Welches Öl für „ Wenigfahrer“

Partner:
Feiertag?
  • Ist vielleicht ne blöde Frage aber bei mir steht wieder ein Ölwechsel an ( 959 Comp )

    Da ich nicht mehr unbedingt das Selina Originalöl brauche weil ich schon lange aus der Garantie raus bin stellt sich jetzt die Frage ob’s auch „ billiger“ geht.

    Mein Abarth hat meistens sehr lange „ Standzeiten“ , manchmal bewege Ich ihn 2 bis 3 Monate gar nicht.

    Gibts da , was das Öl angeht was zu beachten?

    Danke für Infos

    Comp. 2016 Cabrio / Bicolore Schwarz /Record grau /7" Navy / Xenon Beats /17" Corsa /17" esseesse

  • Was am Öl zu beachten wäre…

    Daran nicht sparen.


    Muss kein Selenia sein aber eine gewisse Qualität würd ich beibehalten.


    Ansonsten bei Kurzstrecken und langen Standzeiten Ggf den Wechselinterval verkürzen.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Hey,


    Öl ist ja auch immer eine Glaubensfrage. Aber wie Speedy Gonzales sagte, Qualität sollte es schon haben. Schau mal nach Motul, Liquid Moly, Shell Helix, Castrol.

    Findest hier im Forum auf jeden Fall was dazu. Einfach mal ein paar Suchbegriffe eingeben.:)


    Ansonsten macht es auch wenn Du wenig fährst nichts.

    Ich fahre auch wenig und wechsele auch nicht nach Intervall. Ich kontrolliere es regelmäßig, schaut es gut aus und hat keine Spritbeimischung o.ä. würde ich mir keine Sorgen machen.


    Bin in den letzten drei Jahren 12tkm gefahren.


    Regelmäßig kontrollieren ist wichtig.

    Der IHI Turbolader verhält sich dem „ knall “ gegenüber offen und zugewandt.

    Man könnte behaupten, er sei sogar freudig erregt und lässt es bedenkenlos „ knallen “ . :S

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!