Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Mazza Engineering

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

1

Montag, 17. Mai 2010, 20:36

Abarth 500 ganz selten wirkt Bremskraft zu schwach

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe da eine seltsame Beobachtung gemacht, bei der ich mir nicht mal sicher bin, ob es an mir liegt, oder ob ich die Straßenverhältnisse einfach nicht richtig erkannt habe. Es kommt ganz selten vor, daß ich beim bremsen, meist so ein paar Meter vor dem Halten, das Gefühl habe, die Bremswirkung entspricht nicht meinem Pedaldruck, wie ich es gewohnt bin und das Auto schmiert merklich weiter, als ich es erwarten würde. Habe es auf der Hinfahrt zum Nürburgring wieder einmal erlebt, darum dachte ich, jetzt frag ich mal. Natürlich kann es sein daß die Straße so abschüssig war, daß der Bremsweg einfach länger war, und ich habs nur nicht gesehen. Jedenfalls kommt mir das manchmal komisch vor, ist aber, wie gesagt, recht selten. Kennt das noch jemand?

me > you

Abarth-Profi

  • »me > you« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 575

Dabei seit: 19. Juli 2009

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 2910

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Mai 2010, 21:33

Ich geh zwar davon aus dass du einfach mal wieder Fragen stellst die sich jeder selbst beantworten kann, aber ich weiss ja nicht wie du so faehrst, daher: Mir ist tatsaechlich schon ein gewisses Fading aufgefallen. Das ist allerdings sehr, sehr selten und kommt bei mir primaer bei Bremsungen von 200+, bergab, vor.

Mein Auto: Kia pro_cee'd GT Track / F-Kart 100


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

3

Montag, 17. Mai 2010, 21:36

bei dem tempo ist mir das noch nicht aufgefallen. Ich glaube es zu bemerken wenn ich sagen wir auf eine Ampel zu fahre und mäßig anbremse. Was meinst Du mit jeder sich selbst erklären könne? O.o

me > you

Abarth-Profi

  • »me > you« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 575

Dabei seit: 19. Juli 2009

Wohnort: Heidelberg

Aktivitätspunkte: 2910

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Mai 2010, 21:42

In dem Fall darfst du getrost davon ausgehen dass du dir was einbildest.

Mein Auto: Kia pro_cee'd GT Track / F-Kart 100


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

5

Montag, 17. Mai 2010, 21:44

Aber ich weiß doch, wie fest ich bremsen muss um rechtzeitig sanft zum Stillstand zu kommen. Manchmal reichts aber net und ich muss mit sanftem Nachdruck mehr meehr meeeeehr treten, damit es paßt. Und das macht mich dann stutzig.

Daniel1702

Abarth-Meister

  • »Daniel1702« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Mai 2009

Wohnort: Deutschland/Heidelberg

Aktivitätspunkte: 9165

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Mai 2010, 21:49

ich denke das was du meinst ist unter anderem die antischlupfregelung. dein auto bewahrt dich vor zu starkem bremsen und schleudern vorm rutschen, indem es anfängt intervall-artig zu bremsen bzw die kraft so reguliert das es bei nicht so starkem bremsen trotzdem rechtzeitig zum stillstand kommt.
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt nur die Arbeit machen."

- Walter Röhrl -

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

7

Montag, 17. Mai 2010, 22:24

das abs rubbeln hab ich aber nicht bemerkt. das fester feester feeeeser bremsen hab ich ja gemacht, damit ich rechtzeitig zum stillstand komme. :)

Daniel1702

Abarth-Meister

  • »Daniel1702« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Mai 2009

Wohnort: Deutschland/Heidelberg

Aktivitätspunkte: 9165

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Mai 2010, 22:34

ich hatte mal ne ähnliche erfahrung gemacht - war mit ca. 110km unterwegs. in einer kurve (relativ unübersichtlich) dachte so ne tussi sie müsse umdrehen ! sie hatte mich sigar kommen sehen´, ist aber trotzdem raus (da ist normal unmöglich umzudrehen !). ich habe halt ne vollbremsung hingelegt, habe immer fester gebremst aber wie du es beschreibt lag nicht die volle bremskraft an. es war abends, kühl und die straße war feucht. mein auto kam dann doch sauber zum stillstand. ich glaube wenn das bremssystem nicht so "gehandelt" hätte, wäre ich sicherlich ins schleudern gekommen und mich hätte es kerzengerade aus der kurve geschmissen. von daher denke ich das es normal ist.

LG, Daniel
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt nur die Arbeit machen."

- Walter Röhrl -

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

9

Montag, 17. Mai 2010, 23:46

Genau so ist das hier auch manchmal. Nur, daß das Tempo oft viel kleiner ist und es auch beim Bremsen geradeaus vorkommt. Habe weder ein Vibrieren im Pedal noch die ABS Leuchte bemerkt.

derpate74

Abarth-Schrauber

  • »derpate74« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 338

Dabei seit: 12. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 1765

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:45

also ich muss sagen, das mir sowas auch schon einge male aufgefallen ist, auf gerader straße sowie wenn ich in einer kurve war, dachte ich, ups der bremsweg verlängert sich jetzt aber irgendwie weil keine bremskraft mehr da ist, da denk ich immer ich hab keinen kontakt zur fahrbahn mehr :( :D


mephisto_tiger

Abarth-Fan

  • Keine Bewertung

Beiträge: 82

Dabei seit: 21. Juni 2009

Aktivitätspunkte: 410

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Mai 2010, 23:14

Freut mich das andere Dinge bemerken, die ich auch kenne. Ich hatte das gleiche Phänomen wie Zyzigs es beschreibt.

Bin auf eine Ampel zugefahren, es ging leicht bergauf, vor mir ein Auto und hatte das Gefühl die Bremskraft lässt nach. Ich drückte mehr und nichts ging. Bin zwar zum halten gekommen, habe mich dabei aber nicht wohl gefühlt.
Hat jemand eine Erklärung dafür? Vielleicht der Bremskraftverstärker? Möchte ja nicht schwarz malen, aber auf die Bremsen möchte ich mich schon verlassen können.

Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

12

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:05

Ja, ist mir auch passiert, sogar wenn mit ca. 20km/h unterwegs

Dann sage ich mir "dieser Abarth ist einfach nicht zu bremsen".... :D

Abartholino

Abarth-Fahrer

  • »Abartholino« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 145

Dabei seit: 19. Oktober 2009

Wohnort: Zürich CH (italien) Calabria

Aktivitätspunkte: 755

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Juni 2010, 21:05

Mir ist es auch schon aufgefallen das ich einen längeren bremsweg hatte als ich sonst haben müsste.
Ich glaube nicht dass sich das 4 Leute einbilden können ;)

An was könnte das liegen??
Turbo läuft Turbo säuft

mephisto_tiger

Abarth-Fan

  • Keine Bewertung

Beiträge: 82

Dabei seit: 21. Juni 2009

Aktivitätspunkte: 410

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Juni 2010, 22:36

Hat jemand eine Idee?

Das komische ist, daß man zum stehen kommt, aber das Gefühl hat nichts geht.

Abarthiges Duo

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 279

Dabei seit: 22. April 2009

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1470

W
-
* * * 0 2 P

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Juni 2010, 09:03

mir ist das auch schon ein paar mal aufgefallen, kam bei hohen genauso wie bei niedrigen geschwindigkeiten vor. hab mich unsicher gefühlt weils echt knapp wurde...
würd mich auch interessieren obs tatsächlich einbildung ist oder ob da was nicht ganz stimmt, denn, dass die bremsen auch supergut funktionieren können hab ich ja schon oft genug gespürt..
Abarth 500, Rot, Estetico schwarz, Bicolore 17", powered by GABAT

Wolverhampton

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

16

Freitag, 4. Juni 2010, 10:34

Das muss wohl dieser Unnutz vom ABS sein LOL

szhgc12

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

17

Freitag, 4. Juni 2010, 11:00

Als ich letztlich bei Tacho 245 km/h eine Notbremsung auf ca. 80 km/h machen musste (eh klar auf Deutschen Autobahnen - da fährt man ja auf die 2. Spur mit 80, wenn es keine Beschränkung gib...Rückspiegel haben die meisten auch keinen), ist mir auch vorgekommen das Abschussziel kommt verdammt schnell näher und es dauerte "unendlich lange" bis der Speed auf 80 reduziert war 8)

Schön, dass er mir auch noch den Mittelfinger gezeigt hat, da ich ihn kurz angeleuchtet hatte...

127HP70

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 373

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. Juni 2010, 21:02

Zieht doch mal die Sicherung von ABS und ESP . Dann macht ihr noch mals so eine Bremsung . (wäre schön wenn ihr das auf unbefahrenen Gelände macht! ) Dann seht ihr zumindest ob sich was ändert .
Skorpione sind keine Streicheltiere !


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

19

Dienstag, 15. Juni 2010, 15:15

Ich glaube, dafür tritt das Phänomen zu sporadisch auf. Es läßt sich nicht wirklich absichtlich reproduzieren, überrascht einen aber immer mal wieder, wenn man es nicht erwartet.

derpate74

Abarth-Schrauber

  • »derpate74« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 338

Dabei seit: 12. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 1765

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. Juni 2010, 20:18

soooooo jetzt hab ich das "gefühl" auch mal in meiner c-klasse gespürt....

ich glaube es liegt daran das die straße sehr uneben ist und wenn dann das rad abhebt wird automatisch die bremse wegen "nichtblockieren" gelöst, in dem moment hat man aber wieder bodenkontakt und man denkt der bremsweg wird lang und länger.....

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!