Augustin Group

Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. April 2012, 18:14

Wartungsintervall A500C mit Esseesse

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

das reguläre Wartungsintevall für den A500(C) liegt ja bei 30tkm oder 2 Jahre.

Was mir unklar ist, weil nirgends eindeutig beschrieben, ist ob beim A500(C) mit nachgerüstetem Esseesse Leistungskit das Wartungsinterval beeinflusst wird.

Ich habe bereits die Abarth Kundenhotline unter der 00800 Nummer angerufen, aber die brauchen wohl ein paar Tage, um diese doch recht überschaubare Frage zu beantworten.

Wer weiss hier näheres?

Grüße,

P.

Mein Abarth Grande Punto:


Edge540

Abarth-Profi

  • »Edge540« ist männlich

Beiträge: 684

Dabei seit: 18. April 2009

Wohnort: A-3322 Viehdorf

Aktivitätspunkte: 3760

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. April 2012, 18:20

Also wenn es so wie beim normalen Esseesse ist, dann ist alle 10.000 km Service, also Ölwechsel, und alle 30.000 km großes Service vorgesehen.

Mein Abarth 500:


Enforcer

Abarth-Fan

  • »Enforcer« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 12. Mai 2011

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2012, 07:32

Gemäss meinem FIAT-Händler sieht es folgendermassen aus:

Ölwechsel = alle 15'000 Km, jedoch spätestens nach 1 Jahr

Servie = alle 30'000 Km, jedoch spätestens nach 2 Jahren
Reto Guardiani
CH-4600 Olten
:evil:

Socca5

Abarth-Schrauber

  • »Socca5« ist männlich

Beiträge: 300

Dabei seit: 12. Juni 2008

Wohnort: Rohrbach Ilm

Aktivitätspunkte: 1530

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2012, 08:03

Da hat er dir einen Schmarrn erzählt. Es gab eine Änderung seitens ABARTH Alle 10.000 km Ölwechsel und alle 30.000 Service.


Gruß Tom
mit abarthigen Grüßen 8)

Tom

_ASeppi

Abarth-Meister

Beiträge: 1 513

Dabei seit: 13. November 2011

Aktivitätspunkte: 7670

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2012, 08:11

Komisch das diese Frage immer wieder auftaucht, man sollte doch ein Handbuch oder ähnliches mitbekommen wo das schwarz auf weiß steht.
Immerhin hängt die Garantie auch mehr oder weniger davon ab.

Mein Abarth 595C: Competizione in nero scorpione, Verdeck grigio


Socca5

Abarth-Schrauber

  • »Socca5« ist männlich

Beiträge: 300

Dabei seit: 12. Juni 2008

Wohnort: Rohrbach Ilm

Aktivitätspunkte: 1530

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2012, 09:48

Das Problem ist, dass die meisten Handbücher noch die 15.000er Variante drin stehen haben. Aber es gab eine Änderung im Mai 2010 (per Download erhältlich ), welche aber nur unzureichend kommuniziert wird.


Gruß Tom
mit abarthigen Grüßen 8)

Tom

Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. April 2012, 17:03

Komisch das diese Frage immer wieder auftaucht, man sollte doch ein Handbuch oder ähnliches mitbekommen wo das schwarz auf weiß steht.
Immerhin hängt die Garantie auch mehr oder weniger davon ab.

Juristisch technisch richtig, das mit der Garantie. Die wird seitens des Herstellers nur gewährt, wenn die Herstellervorgaben erfüllt werden. Und die Herstellervorgabe sollte hier im Wartungsheft enthalten sein. Oder als Beiblatt zum Wartungsheft, als quasi mitgeltende Unterlage.

Was ein Händler gerne möchte ist doch klar. Ölwechsel gehören zu den Service Ereignisse an denen am meisten verdient wird. Und das ist was unsere :) :) :) wollen.

Außerdem easy verdientes Geld:
Auto rein
altes Öl raus
alter Filter raus
neuer Filter rein
neues Öl rein
Auto raus
Rechnung schreiben
Geld caschen
fertig

Einfacher geht's nicht. Und das beim guten Selenia 10W-50 mit einem netto Retail von etwa 40 bis 50 Euro. :beifall:

Nee-nee, hier sollte schon eine HERSTELLER Vorgabe her. Keine Händler "Vorgabe".... :pinch:

Von den 00800 Abarth Boyz and Girlz habe ich noch keine Rückmeldung. Bin gespannt ob und wann überhaupt sich die bei mir melden.

Ansonsten gilt für mich: 30.000 km Intervalle, wie im Serviceheft beschrieben.

Wenn jemand noch etwas vom Hersteller hat...... Bitte posten.

Grüße,

Dutchfly

...... der es nicht abwarten kann, seinen ersten Abarth in den nächsten Tagen ausgeliefert zu bekommen. :D :D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dutchfly« (16. April 2012, 17:16)

Mein Abarth Grande Punto:


tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 505

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 17985

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. April 2012, 17:52

Juristisch technisch richtig, das mit der Garantie..... mit einem netto Retail von etwa 40 bis 50 Euro. :beifall:

Nee-nee, hier sollte schon eine HERSTELLER Vorgabe her.

...also mal ganz unemutional... das Papier in der roten Mappe... sortieren... lesen... :anhimmel:

....oder vorher auf der abarth.de downloaden....


>>> da hat es der Hersteller schwarz auf weiß geschrieben... Punkt
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. April 2012, 21:48

Wo genau auf abarth.de finde ich das?

Mein Abarth Grande Punto:


500 C

Abarth-Schrauber

Beiträge: 311

Dabei seit: 5. Februar 2011

Wohnort: Offenbach

Aktivitätspunkte: 1615

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. April 2012, 22:02

Gruß
500 C


Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. April 2012, 09:13

Das ist ein eindeutiger Hinweis. Mille gracie! :thumbsup:

Für alle:

PLAN DER PROGRAMMIERTEN WARTUNG
Motorölwechsel und Ölfilteraustausch:
alle 10.000 km (oder einmal jährlich bzw. nach jedem Rennen).
Motorölwanne 2,75 Liter
Motorölwanne und Filter 2,90 Liter

oder auch so:
»Dutchfly« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wartung A500(C) Esseesse.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrHenry20« (17. April 2012, 19:01) aus folgendem Grund: Doppelposts zusammengefügt.

Mein Abarth Grande Punto:


Enforcer

Abarth-Fan

  • »Enforcer« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 12. Mai 2011

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. April 2012, 09:43

Selenia?!

Ich habe mir oft die Frage gestellt, weshalb ich Selenia-Öl verwenden soll? Es gibt gleichwertiges, wenn nicht sogar besseres Öl, welches deutlich preiswerter ist. Mein FIAT-Händler verwendet auch kein Selenia-Öl, denn diese Preise kann man, den Kunden gegenüber, in keiner vernünftigen Art und Weise rechtfertigen.

Wie lange dauert die Garantie? 2 Jahre? Dies bedeutet, dass man nach Ablauf dieser Frist eigentlich den Öl-Wechselintervall locker auf 15'000 Kilometer ausdehnen kann, und auch die Öl-Sorte kann gewechselt werden. Wichtig ist, ab und zu den Öl-Stand zu prüfen.
Reto Guardiani
CH-4600 Olten
:evil:

Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. April 2012, 13:06

Das Ölgeschäft läuft wie geschmiert....

Ich habe mir oft die Frage gestellt, weshalb ich Selenia-Öl verwenden soll? Es gibt gleichwertiges, wenn nicht sogar besseres Öl, welches deutlich preiswerter ist. Mein FIAT-Händler verwendet auch kein Selenia-Öl, denn diese Preise kann man, den Kunden gegenüber, in keiner vernünftigen Art und Weise rechtfertigen.

Wie lange dauert die Garantie? 2 Jahre? Dies bedeutet, dass man nach Ablauf dieser Frist eigentlich den Öl-Wechselintervall locker auf 15'000 Kilometer ausdehnen kann, und auch die Öl-Sorte kann gewechselt werden. Wichtig ist, ab und zu den Öl-Stand zu prüfen.

Du kannst davon ausgehen, dass ein Händler genau das Motoröl verkauft, an dem er am meisten verdient. Verkaufte Menge mal Marge pro Liter ist hier die Zauberformel.

Und die Marge ergibt sich ja primär aus der Einkaufskondition des Öles. Das Retailniveau, also das was wir als Endverbraucher zahlen, ist eine Frage des Wettbewerbs. Und der kann regional unterschiedlich sein.

Außerdem gibt es noch so etwas wie Preiselastizitäten: Hat das Motoröl einen hohen Retail, wird wahrscheinlich wenig abgesetzt und andersherum. Hier führen Händler genaue Analysen in ihrem Einzugsgebiet durch, um das wirtschaftliche Optimum zu erreichen. Das Ölgeschäft ist eben seeeeehr lukrativ.

Warum sonst kostet z.B. ein Liter Mobil1 10W-40 im Baumarkt EUR 8,00 und bezahlt man beim Händler EUR 28,00 dafür? Auch Praktiker und co. verdienen beim Retail von EUR 8,00 pro Liter an der Plörre.

Andersrum muss ich für die Händler auch mal eine Lanze brechen. Die Anforderungen der Automobilhersteller führen auch im Service Bereich zu recht hohen Investitionen und laufende Kosten. Und die will ein Händler nun mal bezahlt bekommen. Ist ja legitim und auch notwendig, sonst gibt es ihn auf Dauer nicht mehr. Das gleiche gilt auch dafür, wenn er die Hersteller Anforderungen nicht umsetzt. Dann verliert er auf kurz oder lang zumindest die Konsession als Vertragshändler. Und der oben beispielhaft herangezogene Baumarkt als Beschaffungsquelle für Motorenöl hat ja ganz andere Kostenstrukturen, wie unsere Abarth Service Organisationen.

Klar gibt es auch andere Ölsorten für unsere Abarths. Wichtig ist die Verwendung eines Öles in der richtigen Viskozität (10W-50 etc.) und Spezifikation (API-SH). Diese gibt der Hersteller vor. Wird ein anderes Öl verwendet, so ist die Garantie passé.

Wenn Du das Wartungsinterval nach Ablauf der Garantiefrist übrigens von 10 auf 15 tkm hochsetzt, ist es mit der Kulanz bei Motorschäden auch gleich geregelt. Kein Automobil-Hersteller wird dies honorieren.

CU around,

P.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dutchfly« (17. April 2012, 13:20)

Mein Abarth Grande Punto:


Enforcer

Abarth-Fan

  • »Enforcer« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 12. Mai 2011

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. April 2012, 16:02

In gewissen Punkten hast Du zweifelsohne recht, doch es ist nun mal eine Tatsache, dass ein Teil des Preises auch auf das Image des entsprechenden Produktes beruht. Wie ist es anders zu erklären, dass ein Golf mit derselben Motorisierung und derselben Innenausstattung rund CHF 7'000.-- teurer ist als ein Astra? Auch bin ich nicht bereit für ein Öl, welches nicht über die Handelskanäle sondern lediglich über Fachhändler (also selektive statt intensive Distribution) vertrieben wird, diese Preise zu zahlen.

Ich hatte in meinem Leben schon einige Autos, und ich habe stets gutes Öl verwendet; die Vorgaben der Hersteller waren für mich nie von grosser Bedeutung; und ich hatte noch nie einen Motorschaden. Die heutigen Motoren sind so ausgerichtet, dass bei einem normalen Fahrverhalten keine Schäden zu erwarten sind. Ausnahmen welche die Regel bestätigen gibt es immer; aber die allerwenigsten dieser Schäden sind auf das Öl zurückzuführen; eher auf Fabrikationsfehler.
Reto Guardiani
CH-4600 Olten
:evil:

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. April 2012, 19:06

Wo er Recht hat, hat er Recht..

Ralfisti

Abarth-Profi

Beiträge: 775

Dabei seit: 28. August 2011

Wohnort: Nuernberg

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 3960

- *
-
* * * * *

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. April 2012, 22:49

...und Du meinst es macht Sinn, wg. 40€ (dafür bekomme ich nicht mal EINE Tankfüllung) einen evtl. Garantieverlust zu riskieren nur weil ein Öl der falschen Spezifikation eingefüllt war, falls doch mal der Motor hopps geht??

Bei einem Auto, das ca. 20T€ kostet??

Diese "Geiz ist geil"-Mentalität versteh ich echt nicht...

Habe auch nach einer Alternative mit passender Spezifikation für den A500 gesucht - bisher vergeblich..

Auch ich bin nicht bereit 100%-Händler Marge dem Abarth Händler zu schenken - es gibt ja aber auch andere Quellen für das Selenia und gut is...

Meine Meinung...

Ciao

Ralfisti

Mein Auto: Ex 1: 500C, Grigio Record, MTA, O.Z. Ultraleggera 17", Leder natur, Zillertal-Aufkleber ;-) , Ex 2: 595 Competizione, Grigio Adrenalina, MTA, Sabelt's in braun, GSD, O.Z. Alleggerita 17" ET30, Estetico grau-matt, Stig ;-), NEU: 695C Rivale, Nummer 234, original ;-) nur mit O.Z. Alleggerita 17" ET30 diesmal in star silver


500 C

Abarth-Schrauber

Beiträge: 311

Dabei seit: 5. Februar 2011

Wohnort: Offenbach

Aktivitätspunkte: 1615

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. April 2012, 23:41

Wir haben uns den Luxus geleistet einen Abarth zu fahren, warum geben wir dann nicht auch 25 Euro pro Liter Abarthöl aus?

Fü irgendwelchen Carbon-Schnickschnack werden locker 100 Euro ausgegeben, aber 75 Euro für 3 Liter Öl ist zuviel. ?(

Das ist in meinen Augen an der falschen Stelle gespart.

Auf jedem Zubehörteil soll der Abarth Scorpion drauf sein, warum nicht auch beim Öl???
Gruß
500 C

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. April 2012, 00:29

Naja, weil wir am Ende eben nur einen 20k Eur-Wagen fahren und keinen Porsche GT3 RS oder sonst was. Bei dem würd' ich es auch eher verstehen, ein so teures Öl fahren zu müssen.

Aber auch hier sind unsere Motoren am Ende nur einfache T-Jets, und bei Fiat kriegen sie auch ganz normales Öl.

Selbst wenn Abarth da einen auf Markenexklusivität macht, ist es imho einfach zu viel verlangt, hier beim Öl dermaßen abzukassieren. Ein gleichwertiges Öl mit der vorgeschriebenen Spezifikation dürfte doch irgendwo da draußen zu finden sein!?

Dutchfly

Abarth-Fahrer

  • »Dutchfly« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 5. März 2012

Wohnort: 70839 Gerlingen

Aktivitätspunkte: 690

- L B
-
P T 5 9 5

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. April 2012, 15:14

In den nächsten Tagen hoffe ich meinen mit dem Kit Esseesse Abarth Koni nachgerüsteten neuen A500C vom Händler geliefert zu bekommen.

Beim Angebot zur Nachrüstung des Kits wurde auch einen Öl- und Filterwechsel angeboten. Preis pro Liter Selenia 10W-50: EUR 50,24 netto, versteht sich... Ohne Vater Staat....

Der Händler argumentierte, dass bei der Nachrüstung des Neuwagens das Öl getauscht werden muss, weil das Esseesse Kit ja wohl das Abarth Selenia 10W-50 verlangt.

Mal abgesehen davon, dass der angebotene Ölwechsel bei der Nachrüstung des Neuwagens völlig überflüssig ist, weil die Motoren bereits ab Werk mit genau diesem Selenia 10W-50 abgeliefert werden, hat mich der Retail-Preis des Öles stutzig gemacht. :huh: :pinch: 8|

Ich persönlich habe auch kein Thema damit EUR 25,00 bis EUR 30,00 pro Liter in der Werkstatt zu bezahlen. Bloß haut mich der vom Händler angebotene Preis für das Abarth Selenia 10W-50 doch etwas aus den Socken. Angesprochen auf das Preisniveau habe ich den Händler noch nicht. Es muss ja kein Öl gewechselt werden. :P

@ MrHenry:
Ein Porsche 911 GT3 RS hat mit Sicherheit recht hohe Anforderungen an die Schmierung des Motors. Mit einem Hubraum von 3,8 l und 450 PS ergibt dies eine Literleistung von 118 PS/l.
Unsere 500-er Abarths und sicherlich die Abarths-Esseesse liegen da mit einer Literleistung von 96 PS/l (normal 135 PS) resp. 114 PS/l (160 PS) nicht viel drunter. Und da nach physischen Gesetzten bei unseren Wärmekraftmaschinen beim Enstehen von Leistung ja thermodynamische Anforderungen zu regeln sind, braucht man das entsprechende Öl dazu um den Wärmehaushalt zu regeln und gleichzeitig die Schmierung sicherzustellen. Zumindest in diesem Aspekt liegen Abarths auf einem vergleichbaren technischen Anforderungsniveau für das Motorenöl wie bei den Porsche Sportwagen.

Ein Porsche 911 GT3 RS fährt zum Beispiel mit dem gleichen Mobil1 0W-40 herum wie sein zähmeren Brüder. Gut, auch die zahmen Jungs liegen bei einer schon recht hohen Literleistung von 90 bis 100 PS/l. Wie unsere standard Abarths mit 135/140PS. Und brauchen deshalb ein Hochleistungsmotorenöl, welches keine 40+ EURO/l beim Porsche Händler kostet, sondern um die 25 bsi 30 Euro/l.

Ich finde, dass beim Selenia Abarth 10W-50 schon eine ordentliche Dosis Markenexklusivität mitfährt. Zumindest bei meinem Händler.

Grüße,

P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dutchfly« (18. April 2012, 15:19)

Mein Abarth Grande Punto:


nardoo

Abarth-Professor

  • »nardoo« ist männlich

Beiträge: 2 873

Dabei seit: 19. August 2010

Wohnort: Herrsching

Aktivitätspunkte: 14535

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. April 2012, 15:28

50,24 netto!!!!!!!! 8o
Lick me sideways and call me Judy!! Das nenn ich mal ein sehr Hohen Preis!! :thumbdown:
Frag ihn mal ob er das bei allen Kunden macht die gerade ein Auto bei ihm mit essesse Kit gekauft haben! ;)

lg
FORTUNE FAVOURS THE BRAVE

HG Motorsport Ansaugrohr, Carbon Airbox, LLK HFR S Series +, G-Tech S-Kit, G-Tech Wastegate, G-Tech Schaltwegeverkürzung, Goodridge Stahlflex, ATE Ceramic Beläge,.......

Mein Abarth Grande Punto:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!