Autohaus Renck-Weindel KG

Rone

Mitglied

  • »Rone« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 22. August 2015

Wohnort: Tux

Aktivitätspunkte: 90

S Z
-
3 5 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juli 2020, 02:07

Haltbarkeit von den Bremsen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe einen 500er fahre viel Berg und Kurzstrecke. Die ersten Bremsscheiben haben 40k gehalten jetzt 2 Jahre und 15k :cursing: später sind die vorderen schon wieder hinüber (g-tech scheiben)und die hinteren wohl nächstes Jahr. Das kann ja wohl nicht sein.
Wie lange halten die bei euch ?

Mein Abarth 500:


Olibolli

Abarth-Fan

  • »Olibolli« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 27. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 415

M
-
7 8 3

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Juli 2020, 06:04

Naja, bei deinem Streckenprofil grenzt es an die Rennstrecke. Dann paßt es doch. ;)
Alles was Spaß macht

Mein Abarth 595: 595 Tourismo (Turini)


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 134

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5730

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juli 2020, 07:14

Standardbeläge oder aggressivere ? Die haben natürlich einen erhöhten Verschleiß ...
Gruß Joh

Tremonia

Mitglied

Beiträge: 42

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 230

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juli 2020, 09:33

Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass die Leute, die am Berg wohnen, auch wissen wie man vernünftig Bergstrecken fährt. Aber zur Sicherheit und auch zur Erhellung aller anderer, die das vielleicht nicht wissen - denn ich sehe Fehlverhalten leider viel zu häufig.

Korrekte Fahrweise Bergab bei Serpentinen:

- Passenden Gang wählen (je niedriger, desto langsamer fährt man runter)
- Nicht die ganze Zeit auf der Bremse stehen, da sonst die Gefahr der Überhitzung und des Fadings besteht! / Unnötiger Verschleiß
- Nur unmittelbar VOR der Kurve (stärker) abbremsen

Ich selbst benutze die Motorbremse sehr gerne im Alltag, auch abseits von Bergstrecken. Allerdings ein Zitat von Stirling Moss: Brakes are cheaper then gearboxes. :)

Mein Abarth 124 spider:


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 308

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 11830

Danksagungen: 1305

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juli 2020, 09:33

Grüezi Rone
Was erwartest du? 80- 120 TKM sind wohl eher bei uns in der Schweiz im normalen Alltagsbetrieb machbar.

Bei deiner Nutzung wird das wohl `normal` sein. Hängt auch vom Streckenprofil (viel Berg und Kurzstrecke), der Fahrweise und dem verbauten
Material ab.

Grüsse - Dani

verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 449

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2305

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juli 2020, 10:10

Hast du die großen Gtech Scheiben 305/264 drauf ? Mit dem ersten Belagsatz auch Scheiben runter ?
Das wäre aber ungewöhnlich auch in den Bergen....

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Rone

Mitglied

  • »Rone« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 22. August 2015

Wohnort: Tux

Aktivitätspunkte: 90

S Z
-
3 5 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Juli 2020, 22:26

Hi

ja wie mann Bremst in den Bergen weis ich schon daran kann es also nicht liegen. Es waren jetzt Esseesse Scheiben und Standard Belege verbaut.
Also so einen starken verschleiß hatte ich vorher noch nie bei gleicher Fahrweise.

Jetzt hab ich mal Zimmermann Scheiben drin hoffe das die länger halten.

Mein Abarth 500:


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 238

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 791

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. Juli 2020, 07:18

Hallo Rone,
Die ersten Bremsscheiben haben 40k gehalten jetzt 2 Jahre und 15k :cursing: später sind die vorderen schon wieder hinüber (g-tech scheiben)und die hinteren wohl nächstes Jahr.
ja wie mann Bremst in den Bergen weis ich schon daran kann es also nicht liegen. Es waren jetzt Esseesse Scheiben und Standard Belege verbaut.
Also so einen starken verschleiß hatte ich vorher noch nie bei gleicher Fahrweise.
Meine Emi ist sommers wie winters in Berg und Tal unterwegs, bevorzugt auf Autobahnen bzw. Landstraßen und fährt seit 144K km mit den gleichen Serien-Bremsscheiben.

2x Bremsscheiben tauschen in 55K km klingt heftig. Bei regelmäßiger Reinigung gegen streusalzbedingten Rost und Kontrolle auf fremdkörperbedingte Rillen und Riefen sollte das eigentlich nicht passieren. Wie haben denn die Werkstätten die Tauschnotwendigkeit begründet? Was haben sie dir empfohlen, dagegen zu tun?

Gruß,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (4. Juli 2020, 08:02)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Secespita

Abarth-Fahrer

  • »Secespita« ist männlich

Beiträge: 112

Dabei seit: 6. Februar 2016

Wohnort: Iggelbach

Aktivitätspunkte: 590

D UE W
-
* * * * *

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Juli 2020, 07:54

Moin,
Meine Vorderachse bekam nach 52tkm neue Scheiben (305er Brembo ) . Die Scheiben hielten 2 Bremsbeläge durch. Den dritten Belag wollte ich nicht mehr mit den alten Scheiben fahren, da die Mindestdicke auf 26,5 reduziert war (MD 26)
Hinterachse habe ich mit 58tkm erneuert und das ganze mit 3 Belägen. Die Scheiben hätten zwar noch mal einen Satz gehalten aber da hat die Optik entschieden das ich sie tausche.
Das mein Bremsverschleiß hoch ist liegt definitiv nicht am Auto^^ es hängt am Fahrer und an meiner Strecke die ich täglich fahre.

Grüße

Oliver

Mein Abarth 595: Competizione 180 PS, officinarot, Sabelt Rennsportsitze, Xenon, Bremsättel in rot, 15er Spurplatten rundum, MM Trackday


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Juli 2020, 08:19

die schlimmsten aber günstigsten Scheiben waren Zimmermann. Nach 5.000km waren die krumm. Auf Kulanz getauscht und dann waren sie nach 7500km krumm. Vermutlich bin ich zu blöd für das Material. Vielleicht sind sie in den letzten 5 Jahren auch besser geworden. Aber das will ich gar nicht mehr herausfinden. Ach ja die Standard Brembos halten bei mir je nach Fahrzeug zwischen 50.000km und 100.000km.
Hinten verschleißen die Scheiben und Beläge recht schnell beim Abarth. Kauft man die Scheiben nicht beim Skorpionhändler sind die Brembos "recht" günstig und die sind Standard beim Abarth. Nimm nicht unbedingt die gelochten, wenn du die kleinere Bremse hast, die haben zwar Vorteile aber auch Nachteile (schneller Verschleiß, neigen eher zu Rissen).

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA



Charly47

Abarth-Profi

  • »Charly47« ist männlich

Beiträge: 814

Dabei seit: 16. März 2009

Wohnort: Rhein-Hunsrück-Kreis

Aktivitätspunkte: 4280

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. Juli 2020, 13:03

Hallo Rone,
hast du vielleicht bei der Hatz auf deinem Streckenprofiel das TTC eingeschaltet?
Die Fahrerei mit TTC bewirkt auf jeden Fall einen größeren Bremsenverschleiß.

LG Gerd

Mein Abarth 500: "Corsa topi"; 135PS; Rosso Officina; Skydome


Rone

Mitglied

  • »Rone« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 22. August 2015

Wohnort: Tux

Aktivitätspunkte: 90

S Z
-
3 5 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Juli 2020, 09:46

Die Scheiben waren zu dünn und mussten deshalb getauscht werden. Streusalz bedingter Rost zu reinigen ist unmöglich.
Da die Scheiben wenn mein Auto mal 1-2 Tage steht die scheiben aus schauen das mann denkt ich wäre schon ein Monat nicht mehr gefahren
Hin und wieder fahr ich schon mit ttc aber nicht oft und auch nicht lange.
Aber an das hab ich so jetzt noch nicht gedacht, im Winter zum Spaß haben schalte ich es schon mal an.
Das die Gelochten nicht so lange halten hat mir die Werkstatt auch gesagt. Reinigen Naja im Winter natürlich schwer da dauerhaft Schnee,wasser und Salz auf der Strasse ist schaut das Auto nach ein paar Tagen wider gleich aus aber wird schon auch alle 3-4 Wochen sauber gemacht meistens wenn ich so viel Schnee in den Felgen habe das Sie Unwucht laufen.

Mein Abarth 500:


  • »Made_In_Switzerland« ist männlich

Beiträge: 705

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Wohnort: 9300 Wittenbach

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Juli 2020, 20:22

Ich schalte das TTC immer ein, der Bremsenverschleiss ist bei mir relativ gering, obwohl ich nur im kurvigen Geläuf unterwegs bin. Das TTC schaltet nur das ASR ab, mehr steckt nicht dahinter.

Mein Abarth 500:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (06.07.2020)

verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 449

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2305

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. Juli 2020, 09:10

@Rone: heftiger Fahrstil innerhalb von 15000 km auf der Strasse 2 Sätze zu verschleissen :D

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 698

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3675

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 313

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. Juli 2020, 16:40

Ich schalte das TTC immer ein, der Bremsenverschleiss ist bei mir relativ gering, obwohl ich nur im kurvigen Geläuf unterwegs bin. Das TTC schaltet nur das ASR ab, mehr steckt nicht dahinter.


Ich hols nochmal vor
Ansonsten würde ja eine ASR-Off Taste reichen....
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

verso1702 (06.07.2020), Charly47 (07.07.2020)

MÜTZER

Abarth-Fan

  • »MÜTZER« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 14. Mai 2011

Aktivitätspunkte: 400

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Samstag, 1. August 2020, 18:20

Bremsen ist Gefühlssache. Abgesehen von der Materialqualität, ist das fahrerische und physikalische Verständnis massgebend für die Lebensdauer. Ich fahre viel in den Alpen herum, sicher jede zweite Woche. Meine Bremsanlagen sind bei meinen beiden anderen Autos immer noch top, beide haben mehr als 100'000 KM und die Klötze und die Scheiben noch die Originalen. (Alfa hat Brembo und was der Lotus hat weiss ich nicht).

Jedenfalls seh ich ständig Oberbremser, die sogar ein Fahrwerk drauf haben aber Kurvenfahren schlicht nicht beherrrschen, vorallem bergab wird gebremst wie irre. Minutenlang, wahrscheinlich im 5ten Gang... oder sowas. Dabei spührt der Popometer ziemlich genau, wo ich dann wirklich bremsen muss. Es gibt sogar welche, die bremsen den Berg hoch.

Bisher habe ich ca. 2.3 Mio Kilometer gefahren, mit unterschiedlichen Marken und Fahrzeugen. Keine Bremsanlage musste ich vor 80'000 Km irgendwie erneuern. Also ist es keine Materialangelegenheit.

Mein Abarth 595:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!