Unterbodenschutz / Wachs ja / nein?

Partner:
Feiertag?
  • Hallo,


    entgegen der ursprünglichen Planung werde ich meinen Abarth erstmal nicht mit Winterreifen ausstatten.

    Wenn Schnee / Salz liegt bleibt er auf dem Stellplatz oder ich fahr ihn eine Garage im Dorf.


    Stellt sich die Frage trotzdem: Unterboden wachsen oder sonst wie schützen lassen?

    Hohlraum versiegeln lassen?


    Mit moderneren Fiats / Alfas im Alltagsbetrieb hab ich bisher an sich keine rostigen Erfahrungen machen müssen.

    Selbst mit nem 916er Alfa Spider der Sommers wie Winters gefahren wurde und nach 15 Jahren verkauft wurde war Rost kein Thema.

    Aber wenn ich mir anschaue wie Fiat mit dem Lack gespart hat,

    im Motorraum das ist schon peinlich wieviel Grundierung man da sieht.


    Habt ihr was machen lassen?

    Wenn ja was?


    Grüße und Danke

    Jürgen

    Mein Abarth 695: klein, blau, laut, peinlich, gut
  • mein EsseEsse ist von 2009, knapp 150'000km, Winter- und Sommerbetrieb und erst letztens auf dem Lift inspiziert - null Rost an der Karrosserie, ausser an der Hinterachse an den Schweisspunkten und Federteller und vodere Stossdämpfer (halt billige Koni-Lackierung...)


    Rost ist in meinen Augen ausser an der Hinterachse, wo definitiv am Lack gespart wurde, kein Thema bei den 500 Abarth.


    Ich werde diesen Winter das erste Mal ein wenig Fluidfilm am Fahrwerk anbringen, als temporären Schutz. Fluidfilm im Spritzwasserbereich wäscht sich nach einigen Wochen ab, was ok ist - ich persönlich möchte keine dauerhafte klebrige Schutzschicht an meinem Fahrzeug.


    Weitere Produkte die ich angeschaut habe waren kLine Premiumwax (dauerhaft, kann mit Wachslöser entfernt werden) und Elaskon Agro (temporärer Schutz, aber klebrig).


    Ich habe mich für Fluidfilm AS-R entschieden, da es sehr kriechfähig ist und wäscht sich über Zeit zusammen mit dem Spritzwasser oder Hochdruckreiniger wieder ab. Basiert auf Schafswollfett und ist physiologisch sowie umwelttechnisch unbedenklich(er), im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten. Einfach nicht vergessen die Bremsanlage und Bremsschläuche abzudecken (ist gemäss Hersteller verträglich mit Gummi, aber habe schon anderes gehört...).

    Mein Abarth 500: 2009 EsseEsse

    Einmal editiert, zuletzt von sergioessesse ()

  • Bin absolut Team Fluid Film. Stinkt zwar anfangs und muss immer mal wieder nachgeaebeitet werden. Kriecht aber wie Hulle und zieht m.E. Dreck nich so an wie Mike Sanders. Damit mach ich aber zusätzlich Falze z.B. Hab absolut Null Rost und der Aufwand is sehr überschaubar. Arbeite beim Radwechsel die stark beanspruchten Stellen mach und gut is.


    Gibt sicher noch bessere Wege. Da ich aber keinerlei Rost feststellen kann, bin ich top zufrieden. Sprühe nicht mit Absicht auf Gummis, aber kommt vor. Bisher auch dort ohne negativen Effekt

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen -LED-Beleuchtung wo legal möglich (feat. E-Prüfzeichen) - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Am 27.11. hat unser Brüllwürfel einen Termin bei Schuster und Ludwig in Burgewedel.


    Wir haben uns entschlossen, den Abarth länger fahren zu wollen und investieren in eine Mike Sanders Kur. Dazu wird der Kleine komplett mit „Fett“ behandelt- eine Woche wird dazu benötigt und anschließend ist er ca 15kg schwerer.


    Hintergrund der Geschichte: die Heckklappe wurde bereits reklamiert und mit Kulanzanteil neu lackiert- auf weitere Überraschungen habe ich keine Lust.


    Es gibt eine Fotodokumentation dazu. Ich werde berichten!

    Bis denne


    Jochen

    Mein Abarth 595: Fiat 500, Sondermodell Ben Johnson, mit slowenischem Blechbläserensemble
  • Hey,


    also ich mache bei meinem gerade Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung von Timemaxx drauf…..


    Achsteile usw. wurden alle Aufbereitet und mit 2 K Lackiert RAL 5012 + mit 2K Klarlack gespritzt……


    Alle Gumminoppen kommen raus und die Löcher werden mit Aluband überklebt, danach Unterbodenschutz darüber…..


    Beim Alltags Auto fahre ich 1x pro Woche in die Waschstrasse inkl. Unterbodenwäsche und Wachsen, kein Rost 2001 Golf 4 👌🏻

  • Welches Timemax ? Gibts von Fettig bis Fest.


    Nike Sanders ist gutes Zeug. Hab ich am Pickup im Rahmen und den Hohlräumen.

    in 10 Jahren 2 Anwendungen. ist Rostfrei und saut mir immernoch im Sommer die Einfahrt voll. :rotfl:


    Am Unterboden verzichte ich deshalb gerne darauf.

    Da hab ich Dinitrol ML und Dinitrol Metallic verarbeitet



    Am Cinque fahre ich Fluidfilm NAS in Hohlräumen und Permafilm am Unterboden das ich vor dem Winter mit AS-r auffrische.


    Der Abarth fährt nicht im Winter, der hat Fluidfilm - Multifilm drunter. Das trocknet Hart und Glasklar auf.

    Gespritzt Geil, gepinselt sieht man den Auftrag.


    Im Endeffekt ist alles besser als Nichts.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Moinsen!

    Aufjedenfall Hohlraumversiegeln an alles stellen wo es nur geht das Zeug reinrotzen. Zum U-Boden ja da gibt es verschiedene Meinungen der eine macht es der andere wieder nicht. Ich habe den Boden noch nicht bearbeitet weil ich der Meinung bin wo kein Wasser drunter kriecht und nicht mehr weg kann da kann es auch wieder abtrocknen.

    Für Hohlräume ist Fluidfilm A vom "Rostschutzdepot" ein gutes Mittel. Langfristiger Schutz mit Maik Sanders fett.


    Ich habe vor Jahren meine APE bis auf das Kleinste restauriert und die Mittel vom Rostschutzdepot genutzt. Sie Stand danach immer draußen und wurde bei Wind und Wetter gefahren. Über einen Zeitraum von 8 Jahren habe ich keinen einzigen Rostfleck entdecken können.


    Aber wie gesagt! Hohlräume aufjedenfall schützen.


    Und wenn man sich nicht sicher ist die Telefonische Beratung beim Rostschutzdepot ist Tip top.

  • An meinem "kleben" rund 1.5kg farbloses Unterbodenwachs an Unterboden und Hinterachse8)

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ragazzon H2 + Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, rote Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz, Shiftlight, Pogea Stage 1, Philips Ultinon 6000 Boost LED.....das richtige Auto für studierende alte Säcke :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Kai-Oliver ()

  • Für Hohlräume ist Fluidfilm A vom "Rostschutzdepot" ein gutes Mittel. .


    Fluidfilm A ist dünn wie Wasser.

    Und so schnell ist es auch davon gelaufen.


    A nimmt man zur vorbehandlung bei vorhandenem starken Rost, weil das dort schön einzieht.


    Ist der Hohlraum Rostfrei ist es genau das Falsche. Da nimmt man dann ab NAS ausfwärts.

    Das AS-r liegt zwischen A und NAS

    Das auch nur das es per Dose einfach verarbeitet werden kann. Besser ist eine Druckbecher Pistole.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane

  • Das Korrosionsschutzdepot schreibt dazu:


    Die Spraydose AS-R hat seine größten Vorteile in der einfachen Verarbeitung. Mit
    der Spraydose kann man vollkommen ohne professionelles Equipment arbeiten,
    da keine Pistolen und dergleichen nötig sind. Mit dem Hohlraumsondenaufsatz
    ist es möglich eine ordentliche und absolut ausreichende Hohlraumversiegelung durchzuführen.


    Hodt selbst gibt die Schutzdauer von AS-R in geschlossenen Hohlräumen mit 4 Jahren an.


    Liq. A 2 Jahre in geschlossenen Hohlräumen, NAS deren 8.


    Bei meinem Oldtimer habe ich NAS in den Hohlräumen, beim Abarth aufgrund der einfacheren Handhabung AS-R aus der Spraydose.


    https://www.korrosionsschutz-d…df/e5/e7/61/fluidfilm.pdf

    Mein Abarth 500: 2009 EsseEsse
  • Sagt ja keiner das es schlecht ist.


    Nur schreibt Hodt das A ein temorärer Schutz ist. und gibt eine Maximale Haltbarkeit an.

    Das heisst für mich im Umkehrschluss das man früher nacharbeiten sollte.

    A ist halt sehr Dünn und läuft zu 99% unten wieder raus. Der Dünne Film der stehen bleibt schützt, keine Frage. Alles besser als Nichts. Ist wie Hautfett.. Das ist auch besser als Trocken und Spröde.


    Aber wenn du schon am Zitieren aus dem PDF bist:


    Zitat von Speedy Gonzales

    Ist der Hohlraum Rostfrei ist es genau das Falsche. Da nimmt man dann ab NAS ausfwärts.

    Das AS-r liegt zwischen A und NAS

    Das auch nur das es per Dose einfach verarbeitet werden kann.

    Zitat von Korrosionsschutz Depot

    Fluid Film AS-R entspricht streng genommen Fluid Film NAS, ist aber wegen der

    Aufbereitung zur Spraydose etwas dünner und steht somit zwischen LIQ.A und

    NAS. Mögliche Schichtstärke 40 μm


    Zitat von Auch das Depot

    Das dünnflüssige Liq.A bietet Vorteile bei der Kriechwirkung. In Hohlräumen

    sollte es dann eingesetzt werden wenn schon deutliche, bzw. starke Verrostung

    vorhanden ist, da es diese schnell duchdringen kann.


    Wie gesagt, kann man nehmen wenn man Bock drauf hat das Jährlich nachzuarbeiten.


    AS-r ist Dicker und entspannt mit der Dose zu machen.

    Meine Erfahrung mit dem Dosenzeug, das der Druck weg bevor die Dose leer ist.


    Kanns aber Verstehen wenn Ottonormal das so nutzt und es ist auch OK.


    Nur A auf Blanken Blech ist für mich ein Temporärer Schutz um Blech im Regal zu lagern.

    Ausser man hat den Rostmog schon im Schweller. Dann würde ich A Vorarbeiten und nach einiger Zeit dann mit NAS aufwärts nachbehandeln.


    Hab noch 5 Liter im Regal stehen, Schick dir gerne eine Probe zu zum testen.

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Fazit von mir:


    Auto ist früher fertig geworden, als uns angekündigt war. Insgesamt sehr guter Eindruck, sowohl vom Betrieb ( kein Glaspalast, eher der hemdsärmelige Handwerker ), als auch von der gebotenen Arbeit.


    Zum Auto gibts nen Ordner mit Fotodokumentation über den Ist- Zustand und die erfolgten Arbeiten. Dazu eine kleine Anmerkung: Das Fett von Mike Sanders kriecht bei warmen Temperaturen und konserviert dadurch zusätzlich, die Ansicht ändert sich.

    Siehe Bilder

    Bis denne


    Jochen

    Mein Abarth 595: Fiat 500, Sondermodell Ben Johnson, mit slowenischem Blechbläserensemble
  • Aufnahmen von der Hohlräumen der Hohlraumversiegelung wären schön gewesen.


    Mike Sanders kriecht ja und im Sommer wird es sehr weich und Tropft.

    Nur so als Tip für den Parkplatz. :-)


    Auf jedenfalls ein super Schutz.

    Spielt in der Liga ganz weit oben mit.

    Ein Fluch für den Reparierenden und schnell schmuddelig wenn sich der Strassenschmutz bindet.


    Ich hab es im Pickup nur in den Hohlräumen / Rahmen und äußerlich griffestes Wachs gewählt.

    Im Sommer läuft es aus jeder Ritze. ^^

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Mike Sanders is echt top. Wie Speedy schon sagt, hast du halt untenrum jetzt ein schwarzes Auto und wirst keine Schraube mehr anpacken, ohne selbst konserviert zu sein 😅. Aber es schützt halt wirklich gut, hält lang und riecht nich so übel wie andere.


    Des Nachtropfen nich unterschätzen bei hellem Stellplatz. Auch vom Boden gehts schlecht ab 😜 Ersten warmen Tage vll was unterlegen

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen -LED-Beleuchtung wo legal möglich (feat. E-Prüfzeichen) - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Hallo,


    ich habe bei meinem ja den kompletten Unterboden gemacht und alles was ich nicht mehr brauche entfernt. Gummikappen weg und mit extra dickem Aluband zugeklebt. Hohlraum versiegelt.


    Mike Sander Produkte kenne ichnsuch von früher. Ich habe mich aber für Time Maxx entschieden.


    Unterboden gereinigt mit Innotec Ultraclean, Unisol ohne Wasser…..


    3 Schichten Timemaxx Colore schwarz grau schwarz

    5 Dosen pro Schicht


    2 K Klarlack glänzend

    2te Schicht 2K Klarlack matt finde ich schöner daher nochmal übersprüht


    Hohlraum gereimigt mit Innotec Ulteaclean und Unisol

    Nach dem Abdampfen 1-2 Tage später

    Timemaxx Revolution 1 wäre auch 2 gegangen, weil kein Rost am

    Auto war.


    Alle Kanten, Vorsprünge usw. mit Innotec Adeseal und Powerbond ausgeglichen.


    So schauts aus…..


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!