smoothy_

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 30. Juni 2017

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Juni 2017, 18:02

Felgengrösse (17 vs 18 Zoll)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Abarth Community

Ich mache mir schon seit längerem Gedanken ob 18 Zöller durch den Grösseren Abrollumfang wodurch meiner Logik nach auch mehr Reifen auf dem Boden sein müsste, ein besseres Handling und eine bessere Brems/Beschleunigungsleistung bieten.
Da sich nun meine Reifen dem ende nähern und ich hässliche Felgen habe müsste ich mich demnächst entscheiden. Außerdem finde ich kaum 18 zöller mit gutachten (CH) geschweige den von angaben was zb. Felgengewicht angeht.
Ich weiß dass ich das Auto höchstwahrscheinlich nicht soweit ausreizen kann, um den unterschied zu merken, aber es interessiert mich halt man möchte es ja so gut machen wie nur möglich anstatt doppelt zu kaufen :D

schonmal danke im vorraus

Mein Abarth 500:


LaDaDi500

Abarth-Profi

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Juni 2017, 19:07

Der größere Abrollumfang bringt Dir maximal wenn die Leistung/Übersetzung vorhanden ist eine nicht messbare höhere Endgeschwindigkeit.

Ansonsten hast Du nur Nachteile durch 18"
- mehr Gewicht
- niedrigerer Reifenquerschnitt
- kleinere Auswahl an Design
- Weniger Auswahl mit Gutachten
- evtl. notwendige Umbauten damit es passt
- ...

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


apextwo

Abarth-Schrauber

  • »apextwo« ist männlich

Beiträge: 243

Dabei seit: 3. März 2017

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 1220

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Juni 2017, 19:13

Warum soll sich der Abrollumpfang ändern? In der Regel bleibt der gleich...

Mein Abarth 595: Competizione, Campovolo.........


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 284

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6515

Danksagungen: 818

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Juni 2017, 19:19

Hi!

Der Abrollumfang bleibt aber doch abseits der Messtoleranzen uneigentlich gleich, nur die Aufstandsfläche und damit der zu überwindende Rollwiderstand vergößert sich :S ?
Sofern das "größer" der Felge nicht leichter als das "weniger" an Reifen sein sollte, erhöht sich auch die rotierende Masse (abseits des Lenkrads :unschuldig: )...

Performance-technisch sollten sich möglichst kleine & leichte Felgen eher auszahlen... die Optik muss man nur mögen - schau evtl. mal bei tunwirs in der Galerie vorbei, seine "Abarthigkeit (im Unruhestand)" fährt Tributo auf performanten 16Zoll :anhimmel:

Gruß,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


smoothy_

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 30. Juni 2017

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Juli 2017, 12:13

Hmm also wenn man sich jetzte nur als beispiel ein 10 zoll rad und ein 20 zoll rad vorstellt dann müsste ja beim 20 zöller mehr reifen auf dem Boden sein da man ja auch nicht auf 4 bar fährt sollten ja die reifen auch beim Bodenkontakt etwas abflachen oder?
Ich hab übrigens noch das video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=mPyg3ilw3KU denkt ihr das ist auto abhängig oder übertragbar auf unsere?

Mein Abarth 500:


apextwo

Abarth-Schrauber

  • »apextwo« ist männlich

Beiträge: 243

Dabei seit: 3. März 2017

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 1220

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. Juli 2017, 12:42

Du stellst dir das falsch vor und benutzt Extrembeispiele! Es kommt auf die Breite an und nicht auf die Höhe. Die Höhe muß immer gleich bleiben, sonst brauchste ne Tachoangleichung...

Mein Abarth 595: Competizione, Campovolo.........


smoothy_

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 30. Juni 2017

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. Juli 2017, 13:00

Du stellst dir das falsch vor und benutzt Extrembeispiele! Es kommt auf die Breite an und nicht auf die Höhe. Die Höhe muß immer gleich bleiben, sonst brauchste ne Tachoangleichung...
Aha ok demfall am besten dicke aber kleine Felgen ;) got it danke :thumbsup:

Mein Abarth 500:


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich

Beiträge: 526

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2680

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. Juli 2017, 13:02

Es gab hier schonmal einen Ähnlichen Beitrag

18" Felgen
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet,


smoothy_

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 30. Juni 2017

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. Juli 2017, 13:26

Es gab hier schonmal einen Ähnlichen Beitrag
Ja aber mir geht es eher um Kurvenverhalten anstatt geradeaus ;)

Mein Abarth 500:


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5865

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. Juli 2017, 16:04

Es gab hier schonmal einen Ähnlichen Beitrag
Ja aber mir geht es eher um Kurvenverhalten anstatt geradeaus ;)



Schau dir doch einmal die Tourenwagen ect. im dem Motorsport an.
Da wirst du erkennen, dass diese Fahrzeuge einen relativ hohen Querschnitt fahren.
Wenn ein extrem flacher Reifenquerschnitt besser wäre, dann würden die das doch bestimmt auch machen... und bei denen geht es ja nicht nur geradeaus!

Fahrtechnisch wäre wahrscheinlich 16 Zoll für den 500er am besten. Bei einer verbauten größeren Bremse, sind allerdings 17 notwendig.
Gruß Joh

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

smoothy_ (01.07.2017), apextwo (01.07.2017)


smoothy_

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 30. Juni 2017

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. Juli 2017, 16:42

Es gab hier schonmal einen Ähnlichen Beitrag
Ja aber mir geht es eher um Kurvenverhalten anstatt geradeaus ;)



Schau dir doch einmal die Tourenwagen ect. im dem Motorsport an.
Da wirst du erkennen, dass diese Fahrzeuge einen relativ hohen Querschnitt fahren.
Wenn ein extrem flacher Reifenquerschnitt besser wäre, dann würden die das doch bestimmt auch machen... und bei denen geht es ja nicht nur geradeaus!

Fahrtechnisch wäre wahrscheinlich 16 Zoll für den 500er am besten. Bei einer verbauten größeren Bremse, sind allerdings 17 notwendig.
Ja ich steh kurz vor nem td04 umbau (teile hab ich schon alle) und will dann grössere Bremsen...
hab mit den Vmaxx 330mm geliebäugelt weil ich gefühlte 5 minuten von zuhause entfernt schöne Passstrecken habe :D dann klemm ich mich mal dahinter und versuche die leichteste legale 17 zoll felge zu finden :thumbup:

Mein Abarth 500:


r_o_l_e_

Abarth-Fan

  • »r_o_l_e_« ist männlich

Beiträge: 49

Dabei seit: 29. April 2017

Wohnort: Baden-Würrtemberg

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. Juli 2017, 18:56

Hi,
Ich kann mit meinen 18zoll genau so in die Kurven fahren wie mit den 17zoll . Ich merke da jetzt kein großen Unterschied.
Passende Felgen zu finden ist wirklich nicht leicht.
Zum Gewicht kann ich sagen das die 18zoll leichter sind als die 17zoll die ich davor drauf hatte.
Vllt konnte ich dir damit weiterhelfen :)

Grüße Roland

Mein Abarth 595: MTA, Schwarz Matt, Gewindefahrwerk, 18"Felgen, Spurverbreiterung u.v.m.


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5865

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. Juli 2017, 19:50

Es gibt natürlich auch 18 Zoll die leichter sindcals 17 Zoll.
Aber nimmst du das identische Design deiner 18 Zoll Felge in 17 Zoll, dann wird diese widerum leichter sein..
Ist ja auch logisch, weil weniger Material.
Ich merke sehr wohl einen Unterschied von Felgen in unterschiedlichen Zollgrößen auf ein und demselben Auto.
Das Fahren ist komplett anders und der Komfort sinkt mit kleiner werdenden Querschnitt.
Es gibt genügend Fahrer,die ihre 18 Zoll wieder gegen 17 Zoll auf dem 500er... das wird schon ihre Gründe haben!
Gruß Joh

r_o_l_e_

Abarth-Fan

  • »r_o_l_e_« ist männlich

Beiträge: 49

Dabei seit: 29. April 2017

Wohnort: Baden-Würrtemberg

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

14

Samstag, 1. Juli 2017, 20:16

Ich hab den Unterschied vom Gewicht auch nur von meinen Felgen als Vergleich genommen. Das dies natürlich je nach Felgen variiert ist auch klar. Zum Thema Komfort hat wohl auch jeder seine eigene Meinung. Hängt aber auch wieder von anderen Veränderungen am Fahrzeug ab. Ich bin mit dem Komfort bei mir zufrieden. Zu 90% fahr ich meinen 500er bei schönem Wetter und wenn es trocken ist. Selten bei Regen. Somit fahr ich auch max. 5.000km im Jahr. Vllt ist dadurch auch die Wahrnehmung anderst als wie bei einem der sein Auto im Alltag nutzt. Ich würde dennoch zu jeder Zeit wieder die 18zoll drauf machen.

Grüße Roland

Mein Abarth 595: MTA, Schwarz Matt, Gewindefahrwerk, 18"Felgen, Spurverbreiterung u.v.m.


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich

Beiträge: 526

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2680

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Juli 2017, 01:40

Ja aber mir geht es eher um Kurvenverhalten anstatt geradeaus
Wenn es um Grip geht, dann auch Breiter. 225+
Schau, das das Verhältnis des Reifenumfanges passt, ansonsten brauchst du eine Tachojustierung,
also das der Radius stimmt. (Durchmesser)
Da ich in der Schweiz nicht nur positive Erfahrungen gesammelt habe kann ich dein anliegen Verstehen.

Anmerkung Kurvenräuber:

Mach die 18 Zöller drauf und schau was passiert... wenn du, wie ich bei Dauerpower, Bremsverlust (kochen) hast, (Stilfser Joch abwärsts).
empfehle ich Austausch der Bremsflüssigkeit gegen DOT 5.1. (auf keinen fall mischen mit DOT 4)...!!!wichtig
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex68« (2. Juli 2017, 07:50)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet,


Trace

Abarth-Fahrer

Beiträge: 105

Dabei seit: 26. September 2016

Aktivitätspunkte: 530

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. Juli 2017, 09:58

OZ Ultraleggera 7x18 ET42 =7,6kg (selbst gewogen) - da kommt man auch vom Fleck. ;)
Bevor irgendwelche DOTs gemischt werden, bitte einfach eine hochwertige DOT4 nehmen. (DOT selbst. sagt nichts über Temp. Beständigkeit aus)
Stahlflexleitungen + ATE TYP200 sind für das allermeiste ausreichend.
Scheiben + Beläge wären ein nächster Schritt.

Mein Auto:


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich

Beiträge: 526

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2680

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 2. Juli 2017, 11:14

(DOT selbst. sagt nichts über Temp. Beständigkeit aus)
Das ist so nicht ganz richtig. DOT 5.1 hat einen höheren Siedepunkt (30° höher). Ich hatte diesen Aha Effekt persönlich am angesprochenen Joch mit dem Moped.
Das ist auch nur ein Tipp falls man da mal Berührungspunkte mit hat. Und korrekterweise füge ich dann auch noch an, das man ja DOT 4 (DOT 4+) mit DOT 5.1 mischen kann, das aber sinnfrei ist. Wenn dann komplett gegen ein, wie angesprochen, hochwertiges Mittel austauschen, ich nenne hier auch den Namen ATE. Was man nicht mischen darf ist DOT 4 mit DOT 5, da DOT 5 auf Silikonbasis ist.
So.. genug geklugscheißert. Schönes Wochenende euch..Und den Jungs und Mädche in Hockenheim hoffentlich gutes Wetter .
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet,


Trace

Abarth-Fahrer

Beiträge: 105

Dabei seit: 26. September 2016

Aktivitätspunkte: 530

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 2. Juli 2017, 11:31

DOT gibt nur Mindestanforderungen. z.B.
DOT4 >240°C (ATE TYP200 DOT4 = 280°C)
DOT5 >250°C

Hauptsächlich beschreibt DOT aber die Viskosität und die sollte tunlichst zum Fahrzeug und seinem Brems/Hydrauliksystem passen.
Preisleistung ist die ATE TYP200 super aber es gibt natürlich auch noch andere DOT4 die weit über 300°C liegen und dennoch straßentauglich sind.

Mein Auto:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex68 (03.07.2017)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 684

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8475

* *
-

Danksagungen: 886

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. Juli 2017, 10:30

Castrol SRF und alles ist gut. Nutze ich seit vielen Jahren auf meinem Kringeleisen anstandslos!
race. don't play.

Mein Auto:


Verwendete Tags

18 Zoll, Felgen, Felgengröße

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!