Autohaus Renck-Weindel KG

juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1975

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Oktober 2018, 15:21

Bremsanlagenupgrade - Möglichkeiten, Unterschiede, Machbarkeit

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tag alle zusammen,
Ich habe die Forumssuche recht intensiv bemüht, aber das was ich suche gibt es nirgendwo. Sollte ich doch was übersehen haben, kann das natührlich gern zusammengefügt und/oder verschoben werden.

ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit dem Upgrade der Bremsanlage von meinem XSR Yamaha, da er bekanntlicher Weise nur die kleine Brembobremse als Einkolbenschwimmsattel vorne drin hat. :thumbdown:
Folgende Möglichkeiten habe ich bisher zusammengetragen bekommen:

#1 Abarth Brembo breaking system // 305mm 4Kolbenfestsattel // ca. 1755€ im Abarth-Onlineshop // Link

#2 Brembo GT Upgrade // 280mm 4 Kolbenfestsattel // 1986-2091€ je nach Rabatt // Link

#3 G-Tech 305mm Kit // 305mm 4Kolbenfestsattel // 1800€ bei G-Tech selbst // Link

#4+#5 V-Maxx // 290mm / 330mm 4Kolbenfestsattel // ca.1000€ auf der VmaxxHP // Link290 + Link330

Wichtig zu aller Anfang - Ich möchte in diesem Thread KEINE (!) Bastellösungen mit Scheiben von Auto x dazu Sattel von y und Satteladapter von z. Es geht mir hier nur um Komplette Kits die auch für unsere kleinen Kampfzwerge anstandslos TÜV-Eintragungsfähig :top: sind. Ich behaupte einfach mal, dass das bei den Zusammengestellten Lösungen eher unwahrscheinlich ist. :D 8)
Die V-Maxx habe ich nur der Vollständigkeit halber mit aufgelistet, das Upgrade für meinen soll eine der ersten zwei (drei?) Möglichkeiten werden. Da bin ich Markenfetischist. Soll nicht heißen, dass Vmaxx schlecht ist, ich habe mittlerweile auch schon einige Postive Rezensionen gelesen, aber Brembo ist halt einfach Brembo.

Kommen wir zu meinen Fragen/Ideen/Problemen.

Die #1 dürfte den meisten bekannt sein, da es sich meines Wissens nach um die Serienbremsanlage von Compe und Biposto handelt.
Ist die #3 von G-Tech Baugleich mit #1 und hat "nur" Umgelabelte Sättel? Das würde auch den ähnlichen Preis erklären. Optisch auf den Produktbildern kann ich keine Unterschiede erkennen.

Wie kann es sein, dass #2 trotz dass es die kleinere (um nicht zu sagen die Kleinste Upgrade-) Bremse ist die teuerste von allen ist?
Ich habe mir für die 280er Brembo Schablonen nach Brembovorgaben gebaut um diese an meinen Felgen zu testen. Lustigerweise könnte ich sie laut Schablone auf meinen 17" ET35 Supersport nur mit Distanzscheiben ~10mm/Rad fahren da es sonst unmontierbar wäre. *
Wenn ich aber den Tom vom Autohaus ASR richtig verstanden habe ist es aber so, dass eben jene 17" ET35 Felgen auf den 305er Brembos ohne Distanzscheiben sogar ab Werk ausgeliefert werden. Auch wenn da nicht wirklich viel Platz ist zw. Rad und Bremse wie ich aufm Abarthtreffen gesehen habe :thumbsup:
Wie kann das sein? Stimmt die Schablonenvorlage von Brembo nicht ins letzte Detail? Oder ist der Bremssattel von der 280er GT identisch mit dem der 305er und es liegt schlicht an der anderen Postion des Sattels durch die verschiedenen Scheibengrößen?

Für die Vmaxx gibt es auch Schablonenvorlagen, sogar zum Ausdrucken. Diese passt bei den Felgen als 330mm ebenfalls mit ausreichend Spiel und ohne Distanzscheiben.

Hat jemand selbst Erfahrungen mit dem Bremsenupgraden und kann zu einem der Punkte was sagen? Wär super!

Hintergrund ist, dass ich beim Wechseln auf Winterreifen nicht jedesmal die Bremsanlage umbauen will LOL Aber ich bin einfach mal Naiv und denke, dass meine Rondell (Modell 0223, Typ 0223 707, 7J 17" ET35) auf die 305er mit 10er Distanzscheiben draufpassen wenn die Supersport ohne funktionieren. Was denkt ihr? Ist ja noch nix gekauft 8)
Vielen Dank!

PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :pfeifen:

* 5mm/Rad hab ich nicht versucht, könnte gerade so vielleicht klappen...

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

2

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:35

Da gibt es doch riesige Tabellen wo man schon mal nachschauen kann, welche Scheiben und Beläge überhaupt zu einander passen: >click mich<

Schlaumeier

Abarth-Fan

Beiträge: 59

Dabei seit: 27. August 2018

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:54

Brembo ist halt einfach Brembo.

Damit gibst Du Dir schon die Antwort.Rennsporterfahren in allen Klassen.Bei vielen Herstellern Serie.

Zu dieser Bremse gibt es für mich keine Alternative.

Mein Auto:


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 410

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12350

Danksagungen: 1382

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Oktober 2018, 10:19

Nimm die #1 Abarth Brembo!

Originalität ist damit gegeben, passt, sieht gut aus und ist keine Bastelei :top:

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 643

Dabei seit: 21. November 2015

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 8265

* *
-

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Oktober 2018, 12:56

G-Tech und regulär Brembo GT sind identisch, G-Tech labelt noch nicht einmal um soweit mir bekannt. Der Aufwand wäre zu groß.

Das 280mm Kit ist, soweit ich weiß, identisch bis auf den Durchmesser der Bremsscheiben. Maximal mit 16 Zoll Felgen interessant.

Die VMaxx sind geschraubte Bremssättel, nicht aus einem Stück gefräßt. Die 290er soweit mir bekannt aber nicht für die Abarths.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, Prometeo Ölwanne, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1975

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. Oktober 2018, 18:56

Zitat von »Zyzigs«

Da gibt es doch riesige Tabellen wo man schon mal nachschauen kann, welche Scheiben und Beläge überhaupt zu einander passen: >click mich<
Was du mir damit sagen willst leuchtet mir nicht ein. Die Kombinationsmöglichkeiten der Scheiben und Beläge hab ich doch nicht einmal erwähnt ?(

Auf der HP von G-Tech steht auf den Sätteln statt Brembo G-Tech, also irgendwas muss er anscheinend schon ändern :) Oder das ist nur auf dem Bild, das kann ja auch sein.
Fakt ist aber, bei G-Tech gibts ein Gutachten dazu, was wiederrum die Erklärerei beim Tüv erspart vonwegen Serienteil etc pp.

Dass die Bremssättel der Vmaxx geschraubt sind ist ein interessanter Punkt. Das könnte auch erklären warum die Brembo für unser einer in ihren Abmaßen einiges größer ist.

Die 290er Vmaxx kann auf der HP für den Abarth auch bestellt werden. Ob das seine Richtigkeit hat weiß ich aber natührlich nicht.

@egu#633 Ja das Mit der Originalität wiegt auf meiner Waage auf jeden Fall sehr schwer. Wahrscheinlich kommt ein 305er Kit rein. Ob Gtech oder Abarth Kit muss ich mir noch auswürfeln :thumbsup:

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 643

Dabei seit: 21. November 2015

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 8265

* *
-

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. Oktober 2018, 20:01

G-TECH müsste dann die Sättel sandstrahlen und neu lackieren lassen. Dazu müssen die Dichtungen und Kolben komplett raus und wieder rein. Bzgl. Lackierung muss man dann auch speziellen Lack verwenden etc.!

Hab ich zwei Mal hinter mich gebracht, bei meiner 305mm und meiner 330mm Anlage. Das ist schon sehr aufwendig, finanziell fehlt dazu die Differenz. Auch bietet G-Tech sonst ebenso weitere Produkte als "G-Tech" an, welche aber sonst regulär zu kaufen sind. Beispiel sind das Bilstein Fahrwerk oder die Stahlflexibilität Leitungen. Dazu kenne ich wen, der die Anlage von G Tech besitzt und dort steht ebenfalls Brembo auf den Sätteln. Ich vermute, dass sie lediglich für das Bild einen Satz bearbeitet haben.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, Prometeo Ölwanne, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (29.10.2018)

juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1975

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. Oktober 2018, 21:28

da hast du wohl Recht. Ist ein Mega Aufwand. dann Tippe ich eher auf nen Bearbeitetes Bild auf der HP.
Wenn das 1:1 die selbe Anlage ist ist der Groschen denke ich gefallen was auf meine To Do Liste kommt.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. Oktober 2018, 08:05

Grundsätzliche Frage an den TS: Warum möchtest du die Bremsen Upgraden ?
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Beiträge: 259

Dabei seit: 4. Oktober 2018

Aktivitätspunkte: 1425

Danksagungen: 375

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Oktober 2018, 08:33

Hallo juiciefreak,
eine Empfehlung ist die serienmäßige Brembo Bremsanlage mit den schwimmend gelagerten 305mm Scheiben. Diese Bremsanlage ist für den sicherheitsbewußten und sportlich ambitionierten Fahrer völlig ausreichend und kaum über das Limit zu bringen. Weitere Vorteile sind die problemlose Eintragungsmöglichkeit, sowie die Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei Bedarf.
Mit freundlichen Grüßen
HRE Performance Solutions

Mein Abarth 500: HRE VL38BW Turbo - HRE350 ProFlowKit - HRE Upgradekrümmern - HRE Ladeluftkühler - HRE Downpipe - HRE 70mm Abgasanlage SOON HRE Ansaugbrücke


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

#k_nipser (30.10.2018), amphore (31.10.2018)


juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1975

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Oktober 2018, 21:53

Grundsätzliche Frage an den TS: Warum möchtest du die Bremsen Upgraden ?

Hab mir schon gedacht dass irgendwann jemand fragt :)
Ich habe eine für mich lange (und teure ;( )to do Liste für den kleinen, die beinhaltet u.a. Auch Hardwareänderungen mit entsprechender Softwareanpassung. Und bevor ich dem Skorpion den Stachel spitze möchte ich die Bremse vorne entsprechend anpassen. Hat sicherlich sein Grund warum Competitione und Biposto die ab Werk haben. Und schön sieht sie außerdem aus :D

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amphore (31.10.2018)

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 09:09

OK ! Warum hast du dann nicht direkt einen Biposto oder Compe gekauft ???
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


tim006e

Abarth-Schrauber

  • »tim006e« ist männlich

Beiträge: 334

Dabei seit: 13. April 2016

Wohnort: 4310 Rheinfelden Schweiz

Aktivitätspunkte: 1730

---
-
A G . * * *
-

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:24

ich als upgrader möchte hier auch kurz mitmischen......

als erstes....ich habe die original brembo vom serie 3 mit schwimmenden scheiben genommen aus eintragungsgründen....da in der schweiz die anderen nur schwierig oder garnicht erlaubt sind

wenn du keine besondere felge drauf haben willst dann nimm die brembo.....wenn du aber mal andere felgen haben willst bieten die vmaxx viel mehr platz....

nur das ichs erwähnt habe.....von tarox gibts dann auch welche.....sogar 6 kolben und sogar hinterachse upgrade möglich

in der regel ist die originale bremse bei den kleinen schon sehr gut.....ich muss aber sagen das meine teilweise schnelleren sonntagsfahrten mir ein sehr unwohles gefühl machten mit den originalen bremsen......seit die brembo drauf ist fühl ich mich wohl........brembo = sehr extrem........(vieleicht kennt der ein oder andere das bild wo das heck vom abarth 30-40 cm in der luft ist wegen der brembo)


viel spass beim entscheiden

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 410

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12350

Danksagungen: 1382

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:50

....dieses Bild meinst du wohl ;)
»egu#633« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpeg

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 643

Dabei seit: 21. November 2015

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 8265

* *
-

Danksagungen: 863

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:53

Die regulären Schwimmtsättel sind bereits sehr gut, in Verbindung mit guten Bremsbelägen beisst das schön ordentlich.

Die GT Bremsanlage in Verbindung mit HP2000 Belägen und den Bremsscheiben ist sehr auf den Rennsport ausgelegt. Unterhalt und Wartung sind aufwendig. Gerade bei Feuchtigkeit backen diese gerne einmal fest.

Bei Serie IV sind einteilige Bremsscheiben verbaut, diese sind nicht ganz so anfällig bzgl. Korrosion und günstiger. Ebenfalls sehr günstig sind die Bremsscheiben des Fiat Coupe Turbo 20V, fallsan später einmal nicht 800.- Euro für neue Bremsscheiben bei Abarth zahlen will.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, Prometeo Ölwanne, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


tim006e

Abarth-Schrauber

  • »tim006e« ist männlich

Beiträge: 334

Dabei seit: 13. April 2016

Wohnort: 4310 Rheinfelden Schweiz

Aktivitätspunkte: 1730

---
-
A G . * * *
-

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 14:40

@egu

auch nit schlecht.....

aber ich meinte das hier.....hats schon jemand probiert ? haha


GreenTown500

Abarth-Fahrer

  • »GreenTown500« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 13. Dezember 2017

Wohnort: Grünstadt

Aktivitätspunkte: 915

* UE *
-
* * 5 0 0

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 15:07

Hallo,

ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, daß ein Auto hinten so hoch kommt beim Bremsen. Das ist doch'n Fake?

Wenn nicht, ist es auch noch gefährlich, wenn sich das Heck anhebt, besonders in Kurven :S , oder?
Ciao Marco ;)


"Gott erschuf das Turboloch, um Saugmotoren eine Chance zu geben"

Mein Abarth 500: 135 PS laut Papiere


mein900er

Abarth-Profi

  • »mein900er« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 9. Juni 2014

Aktivitätspunkte: 2480

---- M R
-
C

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 15:25

Der ist Hinten komplett leer und extrem leicht. Allerdings sollten sich ohne bodenkontakt und beim Bremsen dann hinten die Räder nicht mehr drehen, da die sofort in den Stillstand kommen ohne last.

Mein Abarth 500C: Bicolore Scorpione Schwarz und Gara Weiß, Estetico in Rot, OZ Ultraleggera´s in Mattschwarz, Sparco Assetto Gara´s in Mattschwarz, G-tech GT550 ST 90 mit Roten Endrohren und Kabelloser Steuerung, G-tech 200 Zellen Kat, G-tech Schaltwegverkürzung, Bilstein B14, Schubblubbern, Mazza Engineering Stufe 2 (170PS/322Nm) (Abarth 500: Gara weiß mit rotem Estetico, Autogas. Leider einer Eisfläche zum Opfer gefallen)


Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 16:35

Klarer Fake ......
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


nerobarca

Abarth-Fahrer

  • »nerobarca« ist männlich

Beiträge: 120

Dabei seit: 13. Februar 2018

Wohnort: Waldsolms

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 17:17

Die Bildbearbeitung ist gut zu erkennen am Hintergrund in der Felge rechts hinten.
Dis iratis natus. (Seneca)

Mein Abarth 595C: Serie 4 Competizione MTA in Podioblau, Xenon, braune Sportsitze, schwarzes Verdeck, Beats, G-TECH Evo 200 & LLK Evo 225


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amphore (07.11.2018)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

280, 280mm, 305, 305mm, Brembo, Brembo GT, vmaxx

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!