Zweeny

Mitgliedschaft beendet

21

Dienstag, 13. April 2010, 11:40

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Leistung habe ich auch bitter nötig, da ich selbst über 100kg auf die Waage bringe.
Also entweder erneutes Tuning oder mit dem Krafttraining aufhören. ;(
66kg Fahrergewicht sind jedoch auch absolut grenzwertig.
Daß Du Deinen Abarth erleichtert hast, wissen wir ja.
Aber welche Diät hast Du Dir angedeihen lassen? :D
Oder bist Du nur 120cm groß? :rotfl:

Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

22

Dienstag, 13. April 2010, 11:47

Leider hat mich Mutter Natur nicht so kräftig zusammengebaut :rotwerd:

Zweeny

Mitgliedschaft beendet

23

Dienstag, 13. April 2010, 11:57

Zitat

Original von Wolverhampton
Leider hat mich Mutter Natur nicht so kräftig zusammengebaut :rotwerd:

Das hast Du aber schön gesagt :rotwerd:

guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 13. April 2010, 19:03

@Pasta,

Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt, ich wollte lediglich sagen das Leistung nicht alles ist. Logisch um 100Kg den Abarth im Gewicht zu Drücken ist allerhand Geld versenkt.

Aber jetzt mal ehrlich, welcher Faktor entscheidet denn darüber wie schnell ich vom Fleck weg komme? Doch nicht die Motorleistung alleine.

Und dann noch als Frontkratzer, selbst Quaife und Drechsler sind Grenzen gesetzt und die bestimmen immer noch die Reifen. Bestenfalls drehen mit den Mechanischen Sperren beide Reifen trotzdem durch.

Je weniger Masse beschleunigt werden muß, um so besser, gepaart mit einem passenden Fahrwerk UND Leistung.

P.S.

Und dann juckelt man mit 230 auf der Autobahn rum, das einem die Plomben aus der Gusche fliegen, und dann wird man von irgend einem Diesel verblasen.

Gruß Guzzetti

Pasta500

Abarth-Fahrer

  • »Pasta500« ist männlich

Beiträge: 128

Dabei seit: 12. Januar 2009

Wohnort: SCHWEIZ

Aktivitätspunkte: 675

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 13. April 2010, 19:55

Zitat

Original von guzzetti
@Pasta,

Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt, ich wollte lediglich sagen das Leistung nicht alles ist. Logisch um 100Kg den Abarth im Gewicht zu Drücken ist allerhand Geld versenkt.

Aber jetzt mal ehrlich, welcher Faktor entscheidet denn darüber wie schnell ich vom Fleck weg komme? Doch nicht die Motorleistung alleine.

Und dann noch als Frontkratzer, selbst Quaife und Drechsler sind Grenzen gesetzt und die bestimmen immer noch die Reifen. Bestenfalls drehen mit den Mechanischen Sperren beide Reifen trotzdem durch.

Je weniger Masse beschleunigt werden muß, um so besser, gepaart mit einem passenden Fahrwerk UND Leistung.

P.S.

Und dann juckelt man mit 230 auf der Autobahn rum, das einem die Plomben aus der Gusche fliegen, und dann wird man von irgend einem Diesel verblasen.

Gruß Guzzetti


logisch eine kombination von leichtbau und leistung macht es aus... siehe lotus exige... okay
hahaa aber mich hat noch kein diesel verblasen... hhihih :D
mein kleiner geht wie die sauuuuuuuu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pasta500« (13. April 2010, 19:56)


500_Abarth_

Abarth-Profi

  • »500_Abarth_« ist männlich

Beiträge: 514

Dabei seit: 28. August 2008

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 2625

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 13. April 2010, 21:18

... man kann ja ganz klein anfangen: z.B. mit den Felgen. Mit ca.4 kg pro Felge wiegt das Auto schon mal 16kg weniger und die rotierenden und ungefederten Massen nehmen auch ab.
Ich bin mir sicher, dass die 8kg auf der Antriebsachse (gleiche Felgendimension!) beim Beschleunigen im unteren/mittleren Geschwindigkeitsbereich spürbar sind...


Gruß,
Jürgen
Abarth 500 Esseesse, weiß, ESTETICO rot, 17“ Speichendesign, Leder rot-schwarz, Navi Blue&Me, Klimaautomatik, Aut. abbl.Innenspiegel, Spur VA/HA +10mm, G-Tech ESD + Cuprohr

Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

27

Dienstag, 13. April 2010, 22:28

@ Pasta

Ich habe soeben ein bisschen gerechnet:

Pasta500 1120kg 230cv 4.87 kg/cv
Was ich jetzt brauche 1025kg 210cv 4.88 kg/cv
Was zu machen ist 975kg 200cv 4.88 kg/cv

Da könnte man sagen, pro 50kg weniger gewicht, braucht man 10cv weniger

;)

Pasta500

Abarth-Fahrer

  • »Pasta500« ist männlich

Beiträge: 128

Dabei seit: 12. Januar 2009

Wohnort: SCHWEIZ

Aktivitätspunkte: 675

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 14. April 2010, 10:04

Zitat

Original von Wolverhampton
@ Pasta

Ich habe soeben ein bisschen gerechnet:

Pasta500 1120kg 230cv 4.87 kg/cv
Was ich jetzt brauche 1025kg 210cv 4.88 kg/cv
Was zu machen ist 975kg 200cv 4.88 kg/cv

Da könnte man sagen, pro 50kg weniger gewicht, braucht man 10cv weniger

;)


passt :D
ich werde evtl. auch noch ein paar kilos verschwinden lassen...
:P

guzzetti

Abarth-Fan

  • »guzzetti« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 5. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. April 2010, 11:23

@ 500 Abarth

Genauso fängt man an. Und es ist obendrein tatsächlich ein Unterschied bei der Beschleunigung mit Leichteren Kompletträdern.

@ Wolverhampton,

Theoretisch hast Du natürlich recht, aber ist in der Praxis nicht so umzusetzen. Physikalisch und auch in der Praxis wird leichtere Masse schneller Beschleunigt.
Aber auch da bestimmt das machbare der Reifen.
Und nur zur Information, bei einem Leistungsgewicht von 4,87 bei einem Frontkratzer verbläßt dich ein Hecktriebler mit erheblich schlechteren Leistungsgewicht. Das liegt nicht an Dir, sondern an der Achslastverschiebung. Also nicht persönlich nehmen.
Aber 230 Ps ist trotz allem eine Klasse Leistung wenn der Motor lange genug hält.

Gruß Guzzetti

White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. April 2010, 18:04

Einfach alles überzählige rausschmeissen bis nur noch der Fahrersitz und Lenkrad übrig bleibt, denke das ist der einfachste Weg Gewicht loszuwerden! :D

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale



Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

31

Mittwoch, 14. April 2010, 18:09

Zitat

Original von White_Scorpion
Einfach alles überzählige rausschmeissen bis nur noch der Fahrersitz und Lenkrad übrig bleibt, denke das ist der einfachste Weg Gewicht loszuwerden! :D


Genau das mache ich: Klima raus und eine spezielle 1kg Rally Heizung rein. 8)

Jedenfalls habe ich schon längstens vergessen, dass es auch Autoradio gibt! Bisher habe ich einfach nur der Sound vom Abarth genossen, und ich muss noch die Motorverkeidung (unter den Füssen) entfernen, dann wird man auch nicht mehr reden können :rotfl:

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. April 2010, 21:06

Im Grunde genommen ist eine solche Diät von der ihr hier gerade sprecht eine leichte Übung, wie White_Scorpion schon erwähnte.

In meinen Augen alles eine Frage der "Hässlichkeit", die daraus entsteht. Und des (wenn überhaupt noch) verbleibenden Ambientes.

Aber wenn ich jetzt hergehe und beim 500A einfach alles rausschmeiße was so drin ist, ohne daß ich großes Geld ausgeben will (mal abgesehen von leichteren Felgen), dann käme bei mir der gesamte Innenausbau, Rückbank, Verschalung, Kofferraumverzierung, Doorboards, Radio etc. alles raus. Das kann man größtenteils selber in Eigenregie erledigen und wenn ich nun einmal grob schätze, spart diese Maßnahme bestimmt schon mal gute 80-90kg ein..

500_Abarth_

Abarth-Profi

  • »500_Abarth_« ist männlich

Beiträge: 514

Dabei seit: 28. August 2008

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 2625

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. April 2010, 21:45

...nur ist dann auch die Frage, wenn ich innen alles rausschmeiße, dass ich zwar das Gewicht absolut verringere, ok, aber die Gewichtsverteilung nicht unbedingt zum Besseren verschiebe! Die Batterie nach hinten z.B.

Ähnliches gilt auch für die Leistungsgewichte. Auf der AB hab ich lieber 230PS und mehr Gewicht, auf dem Ring lieber "nur" 200PS mit weniger Gewicht... :-)

@guzzetti,

Hast du das selber erfahren/testen können?
...und dann noch leichtere geteilte Bremsscheiben und Sattel (z.B. Alu, 4 Kolben). Die Batterie durch eine Gel-Batterie ersetzt. Karbondach: weniger Gewicht und vor allem weniger Gewicht was oben weit weg vom Schwerpunkt ist. Und und und ...
Ach, wenn man nur genügend Geld hätte ;-)!


Gruß,
Jürgen
Abarth 500 Esseesse, weiß, ESTETICO rot, 17“ Speichendesign, Leder rot-schwarz, Navi Blue&Me, Klimaautomatik, Aut. abbl.Innenspiegel, Spur VA/HA +10mm, G-Tech ESD + Cuprohr

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »500_Abarth_« (14. April 2010, 21:46)


Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

34

Mittwoch, 14. April 2010, 21:53

Zitat

Original von MrHenry20
In meinen Augen alles eine Frage der "Hässlichkeit", die daraus entsteht. Und des (wenn überhaupt noch) verbleibenden Ambientes.
.


Richig! Das Beste was ich je gefahren bin, ist ein Fulvia HF GR4, und ein solches Gefühl, entsteht nun im 500A :D

Das ist ein Simca Abarth: :love:



Für mich ist's Abarth = Rennwagen

G91

Mitglied

Beiträge: 32

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 170

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 14. April 2010, 23:27

Hallo
Ja die Fulvia ist ein klasse Auto und das Feeling wirst du mit dem 5er nie erreichen und wenn er federleicht wird :D
übrigens zum Thema leicht und Frontkratzer vom Heckkratzer verblasen wenn ihr
die Fähigkeit besitzt eure Kiste(nein nicht die Tuningkiste)98%ig zu beherrschen
lacht ihr locker stärkere Heckkratzer aus, denn die meisten denken nur schnell :D
und gute Fahrer sind halt mit unterlegenem Material schneller was solls!
noch viel spass beim abnehmen bin gespannt was das Ende der Diät bringt

ciao Alex
glauben heißt nichts wissen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G91« (14. April 2010, 23:27)


Skorpion

Abarth-Fan

  • »Skorpion« ist männlich

Beiträge: 79

Dabei seit: 11. März 2009

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 440

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. April 2010, 09:36

Hat jemand von euch andere sitze eingebaut um gewicht zu sparen?
Wenn ja welche ausser den Sabelt sitze.
Und hat schon einer auch ein anderes Lenkrad eingebaut von omp oda so die sind ja auch ein bishen leichter? :evil:

Zweeny

Mitgliedschaft beendet

37

Donnerstag, 22. April 2010, 20:16

Zitat

Original von Skorpion
Und hat schon einer auch ein anderes Lenkrad eingebaut von omp oda so die sind ja auch ein bishen leichter? :evil:

Also bei mir fliegt der Aschenbecher und Zigarettenanzünder sofort raus.
Navi fliegt raus und die gute Landkarte kommt in die Seitenablage :rotfl:

Das muss reichen !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zweeny« (22. April 2010, 20:16)


A. Barth

Mitgliedschaft beendet

38

Dienstag, 27. April 2010, 12:33

Ich hätte da auch noch 'nen nicht ganz ernstgemeinten Tipp: Verzichtet auf die Lackierung, spart nochmals ca. 4-5kg, wenn man Vor-, Basis- und 3 Klarlackschichten weglässt. :D (so entstanden immerhin die Silberpfeile 8))

Da scheinen einige unter Euch wirklich regelrechte Pretiosen zu bewegen. Gewichtsreduktion, Leistungssteigerung, Fahrwerkanpassungen ... hat einer von Euch allenfalls Hockenheim Zeiten (Kleiner Kurs) oder Zeiten anderer bestens bekannter Rennstrecken zu bieten (die er hier auch posten möchte), damit man mal sieht, was all diese Massnahmen auf der Strecke im Vgl. zur Serie auch bringen?

Gruss
A. Barth

Zweeny

Mitgliedschaft beendet

39

Dienstag, 27. April 2010, 13:20

Zitat

Original von A. Barth
Verzichtet auf die Lackierung, spart nochmals ca. 4-5kg, wenn man Vor-, Basis- und 3 Klarlackschichten weglässt. :D (so entstanden immerhin die Silberpfeile 8))

Und später in den 70er Jahren die verrosteten Fiat, Alfa und VW :rotfl:

Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

40

Dienstag, 27. April 2010, 15:00

Zitat

Original von A. Barth

Da scheinen einige unter Euch wirklich regelrechte Pretiosen zu bewegen. Gewichtsreduktion, Leistungssteigerung, Fahrwerkanpassungen ... hat einer von Euch allenfalls Hockenheim Zeiten (Kleiner Kurs) oder Zeiten anderer bestens bekannter Rennstrecken zu bieten (die er hier auch posten möchte), damit man mal sieht, was all diese Massnahmen auf der Strecke im Vgl. zur Serie auch bringen?



Was bringts?

Viel: vielleicht nicht so viel an Zeit, aber sicher an Emotionen. :love:

In der Formel 1 Entscheiden einige Kilos zwischen Erfolg und Niederlage (Siehe Interview zu Presentation neuer Ferrari F33...).

Ich habe noch nicht fertig, aber ich rechne, dass ich ohne Mehrleistung mit Gewichtsreduzierung die selben Resultate erreiche wie ein SS.
Dan kannst Du mal rechnen was rauskommt, wenn ich auf 180PS steigere.....

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!