Jockel

Abarth-Schrauber

  • »Jockel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 195

Dabei seit: 25. Mai 2015

Wohnort: Recklinghausen

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. August 2016, 15:29

Turismo oder Competizione? Meine Gedanken dazu...

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Allerseits!

Wie ja vielleicht bekannt ist, fahre ich einen 595 Turismo, seit nunmehr 10 Monaten, sprich wir reden noch vom "Vormopf"... Ca. 20000km hat der Koffer jetzt auf der Uhr und er begeistert mich nach wie vor auf jedem gefahrenen Meter!

Jetzt hat sich heut relativ kurzfristig die Möglichkeit ergeben, einen neuen, also "Gemopften" Competizione zu fahren (Dickes Dankeschön nochmal an Hr.Buchner von der Motorvillage in Essen!!)...


Was mich interessiert hat: Wie fährt sich der 180PS'ler generell und: Was hab ich eventuell verpasst? Hier im Forum wird der 180PS'ler durchgehend hochgelobt - wenn mal wer fragt welchen Abarth man denn kaufen möge kommt sofort aus 15 Ecken: "Competizione, alles andere brauchste nicht fahren!"

Also keinerlei Daseinsberechtigung mehr für den Custom/ Turismo? Sind die beiden etwa keine "richtigen" Abarth's? Oder ewa "Arme-Leute-Abarth's"?

Ich möchte hier für alle unentschlossenen eine kleine - mh, sagen wir "Entscheidungshilfe" geben...

Mich persönlich haben damals die Sabelt's sowie die Record-Monza vom Competizione abgehalten, der Mehrpreis des Fahrzeuges ist auch nicht ohne. Dazu sei gesagt: Mein Turismo ist ein "Daily-Driver", ich mache zwischen ca. 20000km und 25000km im Jahr. Meine Befürchtung: Der Competizione ist auf dauer dann doch etwas zu "Krawallig"...

Heute also die Probefahrt...

Generell finde ich persönlich die Modellpflege sehr, sehr gelungen! Hat aber - bis auf das Sperrdifferenzial - keinen Einfluss auf's fahren, ich kann das ganze also auch getrost auf den "Vormopf" 180PS'ler umlegen...


Im Hinterkopf hatte ich Aussagen wie "grandioses Gesamtpaket"... Und ich muss sagen: Ihr habt allesamt recht!

Die Kombi aus großem Lader (und der daraus resultierenden Mehrleistung), Brembo, Record Monza, FSD-Fahrwerk, Sperre und Sabelt's ist einfach der Hammer! Der 180PS ist unheimlich Souverän. Geht wie die Hölle, und wie dich die Sperre bei voll durchgetretenem Gaspedal aus der Kurve rauszieht ist beängstigend! Nicht vergessen: Wir reden hier von einem Kleinwagen mit nem 1,4Liter "Motörchen"...

Was jedoch die Record Monza aus diesen 1,4 Litern so klanglich rausholt ist ganz, ganz großes Kino! Vergesst sie alle, die GTI's, 45AMG's und wie sie alle heißen mögen- Werksseitig gibt es zur Zeit keinen besseren 4-Ender-Sound! Brabbeln, fauchen, sprotzeln, röhren, knallen - Mr. Record Monza kennt sie alle!

Die Brembo ist ebenfalls ne feine Sache: unheimlich kräftig, aber sehr fein im Ansprechverhalten und in Ihrer Dosierung.

Ebenfalls überrascht haben mich die Sabelt's: Bei weitem nicht so unbequem wie befürchtet, einzig die - gegenüber den schon recht hohen Seriensitzen - nochmals höhrere Sitzposition... Naja, bekanntes Thema halt...


Mh, ich, bisher glühender Turismo-Verfechter komme ja schon ordentlich ins schwärmen... Klare Sache also mit dem "besten, einzig wahren Abarth"?

Nun, ganz so einfach ist das dann doch nicht...

Was schätze ich so an meinem Turismo? Du hast vom ersten bis zum letzten Meter immer dieses Besondere, dieses Abarth-Feeling... Wenn Du "Thrill" willst, drück die Sporttaste, schalte nen Gang runter und ab dafür! Die 160PS schieben unheimlich souverän an, der (Serien) Auspuff sorgt für die Musik, alles so wie es sein soll, was man eben auch von nem Abarth so erwartet. Jetzt gibt es aber auch Leute (und dazu zähle ich mich auch), die eben nicht immer diese gewisse Dramatik brauchen... Gut, Sporttaste bleibt aus, einen Gang höher, alles Easy, kann er, der Turismo. Hat ein wenig was von Dr. Jekyl und Mr. Hyde, oder? Ich jedenfalls mag diese Spreizung sehr!

Im 180Ps Competizione fällt die Differenzierung da ein wenig schwerer...

Auch ohne Sporttaste "AN" hat der Motor unheimlich "Bumms". Der Sperre ist es sowieso egal, welchen Knopf Du drückst oder nicht...

Du sagst dir "OK, fahr Piano"... Dann hörst Du aber die beiden Kollegen, Mr. Garret und Mr. Monza, die dir sagen: "Komm...Du willst es doch auch! Nur ein bisschen mehr Gas..." Schwupps, Du gibst Gas, der Lader drückt, die Klappe ist offen, Du bist a) geflasht von dem Spektakel was da gerade wieder passiert und b) schon wieder viel zu schnell für öffentliche Straßen mit den daraus resultierenden Geschwindigkeitslimits! Brembo und Sperre - keine große Hilfe, die sind eh für jede Schandtat bereit...

Ich finde das so: Beim Turismo bestimmst Du den "Thrill". Beim Competizione ist es Sch**ß-Egal ob dir nach "Thrill" ist oder nicht. Dem Competizione ist danach!

Alles wirkt an dem Auto ein klein wenig überspitzt! Der will Radau! Die - wie ich neidlos anerkennen muss- sehr guten Sabelt's sind auch keine Hilfe, alles was das doch recht trockene Fahrwerk so an den Fahrer weitergibt (und was im Turismo dann doch ein Stück weit von den Seriensitzen abgemildert wird) reichen die seehr dünn gepolsterten Sabelt's eben ohne Umschweife an den Fahrer weiter. Der Competizione wirkt trotz Gleichstand bei Reifen und Fahrwerk deutlich härter!

Passt aber zum Gesamtpaket! Laut, schnell, hart! Mit dem Ding Serpentinen niederzuringen muss eine Offenbarung sein!

25000km im Jahr als "Daily-Driver"? Mh, ich weiß nicht, ob man da auf Dauer mit Glücklich wird... Fährst Du Morgens los, weiß es die Nachbarschaft, ob Du willst oder nicht... Parkhäuser/ Tiefgaragen? Willste da ohne großes Ausehen rein, schieb den Koffer - ansonsten vergiss es.


Ich denke der einzige Fehler, den der Competizione wirklich hat, ist daß er nicht aus seiner Haut raus kann! Er ist halt (den BiPo mal außen vor) das "Topmodel" der 595er! Eben der "eine Abarth"!


Wenn der geneigte Leser nun also vor der Überlegung steht einen A595 anzuschaffen, dann überleger er (oder sie) sich einfach mal, wie der Wagen genutzt werden soll...


- Entspannt damit täglich zu Arbeit? Meine Empfehlung geht da ganz klar zum Turismo! Suverän motorisiert, zu allen Schandtaten bereit, Abarth-Flair noch und nöcher, lkann bei Bedarf aber auch mal nen Tacken ruhiger...

- für Oben genannte Zwecke steht ein 0815-PKW vor der Tür und es wird ein Zweitwagen gesucht um bei Bedarf oder am WE mal Spaß zu haben? Leute, nehmt unbedingt(!) den Competizione!! Was Spaßigeres gibt es Momentan nicht für das Geld!! :top:


Wie gesagt: Meine ganz eigene, persönliche Meinung!

Ich möchte jetzt auch keine Pro/ Contra Diskussion vom Zaun brechen, aber mich würde interessieren, wie Ihr so dazu steht!
Gruß,

Jochen

Mein Auto: Abarth 595 Turismo, MJ 2015, Campovolo-Grau mit rotem Kit Estetico und schwarzen ESSEESSE Rädern!


Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flocke (09.08.2016), Supersportevo (09.08.2016), brera939 (09.08.2016), modena gelb 595 (10.08.2016), LucaGT (10.08.2016), handheld (18.08.2016), Mummu (20.08.2016), BR189 (21.08.2016), ragazzo595 (02.09.2016), Bensway (29.09.2016), Puerol (02.03.2017), tim.khl (16.04.2017), nic (23.03.2018), TomsAbarth595 (16.06.2018)

Koco der 1.

Abarth-Profi

  • »Koco der 1.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 874

Dabei seit: 16. März 2016

Wohnort: Bottrop

Aktivitätspunkte: 4435

B O T
-
R K 4 0

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. August 2016, 17:49

Man Jochen,

bist Du ein Schriftsteller :) ich brauchte eine Ewigkeit den Artikel zu lesen. Echt gut geschrieben, musste echt Schmunzeln (im positiven).
Also, ich bin fast Deiner Meinung. Der Compe (180PS) ist wirklich der Hammer, auch die Innenausstattung Top. Allerdings jetzt kommt es: "Die Leistung war nicht schlecht" Ich konnte es nicht lassen :whistling: und war im Süden Deutschland und mein kleiner war eine Woche getrennt von mir ;( Danach war wieder alles Gut, (besser) :rotwerd:

Was mir bei dem Original Fahrwerk richtig gestunken hat ist, dass bei einer Vollbremsung über 200 Sachen auf trockener Fahrbahn das Auto hinten nicht nur entlastet, sondern richtig in der Luft stand. :abgelehnt: Ichkann nur jedem empfehlen das Fahrwer zu verbessern.

Ansonsten Top von Dir geschrieben, weiter so :thumbsup:

Lg. René
8)

Mein Abarth 595: wie ein competizione halt ist, schön und schnell...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rs-andy (01.09.2016)

Flocke

Abarth-Fan

  • »Flocke« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 73

Dabei seit: 18. Februar 2016

Wohnort: Mühldorf/Inn

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. August 2016, 18:03

Da ist wohl schon alles geschrieben worden :beifall:
Ich habe mich für den Competizione entschieden weil er mit schwarzen Brembos lieferbar war.
Auch wenn ich vieleicht mit meiner Meinung alleine stehe aber ein so schneller Kleinwagen,egal welche Motorisierung, sollte nur mit dieser Bremse ausgeliefert werden.
Ich bin begeistert von der überragenden Bremsleistung :)

Grüße Sandra

Mein Abarth 595: 595 Competizione 2016..........595 SS 1969


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 518

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2640

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. August 2016, 19:09

Ich habe mich ja auch für den Compi entschieden (warte noch auf die Auslieferung). Aktuell fahre ich einen Audi A5 Sportback 2.0 Tsfi quattro. Da mittlerweile meine Frau die Familienkutsche (Citroen C4 GP) fährt, wollte ich einen kleinen Krawallo. Da ich nah bei der Arbeit wohne mache ich wenige Km (5.000-7.000 pro Jahr), somit hat sich für mich nie die Frage gestellt ob Touri oder Compi. Wollte einfach ein Spass-Auto, und da hat mir der Compi mit Aussehen, Leistung, Sabelts usw einfach am besten zugesagt. Wer längere Fahrten hat, eventuell auch noch AB, ist mit dem Tourismo aber vielleicht besser aufgehoben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Comp_595« (9. August 2016, 19:43)

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Jockel

Abarth-Schrauber

  • »Jockel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 195

Dabei seit: 25. Mai 2015

Wohnort: Recklinghausen

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. August 2016, 19:36

@ René: Oh, war der Abarth also quasi "in der Kur"? Denke das Schlimme daran ist, daß man sich doch recht schnell an die Leistung gewöhnt (egal ob 160 oder 180PS...)

Ja, beim Anbremsen aus hohen Geschwindigkeiten wird man dann doch daran erinnert, daß man eben "nur" in nem Kleinwagen sitzt...


@ Sandra: Interessanter Gedanke! Ja, die Brembo ist schon echt nicht zu verachten! Aber: Auch die "kleinere" Bremse an meinem Turismo (Gelochte/ Innenbelüftete Scheiben) arbeitet so wie sie soll! Hatte vor ein paar Wochen das zweifelhafte "Vergnügen" die Anlage mal nutzen zu müssen. Also mal so richtg... Schnelle Autobahnfahrt (Tacho220), die Autobahn relativ leer (3-Spurig), nach einer langezogenen Rechtskurve bremst alles vor mir auf ca. 50km/h runter (Unfall bzw. Aufräumarbeiten auf der Gegenspur, muss man ja langsamer fahren um alles zu sehen...)

Lange Rede, kurzer Sinn: Musste in die Eisen. Voll. Das Heck wird schwammig, der Pedalweg länger, ABS fängt an sich warm zu arbeiten... Hab die Fuhre runtergebremst bekommen... Mein erster Gedanke: "Jau, das war's dann mit der Bremse, kannste am Montag mal schön Erstzteile kaufen gehen..."

Was mich dann doch verblüfft hat: Meine Bremse war da anderer Meinung. Keine blau angelaufenen Scheiben, kein Taumelschlag in selbigen. Bremst wie sie soll. Auch wenn's in dem Moment seehr "Spannend" ist... Wäre aber mit der Brembo wohl einen Tacken entspannter gewesen. Abarth wird sich da aber schonwas bei gedacht haben, den 180PS ausschließlich mit der Brembo zu liefern!
Gruß,

Jochen

Mein Auto: Abarth 595 Turismo, MJ 2015, Campovolo-Grau mit rotem Kit Estetico und schwarzen ESSEESSE Rädern!


elscorpione

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 190

Dabei seit: 22. Februar 2013

Aktivitätspunkte: 1010

-
F R . 9 9 9 9 9 9
-

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. August 2016, 10:44

Fahre zwar einen APE, finde aber die Bremsen auch bisschen too much, vorallem der Preis ist ja mal nicht schlecht :whistling: . Da ich einen esseesse habe, sind hinten und vorne die gelochten Scheiben. War trotzdem schon einige Male dankbar für die
guten Bremsen. Mein Kumpel fuhr letztens das erste Mal mit meinem Auto, der war richtig begeistert! :)

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen @Jockel: bin mittlerweile auch beide A500 gefahren, die Sabelts sind mir einfach zu unbequem (193cm), und in Verbindung mit einem härterem Fahrwerk für meinen Körperbau
nicht wirklich alltagstauglich. Auch hatte ich das Gefühl, das der Competizione (vor Facelift) auch mit dem grossen Turbolader nicht so flott vorwärts geht wie der Punto.
Und wie du bereits angesprochen hast, ist die Sitzhöhe meines Erachtens einfach eine Katastrophe für grössere Menschen.
Ich will den A500 in keinster Weise schlecht reden, es ist ein tolles Auto welches ziemlich Spass macht, trotzdem bin ich froh dass ich einen Punto habe.

so, genug off Topic, war ja nicht die Frage ob Punto oder A500.. :)

  • »modena gelb 595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 97

Dabei seit: 10. Juni 2016

Wohnort: Baden Württemberg

Aktivitätspunkte: 495

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. August 2016, 12:20

Liest sich soweit gut, jedoch wäre ein Vergleich von Facelift zu Facelift ( TURISMO zu Competizione )

schon intressant, da ja beide den großen Garett-Lader haben.

Der alte Turismo hat ja noch den kleinen Lader.

Somit ist der Test mehr was für die, die sich einen alten Turismo / Esseesse mit 160 Ps holen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modena gelb 595« (10. August 2016, 18:39)

Mein Abarth 595: ABARTH 595 TURISMO - MODENA GELB - MTA - SKYDOME - NAVI - BREMSSATTEL GELB


Jockel

Abarth-Schrauber

  • »Jockel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 195

Dabei seit: 25. Mai 2015

Wohnort: Recklinghausen

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. August 2016, 22:32

@ Modena Gelb595: Ja, berechtigter Einwand, keine Frage.

Allerdings möchte ich anmerken, daß der "alte" Turismo mit dem kleineren IHI-Lader untenrum sogar einen Ticken "energischer" zu Werke geht, da der grßere Lader im Competizione einfach erstmal "in Schwung kommen" muss- dann drückt er aber um so heftiger.

Da der "neue" Turismo mit identischem Lader an den Start geht, passt das vielleicht sogar einen Ticken besser zum - wenn den gewünscht - etwas "gemäßigterem" Charakter des Turismo (natürlich im "Piano-Modus", also Sporttaste "Aus"), da ja auch immerhin 15PS/20NM weniger zur Verfügung stehen als beim Compi...

Und, wie ich Anfangs schon angemerkt habe, hat sich beim Competizione bis auch die Sperre Hardwareseitig ja nix groß geändert... Also auch für mögliche "Gebrauchtwageninteressenten" vergleichbar... ;)
Gruß,

Jochen

Mein Auto: Abarth 595 Turismo, MJ 2015, Campovolo-Grau mit rotem Kit Estetico und schwarzen ESSEESSE Rädern!


LucaGT

Abarth-Profi

  • »LucaGT« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 940

Dabei seit: 13. Oktober 2008

Wohnort: Konstanz

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 539

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. August 2016, 23:09

Das Thema gehört angepinnt :thumbsup:

Klasse Bericht.

Und wenn man nun den gemopften Turismo mit dem gemopften Competizione vergleicht, könnte man, wenn man will, den Comfort vom Turismo mit der Leistung des Competizione vereinen (inkl. Sport-Knopf), da der neue Turismo den GT1446 vom Competizione hat (wie schon beschrieben) :D

Abarth hat da ziemlich gut gewerkelt in letzter Zeit mit der Modelpflege. Schön, dass da was Vorwärts geht.


Anfragen bitte nur per E-Mail auf info@mazza-engineering.ch
oder aber über das Support-Forum

Juvo

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 47

Dabei seit: 10. Dezember 2014

Aktivitätspunkte: 245

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. August 2016, 09:04

Super Bericht! :thumbsup:

Ich hatte ja 1,5 Jahre lang einen 500 Abarth BJ. 2013 mit 135PS, bevor ich mir anfangs Jahr den Competizione gekauft habe.

Bei mir ist der Leistungs-Unterschied natürlich nochmals um einiges grösser, auch wenn der Vorgänger schon richtig gut ging (wenn man bedenkt dass er "nur" 135PS hatte...), einer der Gründe weshalb ich nicht mehr zurück wollen würde.

Ich für meinen Teil habe den Competizione aber nicht nur wegen der Leistung gewählt, sondern weil ich ein Stück Kompromisslosigkeit haben wollte. Auch ich fahre den 595 täglich, mache ähnlich viele km wie du. Die Sabelts und Record Monza sorgen aber dafür, dass ich jede Fahrt absolut geniesse - ein bisschen Rennsport für das Kind im Mann (wobei manche bei meinen 22 Jahren ja auch noch von Kind reden :D ). Auch die Record Monza zaubert mir bei jedem Start des Motors ein lächeln ins Gesicht!

Man kann den Competizione schon "cruisen", aber du hast schon recht, dass das eher schwer fällt.

Schlussendlich haben sicherlich alles Modelle ihre Daseinsberechtigung, und das ist auch gut so!

Nochmals, wirklich toller Bericht @Jockel! :thumbup:

Mein Abarth 595: Competizione, All Black - coming soon!



sw_wieschnee

Abarth-Fahrer

  • »sw_wieschnee« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 147

Dabei seit: 2. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 780

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. August 2016, 09:50

Vielen Dank für Deinen Beitrag - der hätte inhaltlich von mir kommen können.

Tendiere ja meist dazu. von allen Sachen das Top-Modell zu kaufen (wenn preislich vertretbar, TV, Receiver, Smartphone etc.) - aber wenn man ganz ehrlich ist, stellt man später fest, man braucht nur 50% davon und das kleinere Modell hätte es auch getan.

Insofern war ich auch erst auf den Comp gepolt. Aber aufgrund folgender Punkte wird es bei ein Turismo:

1) Die 15 PS merkt man im Alltag nicht
2) Die RM ist bestimmt sehr cool, aber nach einiger Zeit, da tägliche Benutzung, nervt es vielleicht auch mal. Nicht immer ist man im Racing-Spirit. Hab den Turismo neulich mal gehört - und das klingt auch schon sehr "nett".
3) Dashboard und Griffe/Zierleisten gefallen mir beim Turismo viel besser
4) Die Sabelt sind für mich schlicht zu eng
5) Die Folgekosten einer Brembo sind durchaus relevant vor dem Hintergrund, dass man sie bei normaler Fahrweise nicht braucht (aber sicher etwas Sicherheitsreseve bringen, keine Frage)

Nochmal Danke für Deine Gedanken...hab erst gedacht, wieso kann einer meine Gedanken lesen? ;-)
Hallo Allerseits!

Wie ja vielleicht bekannt ist, fahre ich einen 595 Turismo, seit nunmehr 10 Monaten, sprich wir reden noch vom "Vormopf"... Ca. 20000km hat der Koffer jetzt auf der Uhr und er begeistert mich nach wie vor auf jedem gefahrenen Meter!

Jetzt hat sich heut relativ kurzfristig die Möglichkeit ergeben, einen neuen, also "Gemopften" Competizione zu fahren (Dickes Dankeschön nochmal an Hr.Buchner von der Motorvillage in Essen!!)...


(...)
Ich möchte jetzt auch keine Pro/ Contra Diskussion vom Zaun brechen, aber mich würde interessieren, wie Ihr so dazu steht!

Mein Auto: Abarth 595C Turismo, Serie 4 (165PS) / Bicolore Scorpione Schwarz/Record Grau + Trennlinie Weiß / Ledersportsitze Schwarz, VERDECK Schwarz / Bi-Xenon Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage / Automatisiertes 5-Gang-Schalt-Getriebe "Abarth Competizione" / Automatisch abblendender Innenspiegel / 17" Leichtmetallfelge Design "Touring" 10-Y-Speichen Finish Silber / Tiefergelegtes Koni Sportfahrwerk mit FSD-System (Frequency Selectice Damping) vorne / Rot lackierte Bremssättel / Beats© Soundsystem / Uconnect® HD-Navisystem, Europak., Radio 7" Touchscreen, AUX-IN, USB, Bluetooth, DAB, Uc / Carplay / Android Auto – Smartphone Mirroring


blowfly

Abarth-Schrauber

  • »blowfly« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 390

Dabei seit: 28. April 2011

Wohnort: Würzburg

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. August 2016, 10:37

So unterschiedlich sind die Betrachtungsweisen!

zu1) Da stimme ich zu, Vorteil des Comp. marginal

zu2) "nett" reicht nicht. ;-) Zudem wird man sich an der RM viel öfter erfreuen, als dass sie nervt.

zu3) Geschmackssache!

zu4) das liegt nicht an den Sabelt ;-)

zu5) die Folgekosten ohne Brembo können noch viel höher sein!

8)
Abarth 595C Competizione pista grau, Eibach Sport Kit, 15er Distanzen rundum -verkauft-

Auch noch im Fuhrpark: Alfa Giulia QV, Audi RS3, Seat Leon ST Cupra 4drive upcoming

Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 518

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2640

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

13

Samstag, 20. August 2016, 19:48

Wenn man nur das kaufen würde was man im Normalen braucht, dann reicht auch ein Fiat 500 mit 75ps. Ebenso bei anderen Geräten, Hobbies etc. Aber wenn man nicht jeden Cent 2mal umdrehen muss, kann man sich ja auch mal was leisten, auch wenn es unvernünftig ist. Für mich war die Entscheidung ganz klar pro comp, da ich den Mehrpreis zum Turismo mehr als angemessen fand und ich hoffe durch die einigen Euros mehr auch mehr Spass habe. Ausserdem hatte ich vorher Mittelklasse-Wagen von BMW und Audi und habe somit noch viel Geld gespart :D

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


sw_wieschnee

Abarth-Fahrer

  • »sw_wieschnee« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 147

Dabei seit: 2. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 780

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. August 2016, 12:19

Moin,

stimmt, der Mehrpreis ist auch nicht das entscheidende - da bin ich bei Dir, zumal es sich auch bei einem eventuelle Wiederverkauf widerspiegelt.

"nett" fand ich schon sehr hinreichend. ja, RM schon geil. Aber ich brauch's nicht.

Hehe...ja, die Säbelt können nix dazu...*grins*...aber was soll ich bei 1,90 machen...

Mein Auto: Abarth 595C Turismo, Serie 4 (165PS) / Bicolore Scorpione Schwarz/Record Grau + Trennlinie Weiß / Ledersportsitze Schwarz, VERDECK Schwarz / Bi-Xenon Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage / Automatisiertes 5-Gang-Schalt-Getriebe "Abarth Competizione" / Automatisch abblendender Innenspiegel / 17" Leichtmetallfelge Design "Touring" 10-Y-Speichen Finish Silber / Tiefergelegtes Koni Sportfahrwerk mit FSD-System (Frequency Selectice Damping) vorne / Rot lackierte Bremssättel / Beats© Soundsystem / Uconnect® HD-Navisystem, Europak., Radio 7" Touchscreen, AUX-IN, USB, Bluetooth, DAB, Uc / Carplay / Android Auto – Smartphone Mirroring


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 518

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2640

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. August 2016, 13:06

Moin,


Hehe...ja, die Säbelt können nix dazu...*grins*...aber was soll ich bei 1,90 machen...


In der Länge oder Breite?? :D :pfeifen:

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Jockel

Abarth-Schrauber

  • »Jockel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 195

Dabei seit: 25. Mai 2015

Wohnort: Recklinghausen

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. August 2016, 19:57

Hallo Allerseits!

Interessante Ansichten, muss ich mal echt sagen!!

BTW: Ich war mit meinem Turismo vor 2 Wochen mal nen Tag "unten" in der Eifel am Nürburgring... Der Ring selbst war zu (Vorbereitung vom Oldtimer Grand-Prix), aber in der Ecke hat es ne Menge sehr schöne, leere, kurvenreiche, Höhenmeter überbrückende Landstraßen... ;)

Ich bin also in den Genuss gekommen, meinen Turismo das erste mal "flott" in kurvigem Geläuf zu bewegen... Was soll ich sagen: Hammer! Es war ein riesen Spaß, auch dafür ist der Turismo mehr als geeignet!

Ich denke zum einen wäre das ganze mit nem Competzione (ganz wichtig: Sperre!!) noch mal ne ganze Ecke lustiger gewesen, zum anderen muss ich aber genau so sagen, daß es für die flotte Landstraßenhatz nicht unbedingt nen Compi braucht... Ich habe es z.B. auf öffentlicher Straße bei Achtung der geltenden Tempolimits nicht geschafft, den Wagen ans Limit zu bringen! :whistling: (Anmerkung der Redaktion: Auf dem temposchild stand in den häufigsten Fällen ne "100", ab und an "70", da war's aber schon arg winkelig... :top: )

Wer also die Befürchtung hat, daß der Turismo keine Landstraße "kann": Keine Sorge, kann er!! :top:
Gruß,

Jochen

Mein Auto: Abarth 595 Turismo, MJ 2015, Campovolo-Grau mit rotem Kit Estetico und schwarzen ESSEESSE Rädern!


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6520

Danksagungen: 170

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. August 2016, 20:19

Wenn man beide Lader im Vergleich kennt ist mir mein optimierter ihi vom Ansprechen sogar noch lieber, 60-180kmh ist unglaublich fix.
Luca Mazza hat tolle Arbeit gemacht;-)



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 654

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 3355

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. August 2016, 22:05

Sperre!

Hallo Jockel,

die Sperre soll ja was bringen... Ich habe aber auch gehört, dass das Kurvenfahren "gelernt" sein will. Nimmt man in der Kurve Gas weg geht es nach außen - dass muss "Man(n)" wissen. Ich hoffe ich habe das richtig wiedergegeben....

Von daher ist ein Tourismo vielleicht ein Stück weit gutmütiger zu bewegen. Allerdings stellt sich die Frage: wie bin ich unterwegs? Fahre ich oft im Grenzbereich? Sonst wäre die Sperre eher "nice to have"

Und: wenn Sperre - dann gibt's kein MTA ;(
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 6520

Danksagungen: 170

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. August 2016, 22:12

Jockel und ich haben das alte Modell.
Beim Serie 4 habe turi und Compi ja beide schon den gt1446 statt dem ihi Lader.
Der Competizione mit 180ps wäre da ganz sicher meine Wahl, alleine wegen dem Paket Sabelt und Monza.
Sperre und MTA braucht es nicht zwingend um damit richtig Spaß zu haben...



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 518

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 2640

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. August 2016, 06:58

Ist schon echt blöd, dass MTA nicht mit dem Perf Paket kompatibel ist. Hatte einige Zeit überlegt ob Perf Paket (da ich wirklich gerne die Sperre gehabt hätte) oder MTA. Zum Schluss habe ich mich dann für MTA entschieden

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!