umbau auf 2 Sitze,


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Felgen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!