Autohaus Renck-Weindel KG

Maxiking

Abarth-Fan

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 290

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. August 2020, 18:27

BREMBO gekochte Scheiben Störgeräusche

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi,
mein Abarth macht nun schon seit längerem ein komisches Geräusch. Eine KFZ Meisterwerkstatt meinte, dass dies an den gelochten BREMBO Bremscheiben liegt. Bei den Scheiben handelt es sich um die des Essesse (Serie 3). Kennt das Problem jemand?
Danke!
LG Max

  • »EdizioneTurini17« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 6. Januar 2020

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. August 2020, 21:56

Welches Geräusch machen sie denn?

Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo, Edizione Turini, Podio Blu


Tremonia

Abarth-Fan

Beiträge: 72

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 390

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. August 2020, 23:00

Quietschen ist schon recht normal. Kratzen, Schleifen oder Pochen eher weniger... Bitte bessere Beschreibung.

Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. August 2020, 05:38

Vielleicht sind sie noch zu al dente :rotfl:

Im Ernst, es ist ja sowieso schon immer ein Blick in die Glaskugel bei Ferndiagnosen. Aber mit deiner Beschreibung kann man nun mal gar nix anfangen.

Hatte auch seit längerem ein Quietschen. Nur bei langsamen Fahrten, so bis 30-40km/h. Beim betätigen der Bremse waren die Geräusche sofort weg. Werkstatt hat die hinteren Bremsbeläge gewechselt. Bis jetzt ist Ruhe

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 516

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12895

Danksagungen: 1445

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. August 2020, 08:15

Hallo Max

`komische Geräusche sind etwas lästiges` - die Ursache ausfindig zu machen leider auch...

hier `Schleifen und Quietschen` - vielleicht hilft`s.

Viel Erfolg und Grüsse
Dani

Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 618

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktivitätspunkte: 3130

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. August 2020, 09:13

Vielleicht sind sie noch zu al dente :rotfl:

Im Ernst, es ist ja sowieso schon immer ein Blick in die Glaskugel bei Ferndiagnosen. Aber mit deiner Beschreibung kann man nun mal gar nix anfangen.

Hatte auch seit längerem ein Quietschen. Nur bei langsamen Fahrten, so bis 30-40km/h. Beim betätigen der Bremse waren die Geräusche sofort weg. Werkstatt hat die hinteren Bremsbeläge gewechselt. Bis jetzt ist Ruhe
Genau das gleiche bei mir … hinten bei 51000 neu und seitdem ist Ruhe

Mein Abarth 595: Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, G-Tech Schaltwegverkürzung, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. August 2020, 09:48

Bei mir 13.000km!

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Maxiking

Abarth-Fan

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 290

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. August 2020, 11:51

Hi,
ist eher ein wummern, insbesonders in Linkskurven.
Vermutung ist dass der Belag minimal an die Scheibe anliegt und aufgrund der Löcher dieses Geräusch entstehen soll..., ohne Betätigung der Bremse.
Wollte im generellen wissen ob bei irgendwem ein Geräusch in Verbindung mit der gelochten Scheiben auftritt.

Kraftzwerg81

Abarth-Fahrer

Beiträge: 110

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. August 2020, 12:00

Hi,

Wummern kann freilich auch ein Radlager sein. Da es aber beim Betätigen der Bremse weg ist, könnte deine Werke recht haben.
Hab das mal in nem anderen Beitrag beschrieben. Hinten ist meist einfach zu wenig Fett auf den Gleitflächen. Sofern die Scheiben und Beläge noch nicht in Mitleidenschaft gezogen sind, einfach demontieren, neu schmieren (Gleitbolzen gleich mit) und wieder drauf damit.

Is für beide Seiten der HA inkl. Werkzeug holen und wieder wegpacken ne Arbeit von 1h, wenns normal läuft.
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


ss0n1c

Abarth-Fan

  • »ss0n1c« ist männlich

Beiträge: 50

Dabei seit: 22. Juli 2017

Aktivitätspunkte: 255

K A
-
N Z 1 9

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. August 2020, 12:17

Zitat

..., ohne Betätigung der Bremse.
Schwer Ferndiagnosen zu stellen. Aber wenn es ohne Betätigung der Bremsen zu hören ist, dann wird es eher nicht die Bremsen sein.

Entsteht es beim gasgeben in Kurven, kann es sich um einen Defekt des Antriebswellengelenks handeln. Mit der Zeit hört man es immer beim gasgeben auch beim geradeaus fahren.

Ohne gasgeben ist es eher das Radlager m.M.n.

Mein Abarth 595:



Maxiking

Abarth-Fan

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 290

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. August 2020, 13:26

Die Bremse habe ich schon zerlegt und die Gleitbolzen sind sogar schon neue+neues Fett.
Habe Ich vergessen dazu zu schreiben, das Geräusch kommt von der HA, also kann man die Antriebswelle ausschließen. Radlager an der HA ist auch schon neu.
Trotzdem danke schonmal für die vielen Antworten!

verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. August 2020, 13:59

Hi,
ändere doch mal bitte den Titel von gekocht auf gelocht....
Wummern kenne ich nur von Reifen...

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


ss0n1c

Abarth-Fan

  • »ss0n1c« ist männlich

Beiträge: 50

Dabei seit: 22. Juli 2017

Aktivitätspunkte: 255

K A
-
N Z 1 9

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. August 2020, 14:29

Dachte es wäre die VA. Wer lesen kann ist klar im Vorteil :whistling:

Mein Abarth 595:


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 422

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. August 2020, 15:39

Ich kenne Wummern auch (aus eigener Erfahrung) nur von Problemen mit Felgen oder Reifen. Ich habe ein Wummern mit den Winterreifen, dessen Ursache konnte ich noch nicht ermitteln, das wird demnächst dann mal in Angriff genommen bevor sie wieder drauf kommen. Einfaches Wuchten war da nicht ausreichend, hab ich mehrfach penibelst selbst gemacht. Nach dem Wechsel auf Sommerreifen war es aber sofort weg, da sind die Räder eine Heiße Spur, zumindest bei mir.
An der Stelle vielen Dank an meine Vertragswerkstatt in Straubing, wo der Meister mir nach reichlichem machen, guggn und tun empfohlen hatte vor wildem Teiletauschen erstmal den Reifenwechsel abzuwarten.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maxiking (04.08.2020)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2470

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. August 2020, 15:49

Hi Maxiking,
welches "Fett" hast du denn zum
schmieren der Gleitbolzen benutzt?

Ich frage, da ein Gleitbolzen eine
Gummihülse zur Dämpfung hat.
Diese Gummihülse ist meines Wissens
nach aus dem Elastomer EPDM.
Dieses Material ( EPDM ) veträgt sich in den
meisten Fällen nicht besonders gut mit Fetten.
Es kann passieren, dass die Hülse aufquellt und
der Bolzen schwer geht.

Plastilube von ATE wäre meine erste Wahl. :top:

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (04.08.2020), Maxiking (04.08.2020)

Kraftzwerg81

Abarth-Fahrer

Beiträge: 110

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. August 2020, 16:47

Hi Don,

genau das. Verwende dafür immer Plastilube. Kommt auch ganz fein auf die Kontaktflächen der Radnaben, damit die Räder nich festhängen.
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Maxiking

Abarth-Fan

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 290

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. August 2020, 18:11

Hi,
Ich habe das mitgelieferte Fett genutzt, war glaube ich von QuickBrake.

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2470

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. August 2020, 18:39

Dann sollte das passen... :thumbup:
Der Hersteller wird ja wissen welcher
Schmierstoff kompatibel ist.

Bliebe dann bei deinem Problem einzig
noch der Sattel. :S
Vielleicht hängt der Kolben ab und an.
Ein Reparatursatz ( Dichtung und Staub-
schutzmanschette ) ist recht
preiswert, falls du den Sattel selber
demontieren kannst ( eigentlich nur anstatt
Bremsflüssigkeit mit Druckluft beaufschlagen).
Und ein Stück Holz zum Schutz des Kolben
in die Zange legen, da er auch mit Luft
recht sportlich aus dem Sattel marschiert.

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maxiking (04.08.2020)

Maxiking

Abarth-Fan

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 290

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. August 2020, 19:17

Das dachte ich auch schon...
Ja sind relativ preiswert... Die Arbeit mit Bremsflüssigkeit ist halt immer etwas... naja.
Ein Bremsflüssigkeitswechsel könnte man nach 55.000km auch eh schon mal machen, wenn man eh entlüften muss.
Danke für die Tipps! LG Max

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Brembo

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!