Autohaus Renck-Weindel KG

corradonobby

Abarth-Fahrer

  • »corradonobby« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 12. August 2013

Wohnort: Bergisch Gladbach

Aktivitätspunkte: 505

--- G L
-
M H

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:39

Meine ersten negativen Abarth Erfahrungen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Der Abarth ist inzwischen 6 Wochen als Neufahrzeug in meinem Besitz. Direkt am 2. Tag haben wir einen kleinen Lackschaden am Heckklappeninnenrand gesehen und dieses beim Händler bemängelt. Daraufhin meinte der Werkstattmeister das wir diesen Schaden direkt bei der Abholung des Fahrzeuges hätten bemängeln müssen da Fiat nun mit Gewißheit behaupten würde das mir das passiert wäre. Da es innen war, ist es mir aber erst nach 2 Tagen aufgefallen. Dann löste sich nach 4 Wochen der berühmtberüchtigte Seitenschweller. Allerdings nicht vorne sondern hinten,mittig von der Seitenwand. Ich wieder zum Händler. Ein anderer Meister der Dienst hatte machte dann Bilder und nahm auch gleich den Lackschaden von der Heckklappe mit auf. Er sagte das er nun einen Garantieantrag bei Abarth stellen würde und sobald der bewilligt wäre würden die sich zwecks Termin bei uns melden. Das war vor 2 Wochen. Mittlerweile hatte ich auch beim Händler angerufen und nachgefragt was nun mit der Reparatur wäre. Daraufhin bekam ich die Antwort das die Bewilligung noch nicht erfolgt wäre und das dies bei Abarth gut 4-6 Wochen dauern könnte. Auch bei der Nachfrage ob es einen Leihwagen bei der Reparatur gäbe wurde uns gesagt das wir dieses mit dem Verkäufer aushandeln sollen. Fiat gibt eine Mobilitätsgarantie. Gilt die ab dem Moment wo das Abarthzeichen auf die Stoßstange getackert wird nicht mehr? Leute, das kann doch nicht sein. Was ist denn wenn mal was grösseres defekt ist und das Fahrzeug nicht fahrbereit. Muß ich mir dann eine Garage mieten damit ich das Fahrzeug erstmal abstellen kann? Wie sind denn Eure Erfahrungen. Ist das wirklich so, oder sollte ich Ausschau nach einer neuen Werkstatt halten. ;( ;( :ungeduldig: :ungeduldig: :pfeifen:

Günni123

Abarth-Schrauber

Beiträge: 200

Dabei seit: 18. Mai 2011

Wohnort: Tuttlingen

Aktivitätspunkte: 1055

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:55

bin au net so zufrieden. habs für 10000€ reparieren lassen und dann war danach die Rückbank dreckig als ob einer von denen damit im Wald war...
ist nur "ne kleinigkeit"... aber sagt schon alles find ich. Kunde ist König war mal!

Edi

Abarth-Profi

  • »Edi« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 21. März 2013

Aktivitätspunkte: 2900

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Oktober 2013, 15:34

;) ihr solltet sofort die Werkstatt wechseln und nicht mit denen rumhandeln, das wird nicht besser !

;) nur so verschwinden solche Nuller von der Abarth-Werke Liste, auch wenn's dauert,

:beifall: und es gibt wirklich gute Abarth- Haendler

;) das einzige Problem ist die -----weit---- verstreute Lage.
Altes Sprichwort in der Emilia romagna ( Italien):
willst du Glück für einen Abend, betrinke dich,
willst du Glück für ein Jahr, nimm dir eine neue Frau,
willst du Glück für ein ganzes Leben, kauf dir einen Abarth.

WM_Abarthig

Abarth-Professor

  • »WM_Abarthig« ist männlich

Beiträge: 2 493

Dabei seit: 26. Oktober 2012

Wohnort: Penzberg

Aktivitätspunkte: 12525

* *
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Oktober 2013, 22:35

Servus!

Also, ich würde da erstmal gezielt nachfragen, wo denn hier das Problem ist. Es kann doch ein offensichtlicher Mangel an einem sechs Wochen jungen Fahrzeug nicht auf den Kunden abgewälzt werden und dann in Schweigen gehüllt werden. Dass sollte die Werkstatt doch bitte einmal näher darlegen. Falls da nur Geblubber rauskommt: ich kann mich dann nur Edi anschliessen. Wechselt die Werkstatt - auch wenn vielleicht der nächste Händler weiter weg ist.
Ich glaube, das hat mit den jetzigen Leuten dort dann keinen Sinn mehr.

Abgesehen davon finde ich es recht dreist, dass ihr als Kunden da mehr oder weniger unterstellt bekommt, dass der Lackschaden durch euch hervorgerufen wurde. Oder die Sache mit dem Seitenschweller. Ein vernünftiger Händler sagt hier: "Klar lieber Kunde, Du hast Ärger mit Deinem Auto. Das ist blöd. Bring's vorbei, wir richten es." Und er eiert nicht rum, so wie's Euer Händler macht.

Ob das Verhalten Eures Händlers nornal ist? Hm, ich will einmal so sagen, dass ich so was von meinem Händler so nicht kenne. Hier wird Kundenzufriedenheit gross geschrieben. Falls es länger dauert, ist auch hie ein Ersatzwagen da, wenn's mal doch mit dem Abarth oder dem Alfa Romeo klemmt. Warum sollte ich dies mit dem Verkäufer aushandeln?
Ich habe da so den Eindruck, als ob da in der Werkstatt ganz gerne ein wenig die Arbeit delegiert und weggeschoben wird...

Wie gesagt, erstmal vernünftig mit den Leuten (vielleicht auch mal mit dem Geschäftsführer) reden und dann ggf. Werkstatt/Händler wechseln.

Druck euch die Daumen, dass alles klappt und die Sache wieder in's rechte Licht gerät.
Stefan

Mein Abarth 595C: turismo in record monza, leder cuico nun mit Brembo-Stopper und Magneti Marelli SS500RR. NeuF Sportshifter, Distanzscheiben H+R 15mm VA + HA, Bilstein B14-Gewindefahrwerk und weitere "Kleinigkeiten"...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrHenry20 (04.10.2013)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 08:25

Hallo!

Zitat

Direkt am 2. Tag haben wir einen kleinen Lackschaden am Heckklappeninnenrand gesehen und dieses beim Händler bemängelt. Daraufhin meinte der Werkstattmeister das wir diesen Schaden direkt bei der Abholung des Fahrzeuges hätten bemängeln müssen da Fiat nun mit Gewißheit behaupten würde das mir das passiert wäre.


Eine Fahrzeugauslieferung habe ich immer dokumentiert. Das setzt vorraus, das ich den Kunden erstmal daraufhingewiesen habe, dass er sich das Fahrzeug angucken soll, ob er Mängel findet. Das gleiche habe ich auch gemacht, natürlich vor der Auslieferung ;) .

Wenn ich einen Mangel finde nach 2 Tagen, gehe ich zum Verkäufer, nicht zum Werkstattmeister, denn dieser hat über das entfernen von Mängeln nichts zu entscheiden. Das macht der Verkauf, da diese Abteilung auch die Bruttoertragskalkulation macht. Beim Neufahrzeug ist das aber auch irrelevant, da man als Autohaus keinerlei Probleme hat so einen Schaden geltend zu machen. Nebenher bemerkt sieht man deutlich wie das Schadensbild ist. Wenn Lack richtig weggeplatzt ist durch Anschlagen sieht man das auch ;)

Die Argumentation des WM ist quatsch.

Zum Schweller: Ein Händler hat Erfahrung welche Sachen er garantiemäßig in Vorleistung erbringen kann. Darum sollte es wegen anbringen eines Schwellers keine Probleme geben!

Zur Mobi Garantie: Die hast Du, egal ob Abarth oder Fiat!

Generell muss ich eins sagen. Ich höre oft von Freunden und Bekannten aus den alten Bundesländern von solchen Service- und Dienstleistern. Aus eigener Erfahrung (liegt schon paar Jahre zurück) kenne ich das nicht.

Da würde sich bei uns kein Händler halten können. Wobei ich da nicht auf alle schließen will!

Gruß
GTdriver
(ehemaliger Automobilkaufmann)
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


corradonobby

Abarth-Fahrer

  • »corradonobby« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 12. August 2013

Wohnort: Bergisch Gladbach

Aktivitätspunkte: 505

--- G L
-
M H

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 07:45

Gestern hatte mich tatsächlich die Werkstatt angerufen zwecks Reparaturtermins. Nach 4 Wochen. Da hoffe ich das ich nicht öfter die Garante in Anspruch nehmen muß.
Einen Leihwagen bekomme ich von denen nicht. Jedenfalls nicht umsonst. Der Werkstattleiter meinte dann, man könnte sich die Kosten des Leihwagens teilen. Ich werde heute nochmal den Verkäufer kontaktieren und mal sehen ob ich über ihn einen kostenlosen Leihwagen bekomme. Ich glaube über kurz und lang werde ich mir wohl eine andere Werkstatt suchen :S

brera939

Abarth-Meister

  • »brera939« ist männlich

Beiträge: 1 433

Dabei seit: 12. September 2009

Wohnort: Irgendwo auf Lummerland

Aktivitätspunkte: 7190

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 07:54

Bei solchen Sachen trennt sich die Spreu vom Weizen!

Wenn Du einen guten Verkäufer hast und er künftig noch ein Auto verkaufen mõchte, dann gibt es da sicherlich eine Lõsung..
Gruß

brera939

Mein Auto: Mini JCW & Audi RS3


corradonobby

Abarth-Fahrer

  • »corradonobby« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 12. August 2013

Wohnort: Bergisch Gladbach

Aktivitätspunkte: 505

--- G L
-
M H

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 08:00

Mal abwarten. Ich habe in diesem Autohaus bisher 3 Autos gekauft. Leider ist mein Verkäufer von den anderen 2 Autos nicht mehr da, dann wäre das kein Problem gewesen

Isy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 252

Dabei seit: 18. Februar 2013

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 1275

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 09:01

4 Wochen auf einen Termin warten ?? Die verdienen doch auch was daran, kapier ich nicht. Entweder geht´s denen zu gut oder schon hoffnungslos zu schlecht. Ich drücke dir die Daumen :top: :top:

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!