Windschott500

Abartpitsch

Abarth-Fan

  • »Abartpitsch« ist männlich

Beiträge: 51

Dabei seit: 21. März 2017

Wohnort: Näfels

Aktivitätspunkte: 285

--
-
G L . 7 8 7 2
-

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. November 2017, 21:21

Artikel über Gewindefahrwerke

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Die geläufigen Gewindefahrwerke wurden getestet :)

Mein Abarth 595: 595 1.4 16V Turbo Abarth Turismo, OZ / Alleggerita HLT 17" Felgen, Bilstein B14, Auspuff Supersprint (Doppelrohr) -->Wunschliste: Mazza Stage 2, Mazza Auspuff, Spurverbreiterung, Folieren


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Yoshi (23.11.2017), alex68 (23.11.2017), TOM-595C (24.11.2017), Steveee (24.11.2017)

alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich

Beiträge: 528

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2695

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. November 2017, 00:04

Leider fehlt hier das Koni FSD. Ich Oute mich dann mal als Vogtland User wenn ich es nötig hätte , bzw. vermute das kommt dem FSD Prinzip (das hier die wenigsten verstanden haben, da sie ihr Gefährt noch nicht in den Grenzbereich gebracht haben und Optisch Fixiert sind) nahe
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet,


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 934

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9815

Danksagungen: 582

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. November 2017, 00:04

Nicht schlecht, aber so was ist halt sehr subjektiv, dazu schlecht auf den Abarth 500 übertragbar.

Als Beispiel am Abarth 500:
Hier ist h&r klar weicher und komfortabler als Bilstein, und ich kenne mindestens zwei die auf dem Track damit deutlich schneller sind als vorher mit Bilstein, ein KW in einer v3 Variante toppt das ganze dann noch mal.
Dennoch interessanter genereller Artikel über so ein Thema, gibt es wenig.
Guter Post,
Gruß
Marco


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Zero

Abarth-Fahrer

Beiträge: 137

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 705

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. November 2017, 07:00

Jessas, bevor man auf einen Vergleichstest mir geringer Aussagekraft vertraut lieber sich "Fahrdynamik in Perfektion" selbst unter den Weihnachtsbaum legen und Erfahrungen anderer Fahrer mit vergleichbaren Anforderungen einholen.

Mein Auto:


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 735

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14075

Danksagungen: 1589

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. November 2017, 07:56

Hallo

Interessanter Bericht - aber eben, je nach Testfahrzeug sieht das Ergebnis anders aus.
Kann da Marco und Zero nur zustimmen. Am besten - wenn möglich - selbst testen :top:

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 934

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9815

Danksagungen: 582

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. November 2017, 08:03

Reifenwahl und Streckenprofil spielen übrigens auch noch eine Rolle.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 830

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14350

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2017, 11:59

Sehr Interessanter Bericht. :top:

Deinen "Beitrag", lieber alex68, kommentiere ich mal besser nicht. :abgelehnt:

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 790

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9180

* *
-

Danksagungen: 929

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. November 2017, 12:28

Das Buch ist wirklich sehr empfehlenswert, es behandelt dabei nicht nur den reinen Motorsport, sondern geht auch auf den Alltagsgebrauch etc. ein.

Und ein Fahrwerk besteht aus viel mehr Komponenten als Stoßdämpfer und Federn.
l
Das FSD ist wirklich ein gute Fahrwerk.
race. don't play.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yoshi« (24. November 2017, 12:54)

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich

Beiträge: 524

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2780

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. November 2017, 12:58

Kann da Marco und Zero nur zustimmen. Am besten - wenn möglich - selbst testen :top:


zustimm !

Die subtile Beinflussung durch Motorpresse, online Medien, oder sonstige pear group leader ist allgegenwärtig.
Zur groben Orientierung s. post oben i.O.
Wenn man es mit der Fahrdynamik wirklich ernst meint, läst sich insbesondere für Exoten wie den Fiat 500 Abarth
m.M.n. im direkten Vergleich am besten ERFAHREN, was gut, besser, oder für den jeweiligen Gebrauch am sinnvollsten ist.

Daher bin ich froh, dass es hier ambitionierte Kollegen zum Voraus- und Hinterherfahren gibt,
die gute Rückmeldung zu den jeweiligen Fahrsituationen und fähigen service Betrieben geben können.
Denn, auch die besten Zutaten ergeben noch kein leckeres Mahl.

und ja, das Koni FSD ist ein gutes FW und mit kleinen günstigen Eingriffen (powerflex, sturz) erheblich zu verbessern.
Ich kann damit prima über geflickte Bergpisten brettern und komme letztlich nur on track und Gourmetasphalt im Vergleich zu gut eingestellten KW V3/comp. /B14 Abarths an die Grenzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lupi« (24. November 2017, 13:09)

Mein Abarth 500: macht gute Laune ... !


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DOC (24.11.2017)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!