tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 505

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 17985

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

41

Freitag, 25. März 2011, 17:25

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von TT Chiptuning
Komisch nur dass die 500er 1.4 16V mit 100 PS erst bei 7200 abregeln!



...das ist nicht komisch ---> das ist kein Abarth :top: :top: :top: :top:
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Snoopy

Abarth-Schrauber

  • »Snoopy« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 2. Februar 2011

Aktivitätspunkte: 1590

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

42

Freitag, 25. März 2011, 21:49

Laut Ecodrive Daten war mein 1.4 16V maximal bei 6720 Umdrehungen beim Beschleunigen. Die Nadel stand aber etwas weiter.
Wer weiß schon genau die Anzeigen und Ecodrive sind ?
(Genauso Höchstgeschwindigkeit: Ecodrive 185.5, Tacho 205, GPS 187, Drehzahl 5376)

Also 100 Umdrehung sind ja egal bei welcher Messung ja Toleranzbereich ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Snoopy« (25. März 2011, 21:55)

Mein Abarth 124 spider: Abarth Update 3: Abarth 124 Spider, Lichtpaket, Soundpaket, rot mit schwarzen Hauben


Da_Basti

Abarth-Profi

  • »Da_Basti« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 30. März 2009

Wohnort: Landsberg am Lech

Aktivitätspunkte: 4665

L L
-
S T * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

43

Samstag, 26. März 2011, 01:22

Weia weia, Jungs das tut doch weh. Ich lass echt nur ungern nen Motor in Begrenzer schon garned bewusst.
Mein ollen Bravo, ja der musste das schon manchmal erleben aber GPA - na dazu is er mir zu schade.

Wobei mit den ganzen Geschichten um Begrenzer hab das jetzt schon von einigen gehört.
Für mich bleiben zwei Vermutungen entweder:

- Softwarefehler in der Protokollierung
oder
- Softwarefehler in der Regelung

Für beides kann meiner Ansicht nach der Fahrer nichts, denn wenn man gerade bei der Sache ist gibts wichtigeres zu beobachten als die dämliche Nadel wozu gibts schließlich nen Begrenzer?
8o 8o 8o

Mein Abarth Grande Punto: Seriös - unseriös :-)


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

44

Samstag, 26. März 2011, 02:47

Hy

der Begrenzer tut ihm doch nicht weh natürlich nur wenn er schön warm ist. Er stammt ja vom Fire Motor ab die haben noch viiiiel höhere Drehzahlen berkraftet.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Da_Basti

Abarth-Profi

  • »Da_Basti« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 30. März 2009

Wohnort: Landsberg am Lech

Aktivitätspunkte: 4665

L L
-
S T * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

45

Samstag, 26. März 2011, 02:59

Na ich hoff das weiß dein Motor auch. hihi

Ja warm Fahren is Pflicht ganz klar!

Mein Abarth Grande Punto: Seriös - unseriös :-)


  • »abarthmech« ist männlich

Beiträge: 2 546

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 13125

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

46

Samstag, 26. März 2011, 06:43

Zitat

Original von Krumelur
So. Erkenntnisse Tag 2:

Das Motorprüfprotokoll ergab, dass der Motor im Laufe seines kurzen Lebens eine Maximaldrehzahl von 6600rpm hatte. Das liegt 100rpm über der maximal zulässigen Drehzahl. Deswegen wird Fiat die Motorgarantie verweigern.
DAS IST LÄCHERLICH! Das entspricht einer Überdrehung von 1.5% - wenn das nicht im Toleranzbereich liegt, dann sollte Fiat besser keine Autos mehr bauen.

Aber das Problem ist noch größer: meine Ehrlichkeit wird bestraft. Ich habe das Kit S brav eintragen lassen. Mein Händler sagt nun, die 6600rpm zusammen mit der Tatsache, dass die Leistungssteigerung offiziell ist, verbieten es ihm, dass er Fiat gegenüber schwindelt. Das möchte er einfach nicht. Ich kann es ihm nicht verübeln. Jeder hat seine Grundsätze.

Jetzt wird für 250€ der Kopf runtergenommen und geschaut, was Sache ist. Danach überlege ich mir, wie ich weiter verfahre. Ich habe eigentlich keine Lust das zu zahlen, denn es ist weder meine noch G-Tech's Schuld, sondern ein verdammter Materialfehler.

Morgen abend weiß ich hoffentlich, was alles kaputt ist.


Lege doch mal alle Karten auf den Tisch und berichte dochmal wie lange der Motor oberhalb der Maximaldrehzahl also im Begrenzer war. Denn es geht hierbei nicht darum das er im Begrenzer war sondern um die Gesammtzeit . Für den Einbau des SS Kit darf der Motor zwar vorher auch im Begrenzer gewesen sein aber die Zeit ist wichtig dafür ob es eine Freigabe zum Einbau gibt oder nicht.
Alfa Romeo 147 GTA / Leder / Bose / 18 " Blackline / Ragazzon

aprilia RSV mille/ aprilia racing Titanium Endtopf und Eprom/ handefertigte 60mm Krümmeranlage/Powercommander5 mit Autotune/ Edwards RamAir Kanäle/ viel Carbon/ Abgestimmt auf Dynojet Prüfstand bei smaltmoto Germany/ OZ Schmiederäder

Abarth Club Berlin

Mein Auto: Alfa Romeo 147 3.2 GTA


Nobody

Abarth-Profi

Beiträge: 746

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

47

Samstag, 26. März 2011, 08:35

@Abarthmech:
Das ist ja interessant. Sag mal, wie lange und bei welcher Drehzahl darf denn der 1,4er laut Werk dauerhaft betrieben werden und welche Drehzahl gibt Fiat für die kürzeste Dauer der Belastung an.

Das würde mich mal echt interessieren. Bei Ford standen die Werte oft im Handbuch, bei Fiat steht nix und gefunden im Inet hab ich bis jetzt auch nix.

@Da_Basti:
Man fährt ja nicht immer in den Begrenzer, nur wenn es mal muß. ;) Aber, wo der GPA noch Original war also 180PS hab ich spätestens bei 5800 geschaltet. Jetzt drückt er aber voll durch bis 6500, warum soll man es dann nicht manchmal nutzen? Aber gerne mache ich es nicht, ist oft eine Notwehr Handlung. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nobody« (26. März 2011, 09:26)


White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

48

Samstag, 26. März 2011, 09:03

Ich frage mich warum viele Ihren kleinen Turbomotoren derart Quälen? 8o Ist doch keine Drehzahlorgel wie sonst ein Sauger Fire Motor...4000-5000 reichen doch auch! ;)

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


Nobody

Abarth-Profi

Beiträge: 746

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

49

Samstag, 26. März 2011, 09:19

Das ist doch kein Quälen. Moderne Motoren können sogar noch höhere Drehzahlen fahren wie 6000. Toyota, Honda, Renault, BMW usw.

Zum normalen fahren reichen sogar 2500-3000, aber wenn man sportlich fährt will man doch das nutzen was man hat. Sonst brauch ich mir ja nicht so ein Auto kaufen und hol mir lieber einen Diesel der deutlich weniger Drehzahl macht und auch bedingt sportlich ist. :P

Nein, denke du weißt was ich meine und man fährt ihn ja nicht immer im oberen Band. Selbst beim beschleunigen auf dem Beschleunigungsstreifen schalte oich in der Regel bei 3500-4000. Dat reicht dann auch dicke, da geb ich dir Recht. :)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

50

Samstag, 26. März 2011, 10:35

Der Abarth ist ja kein Diesel :D
In doubt flat out =) Colin McRae


Zweeny

Mitgliedschaft beendet

51

Samstag, 26. März 2011, 10:48

Ich hätte da mal eine Frage: Wieso muß ich ein Fahrzeug überhaupt so hoch drehen, wenn ich doch weiß, daß die Maximalleistung unter 6000 U/min anliegt und darüber im wahrsten Sinne des Wortes (entschuldigt das Wortspiel) plötzlich nur noch heiße Luft kommt? Diese Diskussionsproblematik erschließt sich mir nicht ganz. :(

White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

52

Samstag, 26. März 2011, 11:52

@ Nobody

Ansichtssache, für mich ist es Quälen, denke kaum dass sich der Motor da noch sehr wohl fühlt...

Man braucht auch keine 6500 um sportlich unterwegs zu sein, wie gesagt eigentlich ist die Leitstungsentfaltung ähnlich dem eines Turbodiesel! Vielleicht ist das beim essesse ja ganz anders, dass weiss ich nicht! ;)

@ Zweeny

Meine Meinung!

gruss :)

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

53

Samstag, 26. März 2011, 12:08

mir erschließt sich eine ganz andere problematik nicht.

weiss gar nicht was die diskussion über max drehzahl soll.
fakt ist das fahrzeug wurde getunt.
zweiter fakt ist, die hersteller verweigern in der regel die gewährleistungsübernahme
wenn sich das fahrzeug nicht in dem zustand befindet in dem es vom hersteller ausgeliefert wurde.

die beiweispflicht liegt nun beim geschädigten, dass der schaden auch ohne tuning aufgetreten wäre.

rechtlich gesehen ist an der position seitens FIAT überhaupt nichts zu kritisieren.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Snoopy

Abarth-Schrauber

  • »Snoopy« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 2. Februar 2011

Aktivitätspunkte: 1590

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

54

Samstag, 26. März 2011, 12:08

Bei mir war es ein Überholmanöver bei dem ich keine Zeit mit Schalten verlieren wollte ;)
Außerdem kommt es ja auch drauf an das ich eine "gute" Drehzahl im nächsthöheren Gang erwischen will...
Ansonsten drehe ich bei weitem nicht so hoch obwohl der der (normale) 1.4 das problemlos macht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snoopy« (26. März 2011, 12:10)

Mein Abarth 124 spider: Abarth Update 3: Abarth 124 Spider, Lichtpaket, Soundpaket, rot mit schwarzen Hauben


rene

Abarth-Profi

  • »rene« ist männlich

Beiträge: 482

Dabei seit: 16. August 2009

Wohnort: Franken

Aktivitätspunkte: 2460

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

55

Samstag, 26. März 2011, 19:23

Zitat

Original von Domuno

800€ fürs Kopf runterbauen ist ja ne frechheit.
Man bedenke es ist ja kein v8 sonder ein 1.4er


Bei meinen anderen Auto mit nen V8 baue ich beide Köpfe schneller runter als beim Abarth. Eine Freundin von mir hatte mal ein Problem mit einen TT 1,8T, Audi wollte auch fast so viel wie oben genannt haben für die Demontage des Kopfes.

Was ist denn nun eigentlich mit dem Auto bzw. mit dem Motor los??? Wenn der eine Händler keine Lust hat einen Garantieantrag zu machen würde ich es bei einen anderen probieren.
Abarth 500 mit ein paar extras

Nobody

Abarth-Profi

Beiträge: 746

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 27. März 2011, 08:03

@schmunzel:
Da hast du wohl Recht. Ist halt nur Ärgerlich für den Geschädigten, aber wer Tunt muß damit rechnen das was passieren kann.

@White_Scorpion:
Naja, ich finde schon dass man das Drehzahlband voll nutzen sollte wenn man schnell unterwegs ist und wenn man bis dahin "Druck" hat wieso nicht bis dahin drehen, natürlich nicht immer! ;) Manchmal lässt ist es schneller im Gang zubleiben und nicht zuschalten bis man an der nächsten Kurve ist und dann dreht man halt aus. :)

Na klar "fühlt" er sich da auch wohl! Ist ja ein Abarth. Basta! LOL

Bin mal gespannt wie es weiter geht mit dem Motorschaden. Ärgerlich ist es halt schon wenn es wegen einer lächerlichen Zündkerze ist die ja eigentlich diese Leistung/Temperatur noch locker ertragen sollte. Hätte halt eher gedacht das wenn ein mechanisches Bauteil wie Ventilfeder oder so den Dienst einstellt und auch nicht nach 6100Km. Alles sehr Mysteriös. 8o

Nachher sagt Fiat die Zündkerze wird bezahlt aber nicht der Folgeschaden oder sowas.

Schaun wir mal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nobody« (27. März 2011, 12:23)


Krumelur

Abarth-Fan

  • »Krumelur« ist männlich

Beiträge: 64

Dabei seit: 21. Juli 2010

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 380

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 29. März 2011, 14:32

Es gibt Neuigkeiten.
Allerdings tun sie weh.

Anruf des Händerls: wirtschaftlicher Totalschaden. Kolben und Zylinder (alle vier!) sind hinüber. Der Motor wurde über einen langen Zeitraum zu heiß gefahren.
Mein Händler kann sicht nicht (!) vorstellen, dass das vom G-Tech Tuning kommt, zumal dieses die meiste Zeit der 6000km deaktiviert war.

Trotzdem: Keine Garantie, da:
1. Maximaldrehzahl um 100rpm (!!!) überschritten.
2. Motortuning durchgeführt...
3. ...ich zu ehrlich war und es eintragen ließ.

Der Schaden beläuft sich auf ca. 7000€. Das bedeutet: neuer Motor inkl. Einbau. Fiat repariert den Motor nicht, die können nur tauschen.
Auch ein Kulanzantrag hilft mir nix. Selbst wenn Fiat 50% übernehmen würde, wär's noch zu teuer.

Fazit:
Mein erster und letzter Fiat. Nie wieder.
Und: am Freitag kommt das Auto auf den Anhänger und wird von mir zu G-Tech verfrachtet. Dort wird der Motor repariert (aufgebohrt, Kolben mit Übergröße eingebaut, Wellen neu lagern). Die Kosten werden hierfür bei max. 1500€ liegen.
Wenn mein Frust nicht besser wird bis dahin, lass ich gleich noch den größeren Lader einbauen um in der leistung "200 + x PS" zu haben. Mal sehen.

Ich melde mich wieder bei weiteren Neuigkeiten.

Krumelur

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 29. März 2011, 16:10

wegen 100 rpm glaub ich kaum verweigert FIAT die garantie.
das dürfte rechtlich schon kaum durchsetzbar sein.
der wert liegt ja schon im rahmen der messtoleranz.

der springende punkt ist das tuning.
ob und wie lang das ein oder nicht eingeschaltet war, spielt dabei absolut keine rolle.
läst sich im endeffekt auch nicht nachweisen.

aber wieso läst du den motor nicht von einem sachverständigen untersuchen?

wenn doch schon der händler sagt, kann auf gar keinen fall was mit dem tuning zutun haben, würd ich das doch mal machen.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 29. März 2011, 18:19

Hy

um 7000€ kriegt man einen geilen Motor für den Abarth mit sagen wir mal 270PS.

Ich versteh nicht warum die den ganzen Motor wechseln wollen einfach Block Hohnen Übermaßkolben wenn überhaupt erforderlich und die Ventile ersetzen sowie die Ventilsitze ausspindeln. Kosten Punkt wahrscheinlich 2000€.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Krumelur

Abarth-Fan

  • »Krumelur« ist männlich

Beiträge: 64

Dabei seit: 21. Juli 2010

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 380

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 29. März 2011, 20:49

Sage ich ja. Fiat repariert halt nicht. Die tauschen aus. Mehr gibt es da nicht. Übermaßkolben ist da ein Fremdwort.
G-Tech macht aber genau selbiges und dort bringe ich den Wagen am Freitag auch hin.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!