Wie hoch waren die Kosten für den 15000 und 30000 Kundendienst bei Euch?

Partner:
Feiertag?
  • Ich hatte letzte Woche meine ersten Service bei meinem Händler (dort habe ich den Compe auch gekauft). Bezahlen musste ich keine 340,- Euro...und musste den Compe nochmals vorfahren, da Fiat eine Rückrufaktion/ Serviceaktion für die Dichtungen der Scheiben laufen hat. Nun hat meiner neue Scheibendichtungen...den Preis für die erste Inspektion finde ich fair!

    Da hat mein Vorgänger - Smart Brabus - gut 200 Euro mehr gekostet!

    Mein Abarth 595C: 595C Competizione, Baujahr 12.21, noch ein paar Extras…
  • Hallo,

    mein Compe ist auch Bj. 2021 und ich habe von den Dichtungen der Scheiben (noch) nichts gehört.

    Weißt Du welche Fahrzeuge bzw. welchen Bauzeitraum das betrifft? Welche Dichtungen sind denn da gewechselt worden?

    Mein Abarth 595C: 595C Competizione in schwarz mit roten Sitzen, LED Innen, Kennzeichenbeleuchtung und schwarze dynamische Seitenblinker, Sitzheizung, CANchecked MFD 15
  • Puuuuh, ich versuche mal gewissenhaft zu antworten:


    Laut meinem Händler handelt es sich um eine offizielle Serviceaktion aller 500 und Abarth ab Baujahr Mitte 2020.

    Getauscht werden die Dichtungen der Seitenscheiben….warum? Keine Ahnung! Wollte am Tag als ich den Compe abgeholt haben nachfragen…der Laden war aber extrem voll, so daß das nicht geklappt hat…

    Dein Händler sollte aber Infos haben…viel Erfolg!

    Mein Abarth 595C: 595C Competizione, Baujahr 12.21, noch ein paar Extras…
  • Hallo Adrian,


    820 € ist schon krass, ist dir dieser Preis "auf Zuruf" genannt worden, oder hast du einen Kostenvoranschlag gefordert?

    Nach meiner Erfahrung gibt es Bausteine, die der Mitarbeiter am Servicetresen der Einfachheit halber aufrufen kann. Fehler fallen dann nur auf, wenn man die Unterlage schriftlich vor sich liegen hat und sich mit versierten Fragen erklären lässt:


    Fiat/Abarth gibt die Arbeitsschritte vor, die zu prüfenden und ggf. zu wechselnden Teile und die dazu veranschlagte Zeitvorgabe.

    Der erste Service ist im Prinzip ein reiner Ölwechsel. Der zweite Service beinhaltet Wechsel von Öl und Zündkerzen, sowie Reinigung und Ölen des BMC-Luftfilters.

    Anhand deines Bedienungshandbuchs kannst du die Sicht-Konntrollpunkte ermitteln. Mach dir den Spaß und gehe die Liste selbst ab, ist i.d.R. in gut 5 Minuten beim Annahmecheck abgefrühstückt. Alle für dein Auto nicht relevanten Punkte (z.B. Prüfung / Service des Sperrdifferentials) würde ich mir notieren und den tatsächlich anfallenden Arbeiten gegenüberstellen.


    Hiernach vom Servicemitarbeiter den Kostenvoranschlag für erste und zweite Inspektion ausdrucken lassen, und gemeinsam Prüfen und erklären lassen. Ungeschickt geklickt kann schonmal der Ölwechsel und / oder der Zündkerzenwechsel als gesonderter Servicebaustein zzgl. zum all-inclusive Inspektionspaket aufgelistet stehen, was den irren Preis erklären könnte. Erkennst zu z.B. daran, dass Teile und /oder Arbeitszeit mehrfach aufgelistet werden.


    Auf alle Fälle bei Fachhändlern in der näheren Umgebung ebenfalls Kostenvoranschläger anfordern, ist dein Recht als Verbraucher und hilft deinem Fachhändler ggf. beim Überdenken seiner kreativen Arbeitswertschätzung. Die Planvorgaben sind verbindlich, wenn ein Händler z.B. ohne erforderlichen Zusatzaufwand länger braucht musst du als Kunde nicht dafür gerade stehen.


    Bremsflüssigkeit muss nur bei Bedarf gewechselt werden, wie viele der 18K km warst du denn auf der Rennstrecke oder in Polar- bzw. Wüstengebieten unterwegs? Normaler Weise hält die bei normal-sportiver Fahrweise noch eine ganze Weile... wenn nicht gar über den gesamten Leasingzeitraum.


    Ich meine da sind bis zu 250€ Korrekturpotential bei deinem bzw. halt alternativen Vertragshändlern in der Umgebung möglich, abzüglich deinem Vorbereitungsaufwand und in Relation zu deiner Verhandlungsfreude,


    Hinsichtlich des Services bei freien Werkstätten: Die haben das erforderliche, vom Hersteller verbindlich vorgeschriebene Motoröl nicht. Du könntest somit vermutlich gegen die vereinbarten Vertragsbestimmungen verstoßen. Je nach Laufzeit des Leasingvertrags könnte der Entfall der Herstellergarantie ein übler Klops im Budget werden. Lieber vorher im Vertrag prüfen oder mit dem Leasinggeber direkt klären... als nachher ärgern.


    Gute Fahrt und Preisfindung,

    Tom!

    Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!
  • Die Empfehlung zum Bremsflüssigkeitswechsel hat eigentlich weniger was mit der Laufleistung bzw. Einsatz zu tun, sondern da geht es eigentlich rein um den Faktor Zeit, weil die Suppe hygroskopisch ist. Ist eigentlich bei allen Herstellern so. Dass das Intervall recht sicherheitsorientiert ist, das ist natürlich auch klar. Mit DOT 5.1 hat man auch größere Reserven.

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha FZ750 3KT (meine), Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • Vielen Dank Tom, für die ausführliche Antwort.

    Habe soeben bei GTECH in Mindelheim (ist bei uns um die Ecke) angerufen.

    Die verlangen 480€ und arbeiten selbstverständlich nach Herstellerangaben.

    Das hört sich schon besser an. Im Leasingvertrag konnte ich nichts feststellen, was eine Werkstattbindung als Vertragsgrundlage setzt.


    VG

    Adrian

  • bei G-Tech biste auf jeden Fall bestens aufgehoben :thumbup:

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz +Depo Racing 4in1 Set made by G-Tech

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!