Augustin Group

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

1

Freitag, 5. August 2011, 06:28

Abarth nicht per Eisenbahn

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Das Handbuch sagt, man dürfte das Auto "aufgrund der Fahrzeugbeschaffenheit" (nicht näher erläutert) "nicht auf Eisenbahnwaggons verladen und transportieren". Weiß jemand, wieso das ein Problem sein soll? O.o

lovechild

Abarth-Schrauber

  • »lovechild« ist männlich

Beiträge: 286

Dabei seit: 15. Mai 2011

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 1600

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. August 2011, 11:45

Weil das den Abarth sehr verletzt. Er ist halt für die Stassen gebaut ... 8o
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe!" (Walter Röhrl)

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. August 2011, 11:46

evtl zu tief für die autotransportwagen?

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


DonCannelloni

Abarth-Profi

  • »DonCannelloni« ist männlich

Beiträge: 631

Dabei seit: 31. August 2009

Wohnort: Bern (Schweiz)/Formia (Italien)

Aktivitätspunkte: 3380

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. August 2011, 13:07

also das mit den transportwagen kann fast nicht sein.. werde nächste woche zum 4 mal zu mir nach italien fahren und in Kandersteg den autoverlad nehmen bis Iselle.. (war also schon 6x auf'm zug) und hatte noch nie ein problem..

werde nächste woche endlich noch das gewinde drunter montieren und hatte schon mit den novitec federn genügend platz.. ist nirgends angekommen..

vielleicht hat der kleine ja platzangst aufm'zug? :P
lecchami l'Abarth!:)

Mein Abarth 500: 500 Abarth Esseesse, Sabelt Sitze,Weitec Gewindefahrwerk, Keskin KT4 8x17 & 9x17, Carbon Air Box, Grösserer LLK, Kompletter JL-Audio Ausbau und und und... :)


speedygonzales

Mitgliedschaft beendet

5

Freitag, 5. August 2011, 15:10

Auszug Deutsche Bahn:

Wie wichtig ist die Bodenfreiheit für die sichere Beförderung meines PKW?

Es ist eine Bodenfreiheit von mindestens 10 cm erforderlich (inklusive Auspuffrohre, Ölwanne, Tank etc.), da es sonst beim Befahren des Fahrzeugtransporters zum „Aufsetzen“ kommen kann. Sollte Ihr Fahrzeug "tiefer gelegt sein" oder von Grund auf tief liegen, messen Sie bitte vor Ihrer Buchung die Bodenfreiheit.


:?:Ich denke mal das Abarth nur aus dem Grund eine Mitfahrt untersagt.
Weil Kunden gerne sagen, daß hätte doch gehen müssen.... :?:

Zudem schreibt die Bahn das auch tiefergelegte Fahrzeuge mit Hilfe von Sandsäcken sicher transportiert werden können

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

6

Freitag, 5. August 2011, 19:43

Wenn ich Sandsäcke in den Kofferraum lege wird er doch noch tiefer. O.o

speedygonzales

Mitgliedschaft beendet

7

Freitag, 5. August 2011, 19:54

:denk: nicht ins Auto :rotfl:
Du Fährst drauf :D
Also so mit unter die Räder tun und dann wirds höher ^^

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!