Autohaus Renck-Weindel KG
  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juni 2020, 21:24

PU Lager Umbau

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich hier mit meinem Anliegen richtig bin.

Vorab vielleicht gesagt, dass ich einen Fiat 500 umbaue und im Fiat-Forum keiner an solch einen Umbau nachdenkt oder Reaktion gezeigt wird.

Gerne würde ich eure Meinungen hören zu verbauten Pu-Lager im speziellen im gesamten Querträger. Im Internet höre ich geteilte Meinungen und hier eher mehr die Frage zum Einbau. Vielleicht etwas zu meinem Umbau. Momentan fährt meine kleine H&R 30/35 Tieferlegungsfedern mit vorne Seriendämpfer und hinten Bilstein B14. Sollte aber bald vorne noch auf Bilstein gewechselt werden. Fahre 16" Felgen (0,5cm Distanzplatte an jedem Rad) mit vorne verbauter Wiechers Domstrebe und hinten DNA Heckstrebe. Zeitnahe wird noch der Stabi durch einen verstärkten getauscht. Genutzt wird die Kleine auf der Piste sowie als Alltagswagen.
Nun wollte ich die Pu-Lager in Querträger und Stabi verbauen. Nur weiß ich nicht, ob das so sinnig ist. In ein paar Markemfremden Foren habe ich gehört, dass Radlager und weitere tragende Teile dann sehr schnell einen Abgang machen. Wie verhält sich dies denn bei den Abarth's? Habt ihr durch den Lagertausch auch häufigeren Verschleiß? Und wie lange halten diese Lager? Dazu ist man im WWW auch sehr unschlüssig und es gibt eine Spanne von 1000km bis Lebensende. Vielleicht sind hier ja ein paar, die mir einen Einblick geben könnten, wie die Lager so funktionieren bzw. wie sinnvoll diese sind und wo ich durch die Verbauung mehr Verschleiß zu spüren bekomme.
Für Feedback wäre ich euch sehr dankbar, da ich echt unentschlossen bin.

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 472

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2390

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juni 2020, 23:54

Hallo,

Hab deinen Autowagen im anderen Forum schon mal gesehen.

Die PU Buchsen nehmen die eigendynamik der Gummis aus dem Fahrwerk,
Durchaus kann das ( durch die direkte umgefederte ) Fahrwerksaufhängung geringfügig auch auf die Radlager gehen.

Viel mehr aber zB Spurplatten oder Große Felgen mit geringerer Einpresstiefe.
Oder reifen mit weniger Querschnitt (eigendämpfung)

Die Hartbarkeit bestimmt meiner Meinung nach eher das Fahrwerk und die Fahrweise.

Vertiefte Kanaldeckel mitnehmen oder Slalom. Einfahrten vorsichtig anfahren oder rein Schanzen usw.

Ich hatte in jedem meiner Autos PU Buchsen drin und nur einmal Probleme nach 80‘000 km mit einem Radlager.
Da allerdings auch mit 33“ Rädern und Offroadeinsatz.

Edit:
Die Haltbarkeit der PU Lager ist quasi unendlich. Wüsste nicht was daran kaputt gehen sollte.
Durch die starren Verbindungen können natürlich Schläge mehr ins Blech eingeleitet werden.
Unter Umständen knarrt auch früher oder später mal was.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 517

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12900

Danksagungen: 1446

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Juli 2020, 08:23

Grüezi und willkommen bei den Abarthisti

Haben zwar selbst keine PU-Buchsen verbaut, aber dass dies früher oder später auch auf die Radlager geht ist wohl erklärbar.
Für deinen Einsatzzweck scheint der geplante Wechsel aber durchaus Sinn zu machen.

Bei der hellen Seite (Custom Serie 1) in unserem Fuhrpark wurden im Verlaufe von über 225 TKM (mit 18 Zöllern und Gewindefahrwerk) ein Mal die Radlager
hinten getauscht.

Viel Erfolg und Grüsse
Dani

  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juli 2020, 10:34

Guten Morgen,

vielen lieben Dank euch beiden für die schnelle und hilfreiche Antwort. Puhh das erleichtert mich etwas, dass ich hier so gut aufgenommen werde. :) Da ich ja keinen Abarth habe und es für die meisten eher lachhaft und fragwürdig ist, warum man einen Fiat 500 umbaut und kein Abarth sich kauft. Vielen lieben Dank euch für die Toleranz. :)


Mit den Radlagern hatte der Fiat eh gerne mal Probleme oder liegt es daran, dass meine ein Freitagsauto ist? Die Radlager habe ich schon alle gewechselt, da sie von der Vorbesitzerin schon defekt waren.


Ich beklage mich sehr, dass mein Auto in dem Frontbereich sehr "wackelig" ist. Lenkspiel war beim alten Fiat schon ein Thema. Von daher denke ich, dass ich das nur durch besseren Stabi und gute Lager entgegenwirken kann.


Aber ich bin erleichtert, dass ihr soweit kekne Probleme mit den Lagern habt! Die meisten (aber BMW -Forum) schrieben, dass die nach einem Jahr ausgeschlagen sind oder diese abgeschnitten werden müssen weil diese überstehen. Wäre natürlich dann für mein Empfinden nicht so toll. Aber bei jedem Fahrzeug bzw. bei jeder Marke ist es unterschiedlich. Aber es erleichtert mich wirklich, dass ihr nichts negatives dazu zusagen habt. Klar ist der Verschleiß bei anderen Teilen dann größer. Aber dass denke ich schon, durch die anderen Federn


Vielen lieben Dank euch nochmal! ????

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


DOC

Abarth-Schrauber

Beiträge: 259

Dabei seit: 21. Januar 2017

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juli 2020, 15:14

Bevor du auf pu umbaust , würde ich eher vorne erst das b14 fertig einbauen . Dadurch verändert sich das Fahrverhalten deines Autos zu 100% im Vergleich zu deinem Original Fahrwerk . Pu im Querlenker macht dann erst Sinn . Die stabi-Lager kannst dir getrost sparen , zuviel Arbeit für minimalen Mehrwert beim fahren .

Mein Abarth Grande Punto: Alles Serie , nur bunt


  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juli 2020, 17:30

Huhu, vielen Dank für den Tipp! Ja, ich werde erstmal vorne die Stoßdämpfer noch verbauen. Da habe ich mich wohl mit den Dämpfern vertan. Es war nicht B14 sondern B6. B14 waren die Gewindestoßdämpfer... . Aber die werde ich zuerst mal einbauen. Aber ich war mir am überlegen, vielleicht zuerst von allen Lagern die Motorlager zu tauschen. Das wäre ja eigentlich ziemlich gut zu machen. Die Querträger würden dann im Winter folgen. Dann kann ich in einem die Querträger noch versiegeln lassen. :) Aber vielen lieben Dank mit dem Tipp für den Stabi! Leider hat meine Planung da auch nicht hingehauen und die DNA Stabis sind allesamt ein Dorn im Auge für mekne Tüv Stelle. Und ohne jegliche Art an Papiere auch nicht zulässig. Schade drum, da der Stabi glaube ich die Hauptlösung für mein "Problem" ist. Aber vielleicht bekomme ich dies auch mit den Lagern ausgebessert. Mal sehen. :)

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 309

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Juli 2020, 11:19

Hat zwar nix mit dem Thema zu tun, aber ich würde ja gerne viel mehr Bilder von dem Auto sehen.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Speedy Gonzales (10.07.2020), Giulia_the_beast (10.07.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 472

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2390

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Juli 2020, 12:11

Hat zwar nix mit dem Thema zu tun, aber ich würde ja gerne viel mehr Bilder von dem Auto sehen.

*Zustimmung*

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giulia_the_beast (10.07.2020)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2470

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juli 2020, 17:31

@Giulia_the_beast
An Bildern und etwas mehr Info
zu deinem Abarth wäre ich ebenfalls
sehr interessiert. :anhimmel:
Schaut stark aus.... :top:

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giulia_the_beast (10.07.2020)

  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juli 2020, 20:21

Guten Abend zusammen und vielen lieben Dank für eure Zusprüche! Ehrlich gesagt scheue ich mich etwas davor, weil ich eher das Gefühl habe, hier bei euch falsch zu sein, da es leider nur ein normaler 500er ist und kein Abarth. Da ich gerne selber Details anbringe und beim Abarth zuviel rausbauen müsste, habe ich mich für einen normalen entschieden, den ich als Unfallwagen erst wieder aufgebaut habe und durch besseres getauscht habe. Aber wenn es ok ist für euch, dass ich meinen normalen 500er vorstelle, kann ich das gerne mal ab besten in einem externen Beitrag machen. Natürlich dann auch mit Bildern und gerne auch Erklärungen, da ich gerne Detailverliebt bin und verschiedene, einfache Kleinigkeiten umgebaut habe und noch umbauen werde. :) Ich würde mich gerne euch anschließen, da ihr genau das macht und umbaut, was ich auch gerne machen würde und in Planung habe. Leider aber nur an einem normalen 500er. :S

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (10.07.2020), Speedy Gonzales (10.07.2020), Andy Abarth (10.07.2020)


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 472

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2390

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Juli 2020, 20:47

Denke nicht das es hier jemand verurteilt.
Wir haben alle die selben Interessen. Ob 60 oder 160ps.
Ganz im Gegenteil, hier fährt sogar ein Panda mit Gummisitzen. :P



Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Juli 2020, 21:26

Vielen lieben Dank! :) Das stimmt wohl. Wir verfolgen alle das gleiche Ziel. :) Und wir können mit dem gegenseitigen Wissen auch bestimmt die Ziele besser verfolgen! :love: :) Dann werde ich mal die kleine vorstellen in einem externen Beitrag. Vielen lieben Dank nochmal für den Zuspruch!! :love:

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!