Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Autohaus Weiss

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 642

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3295

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. September 2016, 21:49

G-Tech Competitione Serie 3 vs. Competizione Serie 4

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Abarthisti,

in den Kommentaren zu meiner Vorstellung und meiner Frage nach der Farbe für unseren Abarth habt ihr mich mit euren schönen Fotos, Tips und Anregungen einen Riesenschritt nach vorne gebracht und wir waren / sind "eigentlich" auf der Zielgeraden :beifall:.

Natürlich diskutiert man so eine Entscheidung (Anschaffung des 595) auch beim Stammtisch-Treffen, am Arbeitsplatz (in den Pausen) und mit Freunden. Und siehe da, es gibt eine neue Variante, die ich gerne einmal zur Diskussion stellen möchte:

Aus meinen Erzählungen über meine Erlebnisse und Impressionen von meinem ersten Treffen und einem Abarth mit 240PS ging die Diskussion in folgende Richtung: bei einem Preis für einen Competizione Serie4 der "ausstattungsbereinigt" (was man so braucht) bis zu 30.000€ liegen kann / wird.

Greift man auf einen Competizione der Serie3 zurück, die werden ja bereits um die 20.000€ angeboten, und besucht mit diesem Wagen zum Beispiel die Firma G-Tech und investiert 5000€ bis 7000€ in einen Motorumbau, so erhält man eine "Rennsemmel" der besonderen Art. :thumbsup:

Wie steht ihr zu diesem Denkansatz?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

2

Samstag, 10. September 2016, 22:07

Mega guter Ansatz einfach machen

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 256

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6285

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. September 2016, 22:07

Und warum sollte man wenn man eh die Lader tauscht dann einen Serie 3 Competizione nehmen?
Nicht nötig wenn der Turbo eh weicht.

Finde eher die Idee gut einen Competizione FL zu nehmen, ihn nicht mit unnötigen Spielereien wie Xenon oder navi und parksensoren auszustatten und für ein paar hundert Euro Software standfeste 210 PS und 330-340nm zu haben ohne Hardware Änderungen.
Rabatte runter gerechnet und gibt einen neuen Compi für knapp unter 24000,- Software dazu und man ist bei 25000.
Dann hat man Monza und Sabelt und Brembo und es fehlt eigentlich nur ein gewindefahrwerk für den kompletten Spaß.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

speedy123

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 620

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3165

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. September 2016, 22:14

Der Vergleich mit Neuwagen zu Gebrauchtwagen hinkt deutlich. Die Änderungen beim Competizione der Serie 4 sind übersichtlich auch im Preis.
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500:


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 256

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6285

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. September 2016, 22:28

Die Änderungen sind immens.
Alleine die wuchtigeren Stossfänger, Infotainment, Leuchten, der neue TFT Tacho mit dem neuen Design im Sport Modus,das neue Lenkrad, neue Farben,
die Tuner sagen die Autos gehen erheblich besser vor und nach Optimierung beim Drehmoment, wird haben unglaublich mehr Absatz als vorher mit der Serie 3, Prozentzahlen dazu nenne ich mal besser nicht.
Und bei den Preisen von gebrauchten 2008er knapp unter 10000,- ist der neue Basis 145 PS rabattiert ab 16500,- ein Schnäppchen, da kaufen andere sonst einen Fiat 500 Multiair.
Aber nicht wenn ich es verhindern kann;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Yoshi

Abarth-Profi

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 804

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: 73117 Wangen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 4075

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. September 2016, 23:16

Aktuell wuerde ich mir einen 145PS starken Custom in Serienzustand kaufen und ihn direkt zu Pogea Racing bringen, um das LB200 Kit zu verbauen. 230PS und 350NM auf Serienhardware fuer nur 2500Euro, dazu ein Drehmomentverlauf aus dem Bilderbuch. Das restliche gesparte Geld gegenüber dem Competizione wueder ich fuer ein KW Fahrwerk, Differentïal und VMaxx Bremsen ausgeben. Dann hat man mehr Fahrspaß fuer weniger Geld.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500, ST-Suspension ST-X, DNA Vorderachsstabilisator, DNA Hinterachsstabilisator, OMP Querlenkerabstützung, Powerflex PU-Buchsen, Brembo GT Monoblocksättel, Spiegler Stahlflexbremsleitungen, DNA Querverstrebungen, BMC CDA Airbox, Airtec Ladeluftkühler, G-Tech GT278 Abgasanlage. Upcoming: TD04 Turbo, Downpipe & Krümmer...


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 256

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6285

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. September 2016, 23:18

Guter Plan, wenn das Kit das kann was es verspricht.
Auspuffanlage fehlt dann aber noch.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 756

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Pernegg an der Mur

Aktivitätspunkte: 23935

Danksagungen: 400

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. September 2016, 23:57

GT1446 ist ein guter Turbo.

Motoren ab serie 3 einiges verbessert.

Zu ändern wäre für mich nur der Kat eventuell der Ladeluftkühler.

Dann bist du schon mit 220ps unterwegs.

P.s. lader spricht in serie 3 sehr geil an.

Glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Domuno« (11. September 2016, 11:55)

Mein Abarth Grande Punto: G Tech RSS Evo R, 200zellen Kat, Schmiedekolben und viele Feinheiten, TurboGroove mit YellowStuff und FischerStahlflex. von Abarth Damisch Graz mit freundlicher Unterstützung von G Tech Stetten


Ringo Star

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

9

Sonntag, 11. September 2016, 01:45

Sehr viel hanebüchen...

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 642

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3295

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. September 2016, 10:11

guten Morgen, da sind ja viele Denkanstöße zusammengekommen. Wichtig ist, dass man auch Beispiele bringt. Warum und wieso man für die eine oder andere Variante ist.

@Ringo Star: Was meinst Du genau, wenn Du von Hanebüchen sprichst?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...



blowfly

Abarth-Schrauber

  • »blowfly« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 390

Dabei seit: 28. April 2011

Wohnort: Würzburg

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. September 2016, 13:37

Eine entscheidende Rolle spielt auch, ob dir Werksgarantie oder Garantie im allgemeinen wichtig ist oder nicht!

Bei allen Varianten mit Tuning kannst du das komplett knicken. Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Abarth mit maximal 200PS an der Grenze der Vernunft ist.

Mit meinem Comp 3 kann ich einige Autos auf der AB ärgern, aber auch ein Tuning des Fahrzeugs würde mich nicht "überlegen" machen. Oberhalb von 180Km/h wird's einfach zäher, dafür ist er nicht gebaut.

Wer schneller und auch sicher unterwegs sein will, sollte sich anderweitig umschauen.

0-100 muss man auch erstmal auf die Straße bringen. Ordentlich, aber auch nicht sein Terrain.

Ich genieße meinen Abarth beim forcierten Cruisen auf der Landstraße und bis 180 auf der AB, zudem ist er in der Stadt praktisch. Zudem erfreue ich mich an meiner G-Tech-Auspuffanlage (meine Nachbarn nicht...)!

Ich habe mich nach anfänglichen Überlegungen gegen ein Tuning entschieden, erstens wegen obiger Ausführung und zweitens kann ich noch auf andere Fahrzeuge ausweichen.

So muss jeder für sich entscheiden, wo er Prioritäten setzt!

8)
Abarth 595C Competizione pista grau, Eibach Sport Kit, 15er Distanzen rundum -verkauft-

Auch noch im Fuhrpark: Alfa Giulia QV, Audi RS3, Seat Leon ST Cupra 4drive upcoming

Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 424

Dabei seit: 25. August 2016

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. September 2016, 16:50

Hi,

Leistung ist nicht alles. Ich bin vom 245PS Boxster auf den 145PS Serie 4 umgestiegen und habe es noch keine Minute bereut. Natürlich , 100PS weniger ist ein Wort, dazu noch 6 Zylinder.......

Aber der kleine vermittelt extrem viel Fahrspass und da wo ich vor der Kurve mit dem Porsche in die Eisen gegangen bin gehe ich nun locker ohne vom Gas zu gehen durch!

Grundsätzlich finde ich es sehr genial das ein Hersteller ein "neues" Auto heutzutage auf den Markt bringt das "fertig" ist. Klar, optimieren kan man immer!

Gruß,
Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


blowfly

Abarth-Schrauber

  • »blowfly« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 390

Dabei seit: 28. April 2011

Wohnort: Würzburg

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. September 2016, 17:08

Hi,

Aber der kleine vermittelt extrem viel Fahrspass und da wo ich vor der Kurve mit dem Porsche Boxster in die Eisen gegangen bin gehe ich nun locker ohne vom Gas zu gehen durch!

Gruß,
Michael


Dann hast du mit dem Porsche einiges falsch gemacht! Und ich bin wahrlich kein Porsche-Fan...

8)
Abarth 595C Competizione pista grau, Eibach Sport Kit, 15er Distanzen rundum -verkauft-

Auch noch im Fuhrpark: Alfa Giulia QV, Audi RS3, Seat Leon ST Cupra 4drive upcoming

Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 424

Dabei seit: 25. August 2016

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. September 2016, 17:14

Hi,

Aber der kleine vermittelt extrem viel Fahrspass und da wo ich vor der Kurve mit dem Porsche Boxster in die Eisen gegangen bin gehe ich nun locker ohne vom Gas zu gehen durch!

Gruß,
Michael


Dann hast du mit dem Porsche einiges falsch gemacht! Und ich bin wahrlich kein Porsche-Fan...

8)
Sicher nicht 8o

Man muss ja den Geschwindigkeitsüberschuss wieder einbremsen. Was meinst du denn wieviele 11er ich schon vor zig Jahren auf der NOS geärgert habe mit meinem damaligen Yaris TS TTE! Auch ein Porsche hat physikalische Grenzen.

Gruß,
Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 295

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1530

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. September 2016, 17:23

Ich wollte einen Serie 4 bestellen. Aber ein ähnlicher Serie 3 als Jahreswagen (genau 1 Jahr alt, dem Vorbesitzer war er zu langsam, er hatte zu viel Geld und hat sich einen S1 gekauft) hat mein Weg gekreuzt. Mit 15.000 km, ein paar Kompromissen (kein Xenon, kein Beats Soundsystem, fälliger Inspektion), noch 3 Jahren Garantie, 1 Satz neue Sommerreifen (ohne Felgen), 1 Satz Brembo komplett neu im Kofferraum dazu und über 10.000€ günstiger als neu. Habe ich zugeschlagen und verzichte auf das Touchscreenradio.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 642

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3295

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. September 2016, 17:45

Hallo zusammen,

da kommen viele gute Argumente zusammen, über die ich mir vorher keine Gedanken gemacht habe. Zum Beispiel das Geschwindigkeit nicht alles ist... Die Werksgarantie hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm - ebenfalls ein gutes und wichtiges Argument. Mit dem Topspeed-Argument gehe ich auch mit: in vielen Videos im Internet merkt man in der Tat, dass sich der 595er ab 180 bzw. 190km/h wirklich strecken muss und es in ganz kleinen Schritten Richtung Topspeed geht.

Die "Obergrenze" von 200PS - über Chiptuning zu realisieren - wird ja vielfältig angeboten - wäre auch preislich sehr interessant.

Die Aussage von "Drehzahl" sollte man ebenfalls nicht unterschätzen: Fahrspaß :top:. Hierbei kommt natürlich das Gesamtpaket von den Sitzen (Seitenhalt, Position usw.), wie gut sind die Bremsen, was schafft das Fahrwerk, zum tragen. Sitze von Sabelt, Bremsen von Brembo - ich denke da sind die beiden Serien identisch.

Wer kann was zum Fahrwerk von Serie 3 und Serie 4 sagen?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 424

Dabei seit: 25. August 2016

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. September 2016, 17:58



Die Aussage von "Drehzahl" sollte man ebenfalls nicht unterschätzen: Fahrspaß :top:. Hierbei kommt natürlich das Gesamtpaket von den Sitzen (Seitenhalt, Position usw.), wie gut sind die Bremsen, was schafft das Fahrwerk, zum tragen. Sitze von Sabelt, Bremsen von Brembo - ich denke da sind die beiden Serien identisch.

Wer kann was zum Fahrwerk von Serie 3 und Serie 4 sagen?
Vergleich 4 zu 3:

Bremsen beim 3er auf Grund der Brembo ist im direkten Vergleich besser, für mich im Alltag eher unbedeutend.

Fahrwerk war mir beim 3er Competizione zu hart für den Alltag. Einen 4er mit Eibach, da konnte ich mal mitfahren, war unharmonisch und ging auf Block.

Sabelt waren mir zu hoch und zu hart, in der Kombination 3er Comp.

Deshalb mein Griff zum 4er 145PS, der bietet mir noch eine gute Alltagstauglichkeit, dazu gehört auch das fahren ohne aufzusetzen in Parkhäuser. Was die Leistung angeht behaupte ich der neuer 145er geht nicht schlechter wie der alte 160er.

Sollte ich irgendwann mehr PS benötigen, dann gibts ja Möglichkeiten
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 642

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3295

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 11. September 2016, 19:33

Hallo Drehzahl,

da sprichst Du viele interessante Details an. Die Sitzhöhe mit den Salbelt-Sitzen ist auch für mich gewöhnungsbedürftig - da habe ich gesehen, dass man sie über eine andere Konsole tiefer setzen kann.

Wichtig für mich ist die Info über das Fahrverhalten mit den Eibachfedern. Diese habe ich in Erwägung gezogen, um den 595er etwas tiefer zu bekommen (in 1. Linie wg. der Optik). Was meinst Du mit "Block"?
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Drehzahl

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 424

Dabei seit: 25. August 2016

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 2180

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. September 2016, 20:01

Die Dämpfer schlagen durch bis zum Puffer.

Gruß,
Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 256

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6285

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. September 2016, 20:12

Der Federwegbegrenzer hinten ist gemeint.
Stimmt.
Gewindefahrwerk oder komplettes Fahrwerk bringt Besserung, weil passend zur kürzeren Feder hinten gekürzte Dämpfer Verwendung finden.
Der Meinung das der 145 PS Serie 4 auch aufgrund eines aggressiveren Sport Modus gefühlt wie der alte Serie 3 160ps geht bin ich uneingeschränkt auch den letzen Fahrten nach.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!