schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 969

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10500

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. Mai 2009, 23:57

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

die drittelmix angaben der hersteller bassieren auf einem normierten, aber leider völlig praxisfernen, prüfstandlauf.
und klever wie die hersteller sind optimieren die die fahrzeuge natürlich auch noch für die prüfbedingungen.
daher sind die drittelmix angaben bestenfalls ein anhaltswert.
das die verbrauchsangaben der fahrer so stark schwanken liegt einfach an den unterschiedlichen fahrprofilen und den fahrern selber. mit einem ruhigen gasfuß und vorausschauender fahrweise kann man locker einen liter weniger verbrauchen ohne merkbar langsamer zu sein.

an sich brauchen die fahrzeuge heute schon deutlich weniger sprit als vor 10 oder gar 20 jahren. leider werden viele fortschritte auf diesem gebiet durch zusätzliche ausstattungen der fahrzeuge wieder aufgefresse.
ich nehme mal an das dein 10 jahre alter lancia keine klimaanlage hatte. der 500er hat eine und die braucht min. mal 0.5l l/100km
dazu wiegen die fahrzeuge heute um einiges mehr. man rechnet für 100kg gewicht etwa 0.5l mehrverbrauch.
im schnitt sind die reifen heute breiter, macht mehr rollwiderstand ergo mehr verbrauch.

will man wirklich den fortschritt im verbrauch beurteilen muss man sich den spezifischen verbrauch der motoren anschauen.

p.s. und man muss natürlich gleiches mit gleichem vergleichen. also ein 135ps auto von damals mit einem von heute und kein 55ps polo BJ 92 mit nem 135ps abarth und dann rufen oleole der polo brauch aber weniger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schmunzel« (27. Mai 2009, 00:00)

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Daniel1702

Abarth-Meister

  • »Daniel1702« ist männlich

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Mai 2009

Wohnort: Deutschland/Heidelberg

Aktivitätspunkte: 9165

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 27. Mai 2009, 00:04

glaube nicht das es an der streuung liegt sondern an der fahrweise !

wenn ich gemütlich fahre komme ich schon unter die magische 7L grenze...jedoch - wer fährt schon mit einem abarth "normal"?ich meine, allein das kurz aufs gas treten nur um den auspuff kurz röhren zu lassen, oder das sprinten von ampel zu ampel....letzten endes ist der abarth ein spaßauto und nur bedingt für den alltag geeignet. das fängt an bei der ps zahl und hört beim kofferraumvolumen auf. ich habe keine kinder, für nen kasten bier reicht es und ich bin bereit den spritverbrauch in kauf zu nehmen (wobei er eigentlich normal ist für die ps zahl). ich tanke sogar nach dem umbau auf 160ps nur noch super plus!
außerdem ist es kein auto sondern ein abarth :love:
sieht man das ganze jetzt natürlich von der wirtschaftlichen seite (spritverbrauch,unterhalt usw) würde ich evtl. eher zu nem 500er sport oder nem ganz anderen auto tendieren!
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt nur die Arbeit machen."

- Walter Röhrl -

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 27. Mai 2009, 00:41

Schau', der GPA z.B. ist mit..... ?? glaube 6,9 ltr. Mix angegeben. Die hab' ich zumindest schon mal laut Bordcomputer erreicht und sogar unterschritten. Wenn man mit 110 auf der Autobahn oder wo auch immer so vor sich hincruised ist das alles kein Problem.

Weiß nicht inwieweit Du schon Turbomotoren-Erfahrung gesammelt hast?! Weil ein Turbo säuft einfach, sobald Ladedruck anliegt. Anders macht's halt aber leider auch selten Spaß zu fahren, womit ich nicht sagen will, daß man jedes Mal das volle Potential aus der Maschine schöpfen muß.
Hauptsache ansonsten, Du bleibst unter oder nur mittlerer Aufladung, dann geht das schon mit der "sparsamen" Fahrweise. Da Du ja von Arbeitswegen schreibst und die zumeist auf die RushHour fallen, gehe ich davon aus, daß Du da sowieso nicht kacheln kannst??!

Gruß

Yvonne

Abarth-Fan

  • »Yvonne« ist weiblich

Beiträge: 92

Dabei seit: 26. Mai 2009

Wohnort: Kreis Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 480

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 27. Mai 2009, 08:01

Moin, moin,

alles wunderbar - die Hersteller lügen einem frech ins Gesicht und wir versuchen dass alles noch zu rechtfertigen! Irgendwie bin ich im falschen Film... naja bin ja auch nicht von gestern - das Leben ist hart.

So nach einer Nacht drüber schlafen muss ich schon sagen, dass mir 9,5 Liter definitiv zu viel sind. Abarth hin oder her. Macht zwar tierisch Spass und bei 8,5 Litern wär ich bestimmt schwach geworden, aber das kann´s für mich nicht sein.

Zum Thema Autobahn: bei uns hier im wunderschönen Karlsruhe, gibt es die dreispurig ausgebaute A5 auf der man noch ohne Tempolimit zügig fahren kann. Das tue ich natürlich und zuckle mit meinem Lancia so mit 160 zur Arbeit. Da ist also nichts drin mit Sprit sparen.... leider,leider,leider.

Der normale 500´er mit 100 PS ist halt schon sehr schwerfällig, da habe ich keinen Gewinn zu meinem 85 PS Lancia, im Gegenteil. Der ist spritziger obwohl der auch schon eine Tonne wiegt.

Der 156 Alfa meines Mannes hat 155 PS ist noch schwerer als der Abarth (glaube ich zumindest) und verbraucht "nur" 8,5 Liter.

Also in meinem Falle gilt: die Abwrackprämie kann mich mal.....

schön war´s bei euch
Yvonne

FoxMulder

Abarth-Profi

  • »FoxMulder« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 25. Mai 2009

Wohnort: BaWue

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 27. Mai 2009, 09:11

Zitat

Original von Yvonne
Moin, moin,

alles wunderbar - die Hersteller lügen einem frech ins Gesicht und wir versuchen dass alles noch zu rechtfertigen! Irgendwie bin ich im falschen Film... naja bin ja auch nicht von gestern - das Leben ist hart.


Da lügt keiner, der Herstellerverbrauch wird nur leider vollkommen realitätsfern ermittelt. Zeig mir nen 911er der bei normaler Fahrweise nur 11 Liter verbraucht, nur um ein Bespiel genannt zu haben.

Zitat


Zum Thema Autobahn: bei uns hier im wunderschönen Karlsruhe, gibt es die dreispurig ausgebaute A5 auf der man noch ohne Tempolimit zügig fahren kann. Das tue ich natürlich und zuckle mit meinem Lancia so mit 160 zur Arbeit. Da ist also nichts drin mit Sprit sparen.... leider,leider,leider.


Wird man also bei euch gezwungen so schnell zu fahren? ;-)

Zitat


Der 156 Alfa meines Mannes hat 155 PS ist noch schwerer als der Abarth (glaube ich zumindest) und verbraucht "nur" 8,5 Liter.


LOL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FoxMulder« (27. Mai 2009, 09:12)


sirius

Abarth-Fahrer

  • »sirius« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 13. Januar 2009

Aktivitätspunkte: 555

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 27. Mai 2009, 09:24

Was hat das denn mit "frech ins Gesicht lügen" zu tun?

Die Angaben sind nunmal nur ein grober Richtwert den das Fahrzeug nur unter idealen Bedingungen erfüllt.

Woher Du Deine 9,5 Liter nimmst wird mir auch nicht ganz klar - also ich komme mit 8 Litern im Durchschnitt locker hin und ich fahre wirklich nicht langsam.

Wenn man sich ein solches Auto kauft sollte man bereit sein kleine Opfer zu bringen - es ist nunmal weder ein Vernunftauto noch ist es ein Sparwunder.

500_Abarth_

Abarth-Profi

  • »500_Abarth_« ist männlich

Beiträge: 514

Dabei seit: 28. August 2008

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 2625

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 27. Mai 2009, 09:36

Moin z´samme,

ich bin eher die Fraktion, der bei Regel-Verbrauch unter 7 Liter/100km etwas unverständlich guckt ...
Im Gesamtschnitt, ca. 12000km, liegt mein Verbrauch bei etwas über 10 L/100km! Da ist alles dabei: Stadt (vorwiegend), Überland und AB (sehr flott).

Da ich ja für alles offen bin, habe ich die letzten Tage auch einmal den Feldversuch gestartet und wollte die 7 Liter-Grenze signifikant unterschreiten. Das Layout war Stadt und Überland, ca. 65 zu 35% Anteilen.
Gefahrene Testkilometer sind es bisher ca. 150. Mein Durchschnittsverbrauch liegt jetzt bei 6,4 Liter/100km – im Sportmodus, den Normalmodus hab ich „deaktivieren“ lassen ;-)! Da der Bordcomputer nicht aus allzu großen Peaks integriert muss, kommt das mit dem Verbrauch auch so hin, so zumindest meine Erfahrung. Fazit: es geht. Auch ohne den Verkehr aufzuhalten. ABER! Spaaaaß macht das nicht!!! Auch wenn mir hier im Forum der Begriff Fahr-Spaß doch bisweilen sehr unterschiedlich interpretiert wird. Da reichen die 100-Sauger-PS auch, um überdurchschnittlich im Verkehr mitzuschwimmen ... das wäre vielleicht ´ne Marktlücke, die Abarth-Optik, aber mit Sparmotor??????? ;-))))


Gruß,
Jürgen


PS
So, ab jetzt fahr ich wieder „normal“ ;-))) !
Abarth 500 Esseesse, weiß, ESTETICO rot, 17“ Speichendesign, Leder rot-schwarz, Navi Blue&Me, Klimaautomatik, Aut. abbl.Innenspiegel, Spur VA/HA +10mm, G-Tech ESD + Cuprohr

Yvonne

Abarth-Fan

  • »Yvonne« ist weiblich

Beiträge: 92

Dabei seit: 26. Mai 2009

Wohnort: Kreis Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 480

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:12

Danke Jürgen!!! Du hast verstanden von was ich rede

...und woher ich die 9,5 Liter nehme - natürlich vom Bordcomputer, der ja bekanntlich auch etwas schönt......

... nein, man muss nicht so "rasen"....
mir wird langsam klar warum so viele PS-starke-Autos so langsam vor mir herschleichen... die sind am Spritsparen... ist nichts für mich...

Yvonne

lübi

Abarth-Schrauber

  • »lübi« ist männlich

Beiträge: 311

Dabei seit: 9. April 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 1655

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:13

Stellt im Boardcomputer doch mal statt "Durchschnittsverbrauch" den Momentanverbrauch ein und fahrt dann bei kaltem Motor einen Berg hoch. Da werden, auch bei noch so vorsichtiger Fahrweise, Werte von ca. 23 l/100km angezeigt. 8o

Trotzdem komme ich auf einen Durchschnittswert von 8,6 l/100km und das bei einem hohen Anteil von Kurzstrecke in der Stadt. Auf ebener Autobahn zeigt der Boardcomputer bei ca. 180 km/h (ca. 4900 1/min) 7,0 l/100km an und das ist in meinen Augen absolut vertretbar.
Meine, wenn auch sehr kurzen Erfahrungen mit dem 500er zeigen, dass die angezeigten Durchschnittswerte absolut dem effektiven Verbrauch entsprechen.
VG
Lübi

Shiver_HN

Abarth-Profi

  • »Shiver_HN« ist männlich

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 4505

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:17

Die Vebräuche sind deshalb so unterschiedlich weil jeder ein anderen Fahrstil hat und natürlich auch Fahrstrecken!

Ich bin mein GPA schon mit 6,7 l gefahren aber auch mit 17,8 l ( eine ganze Füllung! ). Sind eben gezüchtete Turbomotoren und von daher normal.

Ich fahre derzeit eigentlich nur noch im Sport-Modus. Das Auto hängt besser am Gas wodurch man auch wieder den Mehrverbrauch eingrenzen kann und macht mit der direkten Lenkung einfach wesentlich mehr Spaß :D

Grundsätzlich sind die Verbräuche in Ordnung (egal ob GPA oder 500A) im Verhältnis zu der Leistung die an Bord ist!
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."


Shiver_HN

Abarth-Profi

  • »Shiver_HN« ist männlich

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 4505

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:19

z.B. mein Spritmonitor:

"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shiver_HN« (27. Mai 2009, 10:19)


Flaesch

Abarth-Fahrer

  • »Flaesch« ist männlich

Beiträge: 183

Dabei seit: 19. September 2008

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:23

Zitat

Original von lübi
...
Auf ebener Autobahn zeigt der Boardcomputer bei ca. 180 km/h (ca. 4900 1/min) 7,0 l/100km an und das ist in meinen Augen absolut vertretbar.
...


Da hatteste aber ordentlich Rückenwind oder :denk:
Bei 180km/h sollte der Verbrauch doch über 10Litern liegen.

Yvonne

Abarth-Fan

  • »Yvonne« ist weiblich

Beiträge: 92

Dabei seit: 26. Mai 2009

Wohnort: Kreis Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 480

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:36

Zitat

Original von lübi
Stellt im Boardcomputer doch mal statt "Durchschnittsverbrauch" den Momentanverbrauch ein und fahrt dann bei kaltem Motor einen Berg hoch. Da werden, auch bei noch so vorsichtiger Fahrweise, Werte von ca. 23 l/100km angezeigt.


...das hatte ich bei der Probefahrt auch kurz versucht - nur um meinem meckernden Mann zu zeigen, dass er im Stand 0 Liter Verbrauch hat.... :D

bei meiner Fahrweise wird der schon seine 9 Liter brauchen. Macht halt bei meiner Fahrleistung mindestens 60 EUR/Monat mehr als momentan. Und das, wo der Spritpreis noch lange nicht am oberen Ende angekommen ist. In 2 Jahren würde ich mich totärgern - ganz bestimmt.

Bin ganz schön traurig...... ;(

Yvonne

lübi

Abarth-Schrauber

  • »lübi« ist männlich

Beiträge: 311

Dabei seit: 9. April 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 1655

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:36

Zitat

Original von Flaesch

Da hatteste aber ordentlich Rückenwind oder :denk:
Bei 180km/h sollte der Verbrauch doch über 10Litern liegen.


Nö, eigentlich nicht. Der Wert gilt natürlich nicht für die Beschleunigung auf 180, sondern für das Halten der Geschwindigkeit. Außerdem ist das der Wert für den Momentanverbrauch, der wahrscheinlich ungenauer ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lübi« (27. Mai 2009, 10:37)


Shiver_HN

Abarth-Profi

  • »Shiver_HN« ist männlich

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 4505

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:02

Zitat

Original von Yvonne
bei meiner Fahrweise wird der schon seine 9 Liter brauchen. Macht halt bei meiner Fahrleistung mindestens 60 EUR/Monat mehr als momentan. Und das, wo der Spritpreis noch lange nicht am oberen Ende angekommen ist. In 2 Jahren würde ich mich totärgern - ganz bestimmt.

Bin ganz schön traurig...... ;(


fahr anders dann musst auch nicht weinen ;)


Zitat

Original von lübi
Nö, eigentlich nicht. Der Wert gilt natürlich nicht für die Beschleunigung auf 180, sondern für das Halten der Geschwindigkeit. Außerdem ist das der Wert für den Momentanverbrauch, der wahrscheinlich ungenauer ist.


Mein Verbrauch liegt bei 200 km/h bei 2,0 l. Ich beschleunige bis 210 lass mich dann rollen und bei 200 km/h dann Momentanverbauch 2,0 l :D

Nein im ernst der Momentanverbrauch hat da keine Aussagekraft... ( leider ;) )
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

Yvonne

Abarth-Fan

  • »Yvonne« ist weiblich

Beiträge: 92

Dabei seit: 26. Mai 2009

Wohnort: Kreis Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 480

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:22

Servus nochmal,

also ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich glauben soll: mein Händler hat mir auf Grund meiner Bedenken wegen des Spritverbrauches erklärt, dass man das Auto mit 6,5 bis 7,5 fahren könnte. Allerdings erst nach ca 8000km. Nachdem ich ihm dann von den gemeldeten Verbräuchen im Forum berichtet habe, hat er mir erklärt, dass die Erfahrungswerte in seinem Autohaus anders wären und ich ihm das ruhig glauben könnte.

Mit dem Spritverbrauch könnte ich mehr als leben.

NUR: wer hat jetzt recht??!!! :confused:

Grüße
Yvonne

Shiver_HN

Abarth-Profi

  • »Shiver_HN« ist männlich

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 4505

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:24

Beide :D

Der Verbauch ist bei mir auch nach ca. 5 - 6 tkm deutlich gesunken. Ist aber normal. Es liegt wie gesagt am Fahrer. Du bekommst ihn wenn du normal fährst so gefahren. Aber wenn du spritzig schnell oder Autobahn 200 fährst eben nicht!
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

Faky

Mitglied

  • »Faky« ist weiblich

Beiträge: 32

Dabei seit: 3. April 2009

Wohnort: Hannover

Aktivitätspunkte: 165

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:49

@Yvonne: Ich kann dich irgentwie nicht verstehen...

Wer sich so einen Wagen kauft, ist sich dem Spritverbrauch bewusst. Ich fahre auch relativ flott und komme mit 7-8 Liter aus. Das ist wunderbar. Selbst mein kleiner Lupo zuvor (mit 75PS) hat im Schnitt 8-10 Liter verkauft.

Also entweder sportlich und bissel mehr tanken oder einen kleinen 3L Wagen mit wenig Verbrauch..

Über den Spritverbrauch mache ich mir keine Gedanken.. einmal Abarth immer Abarth :D

Shiver_HN

Abarth-Profi

  • »Shiver_HN« ist männlich

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 4505

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:54

genau Faky!

Durch intelligentes Fahren kann man den Mehrverbrauch doch deutlich reduzieren :D
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

Yvonne

Abarth-Fan

  • »Yvonne« ist weiblich

Beiträge: 92

Dabei seit: 26. Mai 2009

Wohnort: Kreis Karlsruhe

Aktivitätspunkte: 480

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 27. Mai 2009, 12:02

@faky: eigentlich habe ich doch ganz klar gesagt, dass ich mit 7 - 8 Litern gut leben könnte - nur eben nicht mir 9 - 10 Litern. Das müsste man doch verstehen können.

Gruß
Yvonne

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!