Autohaus Renck-Weindel KG

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5285

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 28. Februar 2019, 13:32

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

@juiciefreak: Die XCUT wie auch die ORBI sind beides Schmiedefelgen. 1090€ pro Felge ohne Reifen.
@joh: ja es gibt reale Bilder. Wir haben zwei Sätze zu Hause, meine kommen im April drauy. Die von meinem Bruder die nächsten Tage. Die Felgen besitzen eine sehr starke konkavität ;) Die Felgen sind Hochglanz schwarz LACKIERT und mit 12 Schichten Klarlack überzogen. Kein Vergleich zu einer herkömmlichen Felge.


sind die Felgen wieder reifenherstellerbezogen ? bei den X-cut war es ja so...
Die Konkavität kommt auf der Homepage gar nicht rüber.
Wer hat die Schichten Klarlack gezählt? :D Schwarz ist Schwarz, die Farbtiefe nimmt spätenstens nach der 3. Wäsche eh ab und kommt eher auf großen Flächen zur Wirkung
Gruß Joh

Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. Februar 2019, 16:03

Falsch, der Tiefenenffekt ist durch die große Anzahl der Klarlackschichten besonders stark. Lackiert wurden sie bei Markus von MB Polish. Dort kannst du dann auch nochmal nachfragen bezüglich der Anzahl an Schichten. ;) Und woher du die Annahme hast, der Farbton nimmt nach der dritten Wäsche ab: Dann komm mal bei mir vorbei und ich zeig dir wie der Lack nach 3 Jahren aussehen kann. ;)
Zu den Reifen: Die Reifengröße ist selten, so bieten momentan nur Toyo diese an und ich glaube Vredestein. Mehr steht in den Sternen. :thumbup:
Zur konkavität: Du fährst hinten mehr als vorne, geschuldet der Brembo. Habe hier ein Bild von vorne, leider kann ich es hier nicht hochladen, weil es zu groß ist...
EDIT: hier ein paar Bilder für diejenigen, welche Instagram haben.
https://www.instagram.com/p/Bl8U_U7hdB8/…d=1qpz9ct94vth8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Compet-Benny« (28. Februar 2019, 16:10)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5285

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 28. Februar 2019, 16:28

Falsch, der Tiefenenffekt ist durch die große Anzahl der Klarlackschichten besonders stark. Lackiert wurden sie bei Markus von MB Polish. Dort kannst du dann auch nochmal nachfragen bezüglich der Anzahl an Schichten. ;) Und woher du die Annahme hast, der Farbton nimmt nach der dritten Wäsche ab: Dann komm mal bei mir vorbei und ich zeig dir wie der Lack nach 3 Jahren aussehen kann. ;)
Zu den Reifen: Die Reifengröße ist selten, so bieten momentan nur Toyo diese an und ich glaube Vredestein. Mehr steht in den Sternen. :thumbup:
Zur konkavität: Du fährst hinten mehr als vorne, geschuldet der Brembo. Habe hier ein Bild von vorne, leider kann ich es hier nicht hochladen, weil es zu groß ist...
EDIT: hier ein paar Bilder für diejenigen, welche Instagram haben.
https://www.instagram.com/p/Bl8U_U7hdB8/…d=1qpz9ct94vth8


Der Tiefeneffekt wird mit jeder Klarlackschicht besser- was anderes habe ich nicht geschrieben.
Je matter der Lack ist, desto geringer ist der Tiefenglanz- das meinte ich mit "ab der 3. Wäsche" und nicht dass der Farbton abnimmt...
Der Lack meines 500er ist dieses Jahr 10 Jahre alt, den kannst du dir auch mal ansehen :)

Das Bild auf Instagramm habe ich mir gerade angesehen. Ich bleib dabei- in schwarz wirkt die Felge nur bedingt. In einem metallischen Grauton würde sie um Welten besser aussehen. Aber wie immer Gesckmacksache :top:
Gruß Joh

Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 28. Februar 2019, 17:08

Da du ja wie ich in Bayern wohnst, kannst du sie dir bestimmt mal in echt anschauen :)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


Gregi74

Abarth-Fahrer

  • »Gregi74« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 159

Dabei seit: 25. Februar 2018

Wohnort: Am Wasser 11 84570 Polling

Aktivitätspunkte: 935

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 28. Februar 2019, 19:41

Da du ja wie ich in Bayern wohnst, kannst du sie dir bestimmt mal in echt anschauen :)


Was fährst du für eine Reifengröße?
Freu mich hier zu sein

Mein Abarth 595: K-Sport Gewindefahrwerk; Pogea Racing ORBI5.4 Alufelgen; HRE-Upgrade-Turbokrümmer; HRE-Downpipe umgebaut auf 200 Zellen + Mittelrohr in 70mm; Carbon Endrohre in 114mm ;


Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. Februar 2019, 20:48

Hi Gregi
Es sind TOYO PROXES 215/35ZR18 84W

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


Gregi74

Abarth-Fahrer

  • »Gregi74« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 159

Dabei seit: 25. Februar 2018

Wohnort: Am Wasser 11 84570 Polling

Aktivitätspunkte: 935

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 28. Februar 2019, 21:35

Hi Gregi
Es sind TOYO PROXES 215/35ZR18 84W

Hi Gregi
Es sind TOYO PROXES 215/35ZR18 84W

Hi Gregi
Es sind TOYO PROXES 215/35ZR18 84W



Hab gehört das evtl der 205/35/18 auch gehen würde
Freu mich hier zu sein

Mein Abarth 595: K-Sport Gewindefahrwerk; Pogea Racing ORBI5.4 Alufelgen; HRE-Upgrade-Turbokrümmer; HRE-Downpipe umgebaut auf 200 Zellen + Mittelrohr in 70mm; Carbon Endrohre in 114mm ;


Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 28. Februar 2019, 21:50

Das bezweifle ich stark. Aber da wird Dir bei PR bestimmt geholfen. ;)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


monstereddie

Abarth-Schrauber

  • »monstereddie« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 290

Dabei seit: 24. September 2013

Wohnort: Friedrichshafen

Aktivitätspunkte: 1485

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. April 2019, 13:52

Die Orbis sieht aus wie eine Alfa GTA Felge für den 156/147 GTA, nur etwas verdreht. Gibt es davon überhaupt schon reale Bilder? Die bei Pogea sehen eher nach CAD Fotos aus und haben null "Tiefe"... Den Preis finde ich auch schon recht weit oben angesetzt. Für eine einteilge Felge - auch wenn diese sehr leicht bzw. eine Schmidefelge ist.
In schwarz würde ich diese Felge nie bestellen, da das komplette Design verloren geht, wie bei fast allen schwarzen Felgen/ Autos...


1. Ja, es gibt unzählige reale Bilder.
2. Wenn du ein Monoblock Schmiederad aus T6061 mit LACK und TÜV findest unter 1300 Euro bei 18", dann will ich das gerne sehen.
3. Die Konkavität unserer Räder sind immer auf Maximum, Abstand zum Bremssattel sind 1-3mm - wenn du das besser kannst - oder irgend wer, will ich das sehen, dann lerne ich auch gerne dazu.
4. Unsere Felgen werden mit den Scandaten 3D vom Kundenfahrzeug für den Kunden individuell gezeichnet. Da holt man das absolute Maximum raus. Wir gehen grundsätzlich nicht nach Standard.

Ergo, im Preis wäre dann auch noch 3D Scan, Flächenrückführung, Konstruktion und FEM Analyse sowie TÜV mit dabei. ALL DAS in Deutschland. Mir sollte bekannt sein, dass keiner für 5 Euro / Stunde arbeitet, es ist illegal. Daher ergibt sich letztendlich auch ein entsprechender Preis. Eine Monoblock Einzelanfertigung für 1190 Euro / Rad ist auch für uns ganz gewiss alles Andere als ein Reibach!
pogea racing gmbh | automotive intelligence | www.pogea-racing.com

Mein Abarth 500: designer, creator and owner of ARES


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Compet-Benny (08.04.2019), amphore (09.04.2019)

monstereddie

Abarth-Schrauber

  • »monstereddie« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 290

Dabei seit: 24. September 2013

Wohnort: Friedrichshafen

Aktivitätspunkte: 1485

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. April 2019, 14:00

@juiciefreak: Die XCUT wie auch die ORBI sind beides Schmiedefelgen. 1090€ pro Felge ohne Reifen.
@joh: ja es gibt reale Bilder. Wir haben zwei Sätze zu Hause, meine kommen im April drauy. Die von meinem Bruder die nächsten Tage. Die Felgen besitzen eine sehr starke konkavität ;) Die Felgen sind Hochglanz schwarz LACKIERT und mit 12 Schichten Klarlack überzogen. Kein Vergleich zu einer herkömmlichen Felge.


sind die Felgen wieder reifenherstellerbezogen ? bei den X-cut war es ja so...
Die Konkavität kommt auf der Homepage gar nicht rüber.
Wer hat die Schichten Klarlack gezählt? :D Schwarz ist Schwarz, die Farbtiefe nimmt spätenstens nach der 3. Wäsche eh ab und kommt eher auf großen Flächen zur Wirkung




Seit 2007 sind die Herstellerbezogeen Eintragungen rechtswidrig. Wir führen ungefähr 44 Gutachten für Räder und ein Hersteller ist noch nie genannt worden (Wettbewerbsrecht).
Ferner ist die Aussage frei erfunden.

Es werden 4 Schichten Nass in Nass lackiert, geschliffen, 4 Schichten Nass in Nass und wieder geschliffen und mit 4 weiteren Schichten gefinished. Ich nehme an, die in der Produktion können bei deren QM zählen.
Was sollen eigentlich diese permanenten Falschaussagen? Nichts von dem, was du schreibst ist wahr.

Was Lack angeht. Du kannst einen Candy mit Klarlack lackieren, dann wirkt er wie Schleifpapier. Dann machst du das Buffering, und lackierst HS VOC 4-6 Schichten nach.. Mit jedem Zwischenschliff gewinnst du mehr Glanz und Tiefe. Bei Carbon genau gleich. Man verwendet einen Poly, der extrem farblos ist und dann schleift man den runter, bis alle Unebenheiten weg sind. Dann geht man mit mehreren Schichten Klarlack drauf. Wenn du zwischenschleifst kannst du mehr Effekt, mehr tiefe und mehr Wirkung erzeugen. Das sieht in der Tat nicht jeder.

Du kannst aber auch eine Swatch kaufen oder eine Patek Philippe - sind beides nur Uhren, wenn man aber genauer hinschaut, dann wird einem der Unterschied deutlich. Und ja, das ist vielleicht nicht jedem wichtig - ist aber auch nicht für jeden - und das ist absolut legitim.
pogea racing gmbh | automotive intelligence | www.pogea-racing.com

Mein Abarth 500: designer, creator and owner of ARES


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amphore (09.04.2019)


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5285

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. April 2019, 15:31

Die Orbis sieht aus wie eine Alfa GTA Felge für den 156/147 GTA, nur etwas verdreht. Gibt es davon überhaupt schon reale Bilder? Die bei Pogea sehen eher nach CAD Fotos aus und haben null "Tiefe"... Den Preis finde ich auch schon recht weit oben angesetzt. Für eine einteilge Felge - auch wenn diese sehr leicht bzw. eine Schmidefelge ist.
In schwarz würde ich diese Felge nie bestellen, da das komplette Design verloren geht, wie bei fast allen schwarzen Felgen/ Autos...


1. Ja, es gibt unzählige reale Bilder.
2. Wenn du ein Monoblock Schmiederad aus T6061 mit LACK und TÜV findest unter 1300 Euro bei 18", dann will ich das gerne sehen.
3. Die Konkavität unserer Räder sind immer auf Maximum, Abstand zum Bremssattel sind 1-3mm - wenn du das besser kannst - oder irgend wer, will ich das sehen, dann lerne ich auch gerne dazu.
4. Unsere Felgen werden mit den Scandaten 3D vom Kundenfahrzeug für den Kunden individuell gezeichnet. Da holt man das absolute Maximum raus. Wir gehen grundsätzlich nicht nach Standard.

Ergo, im Preis wäre dann auch noch 3D Scan, Flächenrückführung, Konstruktion und FEM Analyse sowie TÜV mit dabei. ALL DAS in Deutschland. Mir sollte bekannt sein, dass keiner für 5 Euro / Stunde arbeitet, es ist illegal. Daher ergibt sich letztendlich auch ein entsprechender Preis. Eine Monoblock Einzelanfertigung für 1190 Euro / Rad ist auch für uns ganz gewiss alles Andere als ein Reibach!





Zitat von »joh«



Die Orbis sieht aus wie eine Alfa GTA Felge für den 156/147 GTA, nur etwas verdreht. Gibt es davon überhaupt schon reale Bilder? Die bei Pogea sehen eher nach CAD Fotos aus und haben null "Tiefe"... Den Preis finde ich auch schon recht weit oben angesetzt. Für eine einteilge Felge - auch wenn diese sehr leicht bzw. eine Schmidefelge ist.
In schwarz würde ich diese Felge nie bestellen, da das komplette Design verloren geht, wie bei fast allen schwarzen Felgen/ Autos...


1. Ja, es gibt unzählige reale Bilder.
2. Wenn du ein Monoblock Schmiederad aus T6061 mit LACK und TÜV findest unter 1300 Euro bei 18", dann will ich das gerne sehen.
3. Die Konkavität unserer Räder sind immer auf Maximum, Abstand zum Bremssattel sind 1-3mm - wenn du das besser kannst - oder irgend wer, will ich das sehen, dann lerne ich auch gerne dazu.
4. Unsere Felgen werden mit den Scandaten 3D vom Kundenfahrzeug für den Kunden individuell gezeichnet. Da holt man das absolute Maximum raus. Wir gehen grundsätzlich nicht nach Standard.

Ergo, im Preis wäre dann auch noch 3D Scan, Flächenrückführung, Konstruktion und FEM Analyse sowie TÜV mit dabei. ALL DAS in Deutschland. Mir sollte bekannt sein, dass keiner für 5 Euro / Stunde arbeitet, es ist illegal. Daher ergibt sich letztendlich auch ein entsprechender Preis. Eine Monoblock Einzelanfertigung für 1190 Euro / Rad ist auch für uns ganz gewiss alles Andere als ein Reibach!


zu 1. es gibt keine Bilder im Internet von den Felgen am Abarth.
zu 2. wenn ich schreib, dass mir die Felgen zu teuer sind, dann ist das meine Meinung und die kann dir passen oder nicht . Im habe keinerelei Vergleiche zu anderen Herstellern herangezogen.
zu 3. die Bilder auf eurer hompage spiegeln die Konkavität nicht wieder. Nicht mehr nicht weniger . Dass ich es besser kann habe ich nie geschrieben , warum sollte ich das auch...
zu 4. sollte ich die Felgen kaufen, dann wird mein Fahrzeug gescannt und meine Felgen werden speziell für mein Fahrzeug berechnet. Wohl kaum , sonst müsste man ja für jeden 500er Felgen in unterschiedlichen Einpresstiefen herstellen, da es ja immer Toleranzen in der Fertigung gibt.
Gruß Joh

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5285

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. April 2019, 15:53

@juiciefreak: Die XCUT wie auch die ORBI sind beides Schmiedefelgen. 1090€ pro Felge ohne Reifen.
@joh: ja es gibt reale Bilder. Wir haben zwei Sätze zu Hause, meine kommen im April drauy. Die von meinem Bruder die nächsten Tage. Die Felgen besitzen eine sehr starke konkavität ;) Die Felgen sind Hochglanz schwarz LACKIERT und mit 12 Schichten Klarlack überzogen. Kein Vergleich zu einer herkömmlichen Felge.


sind die Felgen wieder reifenherstellerbezogen ? bei den X-cut war es ja so...
Die Konkavität kommt auf der Homepage gar nicht rüber.
Wer hat die Schichten Klarlack gezählt? :D Schwarz ist Schwarz, die Farbtiefe nimmt spätenstens nach der 3. Wäsche eh ab und kommt eher auf großen Flächen zur Wirkung




Seit 2007 sind die Herstellerbezogeen Eintragungen rechtswidrig. Wir führen ungefähr 44 Gutachten für Räder und ein Hersteller ist noch nie genannt worden (Wettbewerbsrecht).
Ferner ist die Aussage frei erfunden.

Es werden 4 Schichten Nass in Nass lackiert, geschliffen, 4 Schichten Nass in Nass und wieder geschliffen und mit 4 weiteren Schichten gefinished. Ich nehme an, die in der Produktion können bei deren QM zählen.
Was sollen eigentlich diese permanenten Falschaussagen? Nichts von dem, was du schreibst ist wahr.

Was Lack angeht. Du kannst einen Candy mit Klarlack lackieren, dann wirkt er wie Schleifpapier. Dann machst du das Buffering, und lackierst HS VOC 4-6 Schichten nach.. Mit jedem Zwischenschliff gewinnst du mehr Glanz und Tiefe. Bei Carbon genau gleich. Man verwendet einen Poly, der extrem farblos ist und dann schleift man den runter, bis alle Unebenheiten weg sind. Dann geht man mit mehreren Schichten Klarlack drauf. Wenn du zwischenschleifst kannst du mehr Effekt, mehr tiefe und mehr Wirkung erzeugen. Das sieht in der Tat nicht jeder.

Du kannst aber auch eine Swatch kaufen oder eine Patek Philippe - sind beides nur Uhren, wenn man aber genauer hinschaut, dann wird einem der Unterschied deutlich. Und ja, das ist vielleicht nicht jedem wichtig - ist aber auch nicht für jeden - und das ist absolut legitim.


die "Falschaussage" zur Reifenbindung habe ich hier aus dem Forum - mein Fehler

Zum Thema Lack - mit jeder Klarlackschickt nimmt die Tiefenwirkung zu , das ist mir schon klar. Aber wie soll bei einer Speichenstärke von ca.1cm überhaupt eine Tiefenwirkung sichtbar sein. Der Unterschied kommt wohl eher an einer größeren Fläche zur Wirkung, aber bestimmt nicht an einer Felgenspeiche/Felge. Nach 5 mal Bremsen ist der Tiefenglanz durch den Bremsstaub weg. Worin liegt darin eine Falschaussage ?
Die Schichten Klarlack hatte ich in Frage gestellt, da ich dachte, dass die Compet- Benny sie nachträglich lackiert hätte, denn von der Anzahl der Lackschichten steht auf eurer Homepage ebenfalls nichts...aber auch dadurch ändert sich meine Meinung zum Thema Tiefenglanz nicht
Gruß Joh

Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. April 2019, 16:49

Selbstverständlich gibt es Bilder im Internet. Auf Instagram benny92_official und auf der FB Seite von PR.. ich lade mal ein paar Bilder in meine Gallerie.
Edit:
Bilder sind in meiner Gallerie. Ein Shooting wird es noch geben. Meine Fotokünste sind bescheiden.

OT:
Auf eBay Kleinanzeigen wird gerade ein Satz verkauft zu einem Preis von 3200€.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Compet-Benny« (8. April 2019, 17:45)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5285

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. April 2019, 21:12

@compet-benny
Es gibt aber auch Menschen die weder bei Instagram, noch bei Facebook nach Felgen suchen.
Über google findet man nix und darüber wird sich der Großteil der Käufer informieren..
Gruß Joh

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

brera939 (08.04.2019), GT_driver (08.04.2019), Tom! (09.04.2019), Comp_595 (09.04.2019), Flitzei (10.04.2019)

Compet-Benny

Abarth-Fahrer

  • »Compet-Benny« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 23. Mai 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 9. April 2019, 04:12

Dazu sage ich jetzt lieber nichts...
Wie gesagt, ein shooting wird es geben, und ein paar Bilder sind jetzt im Forum. Für alle jene, die weder auf Facebook noch Instagram nach Felgen suchen (wollen). ;)

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione: Vollaustattung - Modena Gelb - Bilstein B14 - Pogea Racing Monsterexhaust + 200cpi HJS Hochleistungskatsubtrat - Pogea Racing Orbi 5.4 mit Michelin Pilot Sport 4S - 695 Biposto Ansaugung mit Forge Ansaugschlauch - G-Tech Ladeluftkühler Typ Evo 240 - Bonalume SUV variabel - Hitzeschutz von PTP - Turboblanket von Forge - CAE Ultra Shifter - DNA Zugstreben und Heckstrebe - viel Carbon und sehr viel Liebe ins Detail


juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Lappersdorf

Aktivitätspunkte: 1170

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 9. April 2019, 18:18

@ Benny: du kannst nicht erwarten, dass jeder heutzutage bei FB oder insta ist. Ich zähle mich auch zu denjenigen, die weder bei noch bei angemeldet sind, die Gründe lass ich mal weg, das würde zu weit ins OT gehen. Dementsprechend würde ich auch nie auf die Idee kommen dort was zu suchen. Da bin ich ganz joh's Meinung.
Allerdings wundert mich, dass die Bilder auf Insta nicht von google indiziert sind oder wie man das nennt...

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Comp_595 (09.04.2019), joh (09.04.2019), amphore (10.04.2019), Flitzei (10.04.2019)

LaDaDi500

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 719

Aktivitätspunkte: 3565

Danksagungen: 405

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 9. April 2019, 21:32

Allerdings wundert mich, dass die Bilder auf Insta nicht von google indiziert sind oder wie man das nennt...
Der Grund ist das man bei Instagram ohne Account schlicht gar nichts sieht, somit kann Google auch nichts indizieren.

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 229

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Lappersdorf

Aktivitätspunkte: 1170

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 11. April 2019, 23:05

danke, das sind Dinge die man nicht weis wenn man da nichts mit zu tun hat :)

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker


Verwendete Tags

OZ Rally Racing

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!