ich stell mich dann mal vor :)

Partner:
Feiertag?
  • Wunderschöne Abarthige Grüße an all die Abarth Fahrer hier :)


    Mann nennt mich Chris(toph), ich komme eigentlich aus Dresden, wohne und Arbeite seit über 1,5 Jahren im Regensburger Umland.
    Vor dem Abarth hatte ich einen 190er Mercedes, welcher leider durch die braune Pest bzw dem Kosten/Nutzenfaktor der Entfernungsarbeiten selbiger am Tüv hängen blieb. Ich ärger mich immernoch darüber, war ein echt tolles Auto (2.6 mit LPG).


    Also half nix, es musste was neues her. Laut ( :D ) sollte es sein, und schnell. Naja ein bisschen zumindest. Und nicht sooooo riesig. AMG AKlasse war der Favorit - aber leider nicht meine Preisklasse, auch im Gebrauchten Bereich. Hätte gern einen genommen, zumal ich auch beim Stern arbeite und bissel Rabatte bekomme. Egal. Also nach alternativen gesucht. Ich erinnerte mich an einen weißen Abarth den ich öfter mal in Regensburg auf dem Weg zur Arbeit gesehen habe und dachte, jo schau ich mal was es da so gibt. Bissl im Netz geschaut, bissl Konfiguriert. Zum nächsten Händler gefahren, dort geschaut. Ihr kennt die Spielchen ja alle ;)


    Und da stand er. Ein Fiat 500 Abarth XSR Yamaha Edition. :love: Die Farbe kickt mich bis heute, ich find das einfach geil, dieses grau mit den roten Akzenten. :thumbsup: Lange hab ich in dem Auto gesessen, alles ausprobiert, probegehört, Soundfiles mitm Handy erstellt. Probefahrt hab ich mit einem anderen gemacht, soll wohl um die 150 PS gehabt haben. War auch schon lustig :D
    Ein paar Tage hab ich drüber geschlafen, der kleine graue Giftzwerg ging mir nicht mehr aus dem Kopf. ?(
    Also wieder hin, Zack gekauft. Fertig war der Lack. Geil. Gefreut wie ein Schnitzel auf Koks :D :D :D
    Eine Woche Später konnte ich ihn endlich abholen, die Erledigung des Papierkrams nach der Arbeit hat ne Weile gedauert :(


    Das ganze ist jetzt bissl über ein Jahr her. Erstzulassung 08/2017. Hab jetzt fast 25t aufm Tacho, und ich bereue es nichtmal ein winzig kleines bisschen. Klar, hier und da gibts Verbesserungspotential, aber hey, wo gibts das nicht :P
    Und wenn einer kommt mit "eh das harte Ding ist doch nicht Langstreckentauglich" schickt ihn zu mir 8) Ist er nämlich sehr wohl. Alles nur eine Frage der Bequemlichkeit. Ich fahr locker einmal im Monat 340 km einfach nach Dresden, und das juckt mich nicht die Bohne. Rückenprobleme sollte man aber wahrlich nicht haben (glaube ich) :)


    Ich hab in dem Jahr hier im Forum viel als Besucher still mitgelesen und viele Interessante Dinge erlesen, vorallem auch im Bezug auf weitere Optimierungsmöglichkeiten. Und ich werde in Zukunft auch die eine oder andere Frage stellen, das ist ja klar :D


    Auf dem Race@Airport in Vilshofen (man verzeihe mir wenn ich es falsch schreibe xD ) habe ich dann den Herrn Thomas Feilner kennengelernt und durfte zu meiner Verwunderung sogar einen 1/4 Meile Lauf in seinem ~280? PS Geschoss mitfahren. Boar geil. Ich habe einiges vor mit dem kleinen, allerdings, kommt Zeit kommt Geld.
    Und ein KW3 ist als erste Maßnahme schon etwas Preisintensiver :thumbsup:


    Ich freu mich auf viel Benzingeflüster und vielleicht auch das ein oder andere Treffen, egal ob mit 8 Rädern oder mir ganz vielen ;)


    Grüüüüße vom Chris


    PS: ich hoffe ich hab nix vergessen oder zuviel OT produziert :D

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung
  • Soso Chris,da hast du der Community praktisch ein Jahr verschwiegen,das du dir einen Abarth gegönnt hast ;)
    Wie kann man sowas nur machen ??? :anhimmel:
    Spaß Beiseite,
    Ist eine tolle Geschichte wie du zu der kleinen Rakete gekommen bist, kann da durchaus einige Parallelen erkennen zu
    meiner Abarth-Findungsphase :top:


    Wünsche dir viel Spaß in dem Forum und weiterhin viel Freude an dem kleinen giftigen Sportgerät :thumbsup:
    Gruß
    Andy

    Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine
  • Servus Chris,
    herzlich Willkommen im Lager der Abarthigen. :thumbsup: Ich denke, Tom hat dir sich ein Kärtchen mitgegeben und du präsentierst deine Kanonenkugel mal auf einem der nächsten Treffen des ACB . ;)
    Grüße
    Marcus

    Mein Auto: Für den Adrenalinschub eine Kanonenkugel Kaliber 500, a bisserl aufgemazzat. Für alles andere ein abarthiger 124er.
  • Nette Geschichte, schön geschrieben!


    Willkommen und weiterhin viel Spaß!

    Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport
  • Hi Chris...
    herzlich willkommen hier im Forum und nachträglichen Glückwunsch zum Abarth :thumbsup:


    schöner Bericht. :thumbup: Ich wünsche dir allzeit gute Fahrt :)
    Gruß René :top:

  • Servus Chris


    Gratulation zum Spaßgerät und weiter viel Freude damit - und auch hier im Forum :D


    Gruß
    Roman

    Mein Abarth 500C: Bilstein B14, Spurverbreiterung 10mm vorne, 15mm hinten, Schaltwegeverkürzung, etwas Sound usw.
  • Hallo Chris,


    herzlich willkommen im Forum.
    Schön, dass du nach über einem Jahr immer noch so schwärmst. :top:
    Weiter so! LOL


    Gruß
    Tom

    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

    Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )
  • Ein herzliches Willkommen aus Spanien.


    Aus eigener Erfahrung kann ich die Reisetauglichkeit nur bestätigen, wir sind mit Hund lange Touren ( 7000 und 8500 Km ) in 10 bzw 14 Tagen mit dem Zwerg, über die kleinsten Land- und Bergstrassen gefahren und, obwohl wir nicht mehr die Jüngsten sind, tat uns nichts weh.

  • jetzt kommt hier auch mal wieder was rein, war ja schon sehr ruhig hier.
    Ein "kurzer" Bericht über Aktuelles


    Ich habe jetzt die letzten Tage auf Winterreifen gewechselt und musste schon an der Vorderachse bedrückt feststellen, dass die Bremsbeläge in den großen Brembos das Gegenteil von Freigängig sind...
    Ab dem Moment war meine Laune schonmal im Keller. So wurde aus einer ursprünglichen "ich Wechsel mal eben fix auf Winterreifen"-Aktion eine "ich zerlege mal eben die Bremsen an allen 4 Rädern bis zur letzten Schraube"-Aktion. LOL
    Vorne Links war der innere Belag so heftig fest, dass ich ihn mit Hammer und Meißel vorsichtig Millimeter für Millimeter rausklopfen musste. Leck mich fett, sowas hab ich noch nie erlebt. ?( :cursing:
    Rechte Seite waren sie auch fest, aber nicht ganz so krass. Dringend nötig wars trotzdem.
    Nach vielen staubigen Stunden des in der Garage war dann die Vorderachse fertig umbereift, also weiter frohen Mutes und nichts böses Ahnend zur Hinterachse.
    Die 305er Brembos habe ich im Oktober 2019 nachgerüstet bei ca. 44tkm, also zwei Winter und zwei Sommer gelaufen. In Zukunft werde ich die Prozedur zumindest bei den großen Brembos vorne wohl jährlich durchführen :thumbup:


    Hier erwartete mich das selbe Schicksal, nur Schlimmer (...)
    Die Bremsbeläge hatten zwar von ihren 9mm Bremsbelag erst 3-4mm eingebüßt nach 4 Jahren und knappen 73tkm, so weit so normal.
    Der Belag war Teilweise an den Kanten abgebrochen, was zwar nicht schön aber verschmerzbar wäre, aber das KO-Kriterium ließ mich doch erstmal doof schauen.
    Einer der Beläge hatte sich schon zu mehr als 50% von der Trägerplatte gelößt. 8|
    Da hab ich erstmal nicht schlecht geguggt.
    Das zweite mal doof geschaut habe ich, als mir der rote Lack vom Lucas-Bremssattel zahlreich in großen und kleinen Teilen entgegenplatze. Hier muss ich mir noch irgendwas für überlegen, das ist aber zum Glück nur ein optisches Problem und steht erstmal hinten an.
    Die Hinterachsbremsbeläge sind seit 4 Jahren unangetastet, das war wohl nicht ganz so clever denke ich
    Es mussten also neue Beläge her. An einem Samstag. Nachmittags um 16.00 Uhr. In Bayern. Verkackt trifft es am ehsten, um die Zeit hat natürlich nix mehr offen :rotfl:
    An dem Punkt war mir noch nicht vollständig klar, wie das ausarten würde.


    Sonntag dann schlechten Gewissens die Hände und Füße still gehalten, Montag, also heute, schnellstmöglich informiert wo man denn hier Hinterachsbeläge von Brembo abholen kann.
    Hier gehe ich keine Kompromisse ein. Es gibt alle Teile von Brembo, also kommen auch alle Teile von Brembo da dran.
    Ehemals Trost, jetzt WM SE Fahrzeugteile führt Brembo garnicht, da hab ich ein zweites mal doof geschaut, damit hatte ich nicht gerechnet.
    Auf der Homepage von Brembo dann den Hinweis der Vertriebspartnersuche entdeckt - Schirmbeck und Stahlgruber waren die im Raum stehenden Möglichkeiten hier in der Nähe. Die beiden hatte mir Revilo bereits am Samstag als mögliche Bezugsquellen genannt :thumbsup: Danke an der Stelle nochmal :top:
    Bei Schirmbeck angerufen, der Herr am anderen Ende teilte mir emotionslos mit, er könne sie nur bestellen, vorrätig wären sie nicht. Damit war das Gespräch recht fix wieder vorbei.
    Bei Stahlgruber teilte mir die Dame am Ende der Hotline mit, dass die benötigten Beläge in Regensburg 1x (!!!) vorrätig wären.
    Erleichtert hab ich mich also rasch in Zwiebeltaktik eingekleidet und bin bei strammen 2°C mit dem Roller losgesaust. Alter war das Frisch.
    Auf dem Weg noch tanken, von der Kassiererin der Tanke gabs ein Kompliment für den Leuchtorangen Helm :top: :thumbsup: und wieder ab nach Hause.


    Nach einer wärmenden Tasse Kaffee dann wieder ans Werk, ich hatte ein Ziel vor Augen - heute soll der kleine wieder auf allen 4 Reifen stehen.
    Ein Glück wusste ich aus fleißigem mitlesen hier im Forum, dass der Achsschenkel gelöst werden muss um den Belagträger zu demontieren, sonst hätte ich an dem Punkt wohl das nächste mal doof geschaut LOL
    Im eingebauten Zustand wollte ich mir die Reinigung der Gleitflächen nicht antun, wie sich rausstellte war das die richtige Entscheidung - die Rostmengen hätte ich in eingebautem Zustand nie dort runter bekommen ohne vorher einen Tobsuchtsanfall zu bekommen :rotfl:


    Nach erfolgreicher Montage der ersten Seite, habe ich die Nabe nun schwungvoll angeschoben und anstatt dem erwarteten leisen Drehgeräusch grauste es meinen Ohren ;(


    Das Geräusch, welches ich seit Monaten (aktuell fahre ich ihn nicht oft) auf die vorhandenen Sägezähne der abgenutzten Pirellis geschoben habe kam gar nicht oder nur zu einem geringen Teil von diesen.
    Ich habe hinten Links einen Lagerschaden... ;( Auf den Schreck hab ich rechts auch fix zerlegt, dort ist aber alles im grünen Bereich was das Lager betrifft.
    Naja, nachdem das bei einigen hier schon bei weniger Kilometern Laufleistung aufgetreten ist, was solls. Müssen halt zwei neue her.
    Muss ich ja nur die Bremse, die ich eben Mühsam zerlegt, gereinigt und mit neuen Belägen zusammen gebaut habe wieder komplett zerlegen wenn die Lager da sind :rotfl: :rotfl:


    Lager werden wohl welche von SKF werden, die sollten ja wohl ganz anständig halten.
    Jetzt gilt es für mich zu rauszufinden, wie man beim tauschen der Lager am besten vorgeht und ob ggf. eine Optimierung stattfinden kann, siehe Lösung für Radlagerproblem hinten DIY


    Dazu darf es gerne Erfahrungsberichte in genanntem Thread geben wenn das jemand mal nachgemacht haben sollte :top:

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung
  • Kenn ich jetzt nur vom Cinquecento, ist aber das selbe System.


    Mutter auf Lager runter, Zapfen reinigen , Lager drauf, anziehen, fertsch LOL
    Das passende Drehmoment verwenden…


    Braucht wohl einen großen Drehmomentschlüssel.


    Am cin sind es über 200nm



    Edit:


    An der Vorderachse hast du den Sattel samt dem Träger abgenommen ?
    Die zwei einzelnen Vielzahl sind Dehnschrauben.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Ich habe den Sattel vorne samt Adapter abgeschraubt, damit musste ich die Dehnschrauben nicht anfassen :thumbup: könnte ich sogar gar nicht anfassen, ich habe keinen passenden Nusskasten dafür... :whistling:
    War zwar sperrig in der Handhabung, war aber machbar :)


    Ich bin gerade schockiert über die Preisunterschiede zwischen Internet und Vertrieb in der Umgebung.
    FAG Radlager 126€ oder 138€ pro Seite beim lokalen Händler vs. 43€ im www


    Alter Verwalter ?(

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung

  • Ich habe den Sattel vorne samt Adapter abgeschraubt, damit musste ich die Dehnschrauben nicht anfassen könnte ich sogar gar nicht anfassen, ich habe keinen passenden Nusskasten dafür...
    War zwar sperrig in der Handhabung, war aber machbar


    Hätteste mal die Kolbendurchmesser messen können. ;)


    Ich bin gerade schockiert über die Preisunterschiede zwischen Internet und Vertrieb in der Umgebung.
    FAG Radlager 126€ oder 138€ pro Seite beim lokalen Händler vs. 43€ im www


    Alter Verwalter


    Du bezahlst halt den Kollegen hinterm Tresen...

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • das hätte ich machen können wenn ich dran gedacht hätte LOL


    Dass man die Bedienung mitbezahlt ist klar, aber so krass? Ich meine,
    wenn ich 2 Lager im www bestelle bezahle ich IMMERNOCH weniger als wenn ich 1 hier vor Ort kaufe.
    Da braucht man sich doch nicht wundern, wenn die Leute hauptsächlich im www bestellen... Warten muss ich bei beiden, denn weder der eine noch der andere Händler hätte die Lager da


    Bei den Brembobremsbelägen war der Unterschied btw nicht so krass (www 28€, Lokal 53€)

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung
  • alles gut Dani :)


    Nein ich arbeite natürlich nicht um sonst. Und leider kann ich nicht alles selbst machen, aber zumindest vieles... und da bin ich sehr froh drüber.


    Ich bin solche großen Preisdifferenzen einfach nur nicht gewöhnt. In anderen Segmenten sind die Unterschiede deutlich geringer zwischen Laden und www... und so ein Shop betreibt sich auch nicht nur mit Luft und Liebe :)
    Ich musste zum Glück bisher nicht viele Ersatzteile kaufen für den Abarth, das ändert sich halt gerade und dann beschäftigt man sich mehr mit der Materie...

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung
  • Kann man so auch nicht sehen.


    Bei so Läden wie ATP , Autodoc und wie sie alle heissen, hängt sicher einiges mehr Personal dahinter als in eine KFZ Teilebude vor Ort.
    Aus der Garage des Shopbetreibers werden die sicher auch nicht aggieren.


    Dagegenhalten kann man dennoch die Reichweite und darauf die Masse des Absatz der generiert wird.



    Finde die Preise vor Ort auch oft einfach nur Unverschämt.


    Selbiges bei der Reifenbude. Aufpreis zahlen für mitgebrachte Reifen. Dabei bleibt die Dienstleistung, das Aufziehen der Gummis auf eine Felge die selbe.


    Würde aufgrund Bequemlichkeit meine Pellen auch bei der Bude montieren lassen.. aber bei den aufgerufenen Aufpreisen fühl ich mich
    etwas veräppelt und fahre dann eben doch kurz zur Hobbywerke zum selber machen.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Die nun nicht mehr vorhandene Geräuschkulisse ist ein Träumchen vom feinsten :D
    Man kann sich endlich wieder auf die Geräusche konzentrieren, die da sein sollen :top:


    Mittlerweile habe ich es geschafft, das zweite Radlager auch zu tauschen. Da gabs zwar noch keine Geräusche, aber im Ausgebauten Zustand hat man schon gemerkt, dass der innere und der äußere Ring sich deutlich unterschiedlich drehen ließen. (das lag nicht nur an dem Dichtring :P )
    War schon die richtige Entscheidung das ganze beidseitig zu machen :thumbsup:


    Im selben Atemzug habe ich auch die Haltegummis der Abgasanlage gegen Powerflexgummis getauscht. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier
    Jetzt hängen die beiden Endrohre wieder gleichmäßig in der Stoßstange. Das hat mich schon sehr gestört. Hoffentlich behebt es das Klappern auch, das wird die Zeit zeigen.



    Da ich eh bei Powerflex bestellt habe, gabs auch noch was für vorne - den Motorlagereinsatz in schwarz hab ich mir gegönnt, den hab ich auch verbaut. Hab es sogar geschafft den Einsatz ins Lager zu bekommen ohne das Lager zu zerlegen wie es in der Anleitung steht :thumbup:
    Den Einsatz für die Drehmomentstütze hab ich auch bestellt, um den einzubauen muss aber die AGA teilweise demontiert werden, dafür hat die Zeit nicht mehr gereicht.


    Der Einsatz macht sich sehr dezent bemerkbar beim fahren, bisher stört es mich aber nicht :thumbsup:

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!