Autohaus Renck-Weindel KG

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

121

Samstag, 24. Mai 2014, 08:47

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Wie gesagt brera, ich mache jeden Tag das gleiche, Auto steht seit ewig an der selben Stelle, immer der selbe Zyklus. Nur hab ich vor 2 Monaten begonnen Agip 98 zu tanken wegen ein paar guten Prämienangeboten ;), jetzt nach ein paar Tankfüllungen kamen die Probleme und wurden schlimmer und schlimmer. Bin jetzt wieder zurück zu Jet/Bavaria Petrol 98 und er hat sich wieder erholt und läuft wieder normal. Nicht vergessen, bei mir ist auch vieles nicht mehr Serie!

Gesendet von meinem HTC One mini

ManuelDUS

Mitgliedschaft beendet

122

Samstag, 24. Mai 2014, 12:06

Also ich fahr gerade etwas rum und mir fällt auf dass er ruhiger läuft. Gleichmäßiger zieht und beim Anlassen direkt anspringt.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

toni500

Abarth-Meister

  • »toni500« ist männlich

Beiträge: 1 020

Dabei seit: 22. Oktober 2012

Wohnort: Kreis Nürtingen

Aktivitätspunkte: 5275

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

123

Samstag, 24. Mai 2014, 15:15

Einfach mal die sporen geben und das ding mal richtig Warm fahren auf der Autobahn oder Landstrasse... :top:

Mein Abarth 595: mit Competizione Fahrwerk unterwegs


sloty1967

Abarth-Profi

  • »sloty1967« ist männlich

Beiträge: 442

Dabei seit: 12. März 2012

Wohnort: Duisburg

Aktivitätspunkte: 2245

D U
-

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 22. März 2016, 09:26

Sorry Leute ich hol das Thema noch mal hoch.
welche Lösungen zu dem Problem gibt es außer Sprit wechseln noch, waren ja doch einige von betroffen. Habe den kompletten Thread durchgelesen, finde jedoch keine Lösungen sondern nur Vermutungen.

Habe das jetzt auch seit einiger Zeit, dass er in der kalten Jahreszeit extrem schlecht startet. Aber immer nur bei ersten starten am Tag (oder nach 10 Stunden Standzeit draussen) anschliessend hat er einen extrem unruhigen erhöhten Leerlauf. Klar ist die Kaltlaufphase, erhöhte Drehzahl muss sein, war aber sonst nie so unruhig. Ist definitiv ein Kaltstart Problem, wenn er dann runtergeregelt hat auf normale Leerlaufdrehzahl ist alles Top, normales starten, top Leerlauf alles OK.
Aus diesem Grund schliesse ich Kerzen und Sprit eigentlich aus.

Hoffe doch das die anderen Lösungen gefunden haben, so langsam nervt das, auch wenn es bald wieder wärmer wird und das Problem dann bei 2 stelligen Aussentemperaturen erstmal verschwindet.

Klar Werke ist auch ne Lösung aber dann muss er da übernachten damit sie es überprüfen können, Fehler schmeisst er keine, Garantie ist auch nicht mehr.


Ein ABARTH zu laut...? Geht nich!

Mein Abarth 500C: Esseesse mit Kit Koni Brembo, MTA und diversen Optimierungen die schön machen und Spaß bringen in Grigio Record/Nero mit Gulf Kriegsbemalung


flood

Mitglied

  • »flood« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 65

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 22. März 2016, 10:45

Moin Sloty,

ohne Bezug auf das zuvor Geschriebene zu nehmen......
Bei dir könnte das die Batterie sein. Klingt komisch ist aber so. :-)
Hatte ich bei meinen 500C mit MTA auch.
Die Batterie im A500 taugt nicht viel. Ist sie zusätzlich durch Kälte geschwächt bricht wohl die Spannung beim Starten zu sehr ein und irgendeine der elektronischen Komponenten ( Sensorik und Steuergeräte)
liefert falsche Daten. Das MTA zieht beim Druckaufbau auch ordentlich Strom.
Fazit: Nach Einbau einer neuen Batterie war Schluss mit dem Spuk !

Gruss Flood.

Mein Abarth 500C: campovolo grau , Record Monza,Assetto Koni, Euro6


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sloty1967 (22.03.2016)

sloty1967

Abarth-Profi

  • »sloty1967« ist männlich

Beiträge: 442

Dabei seit: 12. März 2012

Wohnort: Duisburg

Aktivitätspunkte: 2245

D U
-

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 22. März 2016, 11:16

Die Batterie im A500 taugt nicht viel. Ist sie zusätzlich durch Kälte geschwächt bricht wohl die Spannung beim Starten zu sehr ein und irgendeine der elektronischen Komponenten ( Sensorik und Steuergeräte)
liefert falsche Daten. Das MTA zieht beim Druckaufbau auch ordentlich Strom

Danke für die Info, hab sowas vermutet, fand es aber nicht logisch, da bei kurzen Strecken ja nicht groß nachgeladen wird. Lediglich die Kältebelastung fällt aufgrund des dann muckelig warmen Motorraum weg.
Die Möglichkeit besteht aber, Batterie ist jetzt 5 Jahre alt und schwächelt doch sehr. Hab sie zwar schon 2 mal geladen, wurde aber nicht besser.
MTA Druckaufbau, Benzinpumpe, Anlasser und Zündung ist vileicht doch zu viel für die Batterie wenn sie kalt ist.


Ein ABARTH zu laut...? Geht nich!

Mein Abarth 500C: Esseesse mit Kit Koni Brembo, MTA und diversen Optimierungen die schön machen und Spaß bringen in Grigio Record/Nero mit Gulf Kriegsbemalung


Ralfisti

Abarth-Profi

Beiträge: 775

Dabei seit: 28. August 2011

Wohnort: Nuernberg

Aktivitätspunkte: 3960

- *
-
* * * * *

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 23. März 2016, 22:57

...ist bei meinem nach knapp 1 1/2 Jahren und viel Kurzstrecke trotz Garage auch so, dass er seit kurzem beim 1. Anlassen morgens länger braucht. Werde mal wiede ne längere Strecke fahren müssen um die Batterie wieder aufzuladen... 8|
Ciao
Ralfisti

Mein Auto: Ex 1: 500C, Grigio Record, MTA, O.Z. Ultraleggera 17", Leder natur, Zillertal-Aufkleber ;-) , Ex 2: 595 Competizione, Grigio Adrenalina, MTA, Sabelt's in braun, GSD, O.Z. Alleggerita 17" ET30, Estetico grau-matt, Stig ;-), NEU: 695C Rivale, Nummer 234, original ;-) nur mit O.Z. Alleggerita 17" ET30 diesmal in star silver


Abarth-BS

Mitglied

Beiträge: 7

Dabei seit: 13. August 2017

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 13. August 2019, 15:49

Hallo,
eine Frage: "gab es mittlerweile eine Erkenntnis, wie man das Problem beheben kann?
Bei mit ist es mittlerweile auch so, dass der Wagen morgens erst beim 3. oder 4. mal startet.
Immer nur, wenn er über Nacht steht.
Er steht ebenerdig und auf gerader Fläche. Abhängig vom getankten Sprit ist es auch nicht.
Er war mittlerweile über eine Woche in der Werkstatt.
Getauscht wurden einige Sensoren und die Benzinpumpe.
Nur der Fehler wurde nicht behoben.
;(

Mein Abarth 595:


GreenTown500

Abarth-Fahrer

  • »GreenTown500« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 13. Dezember 2017

Wohnort: Grünstadt

Aktivitätspunkte: 915

* UE *
-
* * 5 0 0

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 14. August 2019, 06:30

Moin,

mal die Zündkerzen nachgeschaut?

Wenn's nach Sprit riecht, zündet er nicht richtig, würde ich mal behaupten. :huh:
Ciao Marco ;)


"Gott erschuf das Turboloch, um Saugmotoren eine Chance zu geben"

Mein Abarth 500: 135 PS laut Papiere


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 14. August 2019, 07:02

Hast du mal geschaut von wann das Thema ist?
Erstmal wären ausführlichere Angaben hilfreich, sonst ist es ein Glaskugel raten.
Was für eine Ausführung des Abarths ,Baujahr, Laufleistung,Tägl. Fahrleistung, Wartung immer durchgeführt ,Marken- oder Freie-Werkstatt...

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech



Abarth-BS

Mitglied

Beiträge: 7

Dabei seit: 13. August 2017

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 14. August 2019, 08:43

Hast du mal geschaut von wann das Thema ist?
Erstmal wären ausführlichere Angaben hilfreich, sonst ist es ein Glaskugel raten.
Was für eine Ausführung des Abarths ,Baujahr, Laufleistung,Tägl. Fahrleistung, Wartung immer durchgeführt ,Marken- oder Freie-Werkstatt...
Hallo,
ich hatte gesehen, dass der Beitrag bereits älter ist. Allerdings habe ich nirgends gelesen, dass jemand die Lösung dieses Problems geschrieben hat.
Es handelt sich um einen Abarth in der Ausführung mit 145 PS (genaue Modellbezeichnung ist mir nicht bekannt).
Er ist Baujahr 2013 und hat erst 35.000 km auf dem Tacho. Tägliche Fahrleistung zur Zeit lediglich ca. 20 km.
Längere Strecken nur selten, dann mal für ein Wochenende 500 - 700 km.
Beim Wagen wurden lückenlos Inspektionen gemacht in einer Abarth-Vertragswerkstatt.
Zuletzt stand er 1 Woche in Wolfenbüttel in der Werkstatt. Dort wurde angeblich so einiges geprüft.
Was genau gemacht wurde, schreibe ich heute noch von der Rechnung ab, und stelle es hier rein. :top:

Mein Abarth 595:


highgate

Mitgliedschaft beendet

132

Mittwoch, 14. August 2019, 08:56

Tägliche Fahrleistung zur Zeit lediglich ca. 20 km.



Auf jeden Fall würde ich die Batterie mal unter Last messen lassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Abarth-BS (14.08.2019)

Abarth-BS

Mitglied

Beiträge: 7

Dabei seit: 13. August 2017

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 14. August 2019, 09:30

Folgendes wurde gemacht:

- Saugdrucksensor getauscht

- Kraftstoffdruckregelventil geprüft
- Zündkerzen und Zündspulen geprüft
- Kompression geprüft
- Kraftstoffpumpe geprüft
- Drehzahlsensor geprüft
- Unterdruckleitungen geprüft

- Kraftstoffpumpe erneuert

:(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abarth-BS« (14. August 2019, 11:00)

Mein Abarth 595:


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 14. August 2019, 09:52

Okay dann könnte man ja den Verdacht auf die Starterbatterie(nach 6 Jahren) konzentrieren.
Benzinpumpe war ,wenn du den Auftrag geben hast " Startverhalten schlecht -Fehler beseitigen" unnötig.
hast du manuelles Getriebe in deinem Flitzer...?

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Abarth-BS

Mitglied

Beiträge: 7

Dabei seit: 13. August 2017

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 14. August 2019, 10:03

Das allmorgendliche Problem äußert sich fast immer so:

Schlüssel in das Zündschloss, ca. 5 Sekunden warten,
dann 1. Startversuch. Der Anlasser dreht ganz normal, der Motor startet aber nicht.
2. Startversuch ist genauso, manchmal zündet er kurz, geht aber wieder aus.
Beim 3. Startversuch springt er meist an, aber läuft dann auch erst nach 1-2 Sekunden "rund".

Besser kann ich das Problem leider nicht beschreiben.

Mein Abarth 595:


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 486

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 14. August 2019, 10:05

Sorry, "Anlasser dreht" habe ich gerade gelesen.
War nämlich bei mir schon kaputt.

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1 Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, REV Hyper Igniter Zündspulen, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum, Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB FV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

137

Mittwoch, 14. August 2019, 10:19

Warum wartest du ca 5 Sek. ?
wenn der Anlassser sauber durchzieht würde ich auch erstmal die Batterie ausschließen...
Nockenwellensensor und Kurbelwellensensor fallen mir noch als Fehlerquelle ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »verso1702« (14. August 2019, 10:27)

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Abarth-BS

Mitglied

Beiträge: 7

Dabei seit: 13. August 2017

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

138

Mittwoch, 14. August 2019, 10:58

3-5 Sekunden warten wurde mir gesagt. Damit die Benzinpumpe Zeit hat zum fördern, oder so.
Getauscht wurde auch bereits vor ca. 3 Wochen der Saugrohrdrucksensor.
Erstzulassung war doch nicht 2013, sondern 11/2014.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abarth-BS« (14. August 2019, 11:08)

Mein Abarth 595:


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 485

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 14. August 2019, 11:17

Klappt ja gut mit der Pumpe ;)
Kann das sein das der 103 Kw hat ?
Ich würde ja auf den Kurbelwellensensor tippen ,kostet auch nicht die Welt von Bosch knapp 30.-.

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


John Dai

Abarth-Fahrer

Beiträge: 97

Dabei seit: 24. Oktober 2017

Aktivitätspunkte: 500

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

140

Mittwoch, 14. August 2019, 11:45

Wenn es der Kurbelwellensensor wäre, hätte er dauerhaft Trouble und nicht nur beim Start.
Außerdem wäre er im Steuergerät abgelegt.

Hört sich für mich nach einem Benzinproblem an....

Mein Abarth Punto Evo:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!