Nicht lachen, Anhängerkupplung

Partner:
Feiertag?
  • Ein sehr schöner WW. Langsam bekomme ich auch Lust, mir einen zuzulegen. Die Auswahl ist doch größer als ich dachte.
    Weiterhin viel Spaß mit deinem Gespann :top:

    ...sag niemals nie...

    Mein Abarth 500: GT 278-s, Kit ESSEESSE, AHK
  • Hat denn jemand mit Tieferlegung die Anhängerkupplung verbaut?
    Hab nen H&R Gewindefahrwerk verbaut und bin am überlegen eine Hängerkupplung nach zu rüsten.


    Grüße

    Mein Abarth 595C: H&R Monotube, Sparco Asetto Gara, Hifi vom feinsten
  • Wir haben das Koni FSD drin. Hier ist das Heck deutlich tiefer. Stellt kein Problem dar. Du musst nur die vorgegebenen Abstände einhalten.



    „Die Kupplungskugel der AHK muss im beladenen Fahrzeugzustand in einer Höhe von 350 bis 420 Millimeter vom Boden entfernt sein“

    Gruß
    500 C

  • Gestattet mir bitte als Neuling noch ohne Abarth die Frage: welche Versionen haben eigentlich eine Anhängelastfreigabe?
    Der normale Fiat 500 hat üblicherweise 400/800 kg.
    Bei dem 595 competizione eines Bekannten ist jedenfalls keine Anhängelast eingetragen bzw. freigegeben. Wird zwischen den Versionen differenziert oder geht es nur per Einzelabnahme?


    Gruß
    Florian

    Mein Auto: noch kein Abarth
  • Laut eines Compe Fahrers geht beim aktuellen Facelift gar nix auch nicht per Einzelabnahme.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Mein Abarth 595C: Ventilkappen, Lederüberzug Sonnenblenden, Lederüberzug Handbremse, Edelstahlringe für Klima/Boxen/Spiegeleinstellung, Sonnenblenden Seitenscheiben hinten, LED Innenraumbeleuchtung Italienfarben, Sportluftfilter, Eibach Pro Kit Federn, Aufkleber Skorpion vorne, Aufkleber 595 Sitze, 595 Edelstahl Badge Heck, Rerun Edelstahlschriftzug Heck, Edelstahl Skorpion rot Heckdiffuso
  • korrekt, 595 Comp Serie 4 hat nichts eingetragen, die anderen Versionen die 800/400kg gebremst/ungebremst.
    Hab für einen Kunden deswegen mal um Freigabe gebeten, wurde aber leider abgelehnt seitens der Homologationsabteilung...


    Gruß,
    Marco

    Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...
  • Danke für eure Antworten!
    Ich hatte zwischenzeitlich bei Abarth selbst einmal nachgefragt, mit der Bitte um Mitteilung, für welche Versionen (aktuelle und bereits nicht mehr gebaute) eine Anhängelastfreigabe besteht.
    Die Antwort war, dass für sämtliche Varianten des Abarth 500 laut den vorliegenden Daten keine Anhängelast definiert sei.... .

    Mein "dezenter" Hinweis, dass in den offiziellen aktuellen Datenlisten für Österreich, vgl. http://www.abarthpress.at/down…/Technische_Daten_500.pdf , Anhängelasten ausgewiesen seien, und das deutsche Gegenstück hierzu zumindest eine Stützlast benennt, führte zu keiner anderen Mitteilung.

    Einer "Einzelfreigabe" wurde übrigens sofort eine Absage erteilt.


    Gut, dass es das Forum gibt!


    Florian

    Mein Auto: noch kein Abarth
  • Hallo Zusammen,
    Als Neuankömmling erstmal ein großes Dankeschön für die tollen Informationen in Sachen AHK-Montage am Abarth.
    Und "JA" ich hab es auch getan.
    Mit nicht mal 300 km auf der Uhr, habe ich dem neuen Abarth meiner Liebsten, eine AHK verpasst. ;)


    Nach langem hin und her, und einigen Telefonaten, wollte ich die "günstigere" Variante von AUKUP ausprobieren.
    Denn diese ist, abweichend zu einigen Beiträgen hier, super passgenau.
    Auch muss der Quersteg unter dem Gitter am Heckdiffusor nicht ausgesägt werden.
    Das Ganze liegt daran, dass dieser Typ AHK vom Hersteller nochmals überarbeitet wurde und nun super passt.
    Keine Unterlegscheiben oder Ähnliches. ;)


    HelleF: Danke für die Inspiration mit der Steckdose. Das musste ich einfach nachmachen. :thumbsup:
    Ach ja, da fällt mir ein:
    Falls jemand das nachmachen möchte, bitte das Loch für den Elektrosatz ins Heckblech bohren, bevor die Querstrebe der AHK montiert wird.


    Sonst baut man die nochmals ab und wieder dran. Ich spreche aus Erfahrung. ;(
    Und den Stecker der Stoßstange vom Rücklicht und den Rückfahrwarnern nicht vergessen, sonst baut man die Stoßstange auch nochmal ab. LOL LOL LOL



    Natürlich habe ich einige Foto's gemacht und probier diese hier mal anzuhängen.
    Fragt bitte nicht wie lange ich gebraucht habe, denn Trotz meiner eigenen Hebebühne und auch sehr gutem Werkzeug, hat es halt seine Zeit gebraucht.
    Nur so viel, das Wochenende ist so ziemlich drauf gegangen. :D


    Also dann noch viel Spaß für alle Nachahmer.
    Gruß Boldy

    Dateien

    • Ansicht.jpg

      (225,78 kB, 1.596 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ohne Stossstange.jpg

      (253,14 kB, 1.552 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Nachher.jpg

      (246,17 kB, 1.527 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Steckdose.jpg

      (203,82 kB, 1.521 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • von unten.jpg

      (236,56 kB, 1.520 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Mein Abarth 595C: Abarth 595C Pista, KIT Estetico Schwarz, AHK :-)
  • abarth-forum.de/attachment/35820/Erstmal Danke für die Grüße und Wünsche! :thumbsup:


    HelleF: Meine Frau fährt den Pista, eben mit Record Monza Auspuff :D Wir haben noch den Abarth-Seitenaufkleber anbringen lassen, da er beim Pista normal nicht drauf ist.


    HelleF und egu#633: Eigentlich zieht er nichts. Er wird gezogen.
    Im Urlaub angekommen darf er dann den großen Anhänger (Ladefläche 4x2m und 550kg Leergewicht) auf Seite schaffen. Und er darf dann unser Schlauchboot nach dem Aufbau, eben auf diesem großen Anhänger zum Hafen des Campingplatzes bringen. (Ich hänge mal ein paar Bilder der letzten Jahre dran. Damals noch mit unserem TwinAir)


    Ach ja, wir haben noch einen ungebremsten 750kg Anhänger und für das Schlauchboot auch einen ungebremsten 600kg Anhänger, die wir natürlich auch mit dem Abarth ziehen könnten. Natürlich dann nur bis 400 kg zGG.
    Keine Ahnung warum er das eine Bild dreht. Bei mir ist es Richtig herum. X(

    Dateien

    Mein Abarth 595C: Abarth 595C Pista, KIT Estetico Schwarz, AHK :-)
  • Habe für meine Schubkarre eine pragmatisch einfache Lösung der AHK gefunden. Abgesegnet von der hiesigen Rennleitung erhielt ich eine "mündliche" :whistling: Betriebserlaubnis um mein Schlauchboot an den Strand zu bringen, oder Gartenabfälle zum Müllkübel zu führen, mit dem Versprechen meinerseits, niemals schneller als 10-15 Kmh zu fahren und auf keine öffentliche Landstraße zu rauschen, logischerweise, denn sonst würden sie mich rasieren. :D


    :rotfl:

    Einmal editiert, zuletzt von INCA ()

  • Ich würde gerne das Thema mit folgender Frage wiederbeleben, die evtl. auch andere interessiert:

    Wir überlegen die Anschaffung eines 595C (kein Comp.), der dann auch eine AHK bekommen soll. Die Stützlast wird bei praktisch allen Systemen mit 60kg angegeben. Für den kleinen Gartenhänger kein Thema, aber wenn der Radträger mit zwei E-Bikes drauf soll, ist man ziemlich genau am Limit.

    Kann jemand aus Erfahrung berichten, ob es dazu taugt? Oder gibt das ein Wackelschwanz, mit dem man sich nicht um die Ecken traut?

    Danke Euch für Tipps!

    Gruß - Martin

  • Hallo Martin


    Je nach Radträger wird diese noch zusätzlich an der Heckklappe gesichert. Normalerweise wackelt da eigentlich nichts wenn man an die Lastgrenze kommt da die Träger mit einem Sicherheitsfaktor versehen sind.


    Allerdings hängt das auch noch vom Fahrstil ab. Bei mir hätte wohl kein Fahrrad(träger) eine Chance... 8):D


    Gruß

    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Kai-Oliver ()

  • ich glaube, die Frage ziehlt eher in die Richtung Achslastverteilung und Fahrverhalten wenn da "so viel" Gewicht relativ weit außerhalb draufhängt. Da sehe ich aber keine Probleme, mehr Gewicht auf der HA machen sich sogar ganz gut wie ich finde.

    Die Stabilität des Trägers selbst muss ja von der Konstruktion her gegeben sein und der Träger muss/sollte für solche schweren Räder freigegeben sein, dann seh ich dort auch keine Bedenken.

    (ich habe aber ausdrücklich keine Erfahrung mit sowas =)

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition mit original Akrapovic ESD & fester Klappe​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo -Rücksitzbank +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit schwarzer Powerflexverstärkung
  • Eigentlich sollte das beim ABARTH funktionieren..,hat ja keinen großen Überhang hinten, der Träger ist dann ja noch recht nah an der HA.

    Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Endstufe i-soamp 4DS, Audio System CO 165 hinten Türen und Seitenteile hinten gedämmt, Schaltwegverkürzung,Scheiben getönt 85%, Ulter Edelstahl-Endtopf,Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt
  • Nun, ich wollte mit der E-Bike-Halter-Frage auf folgendes hinaus:

    Die Räder auf dem (schon vorhandenen) Träger (ohne Zus.-Befestigung am Heck) laden ja schon recht weit aus, d.h. der wirkende Hebel auf die AHK ist schon deutlich höher als nur mit der Kupplung einer Deichsel.

    Wie sehr macht sich dieses Dreh-/Kippmoment bei Kurven und schlechten Straßen auf die AHK beim Kleinen bemerkbar?

    Mein aktuelles Auto hat eine AHK mit 75kg Stützlast, selbst da ist im Rückspiegel immer wieder zu sehen, wie die Räder leicht in Bewegung sind und das ganze Paket natürlich entspr. auf die AHK wirkt.

    Darum wären Erfahrungen mit so einer Hecklast sehr interessant.

    Gruß - Martin

  • Servus Martin


    hab mich lange auch mit solchen Gedanken beschäftigt - hab aus verschiedenen Gründen davon abgesehen.


    Lass dein Bauchgefühl entscheiden - der Abarth eignet sich nicht wirklich um solche `Ladungen` zu transportiren.

    Ich hätte ein ungutes Gefühl - das Gewicht ist das eine, der seitliche Ueberhang das andere.

    Und das Fahrverhalten? Deine Fahrweise?


    Grüsse - Dani

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!