Autohaus Renck-Weindel KG

smi595

Mitglied

  • »smi595« ist männlich

Beiträge: 4

Dabei seit: 12. Juni 2019

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Juli 2020, 22:12

Erfahrungsbericht: Elektrik-Probleme - Fahrzeug springt nicht an - Fahrzeug geht aus - trotz Batterie NEU

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Forumsgemeinde,
ich möchte als Erfahrungsbericht schildern, was mir in den letzten Wochen mit meinem 595 passiert ist.
Ich finde es abgefahren, keine Ahnung, vielleicht ist das Problem ja auch hinlänglich bekannt, dann einfach ignorieren, sonst hilft es vielleicht dem einen oder anderen.
Angefangen hat alles vor ca. vier Wochen, morgens ganz normal zur Arbeit, mittags springt die Karre nicht mehr an.
Zündung geht an, Anlasser dreht aber nicht. Batterie-Spannung im unbelasteten Zustand gemessen, 8,5V - OK, eindeutig Batterie kaputt.
Neue Batterie einbauen lassen (war beim Kauf in der freundlichen Werkstatt um die Ecke inklusive) - Auto läuft.
Bis heute.
Heute unterwegs gewesen, sprang ganz normal an, dann abgestellt.
Fahrzeug springt nach ca. 30 Minuten Standzeit nicht mehr an.
Mit Starthilfe springt der Wagen an und ich fahre nach Hause.
Gut, die letzten Wochen viel gestanden und nur Kurzstrecke, klar denkt man, Batterie leer.
Zuhause Haube auf, erstmal Spannung der Batterie messen - UPS 12,6V spricht für eine knallvolle Batterie.
Zündschlüssel gedreht - keine Reaktion, alles bleibt dunkel.
Nochmal gemessen, wieder 12,6V - da stimmt doch was nicht ...
Starthilfe gegeben, Fahrzeug springt an und läuft.
Spannung gemessen, 14,2V so, wie es sein soll.
Wichtig ist der Ort der Messung: Auf den Batterieklemmen, nicht auf den Polen, das wird noch wichtig.
Da der Wagen läuft erstmal Starthilfe-Kabel ab - UPS, Fahrzeug geht aus!!
Wasn das für ein Mist!?
In dieser Situation ist klar: Irgendwas stimmt nicht.
Zunächst Masse-Fehler am Band zur Karosserie vermutet - aber wieso springt er dann mit Starthilfe an?
Trotzdem untersucht - ohne Befund.
Dann nochmals mit Starthilfe gestartet.
USB-Voltmeter im Zigarettenanzünder zeigt 14,2V.
Spannung an der Batterie auf den Polen zeigt 12,6V.
Wie soll das denn gehen?
Schnell war dann klar, da stimmt was mit den Klemmen auf der Batterie nicht.
Also abgemacht und siehe da:
Weißes Pulver sowohl am Plus- als auch am Minus-Pol.
Polklemmen sind ebenfalls voll mit dem Zeug (ich glaube, das ist irgend ein Sulfat aber genau weiß ich es nicht).
Keinerlei Polfett auf den Polen - denke, das war das Problem, das war sicher noch von der alten Batterie angefangen und ging nun an der neuen Batterie weiter.
Die Polklemmen und die Pole schön mit Schmirgelpapier blank gemacht, mit WD40 gereinigt und dann Polfett drauf.
Beide Pole sauber drauf gemacht und gut festgezogen (Pluspol).
Startversuch sofort erfolgreich.
Diagnose - Oxidierte, sulfatierte, was auch immer Polklemmen!
Doof zu finden, weil man es von oben nicht gesehen hat.
Doof auch zu finden, weil man nicht dran denkt, ich hatte sowas in 30 Jahren nicht.
Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.
Empfehlung ist, zu schauen, ob das bei euch auch so ist.
Das beginnt sicher langsam und schleichend und verschlechtert sich zunehmend, bemerkt man sicher am Anfang gar nicht.
Grüße aus Stuttgart
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione S4, Scorpione Schwarz, Bi-Xenon, Skydome, Performance Paket, 7"HD uConnect, Akrapovic, G-Tech LLK ...


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

verso1702 (30.07.2020), Flitzei (30.07.2020), inyafaze (30.07.2020), Herwa (30.07.2020), egu#633 (30.07.2020), Giftzwerg70 (30.07.2020), Kai-Oliver (31.07.2020), Abarth-Fan (31.07.2020)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 303

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 11805

Danksagungen: 1303

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Juli 2020, 14:01

Danke für den Hinweis smi595!

Vielleicht bei der Wagenpflege auch mal in den Motorraum schauen kann nicht schaden.
Generell: Unterhalt = Werterhalt :)


Weiterhin gute Fahrt!
Dani

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!