Augustin Group

Beiträge: 16

Dabei seit: 9. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 13. August 2019, 21:05

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Beim Abarth weis ich das jetzt nicht. (Noch nicht :D )

Bei Nissan sind das sogenannte Leichte Fehler.
Die bleiben stehen für ca 10 Starts.
Sofern der Fehler nicht wieder Auftritt, werden die gelöscht.

Denke das wird beim Rennzwerg nicht anders sein.
Wobei Nissan ein anderes ODB Protokoll nutzt.

Edit:

Bei meinem Nissan Pickups gibt es eine Folge aus Zündung an aus, genaue Zeit zum warten und Gaspedal drücken...
um die Motorkontroll Leuchte zum Blinken zu bewegen.

Das gibt dann entsprechende Fehlercodes anhand der Anzahl des Bilnkens aus.
Ebenfalls ist es damit Möglich ein reset auszuführen. ( Lernwerte der Einspritzung und besagte Fehlercodes)

Gibt es das beim Abarth auch ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Speedy Gonzales« (13. August 2019, 21:11)

Mein Abarth 595:


JKoma

Mitglied

Beiträge: 18

Dabei seit: 18. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 13. August 2019, 21:41

Also habs soeben usgiebig getestet und sogleich den losen stecker neben der buchse befestigt. Funktioniert wie versprochen! Auch merke ich keine leistungsabnahme. Die stecker sind reiner elektronischer bedeutung also kein thema von falschluft ziehen! So soll mein abarth abartig schön klingen :) kann ich jedem nur empfehlen. Denke auch nicht, dass dies im steuergerät ersichtlich ist. Das einzige wo droht ist eine busse bei inspektion durch die polizei... passiert wohl aber auch nicht, da die lautstärke nicht verändert wird, lediglich bei niedrigem tempo klingts wie bei 60 kmh plus. Danke für den support. Grüsse

Mein Abarth 500C: Abarth 595 C 1.4 T-Jet 180 Essesse, Bianco Gara, Sperrdifferential, Handschaltung


JKoma

Mitglied

Beiträge: 18

Dabei seit: 18. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 13. August 2019, 21:45


Beim Abarth weis ich das jetzt nicht. (Noch nicht :D )

Bei Nissan sind das sogenannte Leichte Fehler.
Die bleiben stehen für ca 10 Starts.
Sofern der Fehler nicht wieder Auftritt, werden die gelöscht.

Denke das wird beim Rennzwerg nicht anders sein.
Wobei Nissan ein anderes ODB Protokoll nutzt.

Edit:

Bei meinem Nissan Pickups gibt es eine Folge aus Zündung an aus, genaue Zeit zum warten und Gaspedal drücken...
um die Motorkontroll Leuchte zum Blinken zu bewegen.

Das gibt dann entsprechende Fehlercodes anhand der Anzahl des Bilnkens aus.
Ebenfalls ist es damit Möglich ein reset auszuführen. ( Lernwerte der Einspritzung und besagte Fehlercodes)

Gibt es das beim Abarth auch ?
Nein da blinkt beim start nichts...

Mein Abarth 500C: Abarth 595 C 1.4 T-Jet 180 Essesse, Bianco Gara, Sperrdifferential, Handschaltung


Beiträge: 16

Dabei seit: 9. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 13. August 2019, 22:01

Hehe nein ich meine nicht beim Start.

Man kann mit der Folge die Fehler auslesen.

Zündung an 3 sek warten.
Gas 5x voll durchtreten.. 7 sek warten und Gas dann für 10sek voll durchtreten.

Daraufhin beginnen die blinkfolgen.

10x Blinken ist null zB

Man zählt dann halt durch und erhält zb p0146 als Fehler.

Wenn man dann wieder 10 sek durchtritt, löschen sämtliche Fehler und die lernwerte
Reseten.

Dachte evtl gibt es das da auch am Abarth evtl.

Hat eigentlich jeder Hersteller um irgendwelche Einstellungen zu tätigen.

Mein Abarth 595:


Maniac_595C

Mitglied

  • »Maniac_595C« ist männlich

Beiträge: 16

Dabei seit: 15. Mai 2019

Wohnort: Bad Kissingen

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 14. August 2019, 12:05

Bedeutet das jetzt, dass der Auspuff nach lösen des besagtem Schlauch, auch im Geschwindigkeitsbereich 5 km/h - 58 km/h so laut ist wie sonst nur beim anfahren und/oder ab ca. 58 km/h ist ?
Ich bin irgenndwie immer noch skeptisch, diese "Lösung" erscheint mir zu einfach ...

Mein Abarth 595C: 595C Competizione; 04.2019; Record Grau; Kit Estetico schwarz; Sabelt; Beats; Xenon; 17 Zoll "Corsa";


JKoma

Mitglied

Beiträge: 18

Dabei seit: 18. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 14. August 2019, 12:21

Bedeutet das jetzt, dass der Auspuff nach lösen des besagtem Schlauch, auch im Geschwindigkeitsbereich 5 km/h - 58 km/h so laut ist wie sonst nur beim anfahren und/oder ab ca. 58 km/h ist ?
Ich bin irgenndwie immer noch skeptisch, diese "Lösung" erscheint mir zu einfach ...
genau das bedeutet es :) :thumbsup:

Mein Abarth 500C: Abarth 595 C 1.4 T-Jet 180 Essesse, Bianco Gara, Sperrdifferential, Handschaltung


Franky...

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 9. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 15. August 2019, 12:22

Welches teil muss ausgesteckt werden? Nehme an hab das richtige fotografiert :)
Hab schon länger nicht mehr hier reingeschaut :S

Auf dem ersten Bild von deinem Beitrag sieht man ganz gut das graue Magnetventil, das dafür verantwortlich ist, das Unterdruck über das Ventil zur Unterdruckdose zum Auspuff gelangt und somit die Klappe steuert.

Es muss kein Schlauch abgezogen werden, nur einfach die silberne Klammer an den schwarzen Stecker vom Magnetventil drücken und den Stecker nach oben hin abziehen. Fertig und ja es ist so einfach.

War bei meinen Zuffenhausner mit Klappe genauso, nur da kommt nicht so ohne weiteres an das Ventil ran wie beim Abarth.

Funzt auch beim Unterdruckdosen gesteuerten RM

Mein Auto: 595C Esseesse MY20


Minime911

Abarth-Fan

  • »Minime911« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 18. Oktober 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 15. August 2019, 14:08

Hallo,

Da besagtes Ventil durch die Geräusch- Gesetzgebung verbaut werden musste und wohl kaum freiwillig von Fiat, bin ich mir ziemlich sicher, dass durch das Abstecken der elektrischen Zuleitung auch ein elektrischer Fehlercode irgendwo abgelegt wird.
Es hängt davon ab, ob das Ventil vom Motorsteuergerät (wahrscheinlich) oder von sonst einem Steuergerät angeteuert wird.

Da der Fehler nicht Abgas-relevant ist, muss er wohl nicht dem Fahrer angezeigt werden, aber die Werkstatt kann auch maskierte (nicht angezeigte) Fehler auslesen und sehen,dass man am Stecker rumgemacht hat.
Wie lange dieser Fehler irgendwo abgespeichert bleibt, ist einzig und alleine vom Hersteller abhängig und das kann zwischen gar nicht, bis hin zu unendlich vielen Fahrzyklen programmiert sein, wobei man mit dem passenden Diagnosegerät ran muss um den Eintrag zu löschen.
In wie weit das Auswirkungen auf eventuelle Garantieansprüche hat, weiß ich nicht zu beurteilen.
Den Schlauch vom Ventil zur Druckdose abklemmen und die Unterdruckseite mit einem Stöpsel verschließen ist wohl sicherer und kann nicht diagnostiziert werden, da die Unterdruckdose am Auspuff meines Wissens nach keinen Positionsfeedback hat.

Gruß,

Christian

Mein Abarth 500: 500er Esseesse von 2009, über 195 Tausend gelaufen und geht wie am ersten Tag,ausserdem Neuzugang Abarth 595 Competizione Facelift. Esseesse wird demnächst durch zusätzlichen Competizione ersetzt....


Don595

Abarth-Schrauber

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 1400

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 15. August 2019, 16:08

Hi Christian,
der Biposto hat das gleiche Ventil an identischer
Stelle verbaut.
Und da bleibt die Klappe offen.

Die Umsetzung zur Geräusch-Gesetzgebung sehe ich eher
in der Ansteuerung des Ventil.
Gehe auch davon aus das die Motorsteuerung diesen
Part übernimmt.

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Minime911

Abarth-Fan

  • »Minime911« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 18. Oktober 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

50

Freitag, 16. August 2019, 03:35

Hi Christian,
der Biposto hat das gleiche Ventil an identischer
Stelle verbaut.
Und da bleibt die Klappe offen.

Die Umsetzung zur Geräusch-Gesetzgebung sehe ich eher
in der Ansteuerung des Ventil.
Gehe auch davon aus das die Motorsteuerung diesen
Part übernimmt.

Gruß
Dennis


Hallo Dennis,

Genau dort liegt das Problem.
Die Diskussion dreht sich ja auch darum ob der Händler erkennen kann ob da jemand am System rumgebastelt hat.

Laut Gesetz müssen an Motorsteuergeräten alle Eingänge und alle Ausgänge diagnostiziert werden, was aber nicht bedeutet, dass alle diagnostizierten Fehler die Motorkontrolleuchte ansteuern.
Für einen Fehler der durch ein abstecken des Steuerventils für die Abgasklappe geht die Kontrolleuchte nicht an, da es weder Abgasrelevant, noch Motor oder Katschädigend ist und somit an sich keine Bauteile in Gefahr sind.
Der Fehler wird dann trotzdem im Motorsteuergerät hinterlegt und ist beim Händler während der Inspektion auslesbar.
Schließlich muss die Werkstatt ja per Diagnose einen eventuellen Defekt der Bauteile feststellen können, auch wenn dieser nur sporadisch aufgetreten ist.

Wenn man also auf Nummer sicher und irgendwelchen Diskussionen aus dem Weg gehen will, dann hat man die Wahl, entweder die Unterdruckleitung abzustecken und die Unterdruckseite zu verschließen, oder man steckt ein Ersatzventil ohne Verschlauchung an den Stecker an.
Die Motorsteuerung steuert dann das funktionslose Ventil an und die Klappe bleibt immer offen.

Das ganze natürlich nur zu Versuchszwecken und nicht für den Gebrauch im öffentlichen Straßenverkehr. :D

Gruss,

Christian

Mein Abarth 500: 500er Esseesse von 2009, über 195 Tausend gelaufen und geht wie am ersten Tag,ausserdem Neuzugang Abarth 595 Competizione Facelift. Esseesse wird demnächst durch zusätzlichen Competizione ersetzt....



Franky...

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 9. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

51

Freitag, 16. August 2019, 11:19

Ich habe heute mal den Kleinen an den Witech (FCA Tester) ran gehängt und es sind keine Fehler im Steuergerät vorhanden.

Mein Auto: 595C Esseesse MY20


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minime911 (16.08.2019), amphore (16.08.2019)

Minime911

Abarth-Fan

  • »Minime911« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 18. Oktober 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

52

Freitag, 16. August 2019, 14:11

Ich habe heute mal den Kleinen an den Witech (FCA Tester) ran gehängt und es sind keine Fehler im Steuergerät vorhanden.



Hallo Franky,

Das ist ja interessant, vielleicht löschen die ja tatsächlich den Fehler sobald das Ventil wieder aufgesteckt ist.
Handelt es sich bei Deinem Witech Tool um ein originales Fiat Werkstatt Tool oder um eine Kopie, so wie sie auch für das Delphi DS150 E in China zu kaufen gibt?

Die Funktionalität ist dann in etwa die Gleiche, aber der Softwarestand meistens veraltet, so dass neue Sachen, da gar nicht drin sind.
Ist Dein Gerät auf 2019 Stand, da die Klappensteuerung ja wohl erst seit diesem Modelljahr auf den Akrapo und RM Anlagen durchgehend verbaut wird?

Ich werde meinen neuen erst in 2 Wochen erhalten und kann mir dann das Ganze genauer ansehen.

Gruss,

Christian

Mein Abarth 500: 500er Esseesse von 2009, über 195 Tausend gelaufen und geht wie am ersten Tag,ausserdem Neuzugang Abarth 595 Competizione Facelift. Esseesse wird demnächst durch zusätzlichen Competizione ersetzt....


Don595

Abarth-Schrauber

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 1400

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

53

Freitag, 16. August 2019, 17:00

Hi Christian,
alles korrekt. :top:

Mich hatte nur deine Aussage gestört,
dass das "besagte Ventil durch die Geräusch-
Gesetzgebung verbaut werden musste",
da dies schlicht falsch ist.

Das Ventil ist einzig dafür verbaut, die
Klappe vor dem Schalldämpfer zu
steuern.
Je nachdem ob auf oder zu.
Alle Abarth mit steuerbarer Abgasklappe,
auch vor 2019, besitzen dieses Ventil.

Die Regelung dieser Klappe in gewissen
Fahrzyklen, wie ab dem MY19, dient allerdings
in der Tat der Einhaltung von Geräusch-Gesetzgebungen.

Was ich meinte ist wohl falsch rüber gekommen. :whistling:

Wünsch dir n schönes Wochenende und
viele Grüße
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minime911 (16.08.2019)

Franky...

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 9. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

54

Freitag, 16. August 2019, 21:46

Ich habe heute mal den Kleinen an den Witech (FCA Tester) ran gehängt und es sind keine Fehler im Steuergerät vorhanden.



Hallo Franky,

Das ist ja interessant, vielleicht löschen die ja tatsächlich den Fehler sobald das Ventil wieder aufgesteckt ist.
Handelt es sich bei Deinem Witech Tool um ein originales Fiat Werkstatt Tool oder um eine Kopie, so wie sie auch für das Delphi DS150 E in China zu kaufen gibt?


Gruss,

Christian
Ich habe das Ventil nicht angesteckt und der Witech ist original Fiat

Mein Auto: 595C Esseesse MY20


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minime911 (17.08.2019), Speedy Gonzales (17.08.2019)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!