Ladedruckabsenkung bei hohen Drehzahlen

Partner:
Feiertag?
  • so, mein Erstes richtiges Thema. Wenn es nicht richtig liegt, bitte verschieben, danke.


    Ich fahre einen 500er XSR Yamaha, also 165PS Turismo.


    Folgendes ist mir bei meiner letzten Autobahnetappe aufgefallen:


    (nahezu) Egal welcher Gang (getestet im 2./3./4./5 wobei im 2. zu wenig Zeit bleibt um das wirklich zu sehen), wenn die Drehzahlanzeige so etwa 5300-5600 anzeigt, (Bei Vollgasbeschleunigung! und vollem Ausfahren der Gänge) fällt der Ladedruck laut der Anzeige Stück für Stück bis zum Begrenzer ab. Dort angekommen zeigt die Nadel sogar nur noch ca 0,7 bar Ladedruck an, besonders gut zu sehen im 5. Gang bei Tacho 232km/h (schneller hab ich ihn selbst Bergab nie bekommen).
    Ist das normal? Ich ging eigentlich davon aus, dass die 1,3bar (bin grad garnicht sicher, 1,2? 1,3?) bis zum bitteren Ende gehalten werden, genug Abgasvolumenstrom ist ja definitiv vorhanden. Scheint als würde das Wastegate Drehzahlgesteuert vorsichtig öffnen und Abgas am Lader vorbeileiten? Warum? Dadurch geht doch massiv Spitzenleistung verloren, vorallem im 3. und 4.?
    Vielleicht kann von den professionell tunenden Herren jemand über den Sinn aufklären, mir erschließt sich das nicht. Sollte es wider Erwarten keinen tiefgründigen Sinn haben, könnte man soetwas in der Programmierung abschalten?


    Machen das eure Rennsemmeln auch? (hier bitte dazuschreiben ob bereits getuned oder noch Serie)


    bin auf eure Antworten gespannt!


    Grüße Chris

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Moin,
    zumindest hat mein turismo das ebenso und auch ich wunderte mich darüber. Meine Vermutung: Dem ist langweilig und will, dass der Lucca daran 'spielt' ;)

  • Meine Vermutung: Dem ist langweilig und will, dass der Lucca daran 'spielt' ;)

    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Das ist normal und richtig so, auch mit Tuning.
    Es sei denn ihr wollt den Motor platt fahren;-)
    Empfehlenswerte kleine Basis Lektüre dazu:
    Wikipedia/Turbolader/Ladedruckregelung

    Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...
  • Martini
    Das habe ich in der Tat nicht vor. Will meine Rennsemmel ja noch ne Weile behalten ;)


    Wenn ich den Wikipediaabschnitt das richtig interpretiere, dient das dem Schutz des Laders vor Überlastung in Thermischer und Mechanischer Hinsicht, richtig? :?:
    Dem könnte dann mit einem größeren Lader ja Abhilfe geschafft werden, allerdings würde dann auch das Turboloch größer werden. Schwierig :D

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Geht ja aber auch mit größerem Lader nicht endlos weiter.
    Irgendwann hast du sonst die Kernschmelze im Block.

    Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...
  • Das ist in meinen Augen ne reine Kennfeldfrage. Man kann ja entsprechend Anfetten um die Temperatur zu senken :)


    Sinn oder Unsinn steht dabei jetzt erstmal nicht zur Diskussion :D


    Edit: Ich glaube eh, dass das Serienkennfeld obenrum ordentlich fett macht, anders kann ich mir 30l auf 150km bei Vollgas auf der Bahn nicht erklären :rotfl:

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Moin,
    O.T.
    Interessantes Thema für Chefs im Umgang mit ihren Mitarbeitern....


    Und danke du holde Forensoftware, dass du den Rest meines Textes mal wieder verschluckt hast. Im Zusammenspiel mit aktueller Texterkennungssoftware, das Grauen!


    Ich schrieb einen Dank an die schnellen Profis mit aufklärenden Worten.

  • Hallo!


    Das Absenken des Ladedrucks in höheren Drehzahlen hat andere Gründe. Durch die Abgasmenge wird die Drehzahl des Läuferzeugs bzw. der Turboladerwelle bestimmt. Die Turbinenseite ist mit einem engen Augangsquerschnitt ausgelegt um das Ansprechverhalten zu optimieren. Dadurch wird aber eine hohe Strömungsgeschwindigkeit der Abgase und somit eine hohe Turbinendrehzahl erreicht. Gleichzeitig steigt der Ladedruck rapide an. Bei maximaler Motordrehzahl und Abgasmenge dreht das Läuferzeug des Turboladers dann zu schnell. Durch das Ausleiten der Abgase (Senkung des Ladedrucks) aus dem Turbinengehäuse (WG) vor dem Auftreffen auf die Turbine werden Schäden verhindert.


    Grüße
    GT_driver

    Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
    Winston Churchill

    Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!