lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich

Beiträge: 500

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2645

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 16. Januar 2018, 23:58

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Name, Optik und Sound stimmt


ich denke da hast Du und Fiat am Ende recht. Der 595 Abarth verkauft sich mit mehr porno (sound&optik) bei gutem GP bestens und tut nur nur so also ob. (wanna-be)
wow, 10 Jahre seit Abarth relaunch und nu kommt auch noch ein 500X (?) - halleluja !
cu

Mein Abarth 500: macht gute Laune ... !


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 17. Januar 2018, 08:00

Also mal ganz ehrlich: wieviele Abarth-Kunden werden ihren Abarth ausreizen? Die meisten nutzen ihn als Alltagsauto im normalen Strassenverkehr und da wird es wohl reichen :pfeifen: Man darf nicht vergessen, dass in sochen Foren wie diesem hier die 08-15 Kunden nicht die Mehrheit ausmacht.

Bei mir ist es ja auch genauso: mein Comp ist ein Alltagsauto und wird vorwiegend im Stadtverkehr (leider) bewegt. Ausschlaggebend für den Kauf war eben Optik, Sound, Emotionen. Die Rennstreck-Performance dürfte die wenigsten Kunden interessieren. Also scheint das Konzept aufzugehen.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (17.01.2018)

HaPf

Abarth-Fahrer

  • »HaPf« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 9. Juni 2017

Wohnort: Ruhrpott

Aktivitätspunkte: 620

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 17. Januar 2018, 08:32

Also ich habe meinen Compe gekauft, weil er so ist, wie er ist. Für mehr Sportlichkeit gibt es andere Autos. Oder man bastelt halt.

Ich fahre meinen Kleinen hauptsächlich über Landstraßen, im Rahmen der StVo. Und da reicht mir das Serienfahrwerk und die Performance vollständig aus. Hätt ich mehr gewollt, so hätte ich einen Anderen gekauft oder würde bei einem Tuner vorbei schauen.

Mir ging es um ein Auto mit Charakter. Die Form kennt jeder, was man von den allermeisten Neufahrzeugen nicht sagen kann. Dieser Toyota Yaris könnte von mir aus auch fliegen, den find ich dermaßen hässlich, so was käme mir nie auf den Hof. :025: Dann hat der Kleine so ein paar Annehmlichkeiten die ich sehr schätze, aber nicht diesen ganzen Assistenzfirlefanz. Für mich ein prima Kompromiss. Und das der 595 jetzt nicht die Tests gewinnt, nun geschenkt. Ist eh mehr was für den Stammtisch. Ich habe mit dem Teil meinen Spaß und das ist das wichtigste, sonst hätte ich ihn nicht gekauft.
Mens Agitat Molem

Mein Abarth 595:


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FlorianA (17.01.2018), sloty1967 (17.01.2018), Giftzwerg70 (17.01.2018), egu#633 (17.01.2018), Comp_595 (17.01.2018), lupi (17.01.2018), Glubschi (17.01.2018)

White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 17. Januar 2018, 09:19

Diese Vergleiche kann man doch knicken, Abarth hat ein Konzept das aufgeht, ein Abarth ist für die Kurvenhatz gemacht und auch im Alltag seine Freude hat und Alltagstauglich bleibt! Für die Rennsport Freaks gits den Biposto mit Klauengetriebe, leergeräumt, kompromisslos! Sport Auto ist sowieso nicht neutral!

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


josche66

Abarth-Profi

  • »josche66« ist männlich

Beiträge: 939

Dabei seit: 22. Dezember 2008

Wohnort: Chiemgau

Aktivitätspunkte: 4930

T S
-
X C * *

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:36

...also: Ich habe das Auto, was ich fahren will, egal was Testberichte über das Auto hergeben.
Insofern: Alles gut!
Mein aktueller 595 Compe rot; G-Tech EVO 200, usw....hier

Mein EX-500 A rot; G-Tech EVO-S, usw... hier

Mein Abarth 595: Compe rot, Estetico schwarz, Sabelt Leder/Carbon, LB-Sitzschiene Fahrer, Carbon-Dashboard, Skydome, Xenon, uConnect 7, Beats, autom. Innenspiegel, Dach u Spoiler glanz-schwarz lackiert, G-TECH EVO 200 + Klappe: GT550S-114er Endrohre rot + Katflansch 70mm + LLK225 + Schaltwegverk., Forge-Ansaugschlauch, ProRace 7x17 / ET:25, Bilstein B14, Sforza Frontschürzeneinsatz, Luftauslässe Motorhaube, Maxton-Heckspoileransatz, Armster 2-MAL, Feuerlöscher...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WM_Abarthig (18.01.2018), amphore (14.03.2018)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 519

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12910

Danksagungen: 1448

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:45

HaPf du sprichst mir aus dem Herzen :top:

Ich hab mich genau auch deswegen vom 08/15 Au... getrennt...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaPf (17.01.2018)

lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich

Beiträge: 500

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2645

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:09

Ich habe mit dem Teil meinen Spaß und das ist das wichtigste

100% zustimm !
das ist so und das bleibt so !
egal ob ich drin sitz, oder davor stehe !

Mein Abarth 500: macht gute Laune ... !


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaPf (17.01.2018)

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

28

Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:36

Der Yaris ist ja wirklich häßlich. O.o

highgate

Mitgliedschaft beendet

29

Mittwoch, 17. Januar 2018, 16:02

Dann soll der Tester halt mit dem Swift-Sport oder Polo-GTI glücklich werden...........ich bin es mit meinem Kleinen und werde ihn diese Jahr um die gesamte iberische Halbinsel hetzen, bis in den Schwarzwald und zurück.

Und noch eines dazu: Ihr könnt mir glauben, ich bin schon einige hochkarätige Sportwagen gefahren, aber keiner davon hatte so viel Herz und emoción.

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:23

Mich würde interessieren, wo die Schwachpunkte denn wirklich liegen.
Man kann da ja nachbessern.
Dann hat man Emotion und Leistung.

Weshalb sind andere besser?
Ist der Compi zu schwer?
Hat er zu wenig Leistung?
Ist das Fahrwerk bzw. die Gewichtsverteilung schlecht? (Dabei sollte natürlich schon auch gewertet werden, wie es auf normalen Straßen aussieht.)
Ist es der CW-Wert?
Die Bremsen sollten ja ausreichen?!

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport



highgate

Mitgliedschaft beendet

31

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:38

Dabei sollte natürlich schon auch gewertet werden, wie es auf normalen Straßen aussieht.




Hola Seppo........für normalen Gebrauch und Bergstrassen mit Sicherheit ausreichend. Zum Racetrack kann ich nichts sagen, denn dort fahre ich nie, meine " Rennstrecken " liegen hier hinter unserem Haus und in den europäischen Bergen. 8)

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:44

Mich würde interessieren, wo die Schwachpunkte denn wirklich liegen.
Man kann da ja nachbessern.
Dann hat man Emotion und Leistung.

Weshalb sind andere besser?
Ist der Compi zu schwer?
Hat er zu wenig Leistung?
Ist das Fahrwerk bzw. die Gewichtsverteilung schlecht? (Dabei sollte natürlich schon auch gewertet werden, wie es auf normalen Straßen aussieht.)
Ist es der CW-Wert?
Die Bremsen sollten ja ausreichen?!
den motor hat die sport motor ausdrücklich lobend erwähnt.
ich seh die hauptbaustellen:

murks getriebe.. schaltet zu langsam ( wurde von der Sport Auto ausdrücklich erwähnt)
beschissenens fahrwerk bzw gesamt abstimmung ( wurde von der Sport Auto ausdrücklich erwähnt)
ESP zu konservativ und auf das fahrwerk nicht richtig angepaßt.
ABS ebenfalls nicht richtig auf die bremsen/ reifen angepaßt.
bescheidene reifen ( wurde von der Sport Auto ausdrücklich erwähnt)

im grunde ließen sich alle die baustellen einfach und mit minimalen finanzeinsatz lösen.
nur anscheinend ist Abarth zu doof oder will einfach nicht.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich

Beiträge: 500

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2645

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:49

Der Yaris ist ja wirklich häßlich


klar kein Vergleich zum 500er.
Der link sollte aufzeigen was man ab Werk machen kann wenn man den will !!!
in diesem Fall eine Motorkonfiguartion equiv. zur Elise, Torsensperrdiff, top FW, Getriebe, usw.
Der Yaris GRMN ist halt eher was für WRC Enthusiasten. Die Kleinserie war innerhalb von 4 Wochen vergriffen.

Im Grenzbereich ist der 500er Abarth im standardtrim nicht ganz ohne, insbesondere beim (harten) Bremsen auf Kuppen und in Kurven.
Die Brembo ist chic, aber eigentlich überdimensioniert im Alltagsbetrieb und geht dort (Nässe) gern fest.

Man könnte mit kleinen Änderung bzw. Aufwand einiges besser bzw. sicherer machen.
Beim derzeiteigen Konzept ist bling-bling aber offensichtlich wichtiger.

Is mir aber alles egal, denn ich liebe meinen 500er custom esseesse so wie er ist und jeder soll mit seinem 5xx glücklich werden.

Mein Abarth 500: macht gute Laune ... !


FlorianA

Abarth-Schrauber

  • »FlorianA« ist männlich

Beiträge: 224

Dabei seit: 3. Juli 2017

Wohnort: Landkreis Augsburg

Aktivitätspunkte: 1135

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:47

Also beim Thema Reifen wurde ja nachgebessert. Die aktuellen Modelle rollen auf Michelin Pilot Sport.
Getriebe ist auch relativ einfach zu verbessern. Man bestellt anstatt MTA einfach einen Handschalter. Ich bin einen MTA Probe gefahren und fand es nicht gut. Dieses Kopfnickgetriebe erinnert mich an den BMW M3 SMG von 1997.

Mein Abarth 595: Competizione (Serie 4)


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 528

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2730

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:55

mein 2017 Comp wurde mit den Pzero Nero ausgeliefert. Mein 2015er wurde mit Michelin ausgeliefert. Der FCA Konzern stellt sich bei den Tests immer blöd an. Damals beim 147 GTA haben sie das schlechteste verfügbare Setup hingestellt, genauso bei der Giulia Q, Giulietta QV, Grande Punto, ... . Im Alltag merken wir die Dinge kaum. Aber im Fahrzeugbereich unter 30.000€ ziehen viele Kunden auch mal Tests zu rate.
Außerdem spielt doch Abarth mit dem Mythos der Vergangenheit und erhebt für sich ja einen gewissen Anspruch. Zu so einem Test wird der Laden wohl in der Lage sein ein eingefahrenes Modell, mit Michelin, den leichtesten Felgen, Handschaltung, Sperre und einem Schluck SuperPlus hinzustellen. Aber Luigi ist halt öfter mal nachlässig.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FlorianA (17.01.2018)

HaPf

Abarth-Fahrer

  • »HaPf« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 9. Juni 2017

Wohnort: Ruhrpott

Aktivitätspunkte: 620

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:48

Wurde denn das Testfahrzeug von Abarth zur Verfügung gestellt, oder haben die Tester es sich so besorgt. Steht das im Testbericht ?

Zu den vermeindlichen Schwachpunkten.
Ich denke mal, das die wenigsten Käufer ihren 595 jemals oder öfter im Grenzbereich bewegen werden. Ich, persönlich, finde das serienmäßige Fahrwerk, für meinen Verwendungszweck, Landstraßen im und um' s Bergisch Land, genau richtig. Ich habe vor dem Kauf das Fahrzeug ausgiebig auf den teils ziemlich desolaten Straßen in meiner Umgebung Probe gefahren. Ich finde das Fahrwerk gut, da es mir noch genügend Komfort bietet. Andere Fahrzeuge haben mir, bei den von mir gefahrenen Stecken, schon mal die Mandeln in die Nieren geklopft, oder war' s umgekehrt. Jedefalls bin ich nicht böse um ein gerüttelt Maß an Komfort. Mit racke tief, brett hat, möglichst noch mit harten Buchsen drin möchte ich heute nicht mehr unterwegs sein.
Zum Automatikgetriebe kann ich nichts sagen, aber mein Schalter lässt sich ganz prima und präzise schalten.
ESP hat bei mit noch nicht ( bewusst) eingegriffen. Ich meine nicht langsam zu fahren, aber bin bestrebt meinen Führerschein und Leben zu behalten. ABS habe ich auch noch nicht im Einsatz gehabt. Reifen wurden bei mir die Michelin ausgeliefert und die finde ich im normalen Fahrbetrieb echt gut.

Was ich damit sagen möchte, ich schließe jetzt mal ganz frech vom mir auf andere, das all diese Punkte nichts, aber auch gar nichts mit dem hauptsächlichen Verwendungszweck der meisten 595 zu tun haben.

Und was Polo GTI und all seine Mitstreiter angeht, es mag durchaus sei, das das bessere Autos sind, aber ich finde die Dinger nichtssagend und überaus langweilg. Mögen sie schneller sein, bessere Fahrwerke haben, besseres ESP und was weiß ich noch, sie bleiben ( für mich ) langweiliger Einheitsbrei. Aber jeder darf ja testen und kaufen was ihm gefällt. Ein Test, der offensichtlich zur Gänze am realen Einsatzzweck des getesteten Autos vorbei geht, würde meine Entscheidung herzlich wenig beeinflussen.
Mens Agitat Molem

Mein Abarth 595:


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Compet-Benny

Mitgliedschaft beendet

37

Donnerstag, 18. Januar 2018, 00:00

Ich hab noch nie gehört oder gesehen, dass die Leute gefragt haben, ob sie von einem Polo GTI ein Foto machen dürfen. Autotests in D sind genauso glaubwürdig wie unsere Politiker :-D
Ich vertau auf mein Popometer, besser als die Auto Bild und co. ☺️

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amphore (14.03.2018)

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:05

@HaPf

Genau das meinte ich ja, wegen dem Fahrwerk.
Man kann ein Fahrwerk einbauen, das auf einer ebenen Rennstrecke Vorteile bringt, aber auf Landstraßen unfahrbar ist.

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


HaPf

Abarth-Fahrer

  • »HaPf« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 9. Juni 2017

Wohnort: Ruhrpott

Aktivitätspunkte: 620

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 18. Januar 2018, 11:02

Hallo Seppo,
ich habe noch ein anderes sportliches Fahrzeug, an dem die Eigner noch viel mehr basteln als es beim Abarth der Fall ist. Ich habe auf diversen Treffen schon einige Fahrwerksumbauten erleben dürfen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen hatte mir keiner der Fahrwerke, für meine Gebrauch des Fahrzeugs, zugesagt. Und das was mir wirklich gefallen hat, lag Preislich in einem Bereich, da für kaufen sich andere Menschen einen guten Gebrauchten. Da ich weder Clubsport, 1/4 Meile, oder sonstige Sportveranstaltungen als aktiver Teilnehmer besuche, kam und kommt für mich eine anderes Fahrwerk nicht in Frage. Tiefer , breiter, härter ist für mich , heute, keine Option mehr. Weder optisch, noch praktisch. Und ich verstehe solche Tests nicht. Ist vielleicht mal ganz witzig ein Serienauto auf einer Rennstrecke zu testen, aber dafür sind die nicht gebaut, auch kein Compe. Was nutzt mir da eine Rundenzeit oder die Aussage, das das ESP nicht so dolle im Grenzbereich ist. Für mich, als Nutzer öffentlicher Straßen vollkommen uninteressant. Daher frage ich mich wozu wird ein solcher Test geschrieben ? Um was genau als Resultat zu präsentieren ? Das ein Serien Kleinwagen nicht so doll auf eine Rennstrecke passt ?
Mens Agitat Molem

Mein Abarth 595:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Comp_595 (18.01.2018), sloty1967 (19.01.2018)

TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 810

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14150

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 18. Januar 2018, 12:37

Hallo,

auf dem Heck meines 595er steht unübersehbar Competizione, was ja bekannterweise Wettberwerb/Wettkampf bedeutet.
Wenn das ganze dann auch noch unter dem Markennamen Abarth angepriesen wird, erweckt das schon einen gewissen Anspruch, wie ich finde.
Dementsprechend kann ich schon nachvollziehen, dass einige Tester mit solch einem Fahrzeug auch mal auf die Rennstrecke gehen um zu vergleichen.
Wenn dort diese, wie von Schmunzel aufgeführten, dummen Fehler aufgedeckt werden, ist das recht peinlich, gerade wenn man sich den Fahrzeugpreis in Erinnerung ruft.

Ich bin jetzt auch nicht der, der einen Satz Reifen nach dem anderen auf der Nordschleife verbrennt, aber trotzdem erwarte ich, dass das ohne große Umbaumaßnahmen gut funktioniert.
Somit sind gerade Reifen und Fahrwerk die richtigen Ansätze um einen großen Schritt in die richtige Richtung zu gehen, die ja auch noch bezahlbar sind.
Schade, dass Abarth das noch nicht erkannt hat/erkennen will. :thumbdown:

Sehr erfreulich finde ich die lobende Erwähnung des Motors, der ja auch noch durch G-Tech, Mazza oder Pogea für einen relativ geringen Einsatz einen gewaltigen Sprung nach vorne machen kann.
Jetzt unterhalten wir uns aber echt schon auf einem sehr hohem Niveau. LOL

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (18.01.2018)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!