MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 23. März 2016, 12:43

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Alter BMW Sechszylinder ist sicher wirtschaftlicher;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 23. März 2016, 13:37

Du bist dann keinen echten Abarth gefahren :-0
Bitte setz dich mal in einen Competizione mit Monza und Sabelt Schalensitzen. Da hast du Sound vom anderen Stern und kein Verschleiß.
Das Soundsystem habe ich zwar aber mir ist es auch erst aufgefallen als du geschrieben hattest, dass der Abarth eins hat ;-)

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


mekkv2

Mitglied

Beiträge: 16

Dabei seit: 21. März 2016

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 23. März 2016, 13:47

besonders die heftigen Serviceintervalle hauen da ganz schön rein.
Hochgradig besorgniserregend! Tatsächlich 2,9 l Öl im Jahr (das ist die Menge beim Ölwechsel mit Filter! Nicht das Nachfüllen bei jedem 2. - 3. mal BMW-Tanken) und nach 30`/24 Monaten Inspektion. Ja, das haut rein!
Ach ja? Wenn es darum geht sich den Abarth schönzurechnen wird man schnell fündig. Vor ein paar tagen nur wurde das Thema hier anscheinend behandelt: Frage zum Ölwechsel
Eine gescheite Inspektion wird einmal Jährlich empfohlen und kostet ebenfalls 500 Euro, natürlich geht man mit einem neuem Abarth nicht zu freien Werkstatt oder gar zum Haus-und-Hof-Fiat.

Ehrlich gesagt, der Reihensechser ist um einiges Wirtschaftlicher als der Abarth. Der Wertverlust ist enorm, selbst die Händler gehen von 50% Verlust in nur drei Jahren aus. Bei der Schlagzahl an Facelifts seitens Fiat kein Wunder. Nicht mal Luxuskarossen verlieren so viel.

Möchte hier nicht die beleidigte Leberwurst sein. Nur realistisch und einigermaßen rational bleiben. Und ja, von einem Topmodell eines Millionenherstellers kann man ein bisschen mehr Qualität im Interieur erwarten meiner Meinung nach.

Hier 595 Competizione Sorgen Hier Lüftung / Gebläse funktioniert nicht mehr! und Hier Ladedruckanzeige Defekt :( oder auch hier: ```Hilfe´´´Probleme mit Soundsystem und auch ich habe schon Mängel an dem Custom mit unter 1.000 km gefunden.

Bevor mich jemand falsch versteht: Der Abarth ist ein tolles und emotionales Auto, ich frage mich lediglich ob ich damit wirklich ein besseres Auto erhalte oder ob ich mir nicht einfach nur ein kleineres, langsameres und teureres Auto ans Bein schraube.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mekkv2« (23. März 2016, 14:02)

Mein Auto:


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 23. März 2016, 14:01

Der Fahrzeugkauf eines Abarth ist wohl ähnlich rational wie der eines Mini...
Ich würde da mal eher von absoluter Emotionalität sprechen.
Technisch verstecken muss er sich sicher nicht.
Und jetzt suchst du Haare in der Suppe um dir es selber auszureden, oder wie?
Deine Sache, kannst du ja machen, vielleicht bist du mehr der Golf-Typ;-)
Soll ich dir gleich die Schwachstellen und Mängellisten deines e46 verlinken oder die massiven Probleme des meistverkauften deutschen Fahrzeuges der Kompaktklasse mit defekten Steuerketten, hohem Ölverbrauch durch kurzlebige Kolbenringe und vieles mehr?
Ein Forum ist immer eine Sammlung technischer Probleme eines jeden Herstellers...
Zum Nörgeln brauchen wir dich hier nämlich nicht!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


MiniCooper

Abarth-Schrauber

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 364

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 1865

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 23. März 2016, 14:02

Also nun völlig unrational LOL

Müsste ich mich im Moment zwischen beiden entscheiden, würde ich den BMW abgeben. Sechszylinder hin, Dreiliter her: der Competizione macht mehr Spaß, und ich hab zumindest das Gefühl, dass er nicht schlechter geht, im Gegenteil...

Eventuelle Probleme/Problemchen: Wusste ich schon vorher und gehört für mich zu seinem Charakter ;)

Grüße
Rouven

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Fiesta ST200 2017, Leon ST Cupra 4drive 2020


mekkv2

Mitglied

Beiträge: 16

Dabei seit: 21. März 2016

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 23. März 2016, 14:05

Nochmal mein Edit von oben, nicht dass er untergeht.


Nicht falsch verstehen, Der Abarth ist ein tolles und
emotionales Auto, ich frage mich lediglich ob ich damit wirklich ein
besseres Auto erhalte oder ob ich mir nicht einfach nur ein kleineres,
langsameres und letztlich einfach nur teureres Auto ans Bein schraube.

Mein Auto:


VanAntonD

Abarth-Fan

  • »VanAntonD« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 19. März 2015

Wohnort: Leonding

Aktivitätspunkte: 415

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 23. März 2016, 14:05

Schließe mich Martini Racing an!

Wenn man nach Problemen beim Fahrzeug sucht findet IMMER welche, aber egal bei welchem Hersteller, wenn du nach den Kriterien gehst kannst du dir kein Auto kaufen.

Ein Abarth ist mit der Performance ähnlich wie der neue Cooper S aber wieder ganz verschieden. Wenn du nach Qualität im BMW Segment suchst musst du zu MINI gehen, aber da dir ein ABARTH schon zu teuer ist wirst du bei MINI erst recht nicht fündig.

LG

Toni

Mein Abarth 595: Turismo / Xenon / BiColor / H&R Tieferlegungsfedern / kommt aber etliches dazu nachm Winterschlaf


speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 667

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3400

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 23. März 2016, 14:07

Bei der Schlagzahl an Facelifts seitens Fiat kein Wunder.
Genau! :top: So und nicht anders ist es! :top: Die Schlagzahl im Facelifting/Modellwechsel bei Abarth ist im Vergleich zu BMW wirklich nicht akzeptabel!


Bauen die doch wirklich seit 2008 ununterbrochen das selbe Auto und jetzt im Jahr 2016 wird schon gefaceliftelt! Ein echtes NO GO!


Nur realistisch und einigermaßen rational: Bleib bei deinem BMW! :beifall:
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VanAntonD (23.03.2016), Rinor91 (23.03.2016), Glubschi (23.03.2016), Whitegp (23.03.2016)

WM_Abarthig

Abarth-Professor

  • »WM_Abarthig« ist männlich

Beiträge: 2 493

Dabei seit: 26. Oktober 2012

Wohnort: Penzberg

Aktivitätspunkte: 12525

* *
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 23. März 2016, 14:17

Zunächst: ich bin nicht beleidigt, weil Du hier die Marke Abarth oder Fiat schlecht redest, möchte Dir aber etwas mitgeben...

Der Abarth ist ein Kleinstwagen, braucht jedoch einen gewissen Kapital- und Pflegebedarf, den viele in Relation zu dem Fahrzeug falsch interpretieren.

Nur weil der Abarth so teuer ist, bedeutet es ergo nicht, dass auch die Qualität dementsprechend ist. Das kannst vergessen. Nachdem du ja reichlich Italoerfahrung hast, weißt du, das da was dran sein könnte.

Auch nicht böse gemeint, aber bitte kaufe Dir eines der von Dir anfangs erwähnten Fahrzeuge und werde damit glücklich.

Im Übrigen kann man auch mit einem hochpreisigen Fahrzeug großes Pech haben. Man möge hier in die einschlägigen Foren sehen. ^^

Aber egal...

Mein Abarth 595C: turismo in record monza, leder cuico nun mit Brembo-Stopper und Magneti Marelli SS500RR. NeuF Sportshifter, Distanzscheiben H+R 15mm VA + HA, Bilstein B14-Gewindefahrwerk und weitere "Kleinigkeiten"...


toni500

Abarth-Meister

  • »toni500« ist männlich

Beiträge: 1 020

Dabei seit: 22. Oktober 2012

Wohnort: Kreis Nürtingen

Aktivitätspunkte: 5275

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 23. März 2016, 14:22

Hallo Mekkv2,

an Deiner Stelle ist es vernünftüger Du behälst dein BMW, da weisst was de hast oder auch nicht ;)

wenn de doch mit ein Abarth liebäugelst dann geh zum Abarth Händler wo am besten beide Kandidaten
Turi u Compi da sind und lässt es auf Dich wirken.... lässt es Dich kalt nach dem Rechnen ja dann hilft
nichts, es bringt ja nichts hier mit was auch immer zu Argumentieren oder Schlecht wie Schönreden :P

Mein Abarth 595: mit Competizione Fahrwerk unterwegs



grande6033

Abarth-Fahrer

  • »grande6033« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 9. Juni 2008

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 555

B UE R
-
C 5 9 5

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 23. März 2016, 15:04

Hallo Mekkv2,

wenn du inzwischen solche Bedenken hast, rate ich dir bleib bei deinem BMW.
Warum? Du hast im Hinterkopf das schlechte Fehler In Allen Teilen Image, dazu die von dir angeführten Threads hier im Forum.
Bei einem eventuellen Defekt wärst du wahrscheinlich bestätigt in der Annahme Fiat ist Schei..e.

Und dafür sind beide Schlurren zu teuer.

Gruß

Mein Abarth 595: Abarth 500 Turismo FL rot MTA


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 810

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14150

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 23. März 2016, 16:32

@ mekkv2:

Ich hatte schon mal auf Tageszulassungen hingewiesen.
Guckst du z.B. hier. :top:
Der Preis und die Record Monza sind sicher auch noch verhandelbar.

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Glubschi

Abarth-Profi

  • »Glubschi« ist männlich

Beiträge: 682

Dabei seit: 19. Juni 2011

Wohnort: NRW DO

Aktivitätspunkte: 3465

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 23. März 2016, 16:46

Ehrlich gesagt, der Reihensechser ist um einiges Wirtschaftlicher als der Abarth. Der Wertverlust ist enorm, selbst die Händler gehen von 50% Verlust in nur drei Jahren aus. Bei der Schlagzahl an Facelifts seitens Fiat kein Wunder. Nicht mal Luxuskarossen verlieren so viel.


Tja, dann bleib doch einfach bei deinem BMW. ;) :whistling:

Achso, der Abarth wurde seit 2008 eigentlich unverändert und ohne Facelift gebaut (Sondereditionen mal ausgenommen) und erst 2016, 8 Jahre! später, gibt es ein Facelift. Wo ist denn da die hohe Schlagzahl? Ebenso der normale Fiat 500, der wurde auch lange unverändert seit 2007 gebaut und erst letztes Jahr gab es es ein dezentes Facelift. Die sog. deutschen Premiumhersteller sind da ganz andere "Schlagzahlen" gewöhnt. :D ;)

Ansonsten kann man schon sagen, dass der Fiat 500 sowie auch der Abarth 500/595 ein doch relativ teurer Kleinstwagen ist. Man zahlt hier den Namen einfach mit, das ist so und Fiat lässt sich das gut bezahlen. Folglich ist der 500 kein Auto, das man aus Vernunft oder Spargründen kauft. Entweder man hat sich verliebt oder man lässt es sein...
La mia famiglia italiana :love:
Abarth 595C - Fiat 500 Luxus '72 - Vespa Primavera - Piaggio Ape50

Mein Abarth 595C: Turismo FL Serie 4 - 165 PS | MTA | Sabelt Leder | Navi 7" + Beats | Xenon | Record Monza | Abarth rot | Estetico schwarz | Tributo Ferrari Streifen schwarz | Abarth Kühlergrill Schriftzug silber | individualisiert mit diversen Stickern und Plaketten


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rs-andy (23.03.2016), EarForce (22.04.2016)

TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 810

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14150

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 23. März 2016, 17:36

Emotionen kann man nicht bezahlen.
Für alles Andere gibt es diese komischen bunten Plastikkarten. :rotfl:

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Whitegp

Abarth-Meister

  • »Whitegp« ist männlich

Beiträge: 994

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Immendingen

Aktivitätspunkte: 5010

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 23. März 2016, 18:29

Wie kommt man denn bitte auf hohe Schlagzahlen bei den Facelifts oder Modellwechseln bei FCA? Gerade FCA verhält sich in diesem Belange sehr bescheiden :P
Abarth Punto Evo @ Mazza Engineering + G-techtel + Schwabenpower









8)Let's get ready to be Abarthig8)

Mein Auto: Audi S3 Limo


mein900er

Abarth-Profi

  • »mein900er« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 9. Juni 2014

Aktivitätspunkte: 2480

---- M R
-
C

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 23. März 2016, 18:46

Wirklich langsamer ist der Abarth aber auch nicht wie die 3 Liter Sechsender von BMW, frag mal die Bimmer fahrer bei mir in der Gegend. Ach und schnell geradeaus kann jeder, aber in den Kurven wirds erst richtig interessant. Da zeigen sich dann die Gene eines Abarth erst richtig.

Mein Abarth 500C: Bicolore Scorpione Schwarz und Gara Weiß, Estetico in Rot, OZ Ultraleggera´s in Mattschwarz, Sparco Assetto Gara´s in Mattschwarz, G-tech GT550 ST 90 mit Roten Endrohren und Kabelloser Steuerung, G-tech 200 Zellen Kat, G-tech Schaltwegverkürzung, Bilstein B14, Schubblubbern, Mazza Engineering Stufe 2 (170PS/322Nm) (Abarth 500: Gara weiß mit rotem Estetico, Autogas. Leider einer Eisfläche zum Opfer gefallen)


MiniCooper

Abarth-Schrauber

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 364

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 1865

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 23. März 2016, 18:59

Na ich denke, in Kurven kann der Abarth dem E85/E86 Z4 nicht folgen...aber die Mischung aus Melkschemel-Sitzgefühl, Beschleunigung und Sound ist einfach einzigartig :love:

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Fiesta ST200 2017, Leon ST Cupra 4drive 2020


toni500

Abarth-Meister

  • »toni500« ist männlich

Beiträge: 1 020

Dabei seit: 22. Oktober 2012

Wohnort: Kreis Nürtingen

Aktivitätspunkte: 5275

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 23. März 2016, 19:36

Hört doch auf wie beleidigte Leberwurst zu Reagieren..... entweder Kaufter
oder au ned, ist doch ganz einfach.... beraten isser doch geworden auf was
u wie evtl. zu be oder achten :whistling:

Wass wollt Ihr denn dass jeder n Abarth kauft :anhimmel: Leben und Leben lassen Amigos

Mein Abarth 595: mit Competizione Fahrwerk unterwegs


MiniCooper

Abarth-Schrauber

  • »MiniCooper« ist männlich

Beiträge: 364

Dabei seit: 7. Juli 2015

Wohnort: Stuttgart

Aktivitätspunkte: 1865

S
-
A B 5 9 5

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 23. März 2016, 19:40

So siehts aus, muss jeder selber entscheiden was er macht :top:

Für mich persönlich ists ein absoluter Traumwagen :love: LOL

Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Fiesta ST200 2017, Leon ST Cupra 4drive 2020


speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 667

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3400

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 23. März 2016, 19:56

ob ich mir nicht einfach nur ein kleineres, langsameres und teureres Auto ans Bein schraube
ggf. winkt dir mal ein Abarthfahrer zu, wenn er dich in deinem dicken BMW überholt. Bitte dann nicht fasch verstehen, das ist nur Besonders Mitleidiges Winken. :D
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!