StoneIsland

Abarth-Fahrer

Beiträge: 113

Dabei seit: 4. September 2016

Aktivitätspunkte: 615

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2016, 10:30

Nur das beste für den Motor..

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe seit Samstag meinen abarth 595 Custom (Neuwagen)

Wie viele Kilometer seid ihr eure wagen eingefahren?

Wie lange lasst ihr vor- und nachlaufen?

Mir ist aufgefallen das er sehr schnell heiß wird,mag auch sein das es an den Temperaturen der letzten Tage in Kombination mit schwarzem Lack lag aber er kam allein schon beim vorlaufen sehr schnell auf Temperatur,ist das normal?

Wollte ihn bis 2000km unter 2.000 Umdrehungen fahren und dann langsam auf 3.000-4.000 hochgehen.
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.
George Best, britische Fußball-Legende

Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

2

Montag, 12. September 2016, 10:48

http://abarth-forum.de/allgemeines/abarth-allgemein/neuwagen-einfahren-t259/?

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. September 2016, 12:12

Bis 2000km unter 2000U/min einfahren? Was ein Käse, sorry! Fahre am Anfang 300 bis 400 km am Stück zwischen 3000 und 4000 Touren bis er rund 1500km drauf hat . Das ist dann ok.

Gruß, Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. September 2016, 12:37

So kann man es machen.
Und auch wenn man es nicht macht merkt man keinen Unterschied;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. September 2016, 12:50

Interessantes Thema. Ich fahre (leider) sehr viel Kurzstrecke. Gibt es da etwas zu beachten?

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


StoneIsland

Abarth-Fahrer

Beiträge: 113

Dabei seit: 4. September 2016

Aktivitätspunkte: 615

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. September 2016, 12:51

Ist das mit der hohen Hitzeentwicklung auch bei diesen geringen Drehzahlen normal?
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.
George Best, britische Fußball-Legende

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. September 2016, 12:59

Was verstehst du unter "höher Hitzeentwicklung"?
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


StoneIsland

Abarth-Fahrer

Beiträge: 113

Dabei seit: 4. September 2016

Aktivitätspunkte: 615

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. September 2016, 13:05

4-5 Balken bei der Kühlwassertemperaturanzeige

Wenn ich ihn nachlaufen lassen hat der kühler auch gut zu tun,obwohl noch nie Autobahn oder über 2.000 gedreht wurde
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.
George Best, britische Fußball-Legende

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. September 2016, 13:21

Wie soll denn de Motor gekühlt werden wenn du ihn untertourig durch die Gegend quälst? Benzin kühlt, dazu der Fahrtwind. Der auch heiße Luft "entsorgt". Die meisten Motoren sterbe im Stadtverkehr, nicht bei voller Leistungsabnahme.

Gruß,
Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Glubschi

Abarth-Profi

  • »Glubschi« ist männlich

Beiträge: 682

Dabei seit: 19. Juni 2011

Wohnort: NRW DO

Aktivitätspunkte: 3465

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. September 2016, 13:24

Viel wichtiger ist das Warm- und Kaltfahren m.M.m. Und wenn man dann die ersten 1000 - 2000 km etwas piano macht, tut das Niemandem weh. Aber unter 2.000 Umdr. finde ich schon arg übertrieben. Der Motor "muss" eingefahren und nicht eingeschlichen werden. Dazu zählen häufige Lastwechsel (z.B. Landstr. mit vielen Kurven/Bergen) und nicht unbedingt die maximale Drehzahl auszufahren. So halte ich das und bin damit immer gut gefahren.
La mia famiglia italiana :love:
Abarth 595C - Fiat 500 Luxus '72 - Vespa Primavera - Piaggio Ape50

Mein Abarth 595C: Turismo FL Serie 4 - 165 PS | MTA | Sabelt Leder | Navi 7" + Beats | Xenon | Record Monza | Abarth rot | Estetico schwarz | Tributo Ferrari Streifen schwarz | Abarth Kühlergrill Schriftzug silber | individualisiert mit diversen Stickern und Plaketten


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drehzahl (12.09.2016)


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. September 2016, 13:56

Hy

Zum Einfahren. Fahr am besten normal ohne ihn zu treten..

Selbiges für das Warm und Kaltfahren.

Wenn du ihn dann noch ein paar Sekunden nachlaufen lässt ist es perfekt.

Wenn du es auf die Spitze treiben willst ölwechsel nach 1000-15000km ab dann kannste vollgas geben.

Wegen der Temperatur wenn du die Klima einschaltest im Stand läuft der Lüfter das kühlt sehr sehr gut.
Kann man aber nur sagen wenn man die Temperatur ausliest der Tacho ist da viel zu ungenau.

Glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

StoneIsland (12.09.2016)

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. September 2016, 16:26

Eben über die AB nach Hause, 34Grad Außentemperatur. Auf der Anzeige 4 Balken bzw 90 Grad im Sportmodus. Tempo, bin ja noch in der Einfahrphase zwischen 140 und 170.
Gruß, Michael
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Koco der 1.

Mitgliedschaft beendet

13

Montag, 12. September 2016, 19:43

Viel wichtiger ist das Warm- und Kaltfahren m.M.m. Und wenn man dann die ersten 1000 - 2000 km etwas piano macht, tut das Niemandem weh. Aber unter 2.000 Umdr. finde ich schon arg übertrieben. Der Motor "muss" eingefahren und nicht eingeschlichen werden. Dazu zählen häufige Lastwechsel (z.B. Landstr. mit vielen Kurven/Bergen) und nicht unbedingt die maximale Drehzahl auszufahren. So halte ich das und bin damit immer gut gefahren.
Hallo StoneIsland,

ich sehe es genau wie Glubschi, so fahre ich schon seit Jahren (bin53) :thumbsup:

Gruß
René :top:

Ringo Star

Mitgliedschaft beendet

14

Montag, 12. September 2016, 23:15

Einsteigen und fahren....nach den ersten 1000-2000km ölwechseln und dann weiter einsteigen und fahren

toni500

Abarth-Meister

  • »toni500« ist männlich

Beiträge: 1 020

Dabei seit: 22. Oktober 2012

Wohnort: Kreis Nürtingen

Aktivitätspunkte: 5275

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. September 2016, 23:58

Hallo,

also mit den unter 2000 U/Min ist mmmhhh sehr sehr Übertrieben, steig ein fahr den Wagen warm und
3000 bis 4000 mit wechselnde Lastzustände wie bereits erwähnt Landstrasse sind Optimal....

Aber am besten ist Du fährst gleich über das WE ne schöne Tour und bei 1000 bis 2000 Km Laufleistung
das Motorenöl austauschen mit dem von Abarth vorgeschrienbenem Öl und Du hast es hinter Dir gebracht :thumbup:

Mein Abarth 595: mit Competizione Fahrwerk unterwegs


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (13.09.2016)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 285

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6520

Danksagungen: 818

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. September 2016, 01:36

Emi :love: ist und bleibt gegen Motor vor- oder nachlaufen lassen X( ...
der bleibt schön eingepackt im Motorraum wo er auch hingehört :anhimmel: , und wird selbstverständlich überall mit hingenommen :top: .

Wenn du während der ersten 1.000 km nach dem Starten erstmal Bleifußbeschleunigungen :D sowie Vollgasfahrten :( vermeidest, sollte das Öl gediegen wie motorschonend auf die nötige Temperatur kommen können ;) .
Im Anschluß bist du ja bereits gut geübt in der Vermeidung von Vollgasfahrten und Bleifußbeschleunigungsorgien direkt nach dem Start - dies unbedingt beibehalten :thumbsup: !
Zum Ende deiner Ausfahrt die letzten Meter ähnlich sachte machen, später nach Highspeed-Autobahnetappen ein wenig Zeit zum Runterkühlen vorsehen, z.B. ab der Vorletzten Abfahrt langsamer bzw. noch eine Runde um den Block drehen.

Neues Öl nach 1-2.000km macht eigentlich nur deinen Händler glücklich :huh: , für das bischen Abrieb zum Start sollte der Ölfilter im ersten Ölwechselintervall lässig ausreichen. Emi wechselt z.B. plangemäß halbjährlich alle 10.000km, bislang ohne feststellbaren Öl-Verbrauch. Wenn du dich allerdings mit dem vorzeitigen Wechsel besser fühlen solltest, spricht natürlich nichts dagegen :) ... nur uneigentlich halt auch nichts so wirklich dafür :abgelehnt: ... von glücklichen Händlern mal abgesehen :unschuldig: .

Mit den niedertourigen Fahrten X( solltest du unbedingt vorsichtig sein, du fährst schließlich einen Sportwagen 8) .
Wenn du die Schleicherei übertreibst, wird er unweigerlich zu saufen anfangen... aus Langeweile :sleeping: - oder Verzweiflung ;( .
Spendier ihm dann wenigstens V-Power-racing :party: , dann spürt er wenigstens ein wenig Glamour an der Tanke :pfeifen: .

Viel Spaß unterwegs,
Tom! (&Emi)

P.S.: Gruß von Tante Edit(h), beinahe hätte ich's vergessen 8o ...
Mit einer Standheizung kannst du Öl & Wasser bereits vorab auf angenehme Temperaturen wärmen, und die Warmfahrphase entsprechend verkürzen.
Zur Vermeidung des plötzlichen Kleinsportwagen-Hitzetods aufgrund sommerlicher Autobahn-Staus oder einsetzender Start-Stopp-Automatismen empfiehlt es sich auf alle Fälle einen 12V-Föhn mit ausreichend Kabel mitzuführen.
Hierbei unbedingt darauf achten, das der Föhn über Kaltlauf :thumbup: verfügt... ein wenig mehr Budget ist hier auf alle Fälle sinnvoll investiert :rotfl: .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (13. September 2016, 01:50)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (13.09.2016), BR189 (17.09.2016)

StoneIsland

Abarth-Fahrer

Beiträge: 113

Dabei seit: 4. September 2016

Aktivitätspunkte: 615

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. September 2016, 08:34

Danke für die zahlreichen Antworten!


Mir ist aufgefallen,dass wenn ich mit entsprechender Temperatur (4-5 Balken Kühlwasser) auf die Landstraße gehe 15-20km er danach schön kühl ist,wenn ich ihn danach jedoch noch 2-3 Minuten nachlaufen lasse wird er wieder wärmer,ist normal und bedenkenlos oder?
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.
George Best, britische Fußball-Legende

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. September 2016, 08:48

Nachlaufen im Stand ist sinnfrei beim 500er, unter der Haube ohne Fahrtwind steigt die Temperatur, letzte 2-3 Kilometer ruhig fahren und Klima an bringt was,
alles andere ist übertrieben.
Und kaum einer fährt den Lader wirklich so heiß wie ihr meint.
Fahrt lieber warm, 4-5 km im Sommer oder bis zu 12 Kilometer vergehen bis das Öl mal 80 grad hat nach meiner Anzeige.
Kühlwasser ist sofort warm, die Anzeige ist kein Indiz für Betriebswärme...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

19

Dienstag, 13. September 2016, 10:09

Das Handbuch äußert sich da sehr zurückhaltend. Bevor man Leistung abruft soll man warten, bis sich die Wassertermperaturanzeige zu bewegen beginnt. Das ist natürlich sehr früh. 8|

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich

Beiträge: 4 409

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 22365

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. September 2016, 10:14

Ich fahre die ersten 500 Km bis max. 4000 U/min, dann steigere ich mich bis 1000 KM immer ein wenig mehr. Hin und wieder mal kurze Sprints und dann wieder abkühlen lassen. Bei 1000 KM gibt es dann einen Ölwechsel und fertig. :)

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animalpower1990 (13.09.2016)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!