GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

41

Montag, 3. Dezember 2012, 20:39

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Naja, ich sehs schon! Diese Diskussionen führen zu wenig bis nichts! Ich denke jeder sollte seinen Weg finden! Ein Rezept für den perfekten Motor gibt es nicht! Wenns das geben würde wären viel ohne Arbeit ;-)

Ich geh meinen Weg und der heißt, es ist ein Motor und der muss funktionieren! Unabhängig ob Serie oder nicht! Ich finde es bedenklicher sich eine Box vor das Steuergerät zu hängen..... ;) Denn das hat mit Tuning nix zu tun!
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


_ASeppi

Abarth-Meister

Beiträge: 1 513

Dabei seit: 13. November 2011

Aktivitätspunkte: 7670

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

42

Montag, 3. Dezember 2012, 20:40

Immer dieses Einfahren-Thema, wenn es wirklich so gravierende Unterschiede geben sollte müsste es doch zuhauf Artikel von renommierten Zeitschriften etc. dazu geben, die mit Tests beweisen das eine schonende Einfahrphase etwaige Vorteile mit sich bringt. Stattdessen findet man überall nur das gleiche "Teile müssen sich einschleifen" bla bla.

Mein Abarth 595C: Competizione in nero scorpione, Verdeck grigio


White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

43

Montag, 3. Dezember 2012, 20:45

Mein erster Ölwechsel war nach 10'000km alles andere ist Geldverschwendung! ;) Aber da hat jeder seine eigene Meinung.

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


Herbert500

Abarth-Schrauber

  • »Herbert500« ist männlich

Beiträge: 284

Dabei seit: 26. April 2012

Wohnort: Gunzenhausen

Aktivitätspunkte: 1480

---- W U G
-

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

44

Montag, 3. Dezember 2012, 21:15

Jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu.
Ich fahre seit mehr als 10 Jahre alles aus dem SUV Bereich von Audi,BMW und Mercedes. Keins dieser Autos wurde je eingefahren, im Gegenteil, jedes wurde oft schon am ersten Tag zusätzlich mit einen Anhänger mit bis zu 3500 KG Gesamtgewicht gequält. Es wurde kein zusätzlicher Ölwechsel gemacht. Bei BMW sogar nur alle 35000 Km nach Vorschrift. Alle Autos haben so bei mir bis zu 250000 KM bekommen. Und jetzt die Überraschung. Noch nie ein Problem mit eine kaputten Motor!!
Grüße

Herbert 8)

Mein Abarth 595: 595 Anniversario Akrapovic Klappenauspuff, Mazza Stage2, Bilstein B14, MAL von Blackparts, Pioneer Subw. Klarglas Rückleuchten, Spurverbreiterung hi. 30mm


GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

45

Montag, 3. Dezember 2012, 21:17

@Herbert500

Super! Danke für deine Worte!
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


luchs

Abarth-Meister

  • »luchs« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 16. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 5380

L U
-
C H S 3 3

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 4. Dezember 2012, 02:29

Ich hab hier noch was zum Thema Plateauhonen gefunden:
http://www.roettele-racing.de/shop/theme…e=1&refertype=9

Demnach würde es nicht schaden, die ersten 200 km vorsichtig anzugehen.

Ich habs beim GPA so gemacht: zuerst bis 4500 gedreht, dann immer etwas höher, nach ca 700 km Vollgas. Die ersten 1000km nur auf Landstrassen.

In der Betriebsanleitung steht bei mir: Es ist in der ersten Benutzungszeit ratsam, dem Fahrzeug keine Maximal-Leistungen abzuverlangen, z. B. extrem hohe Beschleunigungen, lange Fahrt bei höchsten Drehzahlen, äusserst starkes Bremsen usw.

Mein Abarth Grande Punto: GPA mit IHI-Lader


buttons

Abarth-Fahrer

  • »buttons« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 25. November 2012

Wohnort: BÄRLIN

Aktivitätspunkte: 545

- *
-
* * * * *

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 4. Dezember 2012, 10:43

na denke auch das das die beste lösung is, geheizt wird dann später ^^ :D
noch eine frage nachgeschoben, bleibt der sportbutton aus oder gleich im vollen programm???! ?( 8|
normalsterblich

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

48

Dienstag, 4. Dezember 2012, 14:57

Den Sportbutton kannst Du ruhigen Gewissens einschalten. Der bleibt dann auch für den nächsten Start aktiviert. Eigentlich müßte der Sport Modus "Normal Modus" heißen und "Sport aus" müßte "City-Modus" oder "Einpark-Modus" lauten. ;)

evo3de

Abarth-Profi

  • »evo3de« ist männlich

Beiträge: 924

Dabei seit: 21. November 2011

Wohnort: Wendelstein bei Nürnberg

Aktivitätspunkte: 4855

R H
-
G T 6 9 5

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 4. Dezember 2012, 15:14

Sport - Knopf ist eine Glaubens- und Geschmacksfrage, ich persönlich drücke ihn nur wenn ich es krachen lassen möchte z.B. Überholen / starkes Bescheunigen auf Landstraße / Autobahn. Für das fließen im Verkehr reicht der Normalmodus allemal und der Spritverbrauch wird es dir danken wenn du konzequent niedrigtourig fährst.

Zum Thema Einfahren: Es schadet nicht, persönlich bin ich der Meinung ein langsames Rantasten und Gewöhnen an das Auto ist besser als es nach 100 Km in den Graben zu schmeißen!
Abarth 500 Martini - von der Idee zur Realität

-

17" Felgen, BMC-Luftfilter, Klarglasrückleuchten, SLN, Naviport für Jolla Smartphone, RSB-Teppiche und Record Monza

Mein Abarth Grande Punto:


_ASeppi

Abarth-Meister

Beiträge: 1 513

Dabei seit: 13. November 2011

Aktivitätspunkte: 7670

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 4. Dezember 2012, 15:30

Manche sagen ja, das aufgrund des erhöhten Drehmoments, es sich im Sportmodus unter Einhaltung von frühzeitgem hochschalten etc. sparsamer fahren lässt.

Mein Abarth 595C: Competizione in nero scorpione, Verdeck grigio



luchs

Abarth-Meister

  • »luchs« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 16. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 5380

L U
-
C H S 3 3

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:01

Kommt mir auch so vor. Im City-Modus muss man viel höher drehen, um überhaupt im Verkehr mitschwimmen zu können. Im Sport modus geht es locker von unten raus. Ich hab aber noch nie länger als eine Minute den city-modus (heisst übrigens wirklich so) verwendet, weil mich die allzu leichtgängige Lenkung nervt. :cursing:

Mein Abarth Grande Punto: GPA mit IHI-Lader


buttons

Abarth-Fahrer

  • »buttons« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 25. November 2012

Wohnort: BÄRLIN

Aktivitätspunkte: 545

- *
-
* * * * *

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:08

abend!
komme grad von einer veranstaltung der firma nanozentrumberlin, sehr interessant und zu viel um hier aufzulisten. ein punkt is aba ein motorrenovator namens nanovit,kommt ins öl und versiegelt alle metallflächen. 8o bin echt am überlegen, bis zu 1,4 l ersparnis, abgesehn von reinigung,optimierung...
normalsterblich

luchs

Abarth-Meister

  • »luchs« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 16. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 5380

L U
-
C H S 3 3

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 01:25

Interessant! Bin auch am Überlegen wegen der millers nanodrive Öle. Aber fürs Einfahren ist das nix, dann findet nämlich wirklich kein Einfahren mehr statt.

Mit den modernen Motorölen ist der Abrieb sowieso schon sehr gering, eigentlich müsste man fürs Einfahren ein nicht synthetisches Öl nehmen.

Genausowenig bringt es was, auf der Autobahn 1000km mit gleichbleibend niedriger Drehzahl dahinzugurken. Die Drehzahlen sollten ständig wechseln, bergauf und bergab, aber kein Stadtverkehr. Ordentlich beschleunigen.

Hier noch was interessantes:
http://www.mototuneusa.com/break_in_secrets.htm


Andererseits gibts da auch diese Meinung, immerhin von Wissenschaftlern:
http://wissen.dradio.de/automobil-keine-…rticle_id=12412


Demnach wäre es ideal, den Wagen warmzufahren und dann auf der Autobahn 30min immer schneller zu fahren, bis zur Höchstgeschwindigkeit.

Naja, wenn er das nicht aushalten sollte geht es eh auf Garantie.... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luchs« (5. Dezember 2012, 06:21)

Mein Abarth Grande Punto: GPA mit IHI-Lader


toro

Abarth-Profi

  • »toro« ist männlich

Beiträge: 602

Dabei seit: 16. Mai 2012

Wohnort: Hamburg & Kiel

Aktivitätspunkte: 3070

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 07:16

Wenn man nach dem ersten Artikel gehen würde, kann man ja sein Einfahrverhalten komplett wählen, wie man will, denn es heißt ja wörtlich:

Zitat

The honed crosshatch pattern in the cylinder bore acts like a file to allow the rings to wear. The rings quickly wear down the "peaks" of this roughness, regardless of how hard the engine is run.
There's a very small window of opportunity to get the rings to seal really well ... the first 20 miles !!


Das macht in der Theorie auf jeden Fall Sinn. Wenn die Motoren aber eh schon auf dem Prüfstand waren, bevor sie verbaut wurden, dann haben wir als Endkunde da aber keine Möglichkeit mehr zu.

HDH-RR-595

Mitglied

  • »HDH-RR-595« ist männlich

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2012

Wohnort: HDH

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 12:51

natürlich einfahren ...

also ich hab mir die Zeit genommen, die ersten 1000km auf Landstrassen, viele Lastwechsel, und nur ganz kurz mal über 3000 Touren max auf 4000/4500. Und dann nen Ölwechsel damit der "Einfahrschlamm" draußen ist ... und dann ab die Post :thumbsup: . So hab ichs mit meinen Fahrzeugen immer gemacht und sie haben es mir gedankt.

rene

Abarth-Profi

  • »rene« ist männlich

Beiträge: 482

Dabei seit: 16. August 2009

Wohnort: Franken

Aktivitätspunkte: 2460

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 13:42

Zitat

Morgen vormittag muss ich mir einen Vortrag von jemanden aus der MAN Entwicklungsabteilung anhören, wenn man danach noch fragen stellen kann werde ich ihn mal löchern ;)






So, also MAN gibt bei Trucks einen ersten Ölwechsel nach 10tkm bzw. nach einen Monat vor, auch soll der Motor in dieser Zeit noch nicht voll belastet werden was aber die meisten Spediteure wohl wenig Interessiert.

Der Sinn dieses ersten Ölwechsel ist Rückstände die evtl. noch von der Fertigung stammen bzw. welche die sich durchs einlaufen gleitender Teile gebildet haben. Der Abrieb der durchs einfahren entsteht ist zu vergleichen mit Metallstaub welcher durch das Öl gebunden wird.

Der Herr von den das stammt sollte es eigl. wissen, der ist Chefentwickler bei MAN in der Sparte LKW- und Nutzfahrzeugmotoren ;)




Sent from my iPhone 5 using Tapatalk
Abarth 500 mit ein paar extras

El Knorro

Mitglied

  • »El Knorro« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 28. März 2012

Wohnort: 91126

Aktivitätspunkte: 185

---- R H
-
* *

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 15:57

@rene

Darf ich fragen, welchen Herrn du bei MAN meinst?
Es könnte sein, dass ich den kenne. ;)
Abarth Punto Evo Essesse
Rosso Velocita
HiFi-System Interscope
Cruise Control
Klimaautomatik
Abarth Kit essesse Weiß
Abarth Kit Estetico Bianco

Mein Abarth Grande Punto:


_ASeppi

Abarth-Meister

Beiträge: 1 513

Dabei seit: 13. November 2011

Aktivitätspunkte: 7670

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 16:26

Ich hab mir dieses Radiointerview mal angehört, das Fazit wäre ja:

Warmfahren dann eine halbe Stunde lang kontinuierlich am Leistungslimit einfahren – Fertig.

Ich kann aus Erfahrung sprechen wenn ich 2 Grande Puntos mit der gleichen Motorisierung vergleiche.
Punto 1 schonend eingefahren Punto 2 "Vollgas" eingefahren.

Der Vollgaspunto geht deutlich besser wie der schonend eingefahrene, allerdings schluckt der Vollgaspunto mehr Öl – eigentlich kein gutes Zeichen?!

Mein Abarth 595C: Competizione in nero scorpione, Verdeck grigio


buttons

Abarth-Fahrer

  • »buttons« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 25. November 2012

Wohnort: BÄRLIN

Aktivitätspunkte: 545

- *
-
* * * * *

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 17:21

mit dem interview geht mir ähnlich, aba es auszuprobieren fehlt mir ehrlich gesagt der mut :( :whistling:

ich werd die klassische variante wählen und dann nach ca. 2000 vielleicht dieses nanovit ins öl geben, das müsste was bringen.... :thumbup:
normalsterblich

_ASeppi

Abarth-Meister

Beiträge: 1 513

Dabei seit: 13. November 2011

Aktivitätspunkte: 7670

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 17:26

Wieso gibt es zu dem Thema nicht mal was verbindliches, ein Test vom ADAC z.b.

Mein Abarth 595C: Competizione in nero scorpione, Verdeck grigio


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!