HRE - Abgastechnik Hiller

vito19

Abarth-Schrauber

  • »vito19« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 210

Dabei seit: 24. September 2010

Aktivitätspunkte: 1160

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 13. August 2017, 20:09

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Warum hast Ihn überhaupt genommen wenn es nur ein bissl bringt?


Weil ich
1. meine Herstellergarantie im Falle eines Falles noch in Anspruch nehmen möchte und
2. nicht soviel Leistung brauche und somit auch nicht viel Geld ausgeben musste. Im prinzip hätte mir wahrscheinlich schon gereicht wenn das Gaspedal etwas spontaner ansprechen würde.
das sind so die Hauptgründe.

Und wie bereits erwähnt, will ich meinen Turini nicht so sehr strapazieren. Bin keine 20 mehr und habe gelernt meine Sachen besser zu pflegen ;)
Ausserdem wenn ich wirklich Leistung möchte, greife ich auf andere Fahrzeuge zurück. Der Abarth ist eig. nur mein Auto um in die Arbeit zu fahren. So das ich mal wenn zeitlich knapp wird, ich etwas schneller fahren kann.
Ich muss auf keine Piste oder sowas!

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 324

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 21930

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 820

  • Nachricht senden

22

Montag, 14. August 2017, 17:09

Wahre Worte Luca! und günstig sind die von Race.... auch nicht gerade :whistling:

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 002

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktivitätspunkte: 5055

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

23

Montag, 14. August 2017, 21:28

Ich lebe ja im schönen Landkreis Göppingen und in diesem ist ein Unternehmen ansäßig, was sogenannte "Piggytails" herstellt. Ursprünglich saßen die mal im Nachbarort sind aber mittlerweile umgezogen in die Stadt. Davor saßen die ebenfalls im Landkreis.

Wie es so der Zufall will bin ich mit zwei Angestellten dieses Unternehmens in der Schule gemeinsam in der selben Klasse gewesen, und wie man sich eben so unterhält wenn man sich mal zufällig wieder sieht kommen da ganz nette Aussagen zu Tage. Da ich eine YZF-R7 und einen E36 M3 mit Megasquirt-Steuerung fahre, hab ich durchaus ein wenig Ahnung...

Letzten Endes kann ich jedem nur davon abraten sich für diese Art von Produkten zu unterscheiden, ist mein persönliches Fazit daraus. Da wurden die wildesten Sachen behauptet die schlicht nicht stimmen... Auch wer deren Homepage durchliest darf sich an den Kopf fassen... Das Motoren verschiedener Leistungsstufen sich nicht nur in der Elektronik differenzieren ist eines davon, wird hier wunderbar beschrieben warum eben nicht: Klick

Und gerade was den Abarth angeht die beworbenen 46PS mehr beim 160PSler sind schlicht weg Blödsinn. Solange kann der kleine Laader gar nicht das Drehmoment fördern als diese Leistung im Ansatz erreicht wird...
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500, ST-Suspension ST-X, DNA Vorderachsstabilisator, DNA Hinterachsstabilisator, OMP Querlenkerabstützung, Powerflex PU-Buchsen, Brembo GT Monoblocksättel, Spiegler Stahlflexbremsleitungen, DNA Querverstrebungen, Wagner Tuning Ladeluftkühler, G-Tech GT278 Abgasanlage, Bonalume SUV, MHI TD04 Turbo, selbstgeschweißte Downpipe, HRE-Krümmer, Software by Mazza Engineering, Sparco Sprint Schalensitze! Upcoming: Bilstein Clubsport Fahrwerk, Sperrdifferential


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018)

Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 880

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt (Baden)

Aktivitätspunkte: 4455

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. August 2017, 23:33

Hallo Vito19,
Weil ich
1. meine Herstellergarantie im Falle eines Falles noch in Anspruch nehmen möchte und
2. nicht soviel Leistung brauche und somit auch nicht viel Geld ausgeben musste. Im prinzip hätte mir wahrscheinlich schon gereicht wenn das Gaspedal etwas spontaner ansprechen würde.
das sind so die Hauptgründe.
das klingt wohlüberlegt :thumbup: und überaus nachvollziehbar wie nett :) .

Mit Blick auf den zitierten Punkt 1.) klingt es für mich so, als wäre dein RaceChip nicht eingetragen, damit du ihn dann im Fall des Garantiefalles unerkannt abstöpseln kannst.
Das schaut auf den ersten Blick recht clever aus, wird aber herstellerseitig brutal durch den Vergleich mit sogenannten "typischen Schadensbildern" ausgehebelt.
Dies musst du natürlich nicht glauben, kannst aber gerne beim Abarth-Kundendienst unter Angabe deiner Fahrgestell-Nr. direkt per e-mail nachfragen - oder dich im Fall des Falls einfach überraschen lassen :pfeifen:

Unabhängig davon lohnt der Sichtswechsel vom naiven "wünsch dir was" :abgelehnt: zum beinahe unerträglich spießbürgerlichen "so isses" :ungeduldig: :
Es gibt einen schlichten Leitsatz für alle weiteren Schlussfolgerungen - jede Veränderung von Hubraum, Nennleistung oder Höchstgeschwindigkeit MUSS UNVERZÜGLICH eingetragen werden - §27(1a, "3." & "4.") StVZO
So weit, so unmissverständlich (auch für Laien wie mich :rotwerd: ) ...

Da wir hier (also ich zumindest) erwiesener Maßen absolut negativ voreingenommen gegenüber dem RaceChip sind, wende dich einfach direkt an die wirklichen Experten 8) ...
... wie z.B. den TüV, den Fahrzeughersteller (Abarth), die Polizei, deine Versicherung, Fachanwälte (für Verkehrs-, Steuer- und Privatrecht), sowie ggf. einen Unfallsachverständigen.

Frag sie einfach unverbindlich nach ihrer Meinung zum nicht eingetragenen Race Chip, mit Blick auf
  • Verlust der Betriebserlaubnis und dessen Folgen,
  • potentielle Steuerhinterziehung,
  • Versicherungsverlust, sowie
  • evtl. betrügerischem Handeln bei späteren Autoverkauf ohne RaceChip-Verwendungshinweis.
Dann weißt du zumindest, in welcher Situation du dich vielleicht gerade selbst befindest (falls der RaceChip etwas bewirkt) - und welche Folgen dies für dich haben könnte (bzw. auch nicht).
Die Wahrscheinlichkeit wenn/dann erwischt zu werden :pinch: , sei hierbei zunächst einmal nicht relevant - diese muss ggf. jeder mit sich selbst ausmachen :boring: .

Mit Blick auf die übrigen Tuner:
Dort bekommst du eine detaillierte Leistungsbeschreibung, und das dir Versprochene wird über Messungen am Leistungsprüfstand nachgewiesen.
Von daher ist vorab sichergestellt, dass die in Aussicht gestellte Leistungssteigerung realistisch ist.
Geht es in Extrembereiche, werden dir die besagten Tuner hinsichtlich erforderlicher bzw. sinnvoller zusätzlicher Maßnahmen beratend zur Seite stehen.
Du kannst mit entsprechenden TüV-Gutachten direkt zur Eintragung schreiten und hast im Anschluß keinerlei sonstige Scherereien zu befürchten.

Wissend wie es im idealfall aussehen kann, ist der Race Chip ohne entsprechende Gutachten einfach nur eine horrend teure Mogelpackung - und daher aus meiner Sicht nicht akzeptabel.

Vollkommen unvoreingenommen grüßend,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (15. August 2017, 09:24) aus folgendem Grund: Übersichtlichkeit, sowie Fehlerkorrektur... Fehlerkorrektur... Übersichtlichkeit ... und... Fehlerkorrektur

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 792

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24115

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

25

Montag, 14. August 2017, 23:59

damit ich etwas dazu gebe.

grundsätzlich gegen Boxen hab ich nichts. also Piggypack ECU.

aber nur diese müssen auch Programmiert werden. und die haben weder zeit noch geld jedes auto "abzustimmen".

und bei dem Abarth 500 mit IHI Turbo in dieser Ultimate Variante 208ps anzugeben ist höchst unseriös.

vor allem nur mit Box!!!! seriös wäre max 170.


wenn man reinbaut was geht springen eventuel um die 180 raus mit IHI ^^
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018)

@ndy

Abarth-Meister

  • »@ndy« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 347

Dabei seit: 5. März 2010

Wohnort: Bodelshausen

Aktivitätspunkte: 6815

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 15. August 2017, 00:01

Aber moment mal. Ich fahr seit 70000km die G-Tech Box mit knappen 200PS. Die "gaukelt" doch aber dem Steuergerät auch nur falsche Werte vor.
Jetzt ist die Frage... machts G-Tech besser als Race Chip?

Mein Abarth Punto Evo: G-Tech RS Kit mit GT560cup-gt, KW Inox Variante 1, Pogea Racing XCUT 8x18", Prosport LDA, 3M SLN


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 792

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24115

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. August 2017, 00:09

wenn du mich fragst ja den du fährst nicht nur die Box sondern einiges mehr und die haben einen Prüfstand und die sind wirklich auf diesen Motor programmiert.


es geht nicht um die Box sonder um die art und weise der Werbung und das ja alles getestet wurde über 200ps mit IHI und nur Box einfach nicht möglich würde die das prüfen würden die das wissen.

bestes Beispiel Wein gibts auch in der Vinothek oder bei Aldi im Tetrapak =)

hätte ich mir doch glatt den motorumbau sparen können nach dem das Teil so viel Leistung bringt xD
In doubt flat out =) Colin McRae

dwallraff

Mitglied

  • »dwallraff« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 29

Dabei seit: 22. April 2017

Wohnort: Münsterland

Aktivitätspunkte: 150

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:41

Hallo zusammen!
Also hat hier im Forum noch niemand einen Race-Chip! Na klar mögen andere Tuner seriöser wirken, aber bleiben wir doch mal bei Erfahrungen..... bislang wohl keine.
Ich selber habe in meinem Ducato im Wohnmobil einen älteren Race-Chip. Dummerweise sind Fiat-Kupplungen nur mit maximal 5% Reserve dimensioniert. So hat das größere Drehmoment schon 3 neue Kupplungen gefordert. Das Womi wiegt aber auch leer schon über 3,5 Tonnen. Nun ist der Chip etwas zurück gestellt und es haut hin.

Ich glaube ich werde das mal mit meinem Compi im Frühling probieren.

VG
Dirk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Abarth 595: Competizione


Abarthik

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 14

Dabei seit: 1. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:27

Hallo zusammen,
hier meine Erfahung mit RaceChip. Ich hatte vor ca. 4 Jahren einen RaceChip in meinem Spider TBI 1.8 verbaut und bin diesen ca. 14 Tage gefahren mit üblen Nebenwirkungen wie sich herausstellte. Die Abgastemperatur bei gleichbleibender Drehzahl hat sich um ca. 80 Grad erhöht und das trotz einer korekt eingebauten Wassereinspritzung. Das Drehmomnet war untenrum bei 2500 wo es eh schon serienmäßig zu hoch war noch etwas höher und oben rum war gar nichts mehr an Leistung. Die Endgeschwindigkeit sank um ca. 12 km/h und der Verbrauch stieg um mehr als einen Liter/100km. Den Chip hat der Händler dann auf Nachfrage leider nicht mehr zurück genommen mit der Begründung das sei ein Elektronikteil ohne Rückgaberecht. PS: Ich würde jedem dringend davon abraten so etwas in ein Fahrzeug zu verbauen, da diese Firma anscheinend Firmware kopiert und nach belieben als das Non-Plus-Ultra verkauft. Bei meinem Abarth werd ich entweder Pogea, G-Tech oder Mazz einsetzen, da diese auch seriöse logische Angaben machen.

Mein Abarth 595C:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018), Zyzigs (10.01.2018)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 454

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7265

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 10. Januar 2018, 11:31

Hallo zusammen!
Also hat hier im Forum noch niemand einen Race-Chip! Na klar mögen andere Tuner seriöser wirken, aber bleiben wir doch mal bei Erfahrungen..... bislang wohl keine.
Ich selber habe in meinem Ducato im Wohnmobil einen älteren Race-Chip. Dummerweise sind Fiat-Kupplungen nur mit maximal 5% Reserve dimensioniert. So hat das größere Drehmoment schon 3 neue Kupplungen gefordert. Das Womi wiegt aber auch leer schon über 3,5 Tonnen. Nun ist der Chip etwas zurück gestellt und es haut hin.

Ich glaube ich werde das mal mit meinem Compi im Frühling probieren.

VG
Dirk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



dir ist dann leider echt nicht zu helfen...
Hast du nicht alle Vorredner gehört?
Klar muss nichts kaputt gehen,
klar kann das halten...
Aber Werte stimmen nicht und die Sache an sich ist einfach Roulette.
Aber bitte heul dann auch nicht wenn sich was erledigt weil deine
Glückssträhne reisst und du keine Garantieleistung erhältst von Abarth...

was ist denn eine Erfahrung?

misst du die Leistung?

misst du deine Abgastemperatur?

Unverständlich...

Gruß,
marco

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...



Kraut1972

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 2

Dabei seit: 23. Dezember 2017

Aktivitätspunkte: 10

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 10. Januar 2018, 12:14

Hallo an alle...

Da ich hier neu bin stelle ich meine Leistungssteigerung ein.
Hier handelt es sich ein Chiptuning von meinem Tuner auf einem Leistungsprüfstand.
Erste Messung bei 280km auf der Uhr 174,3 Ps und 276,1Nm (Original Leistung)Competizione 595C mit MTA


Und hier nach dem tuning normal modus 198,8 ps und 286,8 Nm Sport 206 ps und 339,1 Nm
Der kleine läuft sauber und macht spass :)

Chris
»Kraut1972« hat folgende Bilder angehängt:
  • 53683436137__27DB6507-192A-4B05-96AC-DAC4B169A569.jpeg
  • 53686359701__CCA497E3-667D-41B1-8DAD-0E7B9F71F4F5.fullsizerender.jpeg
  • 53686363298__5C2DF5F2-311F-4A1A-BFE7-3C09DC7AC022.fullsizerender.jpeg

Mein Abarth 595C:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018)

LaDaDi500

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 575

Dabei seit: 5. September 2014

Aktivitätspunkte: 2850

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 10. Januar 2018, 12:16

...
So hat das größere Drehmoment schon 3 neue Kupplungen gefordert.
...
Ich glaube ich werde das mal mit meinem Compi im Frühling probieren.
Glaubst Du wirklich das Ihm noch irgendwie zu helfen ist? :unschuldig:

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (10.01.2018)

Bajheera

Mitglied

  • »Bajheera« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 34

Dabei seit: 13. Mai 2016

Wohnort: Feldkirchen

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:17

Wie kann man nur am falschen Ende sparen? Eine Tuningbox MUSS am Prüfstand individuell ans Auto programmiert werden, um eine sinnige Abstimmung zu haben. Verstehe nicht, weshalb man da wegen ein paar Hundert Euro überlegen muss. Gutes und nachhaltiges Tuning kostet halt einfach a bisserl mehr, als diese komischen Billig-Tuning-Boxen.

Mein Abarth 500: G-Tech 179 PS, 302 Nm, G-Tech Wastegate-Ventil, G-Tech Ladeluftkühler, G-Tech Biposto Endrohre, G-Tech Schaltwegverkürzung, Biposto Frontgrill, Bilstein B12 Pro Kit Sportfahrwerk, OZ Leggenda 17 Zoll, Recaro Sportster CS Performance Edition, Distanzscheiben 10/15 mm, Pioneer Entertainmentsystem, div. Carbonteile


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (11.01.2018)

highgate

Abarth-Profi

  • »highgate« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 502

Dabei seit: 18. Mai 2016

Wohnort: Pego

Aktivitätspunkte: 2545

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:27

Ich glaube ich werde das mal mit meinem Compi im Frühling probieren.



Man nennst so etwas : Ritt auf einer Rasierklinge !!
Saludos de españa, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

Mein Abarth 595C: Competizione - Cabrio - MTA - sonst nix


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (11.01.2018)

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 324

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 21930

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 820

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:40

@Kraut1972: Wolltest du mit Absicht eine sehr nahe PS Leistung zwischen Sport und Normal und dafür eine schon enorme NM Zulage zwischen den Modis (im Verhältnis gesehen)?

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 454

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7265

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:13

@Kraut1972: Wolltest du mit Absicht eine sehr nahe PS Leistung zwischen Sport und Normal und dafür eine schon enorme NM Zulage zwischen den Modis (im Verhältnis gesehen)?

Gruß Apollo

ich denke nicht das da das normale Verhältnis verändert ist.
Das sind die Unterschiede im Ladedruck die sich so auswirken...

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Kraut1972

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 2

Dabei seit: 23. Dezember 2017

Aktivitätspunkte: 10

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Samstag, 13. Januar 2018, 08:48

Hallo


Na ja wollen ist so eine Sache :)
Wir haben beim Ladedruck erhöhen solche werte bekommen.

Aber er läuft wie verrückt und ohne stottern .....
Wichtig war mir das ich bestimme wann er die Leistung bringt, da man die meiste zeit ja sowieso in normal modus unterwegs ist.
Nach dem Urlaub kommt noch der Blow/Diverter Valve DV+ von GFB. Der bringt keine Leistung aber ist stabiler als der Originale und reagiert schneller.


C

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kraut1972« (13. Januar 2018, 08:57)

Mein Abarth 595C:


dwallraff

Mitglied

  • »dwallraff« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 29

Dabei seit: 22. April 2017

Wohnort: Münsterland

Aktivitätspunkte: 150

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:31

Zitat

Hallo zusammen!
Also hat hier im Forum noch niemand einen Race-Chip! Na klar mögen andere Tuner seriöser wirken, aber bleiben wir doch mal bei Erfahrungen..... bislang wohl keine.
Ich selber habe in meinem Ducato im Wohnmobil einen älteren Race-Chip. Dummerweise sind Fiat-Kupplungen nur mit maximal 5% Reserve dimensioniert. So hat das größere Drehmoment schon 3 neue Kupplungen gefordert. Das Womi wiegt aber auch leer schon über 3,5 Tonnen. Nun ist der Chip etwas zurück gestellt und es haut hin.

Ich glaube ich werde das mal mit meinem Compi im Frühling probieren.

VG
Dirk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



dir ist dann leider echt nicht zu helfen...
Hast du nicht alle Vorredner gehört?
Klar muss nichts kaputt gehen,
klar kann das halten...
Aber Werte stimmen nicht und die Sache an sich ist einfach Roulette.
Aber bitte heul dann auch nicht wenn sich was erledigt weil deine
Glückssträhne reisst und du keine Garantieleistung erhältst von Abarth...

was ist denn eine Erfahrung?

misst du die Leistung?

misst du deine Abgastemperatur?

Unverständlich...

Gruß,
marco


Hi Marco!
Lassen wir mal deine Abwertung außen vor. Scheinbar hast du nicht den Kern der Aussage begriffen.
Natürlich kann man professionell an die Grenzen des Tunings gehen. Mit Prüfstand etc. Aber wenn ein Tuninghersteller ein Gerät anbietet, hat er dass sicherlich getan.
Logisch ist auch: zu hohe Leistung geht richtig ans Material. Es trifft immer das schwächste Glied.
Also sollte man es nie übertreiben!!

Zum Wohnmobil: erste Kupplung original nach 30.000 platt, die anderen nach Leistungssteigerung schon nach 20.000 bzw 15.000 km. Jetzt nur knapp 5% mehr Leistung nach Prüfstand und hoffentlich hält die Kupplung wieder 30.000 oder mehr.

Was nimmst du jetzt daraus mit?
Egal wer den Compi tunt, tauscht er die Kupplung gegen eine stärkere aus? Wohl kaum....

Also, wieviel Reserve hat Abarth in Kupplung und Getriebe??

Grüße
Dirk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Abarth 595: Competizione


LaDaDi500

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 575

Dabei seit: 5. September 2014

Aktivitätspunkte: 2850

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:34

Aber wenn ein Tuninghersteller ein Gerät anbietet, hat er dass sicherlich getan.
Genau, und zwar für alle zig tausend Fahrzeuge die er anbietet ... :rotfl:

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (17.01.2018), MartiniRacingAbarth (17.01.2018), MO_595 (18.01.2018)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 454

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7265

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 18. Januar 2018, 12:12

Also dwallraff:

"Zum Wohnmobil: erste Kupplung original nach 30.000 platt, die anderen nach Leistungssteigerung schon nach 20.000 bzw 15.000 km. Jetzt nur knapp 5% mehr Leistung nach Prüfstand und hoffentlich hält die Kupplung wieder 30.000 oder mehr.

Was nimmst du jetzt daraus mit?
Egal wer den Compi tunt, tauscht er die Kupplung gegen eine stärkere aus? Wohl kaum....

Also, wieviel Reserve hat Abarth in Kupplung und Getriebe??"



Daraus nehme ich mit das du zu viel Leistung und Drehmoment hast, ich habe mit keinem getunten Fahrzeug Fiat/Alfa/Abarth sowas erlebt wie du.
Eine Kupplung hält bei mir trotz Rennstrecke und Tuning.
Racechip testet da gar nichts, die Box erhöht deinen Ladedruck, ein Tuner der weiß was er tut gibt dir viel weniger Ladedruck und passt das Ganze an.
Die Kupplung und das Getriebe beim Abarth hält laut Tunern irgendwo um 350/360nm als Schmerzgrenze.
Also passt ein Tuner mit Erfahrung das an und regelt dir die Leistung und Drehmomente passend ein, in dem Fall so um 330-340nm damit du eben nichts zerstörst...
Oder man passt weitere Komponenten an und geht mehr an.
Aber du bist wohl da eh beratungsresistent.
Muss immer lachen wenn ich fast täglich solche Diskussionen führe.
Leistung steigern, wollen alle, dann aber an paar hundert Euro für eine gescheite Abstimmung sparen und am Ende noch nicht mal Geld für ordentlichen Sprit 98ROZ+
ausgeben wollen.
Wenn dann die Karre mit zu viel Ladedruck per Box und Scheiß Sprit die Grätsche macht ist der Hersteller schuld und man schimpft auf Abarth,Fiat,Alfa, das man selber einfach doof war
gesteht sich keiner ein.
ich hab das 13 Auto glaube ich, alle getunt bei den Menschen die das können und die Erfahrungen haben, freue mich an mehr Leistung, tanke richtig, fahre mit Kopf und 70-80 Prozent mit richtig Feuer
auch auf Rennstrecken und außer Verschleissteilen habe und hatte ich keine Defekte,
nicht mal eine Kupplung, kaufe jetzt erstmals eine verstärkte Kupplung weil mir mehr Leistung angehen, nicht weil sie fällig ist...
Mehr habe ich nicht zu sagen.
Gruß,
Marco

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M+M (18.01.2018), formars (18.01.2018)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!