Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. Juni 2019, 17:38

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich gehe auch davon aus, dass der Motor überholt bzw. repariert werden kann.
Zylinder hohnen, neue Kolben (am besten gleich hochwertige) und fertig ist die Laube.
Ich würde mich wundern, wenn das mehr als 2k kostet.

Echt sch... so etwas erleben zu müssen und der Händler lässt einen im Regen stehen!

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019)

Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 309

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. Juni 2019, 18:02

Die 14K sind ja ein Witz. Was kostet denn der Austauschmotor, bei meinem US-V8 kostet der komplette Klotz keine 5000. Wollten die das mit ner Nagelfeile machen oder wie? :D
Damit würde ich auf jeden Fall erst mal zum Instandsetzer gehen.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019), amphore (06.06.2019)

Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Juni 2019, 19:22

Einen Ami Big Block kannst aber auch nicht mit einem Abarth Hochleistungsmotor vergleichen :rotfl:

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 426

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 2200

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Juni 2019, 20:37

Mein Beileid hast du auf jedenfall auch! Das Verhalten von Abarth ist schwer nachzuvollziehen.

Wenn man sich entscheiden würde, den Motor instand setzen zu lassen könnte man auch die Option einer Optimierung der Innereien in betracht ziehen. Der Aufpreis ist dann vermutlich trotzdem weit unter den 14k.
Stichwort Schmiedekolben wurde ja schon gesagt, (auch wenn unseren OEM-Pleulen viel zugetraut wird) könnte man sicher stabilere und leichtere nehmen. Offen und ausgebaut ist dann ja eh alles. Vlt gleich die Verdichtung reduzieren? War eine Leistungssteigerung vielleicht eh mal vorgesehen? Dann wäre jetzt der Ideale Zeitpunkt mMn.

ABER was ich ganz wichtig finde: Warum ist es denn zu dem Kolbenfresser gekommen? Ich denke, ein bisschen Ursachenforschung sollte man schon betreiben. Wenn eine Düse zu wenig einspritzt und das Gemisch abmagert bei hohen Drehzahl- und Lastzuständen wirds z.b. auch unüblich heiß im Brennraum. Das könnte einen Fresser (glaube ich) zwar nicht auslösen aber sicher begünstigen.

Ich drück dir auf jedenfall die Daumen, lass uns weiter an der Tragödie und ihrem hoffentlich gutem Ende teilhaben!

Edit: ich würde mich aber auch um eine Instandsetzung bemühen, bei der Laufleistung das Fzg abgeben halte ich für falsch.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. Juni 2019, 08:14

Wurden in den ersten 27 Monaten sämtliche Kundendienste beim offiziellen Händler durchgeführt ? Was hat dich davon abgehalten die Garantie zu verlängern ? Hast du den Wagen neu beim Abarth-Händler gekauft ?
Der Wagen kommt neu vom Händler und alle Kundendienste wurden bei der offiziellen Werkstatt durchgeführt. Die Garantie habe ich im Dezember nicht verlängert, weil das Fahrzeug keinerlei Probleme gemacht hat. Darüber hinaus fahre ich verhältnissmäßig wenig und auch nicht wirklich schnell, somit habe ich die Verlängerung nicht für notwendig empfunden...großer Fehler!!!


Hat der offizielle Abarth-Händler, welcher dir den Wagen ausgeliefert hat, die Diagnose des Motorschadens gestellt ?

Auch wenn der Wagen zwei Jahre lange null Probleme gemacht hat, eine Garantieverlängerung ist ja eine Investition in die Zukunft.

Gerade "wenig fahren" und "langsam fahren" ist eher kontraproduktiv.
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019)

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 5. Juni 2019, 08:40

Ich sehe es genau so, wie juiciefreak.
Block neu aufbauen, mit gutem Material.

Der Hinweis auf eventuelle Probleme mit den Einspritzdüsen ist auch sehr wertvoll.
Wenn z.B. eine Düse nicht dicht hält, wird der Zylinder ausgewaschen, der Ölfilm reißt
und ein Fresser ist dann möglich.

Ich würde also auch neue Einspritzdüsen verbauen!

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. Juni 2019, 08:43

Hallo!

Ohne weitere Infos (Bilder) bringt das ganze Rätselraten nix. 14k€ kann schon sein, wenn man bei der Bestellung bei Fiat überall einen Häkchen setzt. In jedem Fall kann nach je Zustand des Motors mit unter 5k€ ein Umbau auf Schmiedeinnereien gemacht werden.

Gruß
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019)

TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 810

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14150

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 5. Juni 2019, 09:15

Hallo,

kann GT_driver nur zustimmen.
Ein originales Tauschgetriebe von FIAT für einen 69 PS 500er soll auch 4 k€ kosten. ;(
Habe diese schmerzhafte Erfahrung leider gerade machen müssen und jetzt ein Tauschgetriebe eines renommierten Getriebeinstandsetzers für 1060 € (inkl. 1 Jahr Gewährleistung) einbauen lassen.
Aber zurück zum Thema.
Ich würde mich wahrscheinlich auch für Überholung des Motors mit "Edelteilen" entscheiden.
Tut zwar weh, macht aber langfristig Sinn.

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019), amphore (06.06.2019)

DB723

Mitglied

Beiträge: 13

Dabei seit: 4. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 5. Juni 2019, 10:33

Mein Beileid hast du auf jedenfall auch! Das Verhalten von Abarth ist schwer nachzuvollziehen
Ich drück dir auf jedenfall die Daumen, lass uns weiter an der Tragödie und ihrem hoffentlich gutem Ende teilhaben
Edit: ich würde mich aber auch um eine Instandsetzung bemühen, bei der Laufleistung das Fzg abgeben halte ich für falsch.
Vielen Dank! Ich habe nun einen letzten Kulanzantrag stellen lassen und hoffe, dass vielleicht doch noch was bei rumkommt. Ich werde das Forum auf dem Laufenden halten!

Mein Abarth 595:


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (05.06.2019), TOM-595C (05.06.2019), Animalpower1990 (06.06.2019)

DB723

Mitglied

Beiträge: 13

Dabei seit: 4. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 5. Juni 2019, 10:34

Hat der offizielle Abarth-Händler, welcher dir den Wagen ausgeliefert hat, die Diagnose des Motorschadens gestellt ?
Ja die Diagnose kam vom gleichen Händler.

Mein Abarth 595:



LaDaDi500

Abarth-Profi

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 5. Juni 2019, 15:42

Der Wagen kommt neu vom Händler und alle Kundendienste wurden bei der offiziellen Werkstatt durchgeführt.
Wie Neu bzw. wann? Ggf. liegt hier ein versteckter Mangel vor, innerhalb der ersten 3 Monate nach dem Kauf hättest Du den Vorteil der Beweisumkehr, sprich der Nachweis müsste durch den Verkäufer erbracht werden.

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 5. Juni 2019, 15:57

Zitat

Ich besitze einen Abarth 595 Competizione Baujahr
Ende 2016 (Facelift und absolut voll ausgestattet). Das Fahrzeug ist
Stand jetzt 24k km gelaufen.

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 5. Juni 2019, 16:15

Scheixxe, du Armer. Drücke die Daumen, dass doch noch
was kulanzmäßiges vom Hersteller kommt.
Ich habe die Odysse gerade mit einem deutschen
Hersteller von 2-Rädern am Bein. Mitfühlende Grüße :(

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (05.06.2019)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 5. Juni 2019, 22:41

hy


der Rumpfmotor war doch immer um 6500 auf EPER.

und 7500 euro für einen Motor Einbau ist echt krass.


also 750euro Stundenlohn oder wie?


glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 6. Juni 2019, 07:32

Hat der offizielle Abarth-Händler, welcher dir den Wagen ausgeliefert hat, die Diagnose des Motorschadens gestellt ?
Ja die Diagnose kam vom gleichen Händler.



Dann hat er wohl keinen Bock sich an der Kulanz zu beteiligen.....
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


EL FUENZE

Mitglied

  • »EL FUENZE« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 24. August 2017

Wohnort: Gütersloh

Aktivitätspunkte: 90

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 6. Juni 2019, 11:51

Hol den Wagen von der Werkstatt weg (Abschlepper oder fährt er noch), suche dir einen kompetenten Motoreninstandsetzer und lass dir ein Rep.Angebot machen...
14000€ für die Motorreparatur :rotfl:
Macht Sinn , wenn der Block im Ar... sein soll :top:

Mein Auto:


GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 6. Juni 2019, 13:53

Hallo!

Ich könnte mir fast vorstellen, der Kolben auf Zylinder 3 einen astreinen Kolbenstegbruch hat. Laufbuchse durch den Schaden in Mitleidenschaft gezogen - Riefen. Wenn Du/man Glück hast, 1. Übermaß bohren und gut. Kopf abdrücken und Ventile checken. Hydros neu machen und Feuer frei....

Gruß
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (06.06.2019), DB723 (06.06.2019)

DB723

Mitglied

Beiträge: 13

Dabei seit: 4. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 6. Juni 2019, 17:19

hy


der Rumpfmotor war doch immer um 6500 auf EPER.

und 7500 euro für einen Motor Einbau ist echt krass.


also 750euro Stundenlohn oder wie?


glg.
Motor ca. 6k, weitere Teile ca. 1k, Einbau 1,3k, Diagnosekosten 1,5k, neue Zündkerzen etc.etc. etc. ... so sagt die Werkstatt

Mein Abarth 595:


GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18:24

Hallo!

Die Preise sind werkstatttypisch. Gerechtfertigt sei dahingestellt. In jedem Fall lässt sich der Schaden bei einem versierten Abarth Tuner für weniger als die Hälfte beheben inkl. Eines optimierten Motors der für späteren Leistungshunger gewappnet ist. Zu deiner bisherigen Werkstatt, 1500 für Fehlersuche ist für einen offensichtlich kaputten Motor viel zu viel. Nach der Kompressionsmessung stand das Ergebnis quasi fest. Das würde ich mir erklären lassen.

Gruss
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DB723 (07.06.2019)

monstereddie

Abarth-Schrauber

  • »monstereddie« ist männlich

Beiträge: 326

Dabei seit: 24. September 2013

Wohnort: Friedrichshafen

Aktivitätspunkte: 1665

Danksagungen: 373

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 6. Juni 2019, 19:21

Also für 12700€ bekommt man bei uns einen Hochleistungsmotor mit den besten Teilen auf dem Markt; neue große Düsen, GTX Gen 2 Lader, Stoßaufladungskrümmer, Montage und Abstimmung auf dem Prüfstand. Wir haben einen SVS von 169€/h. Die Kiste hat dann 330PS LOCKER (MTA biete ich das nicht an).

Einen Abarth Motor aus dem Abarth Versuch (sind max. 30min auf einem Motorenprüfstand gelaufen) inkl. Montage, Applikation und STAGE 1 kostet 5900€.
Die Motoren haben 6 Monate Garantie in Italien - also durch uns.

Wie da 13k zusammenkommen ist mir ein Rätsel.
pogea racing gmbh | automotive intelligence | www.pogea-racing.com

Mein Abarth 500: designer, creator and owner of ARES


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (07.06.2019), TOM-595C (07.06.2019), DB723 (07.06.2019), juiciefreak (07.06.2019), MartiniRacingAbarth (08.06.2019), Bert (08.06.2019), A595 (26.09.2019)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!