Wie Kältemittelverlust aufspüren? Klima ohne Kühlleistung

Partner:
Feiertag?
  • Hallo,


    nachdem vor zwei Jahren die Lichtmaschine meines APE getauscht wurde und für den Ein- und Ausbau der LM das Kältemittel der Klimaanlage abgepumpt, eine der Kältemittel-Gasleitungen ab- und wieder angebaut wurde und anschliessend das Gas in die Klima wieder zurückgepumpt wurde, hatte meine Klima nur noch gefühlt 50% der Leistung im Vergleich zu vorher. Ich habe es allerdings nicht reklamiert, da ich dachte, es liege nicht an der Klimaanlage, sondern an einer verminderten Ventilatorleistung (der Luftstrom fühlte sich schwächer an)


    Das war Mitte August 2018. Diesen Sommer (2020) habe ich bei den ersten warmen Tagen im Juni bemerkt, dass die Klima überhaupt keine Kühlleistung mehr bringt, egal ob an- oder ausgeschaltet fühlt sich der Luftstrom immer gleich lauwarm an.


    Falls Kältegas austreten sollte, kann man das riechen?
    Beim letzten Ölwechsel vor ein paar Wochen habe ich mir den Motor von unten und oben angeschaut, aber nichts besonderes entdeckt. Wenn mit dem Gas auch Kompressoröl ausgetreten wäre, wo würde man das am ehesten sehen?


    Oder findet man das Leck nur mit einem elektronischen "Leckschnüffler" bzw müsste man spezielles Lecksuchgas einfüllen?


    Natürlich betreibe ich die Klima nicht mehr, falls doch Kompressoröl ausgetreten sein sollte, damit der Klimakompressor nicht ohne Öl läuft und defekt geht.


    Beste Grüsse,
    Z.

  • Meines Wissens kann man mit einem speziellen Licht (UV?) erkennen, wo das Kältemittel ausgetreten ist.
    Weiterhin ist im Kreislauf der Klimaanlage ein Drucksensor verbaut. Wenn der Druck zu gering wird, dann schaltet der Klimakompressor ab. Geht somit nicht kaputt, falls er vorher nicht kaputt war.

    Abarth Fahrer

    Mein Auto: Abarth Competizione Serie 5
  • Das System wird zunächst abgesaugt und dann Soll- und Istmenge miteinander verglichen. Liegt eine Differenz vor wird die Sollmenge mit einem zusätzlichen Kontrastmittel eingefüllt.


    Durch dieses Kontrastmittel wird die Leckage sichtbar.

  • Ich schaue regelmäßig die VOX
    Auto-Doktoren.
    Find die beiden echt korrekt und
    die haben wirklich was drauf.
    Hab in einer der letzten Folgen gesehen,
    wie das Klimasystem mit einem Gas gefüllt
    wurde, da via Kontrastmittel keine
    Leckage zu finden war.
    Mit einem Messgerät wurde dann dass System
    "abgeschnüffelt".
    Das erkennt kleinste Mengen des Gases.
    In der Folge war es ein Golf, der den Trockner
    im Kondensator verbaut hat.
    Über dem Trockner sitzt ein Kunststoffstopfen,
    welcher wohl ein bekanntes Problem für
    Undichtigkeiten ist.
    Es hatten, wie fast immer, mehrere Werkstätten
    schon ge-/ und versucht den Fehler zu finden.


    Fand ich sehr interessant, da ich von dieser
    Methode bisher weder was gehört oder
    gesehen hatte.


    Sollte also konventionell nichts zu finden sein,
    gibt es bestimmt noch andere Werkstätten
    die so ein System wie die Autodocs betreiben.


    Weiß nur nicht mehr welches Gas eingefüllt wurde.


    In deinem Fall sollte aber eine neue Befüllung des
    Systems mit Kontrastmittel erstmal ausreichen.


    Gruß
    Dennis

    Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau
  • Meines Wissens kann man mit einem speziellen Licht (UV?) erkennen, wo das Kältemittel ausgetreten ist.
    Weiterhin ist im Kreislauf der Klimaanlage ein Drucksensor verbaut. Wenn der Druck zu gering wird, dann schaltet der Klimakompressor ab. Geht somit nicht kaputt, falls er vorher nicht kaputt war.


    Hallo,


    Danke. Kann man den Druck via OBD messen? Ich habe mir die Alfaobd Software besorgt. Da kann man scheint's auch die Klimaanlagen-Elektronik auslesen. Vielleicht ist der Druck da auslesbar? Oder ist das nur binär, d. h. Druck zu tief=Fehler, sonst kein Fehler... Um das SW-Tool zu nutzen, muss ich allerdings erst nach meiner Code-Karte suchen.

    Einmal editiert, zuletzt von Zardo ()

  • Moin,
    was ich gesehen hatte war die Variante
    mit dem Formiergas und dem Leckdetektor
    wie Nr. 2 im Link. :top:



    Gruß
    Dennis

    Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau
  • Hallo,


    Danke. Kann man den Druck via OBD messen? Ich habe mir die Alfaobd Software besorgt. Da kann man scheint's auch die Klimaanlagen-Elektronik auslesen. Vielleicht ist der Druck da auslesbar? Oder ist das nur binär, d. h. Druck zu tief=Fehler, sonst kein Fehler... Um das SW-Tool zu nutzen, muss ich allerdings erst nach meiner Code-Karte suchen.


    Ich zumindest konnte damit nicht auf das Klimaanlagensteuergerät zugreifen, obwohl ich den gelben A3 Adapter (wie in der AlfaOBD App dargestellt) benutzt habe.
    EDIT: Sorry, es handelte sich um das Steuergerät für die Parkensoren, vergiss meinen Post. Ich habe das verwechselt.

    Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1plus Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, Sabelt Halbschalensitze, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, leichtere Scara73 Riemenscheibe und Freilauf, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, Inside Ignite REV Zündspulen und VSD alpha 16V Steuergerät, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen), -mittelkonsolblende und -rückspiegelblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, Cloisonné Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)

    Einmal editiert, zuletzt von JnL QV ()

  • die Klimaanlagen in Bussen haben nur eine binäre Überwachung. die Funktion der Druckschalter sollte auch regelmäßig geprüft werden lt. Wartungsblatt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass beim PKW der Druck anders überwacht werden sollte, vorallem nicht bei unseren kleinen Kisten... sind ja keine S-Klassen oder 7er BMWS... :D


    Mit Formiergas und dem Schnüffler stehen die Chancen aber sehr gut, dass das Leck gefunden wird. Kommt bei uns gelegentlich auch zum Einsatz wenn wir mit einfacher Lecksuche nichts finden!

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Hallo,


    War/ist bei mir auch so.
    Kontrastmittel tritt am Druckschalter(von oben gesehen hinter den Anschlüssen wo das Kabel hinführt) am Kompressor aus.
    Wahrscheinlich nur der O-Rind vom Schalter der durch einen Seeger-Ring gehalten wird.

    Elm 327 v1.4 ,Multiecuscan v4.7R1 vorhanden.

    Mein Abarth Punto Evo: Bianco 1949, Klimaautomatik, Interscope, Estetico Rosso, Stoff, Mittelarmlehne, Tempomat (Dank Multiecuscan 1.2R1), K&N, Tachoabdeckung: Leder, (BHP Motorsport Kennfeldoptimierung).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!