Partner:
Feiertag?
  • Moin Zusammen,

    ich bin neu, komme aus Neu Wulmstorf in Niedersachsen und habe da mal eine Frage :


    Unser 595er (1727/AJU, 145PS/1.368ccm) den wir seit 2 Jahren besitzen hatte heute Inspektion und HU/AU da er 3 Jahre alt geworden ist.


    Beim letzten Mal musste ich 2 Kanister Selenia kaufen mit dem Hinweis das es nur 2 Literdosen gibt und ich nächstes Mal den Rest wieder mitbringenm soll, dann würde ich nur 1 Dose a 2 Liter benötigen, also Menge pro Motorölwechsel ca. 3 Liter laut Aussage vor 1 Jahr. Preis letztes Jahr 1 Liter = 24,78€ zzgl. Mwst. (= 29,49€)


    Jetzt wurden mir wieder 4 Liter berechnet und der Rest (recht voll, genaue menge aber weiß ich nicht) ins Fahrzeug gestellt. Auf Nachfrage wurde mir nun diesmal erzählt das man für den Ölwechsel 3,4 Liter benötigt. Hä ? Letztes Jahr weniger als 3 Liter und nun 3,4 Liter und das ohne Ölfilterwechsel !

    Dazu der neue Literpreis von jetzt 41,93€ zzgl. Mwst = 49,90€ für 1 Liter Motoröl ?


    Meine Frage ans Forum :


    Wieviel Motoröl benötigt denn nun nun der Abart 595 (habe gelesen beim AutoDoc 2,90 Liter!)

    und

    muss ich denn überhaupt dieses völlig überteuerte Selenia Öl kaufen? Es gibt doch Alternativen mit Abarth Freigabe, nämlich Q8 und Motul zum Beispiel die ca. 12€ pro Liter im Netz kosten.


    Finde mich ein wenig über den Tisch gezogen :-(


    Gern höre ich Eure Meinung / Antworten dazu.


    Frank

  • Laut Anleitung 2.75 Liter in der Ölwanne und 2.9 Liter Ölwanne + Ölfilter.

    Mein Abarth 595: 145 PS Modell, Baujahr 2017, Trofeo Grau mit Kit Estetico Rot, Abarth Touring Felgen in 17", Ulter V2 mit Carbon Endrohren, Sculptor Rodin Ansaugschlauch, Alpha Competition Shortshifter, H&R Tieferlegungsfedern, CSR Cup-Spoilerlippe, Foliatec Downforce Wings
  • Wenn man die Garantie behalten will sollte man das Selenia fahren. Meiner fährt jetzt nach der Garantie mit Liqui Moly Race Tech GT1 10W60. Das hat wohl meiner Recherche nach sogar eine Fiat-Spezifikation höher als mein Abarth benötigt. Läuft ohne Probleme.



    Obere ist das normale Selenia Öl.

    Untere Freigabe hat das 10w60 von Liqui Moly auch.

    Mein Abarth 595: 145 PS Modell, Baujahr 2017, Trofeo Grau mit Kit Estetico Rot, Abarth Touring Felgen in 17", Ulter V2 mit Carbon Endrohren, Sculptor Rodin Ansaugschlauch, Alpha Competition Shortshifter, H&R Tieferlegungsfedern, CSR Cup-Spoilerlippe, Foliatec Downforce Wings
  • Danke Euch erstmal, habe jetzt auch die Mengen in der Betriebsanleitung dazu gefunden und so wurde es mir auch letztes Jahr erklärt, also dieses Jahr würde die Werkstatt nur eine 2 Ltr Dose benötigen da ja 1 Litr übrig. Denkste... ich habe wieder ne angebrochene!

    Steckt da System dahinter damit ich wiederkomme mit der angefangenen Dose und teures neues Selenia dazukaufen muss?

    Zumindest liegt liegt mir diese Vermutung nahe und da die entsprechende Person der Auftragsannahme einfach nicht zurückruft werde ich mal morgen einen der beiden Inhaber dazu anrufen und um Erklärung bitten.

  • Die Ölpreise sind hart, waren sie schon damals. Ich hatte bei beiden Services während der Garantiezeit (EZ10/2017) also roundabout 2018/2019 jeweils 2 verschlossene Dosen angeliefert, hatte ja eh 10 Stück gekauft.

    Nun wechsel ich schon einige Jahre selbst, wenn man das Öl wirklich ordentlich lange austropfen lässt und so Spielchen wie Filtergehäuse leersaugen betreibt sind 3,4l für einen Wechsel realistisch. Ich fülle meistens zuerst 3 rein, dann auf Öldruck orgeln, dann nochmal 0,4l, hat bisher immer super gepasst mit knapp unter max Markierung. Wie das Handbuch auf die angegebenen Werte kommt ist mir schon immer ein Rätsel.

    Nach dem original Selenia habe ich auf Motul 300V Competition gewechselt, danach mit dem G-Tech-Tuning auf Rowe Synth RS. Nie Probleme gehabt bisher, hab vor kurzem die 140.000km voll gemacht.

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz +Depo Racing 4in1 +KW V3
  • Im Rahmen dieser Inspektion wurde nicht einmal der Ölfilter gewechselt, was ja auch nicht nötig ist bei 5'km die gefahren wurden. Eine Füllmenge von 3,4ltr wird somit noch unwahrscheinlicher da ja der Ölfilter drin bliebt und das alte Öl bei 5km ja auch nicht wirklich "verbraucht" ist. Meine Frau fährt damit zum Sport 3x die Woche und je nach Bedarf über die Autobahn normal nach Bremen, keine Nordschleife o.ä.

    Hier stimmt etwas nicht ubd 50€ für 1 Ltr zahlt man nichtmal bei Audi.

  • Öl und Filterwechsel nach 15tkm oder einmal Jährlich!! Wenn der Filter von der Werkstatt nicht getauscht wurde würde ich denen die Wartungsvorschrift aber sowas von um die Ohren wedeln!!

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz +Depo Racing 4in1 +KW V3
  • Ölwechsel ohne Filter? Was machtn das fürn Sinn? Zieh ja auch nachm Duschen nich den alten Schlübbi wieder an😅


    Vor allem is ja, außer Turboschlauch weg un paar Lappen hinstopfen nix bei un der Filter is raus.


    Klar, nach 5tkm isses nich so arg, verstehs dennoch nicht.

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen -LED-Beleuchtung wo legal möglich (feat. E-Prüfzeichen) - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Genau aus diesem Grund, was das die Arbeit in einer Werkstatt angeht stehe ich meistens daneben. Und wenn mir gesagt wird ich dürfte nicht mit in der Werkstatt stehen sage ich denen das sie das Auto wieder von der Bühne lassen sollen und das Werkzeug in ihren Wagen packen können. Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser.

    Entweder mache ich es ganz oder garnicht.

    Bei einem Ölwechsel gehören für mich immer gewechselt: Öl, Filter (definitiv), Ablassschraube und Dichtung.


    Dank eines Fachmannes von Fiat habe ich das Problem mit den Werkstätten nicht und kann es Privat lösen.

  • Tausch die nur, wennse hin is. Hatte schon Autos, da war da die Dichtung aufgepresst. Musste tauschen, aber Abarth is da voll nachhaltig. 😉

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen -LED-Beleuchtung wo legal möglich (feat. E-Prüfzeichen) - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Ich glaube ja mal, dass eher das Gewinde in der Ölwanne den Geist aufgibt

    Gruß Ralf

    Mein Abarth 500: Soft- und Hardware Mazza Engineering, langer 5. Gang GT550-ST100 H&R Spurverbreiterungen VA 30mm HA 40mm und Kriegsbemalung, Schaltwegverkürzung, V-MAXX Big Brake Ø330, grosser LLK, B14
  • 27NM sind halt nich viel. Danach kommt iwann knack 😅

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen -LED-Beleuchtung wo legal möglich (feat. E-Prüfzeichen) - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Ja das kann man machen,tauschen wenn alles hinüber ist. Ich hatte den Fall schon das Schraube und Dichtung vermeintlich gut ausgesehen haben und ich dann aber eines besseren belehrt wurde.

    Und dann das Wägelchen seinen Platz markiert hat. War zwar nicht der Abbarth aber seid dem bin ich da vorsichtig.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!