chris_david_83

Abarth-Fahrer

  • »chris_david_83« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 8. November 2011

Wohnort: Südtirol (Italien)

Aktivitätspunkte: 565

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juni 2012, 08:42

Freigaengigkeit Radkasten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo an alle! Ich haett da ne bitte ob mir wer weiterhelfen kann: hab an meinem 500 abarth 215-35-18 zoll montiert auf 7x18 von oz und fahr momentan noch das originale fahrwerk. Moechte aber das das gerne aendern. Ein problem hab ich, und zwar wenn ich das lenkrad ganz einschlage (egal ob rechts oder link) dann komm ich mm-genau bis zum innenradschutzplastik ran. Wie verhaelt sich das in etwa wenn der tiefer ist? Wie aendert sich da der abstand. Ich moechte naemlich nicht dass sich das plastik da abschleift und dergleichen. Danke fuer eure hilfe! Chris

Ding Dong

Mitgliedschaft beendet

2

Sonntag, 10. Juni 2012, 15:12

spurplatten sollten dir immer noch helfen!!
was ist denn daraus Reifen schmaler als angegeben - Erfahrungen geworden ??

mfg

chris_david_83

Abarth-Fahrer

  • »chris_david_83« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 8. November 2011

Wohnort: Südtirol (Italien)

Aktivitätspunkte: 565

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juni 2012, 17:01

Hab jetzt nen falken drauf und der faellt zum glueck sehr schmal aus. Spurplatten weiss ich nicht ob die was aendern innen beim einschlag am plastik oder? Ausserdem muesste man da immer mindestens 15mm nehmen oder

Steppi

Abarth-Legende

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2012, 18:22

Klar ändern Spurplatten was an dieser Tatsache, das Rad kommt ja weiter nach Aussen.
Von der Größe her sind 3mm die kleinsten Platten, was es gibt... ab 15mm gibts Systeme wo du erst die Platte mit der Nabe verschraubst und dann die Felge mit der Platte... bringt aber effektiv keine Vorteile.

Ansonsten kannst du noch das Plastik bearbeiten/ einschneiden oder halt komplett Entfernen.
Im P188a hatte ich auch keine Radhausschalen mehr drin.

Mein Abarth Grande Punto:


chris_david_83

Abarth-Fahrer

  • »chris_david_83« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 8. November 2011

Wohnort: Südtirol (Italien)

Aktivitätspunkte: 565

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Juni 2012, 20:01

Die 3mm Gehn ohne probleme? Ich meine dass die raeder nicht schlagen? Hab ja 4x100 mit versatzschrauben und hab gehoert di schmalen platten lassen sich nicht zentrieren...

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5865

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Juni 2012, 23:28

Die dünnen Distanzen wurden bei früheren Modellen sogar serienmäßig verbaut. Die Zentrierung der Felge war aber immer noch funktionstüchtig. Ab 10 mm haben Spurverbreiterungen wieder eine zusätzliche Zentrierung. Bis 5mm geht's auch ohne, da genügend von nabe vorhanden ist.
Aber ich weiß nicht, ob dir das bei deinem Problem weiterhilft. Mach mal Bilder wo's genau angeht.
vielleicht kannst du dein Radhaus an der stelle mit dem Heißluftfön leicht verformen. Wenn dahinter Blech ist eventuell auch das bearbeiten.
Wenns nicht arg streift würd ich's lassen. Mit voll eingeschlagenen Rädern bist du eh nur im Schritttempo unterwegs und bis das durchschliefen ist dauerst ewig.
Bei meinem punto 188 geht's mit den 17nern und gewindefahrwerk auch leicht an. Aber am Plastik ist noch kein großer Verschleiß zu sehn.
Plastikradhaus würd ich eher nicht entfernen, denn die haben schon ihren sinn. Ohne haut es dir den ganzen Dreck in den Vorderbau und da ja kein steinschlagschutz aufgebracht ist, fängt es schnell an zu rosten...
Gruß Joh

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!