Augustin Group

redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 344

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. März 2018, 16:54

suche Kindersitz für den 595 Abarth ab 9 Monate

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich fahre einen Abarth 595 Comp. mit den "normalen" Turismo Ledersitzen (kein Sabelt). Hinten hat der Abarth ja Isofix und vor nicht. Mit der Babyschale war alles kein Problem. Jetzt wird der "Kleine" aber langsam größer und schwerer. Daher such ich einen Sitz den ich auch vorn rückwärtsgerichtet nehmen kann (Sitz ganz nach hinten und Airbag deaktiviert), da der Wurm bis 2 Jahre rückwärts fahren sollte (Gesetzgeber schreibt ohnehin 15 Monate vor). In 2 Jahren soll der Sitz dann hinten rein und vorwärts gerichtet (mit Isofix eh kein Thema). In der Giulietta hab ich die MaxiCosi Basisstation und den 2wayPearl rein gebaut. In den Abarth passt das aber nicht und ich will auch nicht alle Nase lang umbauen, daher brauche ich für den Abarth einen Sitz für vorn, da hinten keine Tür ist und ich kein Schlangenmensch bin. Bitte keine Diskussion wie Abarth und Kind geht nicht, oder kauf dir einen Kombi. Könnt ihr etwas empfehlen oder habt ihr Erfahrungen gemacht?

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


egu#633

Abarth-Profi

  • »egu#633« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 918

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. März 2018, 19:24

Hi

Gratuliere zu deiner Entscheidung - Kind und Abarth - das Kind wird sich freuen :top:

Direkt Erfahrung habe ich nicht mehr, da mein Sohn mittlerweile Biposto fährt ;) Er wurde in einem Cinquecento gross.
Ich würde mir direkt in einem Fachgeschäft für Kinder die verschiedenen Modelle zeigen lassen und gleich im Abarth testen. Es gibt ja mittlerweile sehr coole und gute Sitze von Recaro usw....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (27.03.2018)

xelleron

Abarth-Fahrer

  • »xelleron« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 110

Dabei seit: 29. Juli 2017

Wohnort: Seelze

Aktivitätspunkte: 585

- H
-
X 5 9 5 0

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. März 2018, 19:34

Was den Gesetzgeber betrifft: so finde ich keinen Hinweis, dass 15 Monate vorgeschrieben sind. 8-9 Monate habe ich nur gefunden.
Generell bin ich aber auch der Meinung, dass ein Kleinkind nichts auf dem Beifahrersitz zu suchen hat.

"Die wichtig(st)en Menschen sitzen hinten"

Mein Abarth 595: 595 Competizione, Record Grau, Sabelt, Bi-Xenon, 7" Nav, Beats


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 481

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2455

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. März 2018, 20:37

Also ich weis auch nicht woher du das hast, das die Würmer bis 2 Jahre Rückwärts fahren sollen. Das kenne ich nur bei Babycases, die Kindersitze kenne ich nur vorwärts gerichtet. Und das hat auch keines meiner Kinder geschadet.

Meine kleinste (von 4 Kindern) ist jetzt 3 Jahre und hat bis vor ein paar Wochen in einen Römer King TS plus gesessen. Der passt einwandfrei, ist von 9-18 Kilo. Und passt zur not auch in den Kofferraum

Die Turismo Sitze fahren beim öffnen weit genug nach vorne, so das man ohne Probleme die Zwerge hinten fest machen kann.


"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alex68« (16. März 2018, 20:55)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet, ca 19.000 Km, Verbrauch um die 11-12l, alles Original, sogar der Dreck...der Wagen wurde noch nie gewaschen :-)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (27.03.2018)

Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 557

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2840

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. März 2018, 16:03

Gesetzgebung hin oder her. Aus Sicherheitsrelevantem Aspekt, sollen Kinder so lange wie möglich gegen die Fahrrichtung sitzen. In Schweden z.B. ist das soviel ich weiss sogar Pflicht. Bei uns gibt es halt nicht viele Klasse I-Sitze die gegen Fahrtrichtung sind.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (27.03.2018)

alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 481

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2455

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. März 2018, 16:17

ich habe mal nachgeforscht, redtshirt bezieht sich auf die i-Size Verordnung von 2013.
Ich muss gestehen, trotz Holpflicht ist diese Verordnung an uns mit 4 Kindern vorbeigegangen.
Sie betrifft auch nur Systeme mit IsoFix. Da wir aber alle unsere Autos incl. Oma mit Sitzen ausstatten müssen (ich glaube ich habe mal 8 Sitze gezählt) haben wir uns gegen IsoFix entschiede.
Vorteil: du kannst auch hinten den mittleren Sitz nutzen und vorne auch.

Zum Sicherheitsaspekt der jetzt hier vielen im Kopf schwebt und nur die aktuellen Sachen haben wollen....Leute....schaut mal im Fiat 500 nach hinten....wie viel Knautschzone hat man !!!!!
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex68« (17. März 2018, 18:44)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet, ca 19.000 Km, Verbrauch um die 11-12l, alles Original, sogar der Dreck...der Wagen wurde noch nie gewaschen :-)


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 557

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2840

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. März 2018, 19:30

Man kauft sich ja kein Auto um damit einen Unfall zu haben, aber beim Abarth mache ich mir schon etwas Sorgen um die Sicherheit meiner 2 Jungs. Sie haben nur noch Sitzerhöhungen, denn die anderen Sitze haben von der Höhe her nicht mehr gepasst. Kann da schon verstehen, wenn man das Maximum an Sicherheit herausholen will. Und das hat für mich nicht mit Schnick Schnak oder Haben wollen zu tun.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (27.03.2018)

Der Jens

Abarth-Fahrer

  • »Der Jens« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 94

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. März 2018, 19:59

Sitze in denen Kleinkinder entgegen der Fahrtrichtung sitzen, benötigen sehr viel Platz in der Länge aufgrund der gegenläufigen Neigungen der Fahrzeugsitze und dem Kindersitz.
Das hat schon in unserem 1er BMW nicht funktioniert und der hat deutlich mehr Platz auf der Rücksitzbank als der Fiat 500.

Was vielleicht ginge: einen solchen umgedrehten Kindersitz hinter dem Beifahrersitz montieren und den Beifahrersitz dann in die vorderste Stellung bringen.
Dann kann auf dem Beifahrersitz aber niemand mehr sitzen, der Beifahrer muß dann auf den Rücksitz hinter den Fahrer.
Das wiederum dürfte beim Fiat 500 nur funktionieren, wenn der Fahrer nicht größer als 1,75 ist und die Beifahrerin nur 1,60 oder so.

Wahrscheinlich hilft nur: die Babyschale so lange wie möglich zu benutzen und dann ein halbes Jahr oder länger nicht mit Kind im Fiat 500 fahren.
Bis das Kind in Fahrtrichtung sitzen kann.
Gruß,

Der Jens

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (27.03.2018)

redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 344

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. März 2018, 08:45

So werde ich es auch machen. Der Kleine fährt halt ein paar Wochen nicht im Abarth mit. 90% fahren wir zu dritt eh in der Giulietta. Hab mir nach einer sehr guten Beratung und vielem ausprobieren von verschiedenen Sitzen für den MaxiCosi Tobi (so heißt der glaube ich) entschieden. Er passt (zu mindestens mit den Ledersitzen) perfekt und bombenfest vorn wie hinten rein. Vor allem bekommt man ihn hinten sehr einfach rein und raus, der Einbau ist einfach und das Ding war im Test auch ganz gut. Ich war erstaunt, dass es gepasst hat, da der Sitz viel Gurt braucht und der beim 500er scheinbar sehr lang ist.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Motemmel

Mitglied

  • »Motemmel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 5

Dabei seit: 19. Februar 2018

Wohnort: Dornburg

Aktivitätspunkte: 35

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. März 2018, 10:31

Die sogenannten "Reboarder" spielen in Deutschland wirklich nicht so die Rolle, obwohl der Sicherheitsaspekt unbestritten ist. Das liegt daran, dass die meisten Eltern zunächst einmal klassisch einen Maxi-Cosi o.ä. nutzen. Diese sind für 0 - 13, wohl auch 0 - 15 Kilo. Die Reboarder sind 0 - 18 Kilo, also nur für unwesentlich größeres Gewicht. Da ist den meisten der Umstieg nach dem Maxi-Cosi dann einfach zu teuer, da es für einen relativ kurzen Zeitraum ist. Fazit: Reboarder sind gut, sollten dann aber wirklich von Geburt an genutzt werden....
Ach ja: Sucht jemand noch einen Quinny-Buzz 3 (incl. Schirm, Luftpumpe, Regenhaube usw.)? Dann einfach melden :-)

Mein Abarth 595: 595 Pista - Volvo XC60 2 - HD Breakout



Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 557

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2840

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. März 2018, 11:41

Es gibt auch Reboarder bis 25kg

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 344

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Juni 2018, 12:19

ich habe mich für den MaxiCosi Tobi entschieden. Vorn wie hinten einfach einzubauen ohne sich einen Bandscheibenvorfall zu holen. Auf den Ledersitzen passt er "perfekt". Einfach zu montieren. Allerdings muss hinten die Kopfstütze raus.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!