Augustin Group

Don595

Abarth-Schrauber

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 372

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 1900

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Juli 2020, 16:45

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Das hab ich bei mir auch so gemacht. :thumbsup:
Man weiß dann, dass alles wirklich akkurat gemacht
wurde.
Außerdem war mir der Aufwand mit
Auto in die Werkstatt bringen und wieder abholen
dafür zu doof.
Die nächste Abarth-Werke ist bei mir nicht gerade um
die Ecke. :S
Wenn du es selber kannst und Freude dran hast. :top:

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Revilo (02.07.2020)

Revilo

Mitglied

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 25

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 2. Juli 2020, 17:08

Aber warum sollte man es bei einem Neuwagen machen?
Dann könnte und müßte ich ja alles was im Werk zusammengebaut wird Qualitativ anzweifeln...der 595 um den es ging ist mehr als 3 Jahre alt.



Ich möchte nicht alles anzweifeln, aber es ist doch bekannt, dass die Sachen so entwickelt werden, damit sie so über die Garantiezeit kommen und dass versucht wird, jeden Cent zu sparen. 5g weniger Paste pro HA-Bremssattel machen bei angenommenen 50.000 500ern im Jahr (ich glaube die normalen mit 100PS+ hatten auch Scheiben hinten) 500kg weniger Paste aus...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: Warte auf den Turismo....


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

juiciefreak (02.07.2020)

DZ-96

Mitglied

  • »DZ-96« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 22. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 95

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 2. Juli 2020, 23:19

Mich wundert, wie verrostet und vergammelt die Beläge nach 3 Jahren aussehen.
:huh:

Is der im Salzwasser gelaufen ?
Solch vergammelte Bremsen hat unser Winterpanda den ich nach 8 jährigem Schwarzwaldeinsatz gekauft habe.
Vielleicht auch besser reinigen im Winter, und das mit der angezogenen Handbremse ist ein plausible und mögliche Ursache.

Bei unserem 100HP, der jetzt mit 11 Jahren 42000 Km mit Saisonzulassung (04/10) drauf hat, sehen die Bremsen aus wie neu, natürlich mit Abnutzungen der Belagsstärke.

Mein Auto: SS in Bestellung


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 770

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 3920

Danksagungen: 234

  • Nachricht senden

24

Freitag, 31. Juli 2020, 19:11

Mein Comp hat seit einiger Zeit gequietscht. Vor allem beim langsam fahren, so bis 30-40km/h. Beim Betätigen der Bremse war es weg. Da dieses Geräusch schlimmer wurde, bin ich zum Freundlichen. Hintere Bremsbeläge sollen schuld sein, obwohl ich davon ausging, dass das Geräusch von vorne käme.

Auto ist fast 4 Jahre alt, hat aber nur 13.000 km runter. Die Garantieverlängerung wollte man nicht akzeptieren, da Verschleissteil. Nun gut, der Betrag hielt sich mit Eur 190 ja noch in Grenzen.

Auf dem Heimweg habe ich mal nix gehört, mal sehen ob das so bleibt

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Verwendete Tags

undefined

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!