HRE - Abgastechnik Hiller

juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 369

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1895

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Juli 2020, 18:51

Wie habt ihr euren Abarth versichert?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallöle Kollegen,

mich interessiert, wo und wie ihr eure Lieblinge versichert habt. Dabei geht es mir nicht unbedingt um die absolute Höhe des Beitrags, der ist ja eh bei jedem anders und von so vielen Faktoren abhängig...
Mir geht es mehr darum, ob, was und wie ihr das vorgenommene Tuning mit angegeben habt und ob das Aufpreis kostet. Viele hier haben ja auch ein Motorsteuergerät mit Software ohne Zulassung. Hat jemand die nicht zugelassene Software bei der Versicherung angegeben? Wenn ja, wie hat die Versicherung darauf reagiert?

Mein Umbau ist ja noch recht frisch und ich hab bisher noch nichts angegeben, werde aber zum Jahreswechsel die Versicherung eh wechseln, und bis auf die Leistungssteigerung habe ich die Umbaukosten bei der neuen Versicherung mit angegeben. Ob ich die Leistung final noch mit angebe weis ich noch nicht, da soll mir die Diskussion hier noch bisschen helfen bei der Entscheidungsfindung. :?:

Bin gespannt, haut inne Tasten :)

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NewBorn595 (24.07.2020)

NewBorn595

Mitglied

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 15

M N
-

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Juli 2020, 19:03

Hi juiciefreak,

bin bei der Huk-Coburg. Vollkasko versichert. Die HUK übernimmt bei Diebstahl oder Unfall auch die Kosten des Tunings, und zwar ohne Limit! Sprich, sie erstatten dir ca. den Zeitwert der Teile, haben aber keine finanzielle Obergrenze. Wichtig ist nur, es muss eingetragen sein. Bei Softwareoptimierung ist das eine Frage der Versicherung. Werde das bald selbst erfragen müssen. Oftmals wird es nur vermerkt, solang die Mehrleistung unter einem gewissen Prozentsatz liegt.

Schönen Tag noch. :top:

Mein Abarth 595:


Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 742

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 3785

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Juli 2020, 19:11

Nur die reine Haftpflicht :thumbup:
Ich versichere grundsätzlich nichts,
was sich auch mit eigenen Mitteln
ersetzen lässt.

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


FlorianA

Abarth-Schrauber

  • »FlorianA« ist männlich

Beiträge: 214

Dabei seit: 3. Juli 2017

Wohnort: Landkreis Augsburg

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Juli 2020, 19:52

Meiner ist Vollkasko versichert.
Tuning ist mitversichert, sofern es im Fahrzeugschein eingetragen ist.
Illegales Tuning ist demnach nicht versichert.

Mein Abarth 595: Competizione (Serie 4)


nerobarca

Abarth-Fahrer

  • »nerobarca« ist männlich

Beiträge: 120

Dabei seit: 13. Februar 2018

Wohnort: Waldsolms

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Juli 2020, 20:53

Ich habe meinen Vollkasko bei der AXA versichert. Die Veränderungen von G-Tech sind eingetragen und ich habe danach meinem Versicherungsagenten eine Kopie vom Schein zukommen lassen. Der Versicherungsbeitrag hat sich durch die Veränderungen (Leistungszuwachs ~16%) nicht erhöht
Dis iratis natus. (Seneca)

Mein Abarth 595C: Serie 4 Competizione MTA in Podioblau, Xenon, braune Sportsitze, schwarzes Verdeck, Beats, G-TECH Evo 200 & LLK Evo 225


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 478

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2475

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Juli 2020, 08:17

Bin bei AxA mit Vollkasko. Gesamtversicherungsbeitrag von 400€ im Jahr stehen im Verhältnis zum Fahrzeugwert. Beim Schadensfall drückt die meisten Versicherungen eh. HUK, HDI und der weiße Adler sind hier nach meiner Erfahrung die schlimmsten. Willst du alles ersetzt haben, so hilft nach Fertigstellung des Fahrzeuges nur ein Gutachten (falls er geklaut wird). Ist der Hobel verunfallt brauchst du eh ein Gutachter und meist eh einen Verhandlungstermin. Außer du bist auf die Kohle angewiesen. Tendenziell ist in solchen Fällen die Rechtschutzversicherung nötiger als die VK.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Tremonia

Mitglied

Beiträge: 41

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 225

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Juli 2020, 13:46

Den Abarth 124 habe ich über die DEVK vollkaskoversichert, weil ich das Auto neu gekauft habe. Ich glaube, wenn das Auto im ersten Jahr verunfallt, erstattet die Versicherung den kompletten Neupreis bei einem Totalschaden.
Tuning ist bis 2.500 EUR mitversichert, sofern es eine ABE hat oder eingetragen ist. Darüber hinausgehende Sachen müsste man wohl bei der Versicherung anzeigen. Ich betrachte jetzt mal die Hohlraumversiegelung (1.300 EUR) und das UR-Windschott aus Glas (300 EUR) auch als Tuning. Rechnungen aufbewahren ist sehr wichtig.

Die DEVK gibt Partnerwerkstätten vor. Sie haben bei einem Glasschaden allerdings auch einfach überwiesen als ich ihnen die Rechnung von Fiat gezeigt habe. Da hatte ich schon etwas bammel, dass ich auf den Kosten sitzen bleibe. Nochmal glück gehabt.

Mein Abarth 124 spider:


Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 276

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1395

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Juli 2020, 13:31

Vollkasko bei der HUK. Meinen Geklauten haben die anstandslos nach der 4-Wochen-Wartefrist komplett bezahlt.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 369

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1895

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Juli 2020, 20:46

Vielen Dank für eure Beiträge!
Ich merk schon, die Personen, die ich damit ansprechen wollte halten sich elegant zurück :D

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 238

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 791

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Juli 2020, 23:25

Hallo Juiciefreak,
ich habe meine Emi :love: zunächst bei der Allianz vollkasko versichert. Wegen der geplanten Leistungssteigerung auf 180PS hatte ich vorher nachgehakt und eine "Risikoanpassung" von 21€ p.a. angekündigt bekommen. Nach Einreichen der entsprechenden Papiere wurde sie beitragstechnisch auf "Tributo Ferrari" mit beinahe 50% Mehrprämie :cursing: umgeschlüsselt. War eine arge Überraschung, die ziemlich Nerven gekostet hatte - sich aber am Ende zu unserer Zufriedenheit klären lies. Unlustiger Weise folgte dann aber in den folgenden Jahresenden ein unfreundlicher Hinweis auf den Schadensfreiheitsrabattanstieg kompensierende Gemeinkostenzuwächse X( ...

... so daß wir uns zur HUK (ohne 24) in deren Vollkasko verabschiedeten :anhimmel: . Dort wurde Emi trotz gemeldeter Leistungssteigerung und damit verbundener wie nicht verbundener Umbauten (Abgasanlage, Sitze, Fahrwerkwerk, HiFi) als ganz normale 595 Turismo mit Zubehör bis zusätzlich 5.000€ mitversichert :top: . Das zuletzt erfolgte Anschlußtuning wurde marginal prämienerhöhend brutto ins Zubehör gerechnet. Meine Einwand - der neue Turbolader ersetze bei knapp 120K km Laufleistung schlicht den ursprünglichen - traf nicht auf erhoffte Einsicht :abgelehnt: , ich könne ja aber wie jedes Jahr fristgerecht Wechseln :huh: .

Mit Blick auf die Frage nach Erfahrungen ob der eventuellen Angabe einer Leistungssteigerung ohne Zulassung :party: ... hab spaßeshalber Mal bei meinem Betreuer nachgefragt, er verwies lediglich auf das "unverzüglich" in "Eine Änderung der Motorleistung muss unverzüglich vorgeführt, abgenommen und eingetragen werden", Rest könne man sich mit Blick auf den vermutlich noch laufenden Versicherungsvertrag mit etwas Fantasie denken...

Begeisterte Grüße,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (27. Juli 2020, 23:46)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!



Speedy Gonzales

Abarth-Schrauber

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 306

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. Juli 2020, 23:54

Vollkasko rentiert nur auf den ersten 2 maximal 3 jahren. Danach ist die Leistung in der Regel massiv eingeschränkt.
Meinen Pickup hat mir so ein Grüner Aktivistenkasper Ringsum zerkratzt. Da war die Hütte 5 Jahre alt mit 55´Km auf der Uhr udn in sehr gutem Zustand.
Ich habe ein Gutachten machen lassen und die Vollkasko bemüht.

Die Versicherung wollte entsprechend den eigenen Gutachter und der Gutachtenwert Verringerte sich um rund 50%

Die dazu zur Grundlage genommene Werkstatt meinte trocken, das Sie den 6 Meter Pickup für dieses Geld allerhöchstens Abschleifen würden.
Nach einigem Hin und Her hab ich die Kohle auszahlen lassen und selbst lackiert. Den Rest hab ich verprasst.
Das gestohlene Auto wurde auch nur einwandfrei ersetzt, weil er ganz neu war. hätte der 15k runter gehabt, sähe das auch anders aus.

Dementsprechend schliesse ich mich an.. Eine gute Rechtsschutz ist viel wichtiger.
Ich lass meine Vollkasko noch 2 Jahre Laufen und mach dann ne Teilkasko draus.

Mein Abarth 595: Gelber Compe , Carbon Sabbelt , Xenon , 7 Zoll , Beats Audio , Vmaxx Gewinde , K-Sport Uniball Domlager , Powerflex Blau an Vorderachse -Hinterachse - Stabilisator , Powerflex Gelb in Drehmomentstrebe , OZ Alleggerita 7x17 et 30 , 205/40 Nankang Ns-2r , HP3 Stahlflex , HRE Performance Abgaskrümmer , HRE 1446BW Turbo , HRE 200 Zellen Downpipe76m , HRE 70mm Individual Abgasanlage , HRE Tensor Race Ansaugkit , HRE Upgrade Ansaugbrücke , Stärkere Ventilfedern , HRE Ladeluftkühler by ATM , Upgrade Injektoren , Softwareupdate , Black Smoke Seitenblinker .... Work in process ....


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 303

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 11805

Danksagungen: 1303

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Juli 2020, 08:09

Hi juiciefreak

deine Frage

Zitat

Hat jemand die nicht zugelassene Software bei der Versicherung angegeben? Wenn ja, wie hat die Versicherung darauf reagiert?
läuft früher oder später auf die Frage `legal, illegal = scheissegal` heraus ;)
Ich kann dir nur die (Straf)-rechtliche Seite für die Schweiz erklären.


Nicht zugelassene Software (eine legale Variante gibt es in der Schweiz noch immer nicht) oder andere, nicht eingetragene Abänderungen führen bei einer Nachkontrolle zu einer Beanstandung/Verzeigung bis hin zum Einzug des Fahrzeuges. Aktuell häufen sich die Meldungen bezüglich sichergestellten Fahrzeugen durch die Polizeibehörden ja fast wöchentlich. (Ein ABARTH war nach meinem Kenntnisstand noch nicht dabei).
Die Konsequenzen für die Fahrzeughalter und/oder Lenker sind dann nach erfolgten Expertisen durch die Zulassungsstellen sehr drakonisch.

Im Schadenfall (u.a. im Zusammenhang mit schweren Personenschäden) wird sich dann die Versicherung sehr für den legalen oder eben illegalen Zustand des Fahrzeuges interessieren. Regressforderungen sind dann nach jahrelangen Untersuchungen und einem abschliessenden Gerichtsurteil keine Seltenheit.

Kurz und knapp gesagt - illegal ist Versicherungsbetrug.

Es ist aber auch so - wo kein Kläger, kein Richter!

Grüsse us dr Schwiiz - Dani

Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 276

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1395

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Juli 2020, 09:29

Zitat

Vollkasko rentiert nur auf den ersten 2 maximal 3 jahren. Danach ist die Leistung in der Regel massiv eingeschränkt.


Hängt halt immer davon ab, wie hoch der Beitrag ist. Ich hab SF22, da kostet die Vollkasko nur noch Kleingeld auf die TK.
Klar, wenn das vierstellige Beträge kostet, lohnt sich das nicht lange wie bei Moppeds. 2 Jahre Beitrag für ein neues Gerät...
Mittlerweile lass ich die VK eigentlich immer mitlaufen, weil ich die TK eh brauche; hier gibt's Wild und die haben mir auch schon manche Scheibe bezahlt. Und so hab ich dann halt noch Vandalismus etc. abgesichert.

Zitat

Das gestohlene Auto wurde auch nur einwandfrei ersetzt, weil er ganz neu war. hätte der 15k runter gehabt, sähe das auch anders aus.


Keine Ahnung, ich hab 3 Jahre Neuwagenentschädigung im Vertrag.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


CO_595

Abarth-Profi

  • »CO_595« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 21. Januar 2018

Wohnort: Kirchheim/Teck

Aktivitätspunkte: 2110

E S
-
C O 5 9 5

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Juli 2020, 13:16

Ich habe als nachträgliches Zubehör Software, LLK und Gewindefahrwerk. Alle drei Komponenten wurden TÜV-abgenommen und in den Fahrzeugpapieren eingetragen. Mein zuständiger Versicherungs-Mensch hatte mal irgendwann zu mir gesagt, dass eine Leistungssteigerung (so lange die sich im Rahmen hält) keinen Aufpreis kosten wird. Ich habe letzte Woche den neuen Fahrzeugschein bei der Versicherung eingereicht und darauf hin die Frage bekommen was das alles zusammen gekostet hat. Die Kosten hierfür habe ich angegeben und harre der Dinge, die da kommen. Ich gehe mal davon aus, dass nichts kommt. Wenn ich alle Versicherungen bei der DEVK kündige, müssen die vermutlich Insolvenz anmelden :whistling: :D daher denke ich nicht, dass da eine Nachforderung kommt. Aktuell zahle ich Vollkasko irgendwas um die 300 Euro.

Mein Abarth 595: Instagram: giallo_abarth - Competizione mit G Tech Evo 200 (203 PS, 339 Nm), Giallo modena - Dach schwarz mit gelbem Skorpion, Kit Estetico schwarz, Sabelt (Carbon), Bi-Xenon, abblendbarer Innenspiegel, Supersport mattschwarz, Gelb lackierte Bremssättel, Beats Soundsystem, Parksensoren, Radioantenne im Fenster, Uconnect 7", Apple Carplay, Vmaxx-Gewindefahrwerk, G-Tech Ladeluftkühler, G-Tech Schaltwegeverkürzung, LB Sitzschiene Fahrerseite, RSD: gelbes Netz und Teppich von MS Racing mit schwarz lackierten DNA-Streben, schwarze Seitenblinker


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 594

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8020

* *
-

Danksagungen: 831

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Juli 2020, 15:49

Special VIP Tarif, Dank Verwandtschaft, bei der Debeka. Die Standardtelefonistin darf nicht einmal meinen Steinschlag bearbeiten. Konditionen, schweige ach auch lieber.

Schein ist aber ebenfalls dort eingereicht. Nicht zulässige Maßnahmen aber dürften auf wenig Freude stoßen.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, Prometeo Ölwanne, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 338

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Juli 2020, 21:57

Zu Zeiten, als mir diverse BMW gestohlen wurden (4 Stück), 3 x ausgeräumt nebst Navi, Vorder-und Rückscheinwerfern, war ich mehr als dankbar, dass ich eine sog. GAP-Versicherung mein Eigen nannte. Es gab IMMER den Neupreis. Da war eine Rechtsschutz-Versicherung nicht erforderlich, weil das alles über die GAP-Versicherung abgedeckt war.

Habe ich heute auch.

Das Thema mit dem Tuning kläre ich (auch) gerade ;)
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Tremonia

Mitglied

Beiträge: 41

Dabei seit: 10. März 2019

Aktivitätspunkte: 225

- D O
-
P E 8 8

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Juli 2020, 22:17

Die GAP-Vesicherung ist ja auch wieder was besonderes. Die schließt die Lücke zwischen Wiederbeschaffungswert und Restleasingwert.

Mein Abarth 124 spider:


CO_595

Abarth-Profi

  • »CO_595« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 21. Januar 2018

Wohnort: Kirchheim/Teck

Aktivitätspunkte: 2110

E S
-
C O 5 9 5

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

18

Gestern, 15:48

Habe heute den neuen Versicherungsschein bekommen. Text: Das Fahrzeug wurde nicht durch Umbauten/Tuning verändert bzw. der Gesamtneuwert für die Umbauten des Fahrzeugtunings liegt unter der beitragsfrei mitversicherten Wertgrenze von 15.000 Euro.

Also, Versicherung weiß Bescheid, kostet mich aber keinen höheren Beitrag. Gesamtkosten mit Vollkasko 323 Euro.

Mein Abarth 595: Instagram: giallo_abarth - Competizione mit G Tech Evo 200 (203 PS, 339 Nm), Giallo modena - Dach schwarz mit gelbem Skorpion, Kit Estetico schwarz, Sabelt (Carbon), Bi-Xenon, abblendbarer Innenspiegel, Supersport mattschwarz, Gelb lackierte Bremssättel, Beats Soundsystem, Parksensoren, Radioantenne im Fenster, Uconnect 7", Apple Carplay, Vmaxx-Gewindefahrwerk, G-Tech Ladeluftkühler, G-Tech Schaltwegeverkürzung, LB Sitzschiene Fahrerseite, RSD: gelbes Netz und Teppich von MS Racing mit schwarz lackierten DNA-Streben, schwarze Seitenblinker


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (05.08.2020)

Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 742

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 3785

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

19

Gestern, 21:55

279,80 zahle ich schon für die reine Haftpflicht :wacko:
Das kann doch gar nicht stimmen :anhimmel:

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 238

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 791

  • Nachricht senden

20

Gestern, 22:27

Hallo Pistazie,
keine Ahnung warum, aber mir klingeln noch die ahnungsschweren Worte des Themenerstellers vor Augen...
Dabei geht es mir nicht unbedingt um die absolute Höhe des Beitrags, der ist ja eh bei jedem anders und von so vielen Faktoren abhängig...
... ob jemand wirklich versteht, was er damit gemeint haben mag? Öffnet "nicht unbedingt" eventuell ein Hintertürchen, und schließt der Ausschluß der absoluten Beitragshöhe die relative mit ein ?(

Fragen über Fragen... :rotfl:

Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (Gestern, 22:32)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Verwendete Tags

Versicherung

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!