Augustin Group

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 487

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2480

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Oktober 2020, 21:51

695 Biposto - Wie viele gibt es?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Abend in die Runde,
wahrscheinlich haben sich diese Frage
schon einige hier gestellt...
Vielleicht sogar beantwortet, ich hab nix
gefunden. :pfeifen:

Vom 695 Biposto gibt es ja 3 Versionen:
Den Record in gelb mit 133 Fahrzeugen.
695 Rosso Officina mit 99 Exemplaren im
wunderschönen rot.
Und die nicht limitierte Version der Biposto
in matt grau.
Wisst ihr wie viele der Grauen ihr Unwesen
treiben?

Ich habe bislang, außer der Aussage in einem Artikel,
dass die Jahresproduktion 2014 mit 40 Stück recht
zügig ausverkauft war, keine verlässlichen Zahlen
gefunden.

Wisst ihr mehr?

Danke und Gruß
Dennis

Edit:
Hat jetzt nichts mit den Zulassungszahlen
der Grauen zu tun, aber ich habe
tatsächlich eine Version des Bipo
vergessen..
Es gibt also 4...
»Don595« hat folgendes Bild angehängt:
  • Screenshot_20201010-002024_Gallery_copy_1665x810.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Don595« (10. Oktober 2020, 00:24)

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2020, 08:15

Laut Abarth Italien sind von 2014 bis 2017 insgesamt 487 Biposto gebaut worden. Davon 87 mit Dog-Ring Getriebe und 53 St. mit allen Kit-Optionen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (10.10.2020), Don595 (10.10.2020), Micheltierchen (12.10.2020)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 528

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12955

Danksagungen: 1448

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2020, 08:41

Gute Frage Dennis - vor allem im Hinblick auf den zukünftigen ABARTH Klassiker der Neuzeit :)

Noch eine Ergänzung zum „Yamaha Factory Racing Edition“.
Die auf 3 Stück limitierte Serie wurde aufgrund der Tatsache das Abarth Sponsor und Fahrzeugpartner von Yamaha in der Motorrad-Weltmeisterschaft ist auf die Beine gestellt und zeigt an jeder Ecke die Verbundenheit mit dem Renn-Team. Natürlich sind die Fahrzeuge nicht frei verkäuflich sondern gehen an die beiden Fahrer Valentino Rossi & Jorge Lorenzo sowie dem Team-Chef Lin Jarvis

- Karosserie in den Teamfarben von Movistar Yamaha lackiert
- Spiegelkappen, Bremssättel, Radkappen in abgestimmten Farben für die Eigentümer (Gelb für Valentino Rossi, Rot für Jorge Lorenzo, Silber für Lin Jarvis)

@Preparatore - Danke, hast du eine Quelle zu den genannten Zahlen?

Dann wurden gemäss meiner Rechnung 252 Graue hergestellt. (487 - 133 Record - 99 Rosso Officina - 3 Yamaha Factory Racing Edition).

Das Potenzial für den zukünftigen Klassiker wurde aber von vielen noch nicht erkannt - die Biposto stehen sich gerade in der Schweiz sprichwörtlich die Reifen in den Verkaufsräumen platt....(im Moment zu sehr guten Konditionen erhältlich) :)

Grüsse - Dani




Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (10.10.2020), Torfl (11.10.2020), Micheltierchen (12.10.2020)

Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 360

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Oktober 2020, 11:30

Laut Abarth Italien sind von 2014 bis 2017 insgesamt 487 Biposto gebaut worden. Davon 87 mit Dog-Ring Getriebe und 53 St. mit allen Kit-Optionen.


Hi,

von dieser Anzahl an Bipostos spricht auch die EXT Webseite:

"In the last two years we have provided Abarth/FCA Automobiles complete suspension package for more than 480 cars."

beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Oktober 2020, 14:13

Die Zahlen sind von Abarth FCA Italy S.p.A.

Ob die 3 "Yamaha Autos" dazu gehören, weiß ich allerdings nicht.
Wieviele Bipostos gibt es denn hier im Forum? Und mit welchen "Kits"? Interessant sind die Bipostos, die wirklich komplett sind.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (12.10.2020)

Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 360

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Oktober 2020, 14:51


Die Zahlen sind von Abarth FCA Italy S.p.A.

Ob die 3 "Yamaha Autos" dazu gehören, weiß ich allerdings nicht.
Wieviele Bipostos gibt es denn hier im Forum? Und mit welchen "Kits"? Interessant sind die Bipostos, die wirklich komplett sind.


Hi,

also hier ist die #128 der RECORD Edition.

beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Oktober 2020, 16:17

Hier sind noch ein paar "Gelbe "

Ich habe einen 2015, grau und mit allen Kits.

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 487

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2480

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Oktober 2020, 17:23

Meiner ist EZ 31.05.2016
Grau mit dem Kit Carbon.

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Oktober 2020, 12:58

Nur so wenige Bipostos hier im Forum? :(

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 528

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12955

Danksagungen: 1448

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 09:02

Zitat

Interessant sind die Bipostos, die wirklich komplett sind.
Dem ist mit Sicherheit so.
Aber gerade diese Bipostos stehen in Sammlungen oder wurden als Spekulations-Objekte gekauft.
Ob diese Rechnung aufgeht?
Wäre interessant die Überlegungen der Besitzer zu diesem Thema zu kennen.

Aktuell stehen in der Schweiz drei mit Dog-Ring Getrieben zum Verkauf.
Gerade dieses Getriebe ist nach diversen Aussagen sehr pflegeintensiv.

Leider habe ich persönlich nur ein limitiertes 1:18 Biposto Record Modell von BBR in meiner Vitrine.

Grüsse - Dani


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 684

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8475

* *
-

Danksagungen: 886

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 11:20

Zuletzt standen die Teile ab 22.000.- Euro zum Verkauf. Unter 30.000.- Euro sind nicht selten sofern kein Rosso oder Record.
race. don't play.

Mein Auto:


Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 12:40

Ja, für 22.000 € bekommt man ab und zu einen "nackigen Biposto". Mit Papptürverkleidungen und ohne einen der sonstigen "Kits". Die anderen sind schon sehr Preisstabil und werden mit Sicherheit nicht mehr billig. So etwas bekommt man heute nicht mehr zugelassen und kein Hersteller kann es sich in der heutigen Zeit leisten, ein Auto zu bauen, welches kaum noch eine Marge hat.

Es ist schön zu beobachten, wie so manche Gerüchte sich verbreiten. Das Dog-Ring Getriebe ist sehr robust! So wie das ganze Auto an sich - ist ja auch eigentlich nur ein Abarth. Ich fahre fast täglich damit, habe über 70.000 Km damit gefahren und genau soviele bzw. wenig Probleme wie mit meinem 2008er Esseesse! Nur das der Biposto viel mehr Spaß macht :thumbsup:

Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 360

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 13:12

Ja, für 22.000 € bekommt man ab und zu einen "nackigen Biposto". Mit Papptürverkleidungen und ohne einen der sonstigen "Kits". Die anderen sind schon sehr Preisstabil und werden mit Sicherheit nicht mehr billig. So etwas bekommt man heute nicht mehr zugelassen und kein Hersteller kann es sich in der heutigen Zeit leisten, ein Auto zu bauen, welches kaum noch eine Marge hat.

Es ist schön zu beobachten, wie so manche Gerüchte sich verbreiten. Das Dog-Ring Getriebe ist sehr robust! So wie das ganze Auto an sich - ist ja auch eigentlich nur ein Abarth. Ich fahre fast täglich damit, habe über 70.000 Km damit gefahren und genau soviele bzw. wenig Probleme wie mit meinem 2008er Esseesse! Nur das der Biposto viel mehr Spaß macht :thumbsup:


Hi,

also auf den bekannten Plattformen standen diesen Sommer schon einige "volle" Bipostos für eher geringes Geld. Selbstverständlich wird niemand ein Fahrzeug, dessen Neupreis bei ca. 67.000,00€ lag, für 30.000,00€ anbieten wollen. Am Ende zählt aber die Nachfrage! Wenn sich niemand für die Kisten interessiert, gibt es keine Nachfrage und dann fallen die Preise bei den Angeboten. Der Preis ist nun einmal schon sehr heftig für einen modifizierten Fiat 500 und dementsprechend ist die Käuferschaft dünn gesät. Die meisten kaufen dann schon eher einen Competizione und "optimieren" diesen nach Wunsch und Laune.

Was die Haltbarkeit des Fahrzeugs betrifft, so kann ich aktuell auch nichts gegenteiliges behaupten, bis auf das Fahrwerk. Ich habe mit verschiedensten Besitzern Kontakt (England, Niederlande, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien) und die Ausfälle des EXT Shox sind schon enorm. Noch schlimmer wird das Ganze durch die Ignoranz von Abarth zu diesem Thema. Selbst die notwendige Sichtkontrolle (alle 5.000km) bringt nicht wirklich etwas, wenn die Fahrwerke bereits nach wenigen tausend Kilometern versagen.

Das Dog Ring Getriebe ist sicherlich toll, folgt man den Wartungs- / Pflegeanweisungen von Abarth, aber auch sehr schnell sehr teuer.

beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 487

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2480

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 17:48

Ich schaue ab und an mal durch die
Angebote und teilweise sind vernünftige
Bipos zu guten Preisen dabei.

Dogring ist sicherlich schön, möchte es selber
aber nicht haben.
Besonders wenn man regelmäßig fährt.
Muss aber ehrlich sagen Probe gefahren bin ich es
noch nicht.

@Micheltierchen
Was geht denn am Fahrwerk so häufig kaputt?
Versagen die Dämpfer?
Ich habe bislang noch keine Probleme bei
Stand knapp 16.000km.
Hab vom ET Preis gehört: 4500€ bei Fiat fürs
komplette Fahrwerk. :abgelehnt:
Kann das wer bestätigen?

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 684

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8475

* *
-

Danksagungen: 886

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 18:12

Kann ich indirekt bestätigen. Wie ich bei Modified Abarth das Competition Fahrwerk vorgestellt habe, kontaktieren mich unter anderem zwei Biposto Fahrer. Beide sind sehr unzufrieden mit den Extreme Shocks Dämpfer. Undichtichtigkeiten, Klappern und gebrochene Federn gepaart mit schlechter Ersatzteilversorgung. Das Fahrwerk selbst soll komplett 4300.- Euro kosten wie mir einer der beiden schrieb.

Sobald Corona es ermöglicht, möchter einer vorbei kommen und mitfahren bei mir, da er das Kw Competition verbauen möchte, wenn es ihm zusagt.
race. don't play.

Mein Auto:


Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 360

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 20:59


@Micheltierchen
Was geht denn am Fahrwerk so häufig kaputt?
Versagen die Dämpfer?
Ich habe bislang noch keine Probleme bei
Stand knapp 16.000km.
Hab vom ET Preis gehört: 4500€ bei Fiat fürs
komplette Fahrwerk. :abgelehnt:
Kann das wer bestätigen?

Gruß
Dennis


Hi Dennis,

die Dämpferaugen brechen! Dies kündigt sich zunächst durch kleinere Risse an, bis am Ende die Aufnahme komplett den Bach runter geht. Zurückzuführen ist dies auf eine ungünstige Materialpaarung. Es gibt bereits mehrere Meldungen beim KBA und es wird versucht, einen Produktrückruf zu erwirken.

Und ja, ich
kann den Preis für das komplette Fahrwerk von ca. 4,5k€ bestätigen.

Beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (15.10.2020)

Preparatore

Mitglied

Beiträge: 44

Dabei seit: 8. Juni 2010

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 11:40

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder! Mir ist weder bekannt, noch habe ich selber ein gebrochenes Stoßdämpferauge gehabt. Und das trotz sporadischer Nordschleifenfahrten. Irgenwann, so war es auch bei mir, werden die vorderen Stoßdämpfer undicht. Bei mir war das bei ca. 54.000 km. Das kommt auch bei anderen Herstellern vor. Die Dämpferkartuschen kosten 420€/Stück. Einbauzeit ca. 2,5 Std. incl. Achsvermessung. Aber das Fahrwerk ist wirklich sehr gut und mit den anderen in keinsterweise vergleichbar.
Das Getriebe fährt sich auch im Alltag, nachdem man sich dran gewöhnt hat, wie das normale C510er. Einmal im Jahr das Getriebeöl tauschen (1,6l kosten 28€) und gut ist es. Bis jetzt mußte weder die Kupplung gewechselt werden, noch die Differenzialsperre eingestellt oder gar etwas getauscht werden. Und die Sperre ist wirklich erste Sahne. Die leichtere Schwungscheibe läßt den Motor spürbar agiler hochdrehen! Lediglich die Kupplung ist etwas gewöhnungbedürftig. Ähnlich wie bei älteren 911ern.
Aber natürlich gibt es auch Schattenseiten! Ab 28 Grad Aussentemperatur ist es sehr heiß - ohne Klimaanlage und mit den Kunststoffscheiben, die sich nur wenig öffnen lassen und in geschlossenem Zustand klappern und Windgeräusche verursachen. Ich kann damit gut leben - dafür habe ich halt ein Auto was nicht von der Stange ist! Ein "Männerspielzeug" mit Gebrauchsnutzen. Liebevoll verarbeitet, viele sehr schöne Details und selten anzutreffen. Spekulationsobjekt? Vielleicht ein Klassiker von morgen - aber wer weiß schon was morgen ist?

Bleibt gesund!!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (15.10.2020), egu#633 (15.10.2020)

Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 360

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 15:04

Hi,

die Dämpferthematik hat leider nichts mit Gerüchten zu tun. Genauso wenig wie die Kosten für einen komplettes EXT Fahrwerk. Verstehe mich nicht falsch, ich besitze selbst einen Biposto. Ich betrachte das Ganze Konstrukt jedoch sachlich und weiß um die Schwächen dessen.

Ich wünsche dir weiterhin gute Fahrt, viel Spaß und beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 487

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2480

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 17:10

@Preparatore
Das mit dem "selten anzutreffen"
gilt mMn aber für nahezu jeden
Biposto. :thumbsup:
Hab im normalen Straßenverkehr noch
nie einen gesehen. :(
Jeder wäre für mich ein Highlight.
Habt ihr schon mal einen zufällig getroffen?
Stell ich mir witzig vor... :love:

Schön mal Erfahrungen von jemandem zu
lesen, der den 695 mit voller Hütte fährt.
Die Testberichte sagen/schreiben ja im Grunde auch
immer nur das gleiche...

Magst du mal ein paar Bilder einstellen, vielleicht
sogar mit einer kurzen Vorstellung?

Würde mich freuen. :D

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 528

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12955

Danksagungen: 1448

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 17:43

Zitat

Dafür habe ich halt ein Auto was nicht von der Stange ist! Ein "Männerspielzeug" mit Gebrauchsnutzen. Liebevoll verarbeitet, viele sehr schöne Details und selten anzutreffen. Spekulationsobjekt? Vielleicht ein Klassiker von morgen.
Sehe ich genauso :top:
Danke für deine Schilderungen Preparatore!

Also bei uns in der Schweiz sind ja einige Biposto`s unterwegs - immer wieder ein Genuss für die Abarth-Seele.

Hegt und pflegt eure Biposto`s!!

Grüsse - Dani

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!